Beendet
Hamburger SV
5:2
1. FC Nürnberg
Hamburg
Nürnberg
3:1
  • Robin Meißner
    Meißner
    30.
    Linksschuss
  • Bakery Jatta
    Jatta
    37.
    Linksschuss
  • Erik Shuranov
    Shuranov
    41.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    45.
    Rechtsschuss
  • Sonny Kittel
    Kittel
    76.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    80.
    Elfmeter
  • Linus Rosenlöcher
    Rosenlöcher
    89.
    Linksschuss
Stadion
Volksparkstadion
Schiedsrichter
Felix Zwayer
30.
2021-05-10T18:59:41Z
37.
2021-05-10T19:06:39Z
45.
2021-05-10T19:16:36Z
76.
2021-05-10T20:03:40Z
80.
2021-05-10T20:08:08Z
41.
2021-05-10T19:10:54Z
89.
2021-05-10T20:17:23Z
18.
2021-05-10T18:47:26Z
74.
2021-05-10T20:02:18Z
74.
2021-05-10T20:02:36Z
82.
2021-05-10T20:10:11Z
82.
2021-05-10T20:10:31Z
86.
2021-05-10T20:14:03Z
46.
2021-05-10T19:33:54Z
84.
2021-05-10T20:11:33Z
84.
2021-05-10T20:11:53Z
84.
2021-05-10T20:12:11Z
84.
2021-05-10T20:12:31Z
1.
2021-05-10T18:30:12Z
45.
2021-05-10T19:18:15Z
46.
2021-05-10T19:33:38Z
90.
2021-05-10T20:19:00Z
90
22:23
Fazit:
Der Hamburger SV gewinnt sein Heimspiel gegen Nürnberg mit 5:2, kehrt damit auf Rang vier zurück und verkürzt den Rückstand zum Relegationsplatz auf drei Zähler. Nun wären die Norddeutschen bei einem Patzer von Fürth auch wegen der durch den heutigen Sieg besseren Tordifferenz tatsächlich wieder zur Stelle. Dabei war die Partie insbesondere in der zweiten Halbzeit absolut einseitig. Der Club hatte nicht wirklich eine Antwort auf das lebendige und schnelle Spiel der Hamburger, die unter Horst Hrubesch nur eine knappe halbe Stunde brauchten, um sich zurechtzufinden. Lange ausruhen dürfen sich die Rothosen auf diesem Erfolg aber nicht. Bereits am Sonntag muss der krisengebeutelte Verein in Osnabrück nachlegen. Für den Club geht es dann zuhause gegen Bochum weiter.
90
22:19
Spielende
89
22:17
Tooor für 1. FC Nürnberg, 5:2 durch Linus Rosenlöcher
Als die Partie am Abflachen ist, verkürzt Linos Rosenlöcher aus dem Nichts auf 2:5. Nach Balleroberung im Zentrum legt Schleusener für Shuranov auf, der auf der anderen Seite den startenden Rosenlöcher sieht und mustergültig in den Lauf bedient. Aus 16 Metern schweisst der 20-Jährige einen unfassbaren Linksschuss im rechten oberen Eck ein. Was für eine Schusstechnik! Das ist ein Treffer aus der Kategorie "Tor des Monats".
89
22:16
Die Luft ist aus der Partie verständlicherweise raus. Die Franken spielen nur noch auf Schadensbegrenzung, während auch die Hausherren längst nicht mehr bedingungslos anlaufen.
86
22:14
Sonny Kittel ist nach starkem Auftritt absolut platt und muss mit Krämpfen auf dem Platz behandelt werden. Horst Hrubesch reagiert umgehend, zieht seine letzte Wechseloption und bringt Khaled Narey.
86
22:14
Einwechslung bei Hamburger SV: Khaled Narey
86
22:13
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
84
22:13
Robert Klauss hat genug gesehen und vollzieht einen Vierfachwechsel.
84
22:12
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mario Suver
84
22:12
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauss
84
22:12
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Linus Rosenlöcher
84
22:12
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
84
22:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
84
22:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
83
22:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Pius Krätschmer
83
22:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
82
22:11
Die Partie ist durch, weshalb Horst Hrubesch nun auf die Jugend setzt. Moritz Kwarteng und Ogechika Heil bekommen noch acht Minuten plus Nachspielzeit.
82
22:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Kwarteng
82
22:10
Auswechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
82
22:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Ogechika Heil
82
22:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
80
22:08
Tooor für Hamburger SV, 5:1 durch Simon Terodde
Der HSV erhöht auf 5:1. Simon Terrodde übernimmt die Verantwortung bei dem Strafstoss und jagt die Kugel flach ins rechte untere Eck. Christian Mathenia entscheidet sich für die andere Seite und kann den Einschlag dementsprechend nicht verhindern.
79
22:07
Elfmeter für Hamburg! Die Rothosen haben noch Lust. Terrodde legt einen Pass in die Tiefe für Wintzheimer ab, er von hinten von Mühl umklammert wird und zu Boden geht. Vertretbarer Strafstoss angesichts des ungestümen Abwehrverhaltens des Nürnberger Spielers.
76
22:03
Tooor für Hamburger SV, 4:1 durch Sonny Kittel
Ist das die Entscheidung? Der HSV erhöht auf 4:1. Jan Gyamerah wird beim Lauf in den Sechzehner überhaupt nicht attackiert. Seine Hereingabe nach innen wird zudem noch abgefälscht und landet beim ungedeckten Sonny Kittel, der aus zwölf Metern fast schon eine Art Strafstoss hat. Er kann sich jedenfalls in Seelenruhe für eine Ecke entscheiden und schiebt dann überlegt mit einem flachen Rechtsschuss im rechten unteren Eck ein. Der Ball ist zu platziert für Mathenia, der sich zwar streckt, aber nicht mehr herankommt.
74
22:03
Horst Hrubesch zieht seine ersten beiden Wechseloptionen. Unter anderem geht jetzt der starke Startelfdebütant Robin Meissner vom Feld.
74
22:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
74
22:02
Auswechslung bei Hamburger SV: Robin Meissner
74
22:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
74
22:02
Auswechslung bei Hamburger SV: Josha Vagnoman
73
22:01
Latte für Nürnberg! Krauss holt eine Ecke heraus, die kurz ausgeführt wird. Hack legt für Dovedan quer, der im Zentrum aber an Terrodde hängenbleibt. Dessen Block geht direkt in die Füsse von Krauss, der aus 15 Metern mit links wuchtig abzieht. Ulreich ist noch dran und lenkt dieses Geschoss gerade noch so an die Latte. Starke Parade!
71
21:59
Den Rot-Weissen läuft so langsam aber sicher die Zeit davon, um irgendwie noch etwas Zählbares aus dem Volksparkstadion zu entführen. Das sieht insgesamt sehr souverän aus, wie der HSV die Führung verwaltet.
68
21:56
Der Club hat nicht wirklich eine Antwort parat und lässt zudem den allerletzten Biss vermissen. Der HSV bleibt dem vierten Tor weiterhin näher als die Franken dem Anschlusstreffer.
65
21:53
Jatta öffnet das Feld mit einem starken Querpass und in den anschliessenden Leibold-Steckpass in den Sechzehner tankt sich Kittel hinein, der am ersten Pfosten aus vier Metern zum Abschluss kommt. Sein Schuss geht allerdings knapp am Tor vorbei ans Aussennetz.
62
21:51
Latte für den HSV! Um ein Haar gelingt Meissner jetzt doch noch der Treffer, allerdings ist die quer hängende Aluminiumstange noch im Weg. Vollspann nimmt er die Kugel aus 16 Metern direkt mit rechts. Mathenia kann den Gewaltschuss mit den Fingerspitzen gerade noch entscheidend ablenken. Ansonsten hätte dieses Pfund wohl genau in den Winkel gepasst.
59
21:49
Dovedan hat am gegnerischen Sechzehner alle Möglichkeiten. Anstatt einen Mitspieler zu bedienen, zögert er allerdings eine Spur zu lange, sodass bei seinem Abschluss aus 17 Metern noch zwei Hamburger dazwischen sind. Ulreich hat keine Mühe, das ausgebremste Leder sicher unter sich begraben.
57
21:46
Hack heftet sich auf dem Flügel von hinten an den ballführenden Jatta und reisst ihn von hinten im Stil eines Ringers um. Das ist nicht nur von der Härte her eine klare Gelbe Karte, sondern es ist auch ein taktisches Foul. Horst Hrubesch, vor dessen Augen sich diese Szene abspielt, rastet völlig zurecht aus, dass der Unparteiische noch nicht einmal pfeift.
55
21:43
Der Club versucht, über eine längere Ballbesitzphase die nötige Sicherheit zurückzugewinnen. Die Hamburger lassen ihre Gäste fürs Erste gewähren und attackieren erst im Zentrum.
52
21:39
Die nächste gute HSV-Chance: Vagnoman ist über rechts durch und zieht nach innen, kann aber nur mit dem schwachen linken Fuss abschliessen. Den strammen Schuss aufs kurze Eck faustet Mathenia zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
50
21:38
Hamburg bleibt weiterhin am Drücker und ist vor allem in den Zweikämpfen aggressiver und willensstärker. Nürnberg steht weiterhin unter Druck. Die Hausherren sind näher am vierten Tor als der Club am Anschluss.
47
21:35
Beinahe erzielt Terrodde den nächsten Treffer. Jatta hat das Auge für den in die Schnittstelle startenden Stürmer, der das Leder mit rechts direkt aufs lange Eck zieht. Der Flachschuss geht nur einen halben Meter am linken Pfosten vorbei. Knapp!
46
21:34
Der Ball rollt wieder im Volksparkstadion. Die Hausherren machen unverändert weiter. Bei den Gästen übernimmt Latteier für Møller Dæhli.
46
21:33
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Latteier
46
21:33
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
Nach unterhaltsamen 45 Minuten führt der HSV im letzten Montagsspiel der 2. Bundesliga mit 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Beide Teams lieferten sich zunächst eine halbe Stunde lang ein sehr ausgeglichenes und temporeiches Match, ehe ausgerechnet ein Schuss von Startelfdebütant Meissner die 1:0-Führung besiegelte, bei der Eigentor-Schütze Sørensen das Leder unhaltbar für Mathenia abfälschte. Die Franken waren anschliessend unkonzentriert, woraus die Hamburger ihren Profit zu schlagen wussten, als Jatta nach Meissner-Pass erhöhte. Den Anschlusstreffer aus dem Nichts egalisierten die Norddeutschen dann in der Nachspielzeit, als Terrodde nach etwas zu schlampigem Abwehrverhalten von Mühl den alten Abstand wiederherstellte.
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Tooor für Hamburger SV, 3:1 durch Simon Terodde
Nürnberg bleibt im Offensivmodus und der HSV nutzt die Räume, um auf 3:1 zu erhöhen. Leibold flankt von links auf den freien Terrodde, der erst gegen Mühl den Ball verliert, dann aber abstaubt, als Kinsmbi dazwischen sprintet und für seinen Mitspieler ablegt. Geistesgegenwärtig zieht Terrodde aus sieben Metern mit rechts ab und jagt den Ball im kurzen Eck in die Maschen.
45
21:16
Die Norddeutschen leisten sich jetzt mehrere Nachlässigkeiten, weshalb Nürnberg weit aufrückt. Das wiederum beschert dem HSV dann eine Konterchance. Onana schickt Kittel über links, der sich dort behauptet. Dann aber feuert er eine Mischung aus Torabschluss und scharfer Flanke ab, der deutlich rechts am Club-Kasten im Toraus landet. Abstoss Nürnberg.
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
21:13
Jetzt hat der Club Blut geleckt. Bei einem Angriff über links findet die Flanke von Dovedan den Kopf von Shuranov, der aus zehn Metern den Ball aufs rechte Eck köpft. Ulreich bewegt sich gar nicht und hat Glück, dass die Kugel den Pfosten um wenige Zentimeter verfehlt.
41
21:10
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:1 durch Erik Shuranov
Vollkommen aus dem Nichts verkürzt der FCN jetzt auf 1:2. Bei einer kurz ausgeführten Ecke ist der HSV nicht auf der Höhe. Nachdem niemand in Schussposition kommt, zieht Geis aus 22 Metern aus der Distanz ab. Ulreich sieht den Ball zwar spät, muss den wenig platzierten Schuss aber eigentlich sicher haben. Letztlich kann er das Leder aber nicht festhalten und lässt es ausgerechnet frontal in die Füsse vom nachrückenden Shuranov abtropfen, der sich natürlich nicht zweimal bitten lässt. Aus wenigen Metern schiebt der 19-Jährige im leeren HSV-Tor ein.
39
21:10
Von den Franken kommt nicht viel. Die Rot-Weissen haben keine Antwort, sind insbesondere in den wichtigen Zweikämpfen inzwischen deutlich zu zahm und lassen sich den Schneid komplett abkaufen.
36
21:06
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Bakery Jatta
Der HSV setzt nach und erhöht auf 2:0. Kittel schickt Leibold in den Sechzehner, der Meissner im Rückraum bedient. Der Jungspund hat das Auge für den noch etwas besser postierten Jatta und legt uneigennützig ab. Aus 13 Metern nimmt Jatta Mass aufs lange Eck und zirkelt das Leder mit einer perfekten Schusstechnik an den Innenpfosten, von dem aus es ins Netz springt. Nichts zu machen für Mathenia.
33
21:03
Wenn Meissner auch nur einen Zentimeter grösser ist, fällt nun im Rahmen einer HSV-Drangphase sogar das 2:0. Die Flanke von links kommt fast perfekt auf den zweiten Pfosten, wo Meissner sich nach oben schraubt, das Leder aber nicht aus drei Metern frei einköpft, weil ihm eine Haaresbreite fehlt.
30
20:59
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Asger Sørensen (Eigentor)
Jetzt fällt das Tor doch und der HSV geht mit 1:0 in Führung. Leistner erobert nach Ballverlust im Aufbauspiel das Leder energisch zurück und passt auf Kinsombi, der Kittel auf dem anderen Flügel bedient. Der legt für den freien Meissner ab, der aus 14 Metern scharf mit links abzieht. Sørensen steht noch im Weg und fälscht den Schuss, der tendenziell eher knapp am Tor vorbeigegangen wäre, unhaltbar für Mathenia ins lange Eck ab. Ausgerechnet der von Hrubesch gebrachte 21-jährige Startelfdebütant bringt die Norddeutschen damit in Führung, obwohl der Treffer an den Nürnberger geht.
28
20:59
Der HSV arbeitet sich über den rechten Flügel nach vorne. Mit viel Zutun der Nürnberger Defensive, die hier keine gute Figur macht, rutscht die Flanke auf den freien Meissner durch, der das Leder aber eine Nuance zu sehr in den Rücken bekommt. Beim Abschluss aus fünf Metern steht er dementsprechend nicht gut und setzt den Ball knapp am Kasten der Franken vorbei.
26
20:57
Jetzt zappelt das Leder erstmals im Netz. Jatta schiebt nach Kittel-Pass und Meissner-Verlängerung aus vier Metern am chancenlosen Mathenia vorbei ein, stand aber zum Zeitpunkt des finalen Zuspiels knapp im Abseits, was die VAR-Überprüfung auch umgehend bestätigt.
25
20:56
Die bislang eigentlich sehr temporeiche Partie gönnt sich jetzt eine etwas langsamere Phase. Beide Teams wollen offensiv noch nicht aufs Ganze gehen und agieren mit viel defensiver Disziplin, wodurch beidseitig nicht allzu viel anbrennt.
22
20:53
Der VAR schaltet sich ein und prüft, ob beim Block eine Hand im Spiel war. Dann kommt aber die Entwarnung: Alles ging mit rechten Dingen zu. Die anschliessende HSV-Ecke bringt übrigens nichts weiter ein.
21
20:51
Meissner sieht den freien Vagnoman auf dem rechten Flügen, der aus 14 Metern etwas zu lange zögert mit dem Abschluss. Bei seinem Linksschuss aus 15 Metern sind gleich zwei Nürnberger im Weg, wodurch letztlich nur eine Ecke herausspringt.
18
20:48
Dovedan führt den Freistoss selbst aus und zieht die Kugel von der linken Strafraumecke aus aufs kurze Eck. Der Ball geht knapp am linken Pfosten vorbei ans Aussennetz. Ulreich wäre sonst aber wohl auch zur Stelle gewesen.
18
20:47
Gelbe Karte für Josha Vagnoman (Hamburger SV)
Dovedan dringt über links mit viel Tempo in Richtung Sechzehner vor. Vagnoman zupft leicht am Trikot, was dem Club einen Freistoss aus gefährlicher Position einbringt. Die Gelbe Karte hingegen wirkt etwas zu hart.
16
20:46
Auf der anderen Seite macht Hack einen Pass in die Tiefe fest, zieht mit einer Körpertäuschung an Leistner vorbei nach innen und sucht dann aus 13 Metern den Abschluss. Der stramme Rechtsschuss geht nur einen halben Meter über die Querlatte hinweg. Abstoss HSV.
14
20:45
Die HSV-Ecke ist durchaus gefährlich. Onana springt bei dem ruhenden Ball am höchsten, erwischt das Leder per Kopf aus acht Metern aber nicht optimal. Der Aufsetzer wird dennoch lang und scharf, fliegt über Mathenia hinweg und titscht auf der Latte auf.
13
20:44
Leistner spielt einen starken Pass in die Tiefe. Die Hamburger kommen damit zwar nicht zur ersten Torchance. Eine abgeblockte Jattery-Hereingabe führt dafür zur ersten Ecke.
10
20:41
Die erste nennenswerte Chance der Partie gehört dem Club. Møller Dæhli und Krauss sorgen über rechts für viel Alarm. Die HSV-Abwehr hat zwar zunächst alles im Griff, ein Klärversuch von Kinsombi landet dann aber in den Füssen von Geis, der aus 18 Metern einfach mal scharf aufs linke Eck abzieht. Ulreich kann den Einschlag mit einer starken Flugeinlage verhindern und den halbhohen Schuss nach aussen abwehren.
9
20:38
Geis bringt einen Freistoss aus dem linken Halbfeld nach Foul an Hack hoch in den Sechzehner. Die HSV-Defensive hat aber alles im Griff und kann mühelos per Kopf klären.
7
20:36
Der Club ist nicht in den Norden der Republik gekommen, um Geschenke zu verteilen. Nürnberg befreit sich zunehmend spielerisch und lässt den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Die Hamburger fahren das Pressing der ersten paar Minuten merklich zurück und sind vielmehr auf Sicherheit bedacht. Insbesondere die Aussenverteidiger schalten sich noch gar nicht in den Angriff ein.
4
20:34
Die Gastgeber beginnen druckvoll und laufen den Club hoch an. Die Franken werden früh in der eigenen Hälfte festgeschnürt, halten den Laden defensiv aber am Laufen.
1
20:30
Der Ball rollt in Hamburg. Die Hausherren tragen ihre gewohnten weissen Trikots über den roten Hosen. Die Gäste aus Franken sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
1
20:30
Spielbeginn
20:02
Insgesamt stehen sich beide Teams heute übrigens zum 73. Mal gegenüber. Der HSV führt den direkten Vergleich sehr eindeutig mit 39 Siegen an (17 Remis, 16 Niederlagen). Aktuell wartet der Club seit sieben Aufeinandertreffen auf einen weiteren Sieg gegen die Norddeutschen. Das Hinspiel in Nürnberg endete am 9. Januar 2021 mit einem 1:1-Unentschieden.
19:57
Trainer Robert Klauss wechselt im Vergleich zum 1:1-Remis gegen Holstein Kiel drei Mal: Lukas Mühl, Nikola Dovedan und Erik Shuranov erhalten den Vorzug vor Georg Margreitter (Bank), Fabian Nürnberger (Hüftverletzung) und Dennis Borkowski (Zahn-OP).
19:52
Beim 1. FC Nürnberg steht zwar nur Platz elf in der Tabelle zu Buche. Zuletzt lief es für die Franken aber ausgesprochen gut. Der Club ist seit inzwischen sieben Ligaspielen in Folge ungeschlagen (drei Siege, vier Remis) und holte zuletzt gegen die beiden Aufstiegsaspiranten Heidenheim und Kiel vier von sechs möglichen Punkten. Nachdem es vor einem Jahr noch in die Abstiegsrelegation ging, sind die Rot-Weissen dieses Mal schon vorzeitig gerettet. Dementsprechend können sie in Hamburg befreit aufspielen.
19:47
Das einstige Kopfballungeheuer, das als Trainer unter anderem die U19-Nationalmannschaft 2008 und die U21 2009 zur Europameisterschaft führte, krempelt die HSV-Startaufstellung ordentlich um. Fünf Wechsel gibt es im Vergleich zum letzten Spiel unter Daniel Thioune: David Kinsombi, Amadou Onana, Moritz Heyer, Bakery Jatta und Robin Meissner kommen neu in die Partie. Draussen bleiben dafür Rick van Drongelen, Khaled Narey, Klaus Gjasula, Manuel Wintzheimer (alle vier Bank) und Aaron Hunt (Muskelfaserriss).
19:42
Dabei geht es heute nur noch für die Norddeutschen um etwas. Der HSV geht nach den bisherigen Ergebnissen des 32. Spieltags nur noch als Tabellenfünfter in die Partie, nachdem zuletzt nur drei von 15 möglichen Punkten aus den letzten fünf Spielen geholt wurden (drei Remis, zwei Niederlagen). Nach dem jüngsten 1:1 gegen den KSC musste sogar Daniel Thioune seine Koffer packen. Interimsweise sitzt heute die 70-jährige Vereinsikone Horst Hrubesch auf der Trainerbank, unter dem die Rothosen auf die maximale Ausbeute hoffen, um mit viel Glück und Schützenhilfe vielleicht noch unter die Top drei zu rutschen.
19:36
Es handelt sich um das 850. Montagsspiel in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, das gleichzeitig einen vorläufigen Schlusspunkt markiert. Die Partien der finalen beiden Spieltage finden schliesslich allesamt zeitgleich an den nächsten beiden Sonntagen statt und zur Saison 2021/22 sind keine weiteren Monatsspiele geplant. Dementsprechend gebührt es mit Hamburg und Nürnberg heute zwei ehemaligen Deutschen Meistern, die Ära der Montagsspiele zu beenden.
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Volksparkstadion. Hier empfängt der Hamburger SV heute um 20:30 Uhr den 1. FC Nürnberg im Rahmen des 32. Spieltags der 2. Fussball-Bundesliga.

Aktuelle Spiele

Beendet
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
SpVgg Greuther Fürth
15:30
Fortuna Düsseldorf
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Beendet
Würzburger Kickers
Würzburg
FWK
Würzburger Kickers
15:30
SC Paderborn 07
SCP
Paderborn
SC Paderborn 07
Beendet
Holstein Kiel
Holstein Kiel
KIE
Holstein Kiel
15:30
SV Darmstadt 98
D98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
Beendet
VfL Bochum
Bochum
BOC
VfL Bochum
15:30
SV Sandhausen
SVS
Sandhausen
SV Sandhausen
Beendet
Erzgebirge Aue
Aue
AUE
Erzgebirge Aue
15:30
VfL Osnabrück
OSN
Osnabrück
VfL Osnabrück

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC34214966:392767
2SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341810669:442564
3Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34188857:352262
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341610871:442758
5Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341681055:46956
6Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC3414101051:44752
7SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341561363:55851
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341561349:49051
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP3412111153:45847
10FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341381351:56-547
111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN3411111246:51-544
12Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341281444:53-944
13Hannover 96Hannover 96HannoverH96341261653:51242
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV349111437:50-1338
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS341042041:60-1934
16VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN34961935:58-2333
17Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS347101730:59-2931
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK34672137:69-3225
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg