Beendet
HC Ajoie
3:1
HC Davos
Ajoie
HC Davos
0:11:02:0
  • Dennis Rasmussen
    Rasmussen
    9.
  • Ueli Huber
    Huber
    37.
  • Ueli Huber
    Huber
    59.
  • Maxime Fortier
    Fortier
    60.
Spielort
Patinoire du Voyeboeuf
Zuschauer
4.106
22:11
Herzlichen Dank fürs Mitlesen
Soviel zum Spiel in Porrentruy. Mit diesem Spielausgang haben wohl die wenigsten gerechnet. Damit ist dieser Live-Ticker am Ende angekommen, ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die fleissig mitgelesen haben. Ich hoffe ihr seid morgen alle auch wieder dabei. Vorerst wünsche ich einen guten Start ins Wochenende und eine gute Nacht :)
22:09
So geht es weiter
...morgen kommt es an beiden Tabellenenden zum Direktduell. Der HC Ajoie gastiert im Emmental. Die Jurassier hätten also mit einem nächsten Sieg die Möglichkeit, die rote Laterne an die Tigers weiterzugeben. Der HC Davos muss jetzt die Heimreise antreten und sich möglichst gut erholen. Morgen Abend wird man gegen den HC Fribourg-Gottéron um die Tabellenspitze kämpfen.
22:07
Blick auf die Tabelle
Für beide Teams dieses Spiels, war die Partie in Fribourg von grosser Relevanz. Der HC Fribourg-Gottéron hat die SCL Tigers mit 4:3 niedergerungen. Die Jurassier rücken damit an die Langnauer heran und haben nun gar weniger Verlustpunkte auf dem Konto. Dafür hat der HCD nun an der Spitze die Drachen im Nacken, was äusserst brisant ist, denn...
22:04
Fazit zum dritten Drittel
Das Schlussdrittel war ein offener Schlagabtausch. Beide Teams agierten in umgestellter Formation, beim HCD wurden am Ende nur noch die Top-Kräfte gefordert. Selbst in vierminütiger Unterzahl kamen die Davoser zu Chancen, doch ein zweites Tor wollte heute einfach nicht gelingen. So ist es am Ende Ueli Huber der mit dem Lucky Punch dem krassen Aussenseiter zum Sieg verhilft. Ziemlich unerwartet lässt der zuletzt beinahe makellose HC Davos gegen das Schlusslicht drei Punkte liegen.
22:00
60
21:57
Spielende
Und die Überraschung ist perfekt! Der HC Ajoie schlägt den HC Davos mit 3:1.
60
21:56
Empty Net Goal für HC Ajoie, 3:1! Maxime Fortier trifft ins leere Tor
16 Sekunden vor dem Ende ist das Spiel entschieden. Nygren will befreien und schiesst Fortier ab, von dort aus landet die Scheibe im verwaisten HCD-Tor.
21:55
Time Out HC Davos
24.8 Sekunden vor Schluss will Wohlwend seinem Team nochmals einen neuen Input mitgeben.
60
21:55
Während die Fans bereits feiern, drückt der HC Davos nochmals vehement auf den Ausgleich, aber Wolf ist zur Stelle.
59
21:54
Senn verlässt gleich nach dem Anspiel sein Tor.
59
21:53
Tor für HC Ajoie, 2:1 durch Ueli Huber
Und jetzt führt das Schlusslicht tatsächlich. Es ist wieder Ueli Huber, der die Fans jubeln lässt. In der Mittelzone erkämpft er eine Scheibe zurück, nachdem sein eigener Pass nicht angekommen ist. Danach kann Huber losziehen, verlädt erst Barandun und dann trifft er im nahen hohen Eck gegen Senn. Der HC Ajoie schnuppert an der Sensation.
58
21:52
Devos fängt einen Fehlpass der Davoser ab, schliesst aber überhastet ab.
58
21:51
Die letzten zweieinhalb Minuten laufen, Ajoie befindet sich im Angriff, was Zeit zum Durchatmen für die Gäste bedeutet.
57
21:50
Ajoie stört immer noch unermüdlich das Aufbauspiel der Gäste.
57
21:49
Übrigens befindet sich Mathias Joggi wieder auf dem Eis, der HCA-Verteidiger musste sich kürzlich ja behandeln lassen nach dem Stockschlag von Schmutz.
57
21:49
Wieder ein Icing vom HC Davos.
56
21:48
Wieser schüttelt mit einer Zusatzschlaufe hinter dem Tor durch seinen Gegenspieler ab, wieder vor dem Tor schliesst er dann zu ungenau ab.
56
21:48
Die letzten fünf Minuten in diesem Spiel laufen.
55
21:47
Wohlwend will sein Team nochmals antreiben, er forciert explizit jetzt seine besten Offensivkräfte.
55
21:46
Der HCD leistet sich einen unerlaubten Befreiungsschlag.
54
21:45
Zuschauerzahl
Wenn der Leader kommt, kommen auch die Fans. So viele Zuschauerinnen und Zuschauer wie heute waren in dieser Saison noch nicht in der Halle. 4'106 Anwesende sorgen für eine super Stimmung.
53
21:44
Senn bringt eine Scheibe im Nachfassen unter Kontrolle. Dass Huber noch auf ihn losgestürmt ist, gefällt den HCD-Verteidigern gar nicht.
53
21:44
Ajoie macht das weiterhin gut, der HC Davos kommt in den letzten Minuten nicht wirklich gefährlich zum Abschluss.
52
21:43
Das Spiel ist von vielen Kämpfen an der Bande geprägt, dafür läuft die Zeit aber sehr flüssig herunter.
51
21:42
Die Ajoulots kontern, Fortier stolpert aber bei einer Pirouette, die ihn in Abschlussposition hätte bringen sollen.
51
21:42
Der HC Davos verstärkt die Offensiven Bemühungen.
50
21:40
Die Zeit läuft natürlich für das Heimteam, dass wohl nur schon mit einem Punktgewinn sehr gut leben könnte.
49
21:39
Julian Schmutz ist zurück auf dem Eis, etwas mehr als elf Minuten bleiben zu spielen.
49
21:39
Es wird richtig heiss vor Senn, mehrmals schliessen die Ajoulots ab. Die Verteidigung blockt aber alles, was da geflogen kommt.
48
21:38
Für 38 Sekunden nehmen die Jurassier einen neuen Anlauf.
47
21:37
Wieder kann der HCD kontern, der Pass beim zwei gegen eins auf Bromé kommt aber nicht an. Die Bündner sind im Boxplay bislang am gefährlichsten.
47
21:36
Ohne einen Torabschluss sind die ersten zwei Powerplay-Minuten des HCA abgelaufen.
46
21:35
Stransky kann einmal mehr alleine losziehen, weil Ajoie mit einem Mann mehr besonders Anfällig ist. Nur weil Wolf das nächste direkte Duell gegen einen HCD-Stürmer gewinnt, steht es weiterhin 1:1.
45
21:35
Wie jedes Powerplay von Ajoie bisher kommt der HCD zur ersten Chance. Die Bünder erspielen sich gar ein Bully vor Wolf.
45
21:33
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Julian Schmutz (HC Davos)
Julian Schmutz trifft Joggi mit dem Stock im Gesicht. Der Verteidiger verschwindet mit einer Schramme in der Garderobe, Schmutz muss für vier Minuten raus.
45
21:32
Beide Teams haben ihre Formationen umgestellt, der HCD möchte sicherlich für neuen Schwung in diesem harzigen Spiel sorgen.
44
21:32
Devos hat es gerade fertig gebracht, den Videowürfel abzuschiessen. Es gibt ein Bully vor dem Ajoie-Tor.
44
21:30
Der sonst so treffsichere Bromé vergibt die nächste Topchance, nach einem abgelenkten Zuspiel, steht er plötzlich alleine vor Wolf und schiesst dessen Schoner an.
43
21:30
Ness fängt an der gegnerischen blauen Linie die Scheibe ab, sein Zuspiel kommt in der Folge aber nicht an.
43
21:29
Das Spiel läuft gleich in die andere Richtung, dort hält Senn einen Abschluss direkt.
42
21:28
Wolf blockiert eine Scheibe, es kommt zum Bully direkt vor ihm.
42
21:27
Schmutz versucht es mit dem "Buebetrickli" gegen Senn, der HCD-Goalie macht aber dicht.
41
21:27
Neun Sekunden hat es gedauert, bis der erste Abschluss wieder in der Fanghand von Wolf verschwindet.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Die wohl letzten zwanzig Minuten laufen.
21:24
Die Spieler kehren zurück, in einer Minute geht das Schlussdrittel los.
21:14
Totomat
Der Spiess hat sich im Mitteldrittel im Fernduelle gewendet, nun steht es beim HCD unentschieden und der erste Verfolger aus Fribourg führt, gegen die Tigers liegt der HCFG 3:1 vorne. Gar 4:1 steht es im Tessiner-Derby zu Gunsten des HC Lugano. Die SCRJ Lakers führen gegen den SCB noch mit 2:1 und 1:2 steht es zwischen dem GSHC und dem EVZ.
21:12
Tim Wolf ist bislang der beste Akteur auf dem Eis, 23 von 24 Abschlüssen konnte er bislang parieren.
21:09
Fazit zum zweiten Drittel
Der Mittelabschnitt ist geprägt durch ein schnelles Hin und Her. Der HC Ajoie spielt weiter mutig mit und wird für seine Hartnäckigkeit belohnt. Aber chronologisch, war der HC Davos viel näher am zweiten Treffer, Bromé bekam gar per Penalty die grosse Chance zum Tor. Doch auch weil der HCD viel zu nachlässig mit seinen Chancen umgegangen ist, hat Ueli Huber in der 37. Minute den vielumjubelten Ausgleich erzielt. Zumindest bezüglich des Kampfgeistes geht dieses Resultat in Ordnung, bezüglich guten Torchancen hat der Leader ein grosses Plus. Ein ums andere Mal scheitert er aber heute am überragenden Tim Wolf.
21:08
40
21:08
Ende 2. Drittel
Nach 40 Minuten im Duell zwischen dem Letzten und dem Ersten der National League steht es 1:1!
40
21:07
Die drei Ajoie-Ausländer kommen gemeinsam aufs Eis, es soll nochmals kurz voll gepowert werden.
40
21:07
Torschütze Huber zwingt Senn dazu, die Scheibe zu blockieren.
40
21:06
Das Ajoie Tor muss zurück in seine Verankerung gestellt werden. 53 Sekunden vor der Pause gibt es im Mitteldrittel ein Bully.
39
21:05
Die Stimmung in der Raiffeisen Arena ist super, der Ausgleich macht das Ganze einige Dezibels lauter.
39
21:04
Fortier stolpert mitten in einem Gegenstoss.
39
21:04
Corvi steht alleine im Slot und auch er scheitert an Wolf. Der Torhüter des HC Ajoie verdient sich bislang die Bestnote.
38
21:02
Wieder einmal sieht Wolf einen Spieler auf sich los stürmen, gegen Wieser gewinnt er abermals. Joggi hat den Stürmer entscheidend gestört.
37
21:01
Tor für HC Ajoie, 1:1 durch Ueli Huber
Ueli Huber bringt die Halle zum Explodieren. Rohrbach bringt die Scheibe in die Mitte und dort wirken drei HCD-Verteidiger zu passiv. Huber kommt angefahren und gleicht das Spiel wieder aus. Senn kann man da keine Schuld zusprechen, dieses Tor geht auf die Kappe der Abwehr. Der zweite Assist geht übrigens an Pouilly. Der HCA ist mit dem Leader wieder gleich auf!
37
21:00
Der zuvor getroffene Stoop kann dann nahtlos weiterspielen.
37
21:00
Ein Icing des HCD sorgt für ein Unterbruch. 3:46 Minuten sind im Mittelabschnitt noch zu spielen.
36
20:59
Der HCD ist wieder komplett.
36
20:59
Weil Devos Pass über den Stock des Mitspielers springt, muss Ajoie neu aufbauen. Es wird kein Tor in diesem Powerplay fallen.
35
20:58
Eine Minute hat es gedauert, bis die Jurassier sich erstmals in die Angriffszone der Bündner gespielt haben.
35
20:58
Wegen eines angezeigten Offsides gewinnt der HCD noch mehr Zeit.
34
20:57
Nach dem Bully ist gleich wieder Wolf gefordert, Stransky prüft den Schlussmann.
34
20:57
Mathias Bromé (HC Davos) vergibt einen Penalty
Der Schwede verliert das Duell mit Wolf und verpasst die günstige Chance auf eine zwei-Tore-Führung.
34
20:56
Wieder ist es Bromé der gleich zum Konter losziehen kann, dieses mal wird er am Torschuss gehindert. Das ist aber ein Foul, es gibt Penalty für den HCD!
34
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Tor hat es zwar keines gegeben, aber wegen eines Check gegen das Knie, muss Jung auf die Strafbank und Ajoie spielt wieder im Powerplay.
34
20:55
Pouilly und Birbaum greifen gemeinsam an, das war ganz gefährlich.
33
20:54
Stoop wird getroffen und krümmt sich auf dem Eis. Das Spiel läuft aber weiter, weil sich der Verteidiger selbst auf die Bank schleppt.
33
20:54
Der HCD ist wieder komplett.
32
20:53
Jetzt hat es Senn für einmal gebraucht, er hatte aber freie Sicht und so keine Probleme, den Schuss zu parieren.
32
20:52
Das beste Boxplay der Liga kommt klar zur Geltung, Davos macht die Räume eng.
31
20:51
Beinahe trifft Bromé gleich in Unterzahl, alleine vor Wolf, verliert auch er das persönliche Duell gegen den Keeper. Zuvor hat Bromé Devos als letzter Mann sehenswert ausgelassen.
31
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Heinen (HC Davos)
Wegen einer Behinderung muss Oliver Heinen, der überhaupt nicht einverstanden ist, für zwei Minuten auf die Strafbank.
30
20:49
Chris Egli versucht sich ebenfalls im Abschluss, ohne Glück.
30
20:49
Ambühl kann alleine auf Wolf losziehen, das war ein sensationeller Steilpass. Doch der Torhüter des HCA siegt auch in diesem Duell.
29
20:47
Die Ajoulots können sich kaum aus der Umklammerung lösen.. Sie werden quasi mit den eigenen Mitteln bekämpft, auch Davos greift nun früh an.
28
20:46
Simic und Prassl kommen mit Tempo, Wolf ist einmal mehr gefordert.
27
20:45
Corvi schnappt sich die Scheibe in der gegnerischen Zone, Ambühl übernimmt und bringt den Puck dorthin wo es gefährlich wird. Es sind aber gleich mehrere Jurassier zur Stelle.
26
20:43
Ajoie versucht etwas schneller in den Abschluss zu gehen, gefährlicher wird es zumindest in dieser Szene dadurch nicht.
26
20:43
Auf der Gegenseite kann sich Senn auszeichnen, er bleibt souverän gegen den Abschluss von Schmutz.
25
20:42
Davos lässt nicht locker, am Ende kommt Barandun frei zum Abschluss aber wie fast immer bislang hält Wolf sicher.
25
20:40
Davos spielt aufsässig, das Spiel läuft ohne Unterbruch, bis sich Ajoie einen unerlaubten Befreiungsschlag leistet. Rouiller wäre schon länger reif für einen Wechsel, nun muss er auf die Zähne beissen.
24
20:40
Davos versucht vermehrt die Scheibe wie gerade eben noch früher zu erobern. Derzeit arbeiten gerade sechs Spieler hinter dem Ajoie-Tor an der Bande.
23
20:38
Knack erobert sich aufsässig den Hartgummi, sein Zuspiel findet in der Mitte beinahe Ambühl.
22
20:38
Jetzt wird es aber heiss vor Senn. Erst versucht sich Hauert, Rasmussen blockt erfolgreich. Dann muss der Torhüter für den Nachschuss eingreifen.
21
20:37
Das Heimteam mit einem Gegenstoss. Devos Pass auf Fortier kommt in die Schlittschuhe, das sind die kleinen Details die noch nicht passen.
21
20:36
Beginn 2. Drittel
Es wird wieder gespielt und es geht sogleich wieder in Richtung Ajoie-Tor.
20:28
Die Gäste kurven bereits wieder auf dem Eis, es ist ein Zeichen, dass es gleich weitergehen wird.
20:25
Totomat
Blicken wir zur Pause noch in die anderen Eishallen und als erstes ins Tessin. Im Kantonsderby steht es 1:1. Das selbe Resultat steht auf der Anzeigetafel in Fribourg, wo Gottéron gegen die Tigers spielt. Die SC Rapperswil-Jona Lakers führen gegen den SC Bern mit 2:0 und in Genf führt der Meister aus Zug mit 1:0.
20:22
Mit 6:13 Abschlüssen aufs Tor, hat der HCD die Nase bezüglich Chancen deutlich vorne. Beim Heimteam wird man der verpassten Chance hinterher trauern, genau diese Scheiben müssen rein, wenn man gegen den Leader etwas Zählbares erspielen will.
20:19
Fazit zum ersten Drittel
Ganz so deutlich, wie es die Tabelle vermuten lässt, war das Geschehen auf dem Eis noch nicht. Klar geworden ist früh, dass es für den HC Ajoie schwierig sein dürfte, zu gefährlichen Torchancen zu kommen. Die HCD-Defensive steht sehr massiert. Schlussendlich waren beinahe vier Minuten am Stück in Unterzahl zu viel für Ajoie, im Powerplay konnte der HCD verdient, auch wenn in der Entstehung glücklich, in Führung gehen. Kurz vor der Pausensirene hätten die Ajoulots die grosse Chance auf den Ausgleich gehabt, doch Frei liess diese Top-Chance liegen.
20:19
20
20:18
Ende 1. Drittel
Nach dieser kleinen Schrecksekunde für die Davoser Hintermannschaft ist Pause. Die Gäste liegen knapp in Front.
20
20:16
Romanenghi legt zurück und Frei hat die mit Abstand beste Chance des HCA. Es sieht erst so aus, als ob Senn mit einer Monsterparade den Abschluss entschärft hätte, es ist aber die Latte, die wohl für den Davoser Schlussmann gerettet hat.
20
20:16
Joggi baut das Spiel von hinten neu auf.
19
20:15
Die Zeit auf der Matchuhr läuft fleissig runter, noch gut 80 Sekunden bleiben im Startdrittel.
18
20:14
Davos übernimmt die Scheibe und mit einem ganz steilen Pass wird Ambühl lanciert. Aus ganz spitzem Winkel versucht er es, immerhin aus seiner Sicht lenkt Wolf die Scheibe so ab, dass es ein Bully vor dem Tor geben wird.
18
20:13
Die Scheibe läuft schön in den Reihen der schwarz gekleideten Ajoulots, aber Abschlusschancen gibt es eigentlich keine.
17
20:12
Ajoie kann sich in der Angriffszone festsetzen, aber das ist bislang einfach nicht gefährlich.
16
20:12
Noch etwas mehr als vier Minuten bleiben zu spielen, Ajoie liegt wie so oft in Rückstand. Können die Jurassier daran noch was ändern bis zur ersten Pause?
16
20:10
Die Fans melden sich, sie wollen ein Foul an Asselin gesehen haben. Das Stossen von Zgraggen war sicherlich da, aber ob das wirklich ein Crosscheck gewesen ist, bleibt Ansichtssache. Es geht ohne Strafe weiter.
15
20:10
Bemüht trifft es ziemlich gut, wenn man das Angriffsspiel der Heimmannschaft bezeichnen müsste.
15
20:09
Die Bündner laufen in ein Abseits und deshalb gibt es endlich wieder einmal einen Unterbruch. Die Teams können durchatmen.
14
20:08
Davos betreibt zuletzt tatsächlich aktiveres Forechecking, daran muss sich Davos erst gewöhnen.
14
20:08
In der eigenen Zone verteidigt der HCD bislang so konsequent, Ajoie kommt kaum zu einem Torabschluss.
13
20:07
Die Ajoulots laufen für einmal früh an und stellen den HCD tatsächlich vor Probleme. Aber die Bündner können sich befreien.
12
20:06
Weil beide Teams fliegend wechseln, nimmt der HCD etwas Tempo aus dieser sehr flüssigen Partie.
11
20:05
Die Fans skandieren den Namen ihres Torhüters, es ist wahrlich Wolf zu verdanken, dass es hier nicht bereits deutlicher zu Gunsten der Gäste steht.
10
20:05
Wolf pariert gleich dreifach. Prassl legt perfekt auf für Wieser, der scheitert ein erstes Mal. Danach setzen erst Simic und dann nochmals Wieser nach, doch es bleibt beim 0:1 für den HCD.
10
20:04
Zu viele solche Überzahl-Chancen darf der HC Ajoie dem HC Davos nicht servieren, wenn man heute mit dem Leader mithalten will.
9
20:01
Powerplay-Tor für HC Davos, 0:1! Dennis Rasmussen trifft
Der HC Davos nützt diese lange Phase in Überzahl zum ersten Tor. Wellinger schliesst ab in Richtung Tor und es kommt zum Abpraller bei Wolf. Rasmussen stürmt auf die freie Scheibe zu, kommt aber eigentlich zu spät. Ein Verteidiger ist zu erst am Spielgerät, doch irgendwie springt der Puck via Körper des Stürmers an Wolf vorbei ins Netz. Die Dynamik von Rasmussen war am Ende entscheidend.
8
20:00
Wolf ist gleich wieder gefordert, dieses Mal ist es Wellinger der es versucht.
8
19:59
Simic versucht sich erneut zwei Mal im Abschluss. Der dritte Versuch in dieser Powerplay-Phase ist der beste. Wolf hält trotzdem und lässt nicht abprallen.
8
19:59
Ajoie gewinnt dieses wichtige Bully und so stehen wieder vier Feldspieler der Jurassier auf dem Eis.
7
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alain Birbaum (HC Ajoie)
Für sechs Sekunden kommt es zur doppelten HCD-Überzahl, Birbaum stellt seinen Stock zwischen die Beine seines Gegenspielers.
7
19:57
Rasmussen provoziert einen Abpraller, doch die Verteidiger könne klären.
7
19:57
Simic feuert von der blauen Linie aus, der Schuss zischt am Tor vorbei.
6
19:56
Es bleibt beim einfachen Powerplay, der Puck sei via Plexiglas raus gesprungen.
6
19:56
Jetzt könnte es knüppeldick für die Ajoulots kommen, die Schiedsrichter besprechen sich, ob es wegen Spielverzögerung eine zweite Strafe geben wird.
6
19:55
Fortier sorgt für zusätzliche Entlastung.
6
19:54
Das zweitbeste Powerplay der Liga schreitet zur Tat, muss aber sogleich neu aufbauen.
5
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Eigenmann (HC Ajoie)
Ein Haken im Zweikampf gegen Frehner wird geahndet, Daniel Eigenmann muss für zwei Minuten raus.
5
19:53
Die erste Strafe der Partie ist angezeigt, ein Spieler des Heimteams muss raus.
5
19:52
Fortier fährt mit Tempo in die Zone, wird aber von Wellinger an die Bande abgedrängt. Eine Anspielstation für Fortier in der Mitte stand nicht bereit.
4
19:52
Bei Ajoie stand mit Schnegg zuvor der 13. Stürmer im Einsatz, Macquat hat dafür zum Spielbeginn kurz ausgesetzt.
3
19:49
Die Davoser versuchen die Spielkontrolle an sich zu reissen, noch bringen sie aber zu wenige Pässe an den Mann.
2
19:47
Ajoie beginnt frech, dieser Gegenstoss wird aber unterbrochen, weil Romanenghi zu früh ins Angriffsdrittel gelaufen ist.
1
19:47
Gleich nochmals Senn, dieses Mal hält er den Onetimer von Hauert.
1
19:46
Der erste Torhüter der eingreifen muss ist allerdings jener der Bünder. Senn fängt einen Querpass vor dem Tor ab.
1
19:46
Nach acht Sekunden laufen die Bündner ein erstes Mal ins Offside, die Marschrichtung ist aber klar erkennbar.
1
19:45
Spielbeginn
Das erste Bully geht an den HC Davos.
19:42
Die Spieler kommen aufs Eis, es geht in wenigen Minuten los.
19:34
Weil bis zum ersten Puck-Drop noch etwas Zeit bleibt, schauen wir uns noch die vier anderen Partien an. Davos erster Verfolger Fribourg-Gottéron empfängt die SCL Tigers, Genève-Servette erhält Besuch vom Meister aus Zug. Die SC Rapperswil-Jona Lakers wollen gegen den SC Bern die Siegesserie ausbauen und ein spezielles Highlight steigt in Lugano. Die Bianconeri und die Biancoblù treffen sich zum Derby!
19:29
Unparteiischen
Das Quartett der Männer in schwarz-weiss bin ich euch noch schuldig geblieben. Cedric Borga und Miroslav Stoic werden das Geschehen gemeinsam leiten. Die Linien nicht aus den Augen verlieren werden Stany Gnemmi und Daniel Duarte.
19:24
Favoritenrolle
Die Rollenverteilung in dieser Partie muss man nicht lange diskutieren, es spielt der krasse Aussenseiter zuhause gegen einen haushohen Favoriten. Wer heute auf einen Sieg von Ajoie wettet und recht erhält, der bekäme mehr als das Fünffache seines Einsatzes zurück. Doch aufgebasst, der HCA hat diese Saison sowohl Zug als auch die ZSC Lions bereits besiegt. Folgt mit Davos ein nächstes Top-Team?
19:18
Letzte Direktbegegnungen
Zwei Mal hat Davos in dieser Saison schon gegen Ajoie gespielt, beide Partien gingen an die Bünder. Am 3. Oktober, bei Asselins letztem Auftritt, siegte der HCD mit 6:0. In Porrentruy stand am 9. Oktober am Ende ein 2:4 auf der Anzeigetafel. Doch der HCA weiss wie man den Rekordmeister bezwingt. Im Cup siegte man im Februar 2020 gleich mit 7:3.
19:08
Aufstellung HC Davos
Nach dem Sieg gegen Zug hält sich der HCD-Coach bezüglich Anpassungen der Aufstellung ziemlich zurück. Im Tor erhält heute Gilles Senn das Vertrauen, zudem wurde die dritte und vierte Angriffslinie miteinander ausgetauscht.
19:03
Denn der Mann hier im Bild ist zurück und mit der Nummer 38 ist das Guillaume Asselin. Am 3. Oktober stand der Neuzugang vom HC Sierre zum letzten Mal auf dem Eis, nun ist der Kanadier endlich wieder fit. Sein letztes Spiel absolvierte Asselin ausgerechnet gegen den heutigen Gegner.
19:00
Aufstellung HC Ajoie
Das Heimteam hat sein Lineup im Vergleich zum Dienstag ordentlich durchgewirbelt. Im Tor steht heute wieder der Mann mit der Rückennummer 1, Tim Wolf. Das Verletzungspech werden die Jurassier einfach nicht los, Sebastian Wannström wird wohl längere Zeit ausfallen, zuletzt war von einem Rippenbruch die Rede. Doch es gibt auch positive Nachrichten...
18:55
HC Davos
Es treffen heute gewissermassen zwei Welten aufeinander, denn der HC Davos steht am anderen Ende der Tabelle und hat sich bereits ein vier Punkte grosses Polster geschaffen. Beim 2:0-Sieg gegen den Meister aus Zug sind die Bündner am Dienstag äusserst souverän aufgetreten. Das Team von Christian Wohlwend ist beinahe unschlagbar, in den letzten 13 Partien musst man sich lediglich den SC Rapperswil-Jona Lakers geschlagen geben.
18:51
HC Ajoie
Der Aufsteiger hat hartes Brot zu Essen in der höchsten Spielklasse der Schweiz und trotzdem sieht die Tabelle gar nicht einmal so unfreundlich aus. Man liegt zwar mit fünf Punkten Rückstand am Ende der Rangliste, hat aber eine Partie weniger ausgetragen, als die Konkurrenz auf den direkt davor liegenden Rängen. Am Dienstag gastierte der Aufsteiger in Ambri, das erste Spiel nach der Länderspielpause ging mit 0:2 verloren.
18:48
18:45
National League - 26. Runde
Guten Abend zusammen. Freitag, 19:45 Uhr: Das ist traditionell Zeit für Eishockey, Zeit für National League und so ist es auch heute. Fünf Partien stehen auf dem Programm, uns interessiert vor allem eine, das Spiel in der Raiffeisen Arena. Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Ajoie empfängt den Leader aus Davos. Ich heisse euch herzlich willkommen zum Live-Ticker dieser Partie.

Aktuelle Spiele

Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI351941631116:8531712.09
2EV ZugEV ZugZugZUG361691720111:7932702.00
3SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP3922021121125:9629731.92
4ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC3920211132128:10028711.87
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE3820311210115:9223691.86
6HC DavosHC DavosHC DavosHCD3820111510107:9413651.76
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU361610161195:99-4521.49
8Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN371412144197:101-4531.47
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL3815121730105:109-4541.46
10SC BernSC BernBernSCB3712201633105:107-2461.28
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB381220212193:106-13431.13
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL398202431106:141-35320.84
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO36411281162:156-94180.51
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs