Beendet
HC Ambri-Piotta
0:2
ZSC Lions
Ambri-Piotta
ZSC Lions
0:00:10:1
  • Denis Hollenstein
    Hollenstein
    35.
  • Marco Pedretti
    Pedretti
    58.
Spielort
Gottardo-Arena
22:42
Auf Wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse am Ticker zur Partie Ambri-ZSC. Ich wünsche Ihnen allen ein erholsames Wochenende!
22:41
Ausblick
Für Ambri geht es bereits morgen wieder weiter. Sie müssen auswärts beim Leader Fribourg-Gotteron antreten. 
Die ZSC Lions ihrerseits haben bis am Dienstag spielfrei und treffen dort im heimischen Hallenstadion auf die Lakers aus Rapperswil-Jona.
22:27
Die Zürcher treten die Heimreise aus dem Tessin mit drei Punkten im Gepäck an.
22:19
Fazit
Ein erkämpfter Sieg der ZSC Lions. Ambri spielt toll mit, kommt selber zu zahlreichen Chancen, doch die Zürcher können die drei Punkte aus der Gotthard Arena entführen. Im Vergleich zu vergangenen Spielen gelingt ihnen das Zusammenspiel offensiv besser, aber auch in der Defensive gelingt ihnen eine Steigerung. Ist Ambri dennoch durchgedrungen, konnten sich die Gäste auf einen Waeber in Topform verlassen, der seinen ersten Shut-out in dieser Saison feiert. Mitentscheidend für den Zürcher Sieg sind zwei Statistiken, diejenige der Strafminuten und diejenige der Bullys. Ausser einer 2+2 Minuten-Strafe von Krüger im ersten Drittel können die Lions immer zu fünft agieren. Die Bullys dominierten sie fast nach Belieben, sagenhafte 49 von 67 konnten sie für sich entscheiden. Als einmal alle Statistiken und Defensivleistungen nicht mehr halfen, sorgte Coach Rikard Grönborg mit einer erfolgreichen Coaches Challenge dafür, dass bei Ambri weiterhin die Null steht.
22:13
Fazit 3. Drittel
Das 3. Drittel beginnt ebenso offensiv wie die ersten beiden Drittel und in der 44. Minute kommt Ambri auch zu einem Tor. Dieses wird allerdings aufgrund einer Torhüterbehinderung aberkannt. In der Folge treten die Zürcher sehr routiniert auf und lassen nicht mehr viele Topchancen zu. Und wenn, dann ist Waeber zur Stelle und kann einen Einschlag verhindern. Die Zürcher ihrerseits kommen weiterhin zu Chancen, müssen sich aber bis zur 58. Minute gedulden, bis Petretti das erlösende 2:0 ins leere Tor erzielt.
60
22:12
Spielende
Das Spiel ist aus, der ZSC gewinnt auswärts bei Ambri mit 2:0.
60
22:09
Nach einem Icing des ZSC kommt es zu einem Bully vor Waeber, davon haben die Gastgeber aber gerade einmal 17 von 64 (!) gewonnen.
59
22:08
Grassi kommt mit sehr viel Tempo in die Zürcher Zone und dann zu Fall, es liegt aber kein regelwidriger Handeln eines Zürchers vor.
58
22:06
Tor für ZSC Lions, 0:2 durch Marco Pedretti
Nachdem MARCO PETRETTI und Siegrist noch an ihren Abschlüssen gehindert werden können, kommt die Scheibe wenige Meter vor dem verwaisten Tor noch einmal zum Jurassier in Diensten der Zürcher kommt, netzt er zum 2:0 ein.
58
22:04
Time-out HC Ambri-Piotta
Luca Cereda will noch einmal Einfluss nehmen auf das Spiel, 2 Minuten 48 bleiben den Gastgebern noch. Das Tor ist bereits verlassen.
57
22:03
Ein Schuss nach dem anderen kommt auf das Tor von Ciaccio. Azevedo und Noreau scheitern am Torhüter der Tessiner. Die Zürcher spielen nach dem Motto Angriff ist die beste Verteidigung.
57
22:01
D'Agostini verliert die Scheibe im Spielaufbau, so können die Zürcher die Scheibe im Angriffsdrittel halten und ein Icing Ambris provozieren.
56
21:59
Riskanter Ausflug von Waeber. Er will eine Scheibe direkt klären, passt den Puck direkt zu Grassi. Dieser zieht direkt ab, doch Waeber macht seinen Fehler direkt wieder gut und fängt den Schuss.
55
21:57
Etwas mehr als 5 Minuten bleiben Ambri noch für den Ausgleich.
53
21:54
Andrighetto behauptet die Scheibe gekonnt, zieht hiner dem Tor durch und spielt von der seitlichen Bande aus einen Pass vor das Tor, wo Malgin zwar zur Stelle ist, aber nicht reüssieren kann.
51
21:52
Kurze Verschnaufpause, allerdings nicht für die Zürcher, denn es ist ein Icing.
49
21:50
Trutmann wartet mit dem Abschluss, und als er dann schiesst, wehrt Ciaccio so ab, dass die Scheibe vor seinem Tor durchkullert. Diem kann  oder will nicht direkt abschliessen, sodass geklärt werden kann.
48
21:49
Nach einem Schuss von McMillan kommt er neben Waeber nochmals an die Scheibe, verzögert, um dann einen schwachen Rückpass zu spielen. Das Spiel ist noch nicht durch aus Zürcher Sicht.
48
21:47
Einen harmlosen Schuss aus spitzem Winkel von dal Pian prallt von Waebers Schoner ab. Waeber reagiert schnell und kann die Scheibe im Nachfassen aus der Luft fangen.
46
21:46
Schäppi läuft hinter dem Tor hin und her und versucht es zum Schluss mit einem Buebetrickli, wird im entscheidenden Moment am Abschluss gehindert.
46
21:41
Bei den Gästen sucht man vergeblich nach einem Goldhelm. Roe musste forfait geben, warum ist allerdings nicht klar.
44
21:41
Die Fans goutieren diesen Entscheid gar nicht, sie toben und werfen erneut Gegenstände aufs Eis, sodass eine erneute Eisreinigung notwendig wird.
44
21:40
Grosses Tohuwabohu vor Waeber, nach einem Abschluss von Kneubühler aus kurzer Distanz ist die Scheibe bei Waeber, aber nicht von diesem blockiert. Gleich mehrere Ambri-Spieler stochern nach und am Schluss ist es   , der die Scheibe über die Linie drückt. Grönborg ist nicht zufrieden mit dem On-Ice-Entscheid der Schiedsrichter und verlangt eine Coaches Challenge. Die Schiedsrichter entscheiden auf Goaliebehinderung, kein Tor, kein Ausgleich, weiterhin 0:1.
43
21:32
Bianchi wartet zu lange mit dem Eintritt ins Drittel der Zürcher sodass er nicht mehr der erste ist, Offside.
41
21:31
Beginn 3. Drittel
Das 3. Drittel läuft, 20 Minuten bleiben Ambri für den Ausgleich.
21:15
Fazit 2. Drittel
Zu Beginn des 2. Drittels geht es im gleichen Stil weiter wie vor der Pause. Beide Teams kommen zu Chancen und Torabschlüssen und sie halten sich etwa die Waage. Mit der Zeit kann Ambri dann das Spieldiktat vermehrt an sich reissen und die Zürcher teilweise regelrecht in deren Zone einschnüren. Als es deren Trainer zu bunt wird, nimmt dieser sein Time-out. In der Folge ist die Partie wieder etwas ausgeglichener mit leichten Vorteilen für Ambri. Doch genau in dieser Phase trifft Denis Hollenstein zum 1:0 für den ZSC. Kurz darauf dürfen die Zürcher auch noch Powerplay spielen. Es ist - spielerisch gesehen - ein super Powerplay, das 2:0 will den Zürchern nicht gelingen. Wir dürfen uns also auf ein spannendes, drittes Drittel freuen.
21:14
Mit einer 1:0 Führung für die Gäste aus Zürich geht es in die zweite Pause.
40
21:13
Ende 2. Drittel
Nein, tut es nicht. Ambri liegt nach 40 Minuten mit 1:0 hinten.
40
21:11
Die Zeit, die die Schiedsrichter am Video verbringen, um die Uhr um eine Sekunde zurückzudrehen nutzt Cereda für eine kleine Ansprache an die Linie auf dem Eis. Ob das den Ausgleich herbeiführt?
40
21:09
Foras Handgelenkschuss von der blauen möchte Kneubühler gerne ablenken, trifft die Scheibe allerdings nicht. So kann Waeber den Puck im Nachfassen blockieren.
38
21:07
Pestoni tankt sich durch die Hintermannschaft der Zürcher hindurch, scheitert mit seinem Backhandabschluss am nahen Lattenkreuz.
38
21:04
Zwei Mal verlieren die Zürcher die Scheibe in diesem Powerplay, beide Male ist es Diem.
36
21:03
Die Ambri-Fans sind offensichtlich ganz und gar nicht einverstanden mit diesem Entscheid. Neben einem gellenden Pfeiffkonzert werfen sie allerlei Gegenstände aufs Eis weswegen die Partie für eine Eisreinigung kurz unterbrochen werden muss.
36
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
Nach einem kleinen Scharmützel zwischen Guebey und Trisconi lässt sich der Ambri-Akteur zu einem Crosscheck hinreissen und muss deshalb für 2 Minuten auf die Strafbank.
35
21:00
Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Denis Hollenstein
Andrighetto bringt die Scheibe von der Bande zu DENIS HOLLENSTEIN, der völlig alleine vors Tor ziehen und Ciaccio aus kurzer Distanz zwischen den Beinen bezwingen kann.
34
20:58
Nach einem Doppelpass mit Pestoni wartet Heim zu lange mit dem Abschluss und wird gerade noch am Abschluss gehindert.
33
20:56
Die Stimmung ist nach wie vor hervorragend in der Gotthard Arena. Die Ambri-Fans pushen ihr Team weiter nach vorne.
30
20:54
Pestoni wurstelt sich irgendwie gegen zwei Zürcher durch und kommt im 1 gegen 1 gegen Waeber zum Abschluss. Dieser ist allerdings zu wenig präzise, so bleibt es weiterhin torlos. Dennoch eine tolle Willensleistung des Ambri-Topscorers.
30
20:51
Time-out ZSC Lions
Nach einer Phase, in der Ambri mehrfach erhöhten Druck ausüben konnte, nimmt Grönborg sein Time-out. Er will verhindern, dass seinen Mannen das Spiel endgültig entgleitet.
28
20:50
Grosse Chancen auf beiden Seiten! Nach einem Abschluss von Trutmann, den Ciaccio parieren kann, zieht Zwerger hinter dem Tor hindurch, wird im entscheidenden Moment von Weber gestört, sodass er die Scheibe nicht in der leeren Ecke unterbringen kann.
27
20:48
Nach einem harten Kampf um die Scheibe hinter dem Tor von Ciaccio passt Petretti vor das Tor zu Siegrist. Dessen Schuss verfehlt das Tor nur knapp auf der rechten Seite.
27
20:47
Grassi läuft auf der linken Seite über das halbe Feld. Weil er keine Anspielstation findet, schliesst er selber ab, Waeber kann fangen.
26
20:46
Burren dribbelt sich durch die Zürcher Hintermannschaft, driftet zum Schluss etwas zu weit vom Tor weg ab, sodass sein Schuss nicht gefährlich für Waeber wird.
25
20:44
Doppelchance für Azevedo! Er bekommt die Scheibe auf der linken Seite und hat sehr viel Platz. Sein erster Abschluss kommt von Ciaccios Schoner direkt zurück zu ihm. Den Zweiten Abschluss bringt er nicht am Schlussmann Ambris vorbei.
25
20:43
Isacco Dottis Schuss aus sehr spitzem Winkel von der Bande ist eine leichte Beute für Waeber.
24
20:40
Nach einem Fehlpass von Ambri machen es die Zürcher etwas umständlich. Azevedo legt dann zu Phil Baltisberger ab, der direkt per Slapshop abzieht, seinen Schuss fängt Ciaccio ohne grössere Probleme.
23
20:39
Es geht weiter wie im ersten Drittel, hin und her und erfolglose Abschlüsse.
21
20:37
Wilde Szene vor Waeber! Nach einem Fehlpass von Weber kommt Ambri. Als erstes scheitert McMillan auf Pass von Kozun, danach scheitern Hietanen und Heim an Waeber und Quenneville. Glück für die Gäste.
21
20:37
Beginn 2. Drittel
Das 2. Drittel läuft.
20:35
Die Spieler kehren auf das Eis zurück, gleich geht es weiter mit dem 2. Drittel.
20:23
Noch warten wir auf das erste Tor in der Gotthard Arena an diesem Abend.
20:19
Fazit 1. Drittel
Nach 20 gespielten Minuten steht es noch 0:0 in der Gotthard Arena. Es ist aber trotz des Spielstandes ein ausgesprochen unterhaltsames Drittel mit Chance hüben wie drüben. Die Gäste haben zwar etwas mehr Puckbesitz, vor allem in der Offensivzone, Ambri dafür die etwas besseren Chancen. Waeber konnte jedoch bisher alle Ambri-Chancen zunichte machen. Auch im Powerplay durften sich bereits beide Teams versuchen. Doch Ambri nahm sich den Vorteil einer 2+2 Minuten Strafe mit einer eigenen Strafe gleich selbst und die Zürcher konnten nur in Ansätzen zeigen, weshalb ihres das beste der Liga ist.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Noch torlos endet das erste Drittel in der Gotthard Arena.
19
20:16
Knappe Angelegenheit. Die Scheibe kommt über diverse Stationen direkt gespielt zu Fora, der vor Waeber noch einige Meter gehen kann, die Scheibe dann aber nicht im Tor der Zürcher unterbringen.
18
20:15
Riesenchance Ambri! Nach einem Pass von Pestoni durch die Zürcher Zone legt Zwerger direkt weiter zu Grassi. Dieser erreicht den Querpass um Haaresbreite nicht mehr.
18
20:14
Tolle Aktion von Patrick Geering. Er holt sich die Scheibe hinter dem eigenen Tor und läuft über das ganze Feld, scheitert schlussendlich aber an Ciaccio.
17
20:12
Martis Distanzschuss wird von Chris Baltisberger in dessen typischer Manier ablenkt. Dieses Mal allerdings am Tor vorbei.
16
20:10
Weber bringt die Scheibe nach einer tollen Finte hinter dem Tor vor dem Tor hindurch zu Malgin, dessen Schuss kann aber geblockt und geklärt werden.
15
20:09
Nach dem schlechtesten Powerplay der Liga (Ambri) ist auch das beste (ZSC) nicht erfolgreich.
15
20:07
Riesenchance für Ambri! Nachdem Geering einen One-Timer versucht und sein Stock bringt kann Kozun auf Waeber losziehen. Geering kann ihn nur bedingt stören, da er ohne Stock unterwegs ist. Sein Backhand-Schuss landet in der Fanghand von Waeber.
13
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Fohrler muss nach einer Aktion vor dem Tor von Waeber für zwei Minuten raus, dies wegen übertriebener Härte.
12
20:04
Gerade als die eigene Strafe abgelaufen ist, kommt Ambri ins Drittel der Zürcher. McMillan kommt rechts von Waeber an die Scheibe und hat viel Zeit, vielleicht zu viel und scheitert mit seinem Abschluss an Waeber.
11
20:03
Geerings Handgelenkschuss verfehlt das Tor von Ciaccio nur knapp auf der linken Seite.
10
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon McMillan (HC Ambri-Piotta)
Nachdem die Zürcher Mühe bekunden, zu klären, bleibt McMillan mit seinem Stock bei Malgin in der Hose hängen und bringt diesen so zu Fall. Somit werden die nächsten zwei Minuten bei 4 gegen 4 gespielt.
9
19:59
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Marcus Krüger (ZSC Lions)
Krüger trifft D'Agostini mit dem Stock im Gesicht und muss für 2+2 Minuten in die Kühlbox.
7
19:56
Nach einem Einsteigen von Geering, das die Heimfans gerne mit einem Beinstellen bestraft gesehen hätten kommt Bürgler aus der Drehung zum Abschluss, den Geering mit dem Helm übers Tor ablenkt.
6
19:54
Glück für Waeber! Er will einen Pass hinter dem Tor blockieren, lenkt diesen aber unglücklich ab, sodass Ambri in Scheibenbesitz kommt. Der anschliessende Pass findet vor dem Tor keinen Abnehmer.
5
19:52
Über Zwerger und Grassi kommt die Scheibe zentral vor dem Tor zu Pestoni. Der Topscorer wird noch entscheidend gestört, sodass sein Abschluss nicht gefährlich wird für Waeber.
4
19:51
Kuriose Szene bei Ciaccio. Azevedo checkt einen Ambri-Verteidiger so dass dieser in Ciaccio rutscht, Marti kann davon aber nicht profitieren.
3
19:49
Fast ein Buebetrickli von Weber! Er kurvt nach einem Bully hinter dem Tor durch und versucht es alleine. Siegrist wäre frei gewesen, der Pass wohl die bessere Option.
2
19:48
Erster Abschluss der Gäste, Garrett Roe verzieht aber aus vollem Lauf oben rechts über das Tor.
1
19:46
Erste gute Chance für das Heimteam, nach einem Check gegen Bürgler hinter dem ZSC-Tor kommt die Scheibe zu Heim, der seinen Meister in Waeber findet. Waebers Schoner wehrt den Puck zur Seite ab.
1
19:45
Spielbeginn
Los geht's!
19:42
Die Spieler betreten das Eis, in wenigen Minuten geht es los.
19:36
Nicht mehr lange!
In etwas weniger als 10 Minuten geht es los in der Gotthard Arena!
19:03
Topscorer Garrett Roe
Bei den ZSC Lions ist Garrett Roe der Topscorer. Der US-Amerikaner hat gleich viele Punkte wie Denis Hollenstein, allerdings ein Tor mehr auf dem Konto. Mit seinen 14 Punkten ist er auf dem 16. Platz der NL-Scorer.
19:01
Letztes Aufeinandertreffen
Es ist die Zweite Partie zwischen den beiden Mannschaften in dieser Saison. Die erste konnte Ambri am 10. September im Hallenstadion mit 2:1 in der Overtime gewinnen. Brandon Kozun erzielte das Game-Winning-Goal.
18:59
Schiedsrichter
Geleitet wird diese Partie von Daniel Stricker und Stefan Hürrlimann. Sie werden von den Linesmen Thomas Wolf und Matthias Wehrli assistiert.
18:54
Inti Pestoni
Der verlorene Sohn ist seit diesem Sommer wieder zurück. Und er trägt auch schon wieder den goldenen Helm. Am vergangenen Dienstag erzielte er erst per sehenswertem Solo den 2:2-Ausgleichstreffer ehe er auch noch den 3:2-Siegtreffer besorgte. Dies war bereits sein 9. Treffer in dieser Saison. Zu seiner besten Ausbeute seit dem Weggang von Ambri fehlen ihm gerade noch zwei Tore.
18:48
Formstände
Seit dem fulminanten 10:4 Erfolg gegen Servette in Genf wechselten sich Sieg und Niederlage ab bei Ambri. Alle drei Siege holte Ambri zu Hause. Nach je einem Sieg und einer Niederlage gegen Bern und Lugano konnten die Leventiner am Dienstag Lausanne trotz eines 0:2-Rückstandes bezwingen. Somit stehen sie in der Tabelle auf dem 6. Rang und nur zwei Punkte hinter den Gästen aus Zürich. 
Diese konnten sich mit einem wilden 7:5 gegen Servette etwas rehabilitieren, nachdem sie zuvor drei Spiele am Stück verloren, bei denen insbesondere die Offensive enttäuschte. Gegen Servette lagen die Zürcher zwischendurch zwar mit 5:3 hinten, konnten die Partie aber mit einem Steigerungslauf noch zu ihren Gunsten wenden.
18:45
Aufstellung ZSC Lions
Das ZSC-Lazarett besteht weiterhin aus den Langzeitverletzten Riedi, Bodenmann und Morant.
Ansonsten kann ZSC-Trainer Rikard Grönborg aus dem vollen schöpfen. 
Zwischen den Pfosten vertraut er auf Ludovic Waeber, der seinen Kasten gegen Servette sauber halten konnte, nachdem Flüeler fünf Tore kassierte.
18:41
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Luca Cereda, Trainer der Gastgeber muss wie befürchtet auf Stürmer Peter Regin verzichten. An seiner Stelle rückt Giacomo dal Pian auf die Center Position und Brandon Kozun ist wieder dabei.
18:39
In etwas mehr als einer Stunde geht es in der neuen Gotthard Arena zur Sache!
18:38
Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Live Ticker zur National League Partie zwischen dem HC Ambri-Piotta und den ZSC Lions.

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
HC Ajoie
Ajoie
AJO
HC Ajoie
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG26127142087:612654
2SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP28171090189:692054
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI25161053079:582153
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD25170071084:562852
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE28152191085:681752
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC23120083068:60839
7SC BernSC BernBernSCB261110121177:72537
8Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU251010131068:73-533
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL27911142074:86-1233
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB27920150165:73-832
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN26612124166:87-2129
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL27620171181:96-1524
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO27411191152:116-6418
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs