Beendet
HC Fribourg-Gottéron
6:3
HC Davos
Fribourg
HC Davos
2:13:11:1
  • Julien Sprunger
    Sprunger
    2.
  • David Desharnais
    Desharnais
    8.
  • Axel Simic
    Simic
    9.
  • Daniel Brodin
    Brodin
    22.
  • Philippe Furrer
    Furrer
    30.
  • Julien Sprunger
    Sprunger
    38.
  • Valentin Nussbaumer
    Nussbaumer
    39.
  • Dominik Egli
    Egli
    51.
  • Nathan Marchon
    Marchon
    52.
Spielort
BCF Arena
21:59
Abschied
Es war mir eine Freude über diese packende Partie zu berichten. Ich wünsche einen schönen Samstagabend. Auf Wiedersehen!
21:55
Fazit
Fribourg dominierte diese Partie fast nach Belieben. Sie gingen nach einem furiosen Start mit 2:0 in Führung. Kurz darüber verkürzte der HCD auf 2:1. Fribourg liess sich davon aber nicht beirren und spielte weiter starkes und ungewohnt offensives Eishockey. Sie nahmen die Energie aus dem Stardrittel mit in das Mitteldrittel, wo sie den HCD förmlich an die Wand spielten und auf 5:2 erhöhen konnten. Es lagen sogar noch mehr Tore im Bereich des Möglichen. Im Schlussdrittel war dann nicht mehr allzu viel los, abgesehen von zwei Toren, die mehr oder weniger zufällig zustande kamen. Fribourg fährt somit den fünften Sieg in Folg ein.
60
21:53
Spielende
Fribourg-Gotteron gewinnt auch diese Partie. Sie bauen ihre Siegesserie somit vor Heimpublikum noch weiter aus und sie taten dies in einer dominanten Art und Weise.
57
21:49
Der HC Davos kann von diesem Powerplay nicht profitieren und verpasst somit die Chance dieser Partie noch eine packende Schlussphase zu schenken.
55
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Brodin erhält zwei Minuten für ein Beinstellen. Es ist erst die zweite Strafe gegen die Westschweizer, die hier sehr diszipliniert auftreten.
52
21:43
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 6:3 durch Nathan Marchon
Marchon holt sich die Scheibe direkt nach dem Bully, lässt einen Verteidiger aussteigen und trifft in den rechten Kranz. Einmal mehr Weltklasse!!
51
21:42
Tor für HC Davos, 5:3 durch Dominik Egli
Egli schiesst eigentlich auf den Torwart, aber die Scheibe findet über dessen Schulter doch noch den Weg in das Tor.
48
21:34
Mottet lanciert seinen Mitspieler in der Mitte des Eises. Er kontrolliert die Scheibe auf der rechten Seite und passt zum frei stehenden Brodin. Dieser kann mit der Scheibe aber nicht allzu viel anfangen.
45
21:28
Sandro Schmid wird von Bykov mit einem behind the back Pass herrlich für einen Abschluss lanciert.
41
21:21
Beginn 3. Drittel
Fribourg geht mit einer klaren Führung in das Schlussdrittel. Er steht somit kurz vor dem Ausbau der Siegesserie.
40
21:06
Ende 2. Drittel
40 Minuten sind vorüber und schon sieben Tore wurden erzielt. Die Partie ist enorm ereignisreich. Nur kommen die Treffer meist von einem Team, nämlich von Fribourg-Gotteron, die hier mit 5:2 führen. Die Führung ist auch mehr als verdient, denn Fribourg spielt heute extrem offensiv und sucht den Abschluss. Sie profitierten bei ihren Treffern auch von 1-2 Fehlern der Bündner, aber hatten dafür auch noch weitere Topchancen, die sie ungenutzt liessen.
39
21:04
Tor für HC Davos, 5:2 durch Valentin Nussbaumer
Der HC Davos kann direkt auf die Aktion von Julien Sprunger reagieren. Nussbaumer trifft im nächsten Angriff und kann um ein Tor verkürzen.
38
21:02
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 5:1 durch Julien Sprunger
Sprunger kommt von der Strafbank zurück, erhält die Scheibe auf der linken Seite und zieht vor das Tor. Dabei lässt er einen Gegenspieler aussteigen und profitiert beim Abschluss von einem Torwartfehler.
36
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron)
35
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Egli (HC Davos)
37
20:59
Fribourg kann die Überzahl nicht perfekt ausnutzen, da Sprunger gleich nach Egli ebenfalls eine Strafe holt.
35
20:57
Jörg spielt einen herrlichen Pass auf Bykov, der erneut allein auf das Tor ziehen kann. Wieder pariert Gilles. Fribourg spielt auch im Mitteldrittel um Einiges besser.
34
20:52
Brodin erhält die Chance eines Breakaways. Er kann alleine vor das Tor ziehen, verwertet aber schlussendlich nicht.
30
20:49
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:1 durch Philippe Furrer
Fribourg erhöht erneut! Egli wird von DiDomenico im Slot lanciert und trifft. DiDomenico somit schon mit seinem zweiten Assist.
29
20:42
Wellinger wird von Ambühl lanciert und kann von der Mitte des Feldes gefährlich abschliessen. Gilles kann aber parieren.
24
20:40
Fribourg zeigt sich heute von einer ganz anderen Seite, als dies gestern noch der Fall war. Sie spielen enorm offensiv und mit einem starken Drang auf das gegnerische Team, wobei sie sehr viel Kreativität beweisen.
22
20:38
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Daniel Brodin
Fribourg erwischt erneut den besseren Start in das Drittel. Sie setzen sich gleich wieder in der gegnerischen Zone fest, was schlussendlich nach etlichen Topchancen zu einem Tor führt.
21
20:23
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel startet. Kann der HC Davos den sehr starken Fribourgern etwas entgegenstellen?
20
20:15
Ende 1. Drittel
Was für ein Startdrittel!!! Fribourg startete extrem furios in diese Partie. Es war rein gar Nichts von ihrer defensiven Grundeinstellung zu sehen. Sie überrannten die Davoser regelrecht und kamen sehr früh zu zwei Toren. Der HC Davos konnte - aus ihrer Sicht glücklicherweise - kurz nach dem 0:2 auf 1:2 aufschliessen. Ansonsten spielten eigentlich nur die Westschweizer. Die Führung geht somit sicherlich in Ordnung.
18
20:11
Die doppelte Unterzahl ist in Extremis überstanden. Fribourg konnte zwar keinen Treffer erzielen, war aber mehrmals sehr nahe dran. Der HC Davos muss hier vorsichtiger agieren, denn lange kann das so nicht mehr gut gehen.
16
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Magnus Nygren (HC Davos)
Der HC Davos spielt in diesem Startdrittel äusserst undiszipliniert. Nygren holt sich wegen eines Stockschlages die nächste Strafe. Somit muss man sich einer doppelten Unterzahl stellen.
15
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Egli (HC Davos)
DiDomenico wirbelt in der gegnerischen Zone und kann nur regelwidrig gestoppt werden. Es folgt das nächste Powerplay der Westschweizer.
13
20:03
Die Fribourger zeigen hier ihr ganzes Können. Sie spielen sich durch weltklassige Kombinationen zwei bis drei Topchancen heraus, können davon aber nicht profitieren. Nichtsdestotrotz war dies ein top Powerplay.
11
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathias Bromé (HC Davos)
Mathias Brome erhält zwei Minuten für Halten. Er hält Raphael Diaz zurück, der aber auch etwas gar theatralisch fällt.
9
19:58
Tor für HC Davos, 2:1 durch Axel Simic
Unglaublicher Start in diese Partie. Der HC Davos verkürzt kurz nach dem Gegentreffer auf 1:2. Simic kommt etwas glücklich vor dem gegnerischen Team zur Scheibe und netzt dann ein.
8
19:56
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch David Desharnais
Das geht aber schnell!! Desharnais erhöht auf 2:0. Kylian Mottet zieht den Fokus der Davoser Defensive auf sich, wobei Desharnais auf der linken Seite verloren geht. Er erhält den Puck und trifft.
5
19:49
Julien Sprunger kommt nach einer herrlichen Kombination zwei Meter vor dem Tor zu einer weiteren Topchance. Er erhält die Scheibe von DiDomenico, der sie nach einer Teamkombination zu ihm spielt.
2
19:48
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Julien Sprunger
Frühes Tor!! Das Heimteam geht durch Julien Sprunger nach nur einer Minute in Führung. Fribourg erwischt einen Traumstart.
1
19:42
Spielbeginn
Das erste Bully ist Geschichte. Wir freuen uns auf tolle 60 Minuten.
19:12
Aufstellung/ Form HC Davos
Der HC Davos reist heute mit frischen Kräften an. Er kann sein Offensivpotential, das er zuletzt wiederholt unter Beweis gestellt hat, heute somit voll ausleben. Wesentliche Absenzen sind ebenfalls keine auszumachen. Wir sind gespannt, wie sich die starke Offensive gegen die starke Defensive des Heimteams schlägt. 
19:06
Aufstellung/ Form Fribourg-Gotteron
Fribourg gewann gestern zum vierten Mal in Folge in befindet sich somit in einem Hoch. Ausserdem stösst heute Daniel Brodin wieder zurück ins Team und gleich in die erste Linie. Der auffällige Bykov spielt heute somit als Center in der dritten Linie. Das Herzstück bleibt aber die Defensive, bei welcher keine Veränderungen auszumachen sind.
19:00
Ausgangslage
Fribourg-Gotteron war gestern schon im Einsatz und konnte ihre Siegesserie auf vier Spiele erhöhen. Sie bewiesen einmal mehr ihre defensive Qualität und liessen nur einen Gegentreffer zu. Offensiv spielten sie effizient und gewannen dank drei Treffern ihrer vierten Linie. Dies spricht für die Tiefe des Teams, das diese Saison derzeit durchaus zu den Top-Teams der Liga gehört. Sie empfangen heute den HC Davos. Dieser befindet sich nach durchzogenen Leistungen im Mittelfeld der Tabelle. Sie bringen jedoch deutlich mehr Offensivpower mit, als dies die SCL Tigers gestern hatten. Ausserdem wurde ihr gestriges Spiel verschoben, weshalb sie mit frischen Kräften angereist sind. Somit kann ein durchaus spannendes und ausgeglichenes Spiel erwartet werden.
18:58
Begrüssung
Herzlich Willkommen! Fribourg Gotteron empfängt heute den HC Davos. Hier sind Sie live dabei.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI29163153196:732360
2SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP311801101199:811858
3EV ZugEV ZugZugZUG28137152095:653057
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD28180181090:642657
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE301521111088:761252
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC28131192289:781147
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU281210131178:77140
8SC BernSC BernBernSCB281110122282:79339
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL291012142080:88-838
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB311020171176:87-1136
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN29812134171:91-2035
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL30820181193:107-1430
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO29411211153:124-7118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs