Beendet
Genève-Servette HC
4:10
HC Ambri-Piotta
Genève
Ambri-Piotta
0:13:31:6
  • Dario Bürgler
    Bürgler
    6.
  • Dominic Zwerger
    Zwerger
    22.
  • Deniss Smirnovs
    Smirnovs
    25.
  • Valtteri Filppula
    Filppula
    27.
  • Inti Pestoni
    Pestoni
    32.
  • Dario Bürgler
    Bürgler
    35.
  • Sami Vatanen
    Vatanen
    39.
  • Sami Vatanen
    Vatanen
    41.
  • Isacco Dotti
    Dotti
    45.
  • Yanik Burren
    Burren
    50.
  • Diego Kostner
    Kostner
    53.
  • Inti Pestoni
    Pestoni
    55.
  • Inti Pestoni
    Pestoni
    55.
  • Inti Pestoni
    Pestoni
    59.
Spielort
Les Vernets
60
22:55
Verabschiedung
Vielen Dank fürs Mitlesen! Genf-Servette will es am Dienstag an gleicher Stätte gegen den HC Davos besser machen, während Ambri bis zum Freitag und dem Heimspiel gegen den SCB Pause hat.
60
22:47
Fazit
Ambri-Piotta bleibt auch am Abend nach dem ersten Heimderby im neuen Stadion fokussiert und kann den Auswärtssieg in der Calvinstadt feiern.
60
22:29
Fazit
Isacco Dotti und Yanik Burren stellten aber zum dritten Mal einen Zweitorevorsprung für die Gäste aus der Leventina wieder her. Burrens Treffer sorgte für lange Diskussionen und einen Protest der Genfer, da Daniele Grassi diesen noch mit einem Schlittschuh in der Kühlbox stehend eingeleitet hatte. Danach fiel Genf-Servette. das bis dahin schon nur mit Überzahlsituationen hatte an Ambri dranbleiben können, komplett auseinander. Das Duo Zwerger / Pestoni wirbelte nun wie es wollte und letzterer kam insgesamt zu vier Treffern und Ambri-Piotta zu einem ''Stängeli'' in der Calvinstadt.
60
22:24
Fazit
Ein Steigerungslauf ist diese Partie, was die Ereignisse betrifft. Nach einem fast ereignislosen Ersten Drittel, nahm die Strafen- und Torproduktion im Zweiten Drittel an Fahrt auf und im dritten Durchgang wurde es noch verrückter. In diesem nutzte erst Sami Vatanen mit seinem zweiten Treffer des Abends zum dritten Mal eine Überzahl für Genf-Servette aus zum 4:4-Ausgleich.
60
22:23
Spielende
Das Spiel ist aus! Genf-Servette - Ambri-Piotta 4:10!
59
22:19
Tor für HC Ambri-Piotta, 4:10 durch Inti Pestoni
Inti PESTONI nutzt die abnehmende Gegenwehr der Grenats für sein persönliches Torkonto - wieder bedient von Dominic Zwerger trifft er direkt in die nahe Ecke. Dritter Powerplaytreffer für die Tessiner in diesem Spiel.
57
22:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sami Vatanen (Genf-Servette)
Doppeltorschütze Sami Vatanen jetzt auch noch mit seiner ersten Strafe in der Schweiz, nachdem er Brandon McMillan hinter dem eigenen Gehäuse gestoppt hat.
55
22:15
Tor für HC Ambri-Piotta, 4:9 durch Inti Pestoni
In der gleichen Minute gleich nochmal PESTONI! Diesmal erneut bedient von seinem Compagnon Dominic Zwerger, der links vorne an der Bande den Puck relativ einfach gewinnen konnte.
55
22:11
Tor für HC Ambri-Piotta, 4:8 durch Inti Pestoni
Servette fällt jetzt etwas auseinander - Inti PESTONI wird schön von Brandon McMIllan Backhand vor dem Slot bedient und trifft.
53
22:08
Unterzahl-Tor für HC Ambri-Piotta, 4:7! Diego Kostner trifft
Diego KOSTNER mit einem Shorthander! Servette-Keeper Charlin sieht dabei wieder nicht gut aus und lenkt den Puck am nahen Pfosten ins eigene Netz.
52
22:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Juuso Hietanen (HC Ambri-Piotta)
Ambri weiterhin mit deutlich mehr Strafen - auch Hietanen muss raus.
50
21:58
Tor für HC Ambri-Piotta, 4:6 durch Yanik Burren
Das Tor zählt. Genf-Servette deponiert allerdings einen Protest. Yanik BURREN ist der Torschütze für die Gäste, nachdem er von Heim und Grassi, der direkt von der Strafbank kam und noch einen Fuss auf der Strafbank hatte, bedient worden war.
50
21:57
Daniele Grassi kommt direkt von der Strafbank und steht noch mit einem Fuss auf der Strafbank, spielt den Puck zu Heim und dieser legt ab für Yanik Burren, der trifft. Es gibt im Anschluss viele Diskussionen des Schiedsrichterquartetts untereinander und mit den Spielern über diese Situation.
49
21:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
Kozun kann mit einem Konter davonziehen und wird von Tömmernes von hinten gestoppt - der Genfer wandert zu Recht auf die Strafbank.
48
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
Bereits die achte Strafe gegen Ambri - Daniele Grassi muss nach einem Check von hinten auf die Strafbank - der Ambri-Center war allerdings davor selbst gestossen worden.
48
21:52
Die Genfer können die Gäste jetzt in deren Drittel zurückdrängen. Und dann wird erneut eine Strafe gegen die Tessiner angezeigt.
47
21:49
Vatanen bedient Eliot Berthon auf dem Rechten Flügel, aber dieser zielt direkt auf Damiano Caccio.
45
21:47
Tor für HC Ambri-Piotta, 4:5 durch Isacco Dotti
Ambri-Piotta geht wieder in numerischer Gleichzahl in Führung. Marco Maurer macht dabei zum wiederholten Male eine unglückliche Figur und legt den Puck nach der Vorarbeit von Daniele Grassi quasi für ISACCO DOTTI auf.
43
21:42
Damiano Ciaccio kann sich wieder mal auszeichnen. Eine der wenigen Situationen, in welchen die Ambri-Abwehr etwas aus den Angeln gehoben werden kann. Arnaud Riat scheitert.
41
21:42
Ambri-Piotta weiterhin mit einem Mann weniger.
41
21:39
Tor für Genf-Servette, 4:4 durch Sami Vatanen
Genf-Servette nutzt dies zum dritten Mal aus. Die Grenats kommen in doppelter Überzahl zum Ausgleich. Sami VATANENS zweites Überzahltor ist auch sein zweites seit seiner Ankunft in der Schweiz. Er wird mit einem Querpass von Tömmernes freigespielt und hat freie Schussbahn.
41
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon McMillan (HC Ambri-Piotta)
Der Befreiungsschlag von McMillan landet an der Decke - Ambri jetzt mit doppelter Unterzahl.
41
21:37
Beginn 3. Drittel
Zum Start des Dritten Drittels hat Genf-Servette noch 1:11 Minuten Überzahl.
40
21:26
40
21:23
Zwischenfazit
Die vier Ambri-Treffer wurden bisher von Doppeltorschütze Dario Bürgler (mit der Hälfte seiner bisherigen Saisontore) und dem gut harmonierenden Flügelduo Zwerger / Pestoni aus dem Dritten Block von Daniele Grassi erzielt. Für Genf-Servette treffen Smirnovs, Filppula und Vatanen.
40
21:20
Zwischenfazit
Im Zweiten Drittel iäuft es mit je drei Treffern auf beiden Seiten mit der Torproduktion rund. Dass Genf-Servette immer noch nah an Ambri dran ist, verdankt es auch drei zweifelhaften Strafen gegen Ambri-Piotta, die zu zwei Powerplaytoren führten - die dritte ist mit der Drittelspause noch nicht beendet. Vor allem der Servette-Topskorer Winnik lässt sich immer wieder sehr schnell fallen.
40
21:19
Ende 2. Drittel
Das Zweite Drittel ist durch. Genf-Servette - Ambri-Piotta 3:4.
40
21:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johnny Kneubuehler (HC Ambri-Piotta)
Winnik lässt sich auch im Zweikampf mit Kneubühler wieder fallen und es nützt erneut. Der Schwede erschleicht sich wieder eine Zweiminutenstrafe für den Gegner. Der ehemalige Servette-Nachwuchsspieler Kneubühler ist darob natürlich nicht erfreut. Das Heimteam erhält erneut eine Überzahl geschenkt. Schon zwei Mal haben sie es ausnutzen können.
39
21:14
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Joël Vermin (Genf-Servette)
Joel Vermin erhöht zwei Mal zwei Minuten. Es wird mit fünf gegen fünf gespielt.
39
21:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
Genauso Daniele Grassi.
39
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Heim (HC Ambri-Piotta)
André Heim geht auf die Strafbank.
39
21:09
Tor für Genf-Servette, 3:4 durch Sami Vatanen
Genf-Servette kommt zum zweiten Mal in Überzahl nach einer zweifelhaften Überzahlsituation heran! Sami VATANEN trifft aus dem Gewühl heraus - sein erster Treffer in der Schweiz. Anschliessend kommt es noch zu mehreren Rencontre physischer Art, vor allem zwischen den ehemaligen Teamkollegen Vermin und Grassi, wobei Tömmernes dabei noch unfair eingreift.
37
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
Nach einem Zweikampf mit Marco Maurer muss Noele Trisconi auf die Strafbank - auch in dieser Situation ist ein Vergehen des Gästespielers nicht wirklich ersichtlich.
35
21:00
Tor für HC Ambri-Piotta, 2:4 durch Dario Bürgler
Die Tore fallen im Zweiten Drittel in den Vernets nun fast shcon wie reife Früchte vom Himmel. André Heim läuft von rechts diagonal Richtung Genfer Gehäuse, legt zurück auf Dario BÜRGLER und fährt weiter als Vorhut vor diesem her, dient als ''Schneepflug'' und verdeckt Torhüter Charlin genauso wie Verteidiger Maurer die Sicht - Ambri baut die Führung mit Bürglers viertem Saisontreffer aus.
34
20:58
Ein Fan auf Augenhöhe mit den Profis
32
20:55
Tor für HC Ambri-Piotta, 2:3 durch Inti Pestoni
Aber auch Amtri kann reagieren! Dominic Zwerger mit dem erfolgreichen Forechecking in der rechten Ecke gegen Genf-Captain Henrik Tömmernes und bedient Inti PESTONI vor dem Genfer Tor. Der Nationalspieler agiert cool und versenkt die Scheibe. Die gleiche Kombination wie beim zweiten Ambri-Treffer, aber diesmal umgekehrt.
31
20:52
Regin und Zaccheo Dotti verpassen es vor Charlin die Tessiner wieder in Führung zu bringen.
29
20:51
Ambri bringt nun wieder mehr Härte in die Partie und will den aktuell rollenden Schnellzug der Genfer stoppen.
27
20:49
Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Valtteri Filppula
Genf-Servette nutzt die zweite Überzahl aus! Winniks Faller hat Wirkung. Die Grenats können durch eine Finnische Kombination ausgleichen - Valtteri FILPPULA trifft auf Zuspiel von Sami Vatanen.
27
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zaccheo Dotti (HC Ambri-Piotta)
Zaccheo Dotti muss auf die Strafbank - eine harte Entscheidung. Genf-Servettes Topskorer Winnik war da etwas gar einfach zu Fall gekommen.
25
20:43
Tor für Genf-Servette, 1:2 durch Deniss Smirnovs
Da ist der Anschlusstreffer für die Calvinstädter! Denniss SMIRNOVS lenkt einen Schuss mit dem Rücken zum Ambri-Gehäuse ab - Ciaccio ist die Sicht entscheidend verdeckt.
24
20:41
Die Genfer versuchen mit Smirnovs zu reagieren - der Vierte Block erhält nun auch etwas Einsatzzeit.
22
20:38
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:2 durch Dominic Zwerger
Ambri wieder mit einem frühen Treffer! Inti Pestoni zieht hinter die Genfer Abwehr auf und davon - Maurer und Le Coultre verhalten sich im eigenen Slot etwas passiv, so dass nach dem Lattenschuss Pestonis Dominic ZWERGER erfolgreich abstauben kann.  Dies nachdem kurz davor André Heim bei seinem Abschluss freistehend der Stock gebrochen war.
22
20:36
Vermin kommt in der Nähe des Ambri-Tores zu Fall, aber die Unparteiischen lassen, wohl zu Recht, weiterlaufen.
22
20:34
Tömmernes versucht es erneut aus ungünstiger Position links im mittleren Eisfelddrittel - Ciaccio hat keine Probleme mit diesem Abschluss aus der Distanz.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Das Zweite Drittel geht los!
20
20:33
Zwischenfazit
20
20:19
Zwischenfazit
Dario Bürglers ''Sonntagsschuss'' am Samstagabend bringt die Tessiner von Ambri-Piotta in der ''Pink Night'' von Genf in den Vernets im Ersten Drittel in Führung. GSHC-Torhüter Stéphane Charlin hatte sich ganz speziell auf dieses Spiel vorbereitet und gefreut, wirkte in dieser Szene aber nicht wach, denn Bürgler schoss nicht allzu scharf halbhoch von der Roten Linie - in der einzigen Ambri-Überzahl des Ersten Drittels.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Das Erste Drittel ist durch. Genf-Servette - Ambri-Piotta 0:1!
20
20:16
Die beste Aktion zum Schluss - sehr schönes Direktspiel zentral in den Slot mit der Rücklage Vatanens und dem anschliessenden Doppelpass zwischen Filppula und Miranda - Filppula lenkt den Puck dann aus kurzer Distanz nur an den Pfosten!
20
20:13
Für einen Moment die Ambri-Defensiveetweas ungeordnet, was Genf sofort zu einer Kombination rund um den Slot nutzt. Miranda kommt wieder zentral zum Abschluss, ist aber in Bedrängnis durch den Stock von Pezzullo.
19
20:11
Brandon Kozun mit dem ABschluss von der rechten Seite - Charlin blockiert die Scheibe, ohne allerdings zu wissen, mit welchem Körperteil genau. Der Puck taucht dann glücklicherweise wieder auf und es kann weitergespielt werden.
18
20:10
Grassi ''wurstelt'' im gegnerischen Slot. Arnaud Riat ist derweil offenbar von einer Scheibe im Gesicht getroffen worden.
16
20:09
Jetzt endlich mal ein Aufreger auf der Seite des Ambri-Gehäuses - Miranda mit der besten Chance für die Grenats, welche ansonsten weiterhin die Zielstrebigkeit vermissen lassen.
14
20:08
Trisconi versucht es über rechts, findet den mitgelaufenen Bianchi aber nicht in der Mitte.
12
20:07
Das Spiel hat sich deutlich beruhigt. Die Genfer kontroliieren Puck und Spiel,a ber ohne gefährlich vor svno Ciaccio gehütete Tor zu kommen.
10
20:00
Ambri greift über halbrechts an, aber kann nicht zu einem zweiten Treffer kommen, weil das Tor verschoben ist - Spiel unterbrochen.
8
19:56
Genf-Servette versucht zu reagieren, aber Ambri verstärkt den physischen Einsatz und setzt den einen oder anderen Check im eigenen Drittel.
6
19:54
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1 durch Dario Bürgler
Ambri kann nun in Überzahl spielen und geht mit einer ungewöhnlichen Szene in Führung! Dario BÜRGLER testet einfach mal die Wachheit des neu im Genfer Gehäuse stehenden Charlin und der Test verläuft negativ! Ein eigentlich von der Schärfe und Distanz her einfach zu entschärfender halbhoher Schuss von der Roten Linie lässt der Genfer Keeper am nahen Pfosten rein!
5
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Ein Break-Away von Ambri aus der Umklammerung - Le Coultre hatte den Fehler begangen und stellt jetzt auch noch Kozun das Bein.
5
19:51
Jooris kommt nach Zuspiel von Vatanen im Powerplay zu einem ersten Abschluss - Torhüter Ciaccio hält den Puck aber mit der Fanghand.
4
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cédric Hächler (HC Ambri-Piotta)
Cédric Hächler streckt sich nach dem Puck aus und bringt dabei seinen Gegenspieler zu Fall - erste Strafe wegen Beinstellens gegen die Gäste.
2
19:48
Winnik kommt links im Angriffsdrittel an den Puck und zieht seine Kreise - in der Mitte kann Filppula aber nicht ablenken.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie hat begonnen.
19:43
Vorschau
Stéphane Charlin steht heute zum zweiten Mal im Genfer Gehäuse und er kennt ganz offensichtlich die Gener Hymne C'est que laino auswendig und singt sie vor Spielbeginn mit.
19:30
Vorschau
Die Teams sind auf dem Eis und laufen sich ein. Ein Blick auf die Ränge verrät: die Pink Night ist kein Strassenfeger in Les Acacias. Fans aus dem Tessin sind aber mitgereist. Für den gegen Lugano hexenden Conz steht heute wieder Damian Ciaccio im Gehäuse. Ausserdem fehlt Fohrler krank.
19:21
Vorschau
Genf-Servette hat im Vergleich zu gestern einzelne Wechsel vorgenommen.
19:19
Aufstellung Ambri-Piotta
Mit der obigen Formation geht der Gast aus dem Tessin ins Spiel.
19:16
Vorschau
Das heutige Spiel steht in Genf unter dem Charity-Gedanken.
19:12
Vorschau
Ähnliches gilt auch für Genf-Servette: die Calvinstädter gewannen zuletzt in Porrentruy nach Penaltyschiessen und rangen Meister EVZ einen Punkt ab (Overtime-Niederlage in der Bossard Arena).
18:56
Vorschau
Genf-Servette und Ambri-Piotta treffen zum ersten Saisonduell aufeinander. Die Leventiner konnten isch zuletzt mit einem klaren Heimsieg gegen Biel und dem erst im Penaltyschiessen verlorenen ersten Derby im neuen Stadion Gottardo von gestern nach der Serie von vier Niederlagen in Folge wieder etwas fangen.
18:54
Begrüssung
Herzlich willkommen zum Spiel der National League zwischen Genève-Servette HC und dem HC Ambri-Piotta aus den Vernets in Genf.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI29163153196:732360
2SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP311801101199:811858
3EV ZugEV ZugZugZUG28137152095:653057
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD28180181090:642657
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE301521111088:761252
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC28131192289:781147
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU281210131178:77140
8SC BernSC BernBernSCB281110122282:79339
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL291012142080:88-838
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB311020171176:87-1136
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN29812134171:91-2035
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL30820181193:107-1430
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO29411211153:124-7118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs