Beendet
EHC Biel-Bienne
4:2
EV Zug
Biel-Bienne
Zug
1:11:02:1
  • Jérôme Bachofner
    Bachofner
    15.
  • Ramon Tanner
    Tanner
    18.
  • Alexander Yakovenko
    Yakovenko
    31.
  • Anton Lander
    Lander
    42.
  • Michael Hügli
    Hügli
    50.
  • Michael Hügli
    Hügli
    54.
Spielort
Tissot Arena
22:03
Damit verabschiede ich mich und wünsche allen einen schönen Sonntag.
22:02
Nächste Spiele
Der EHC Biel trifft am kommenden Freitag auf die ZSC Lions. Es kommt also gleich zum nächsten Spitzenkampf in der Tissot Arena. Für den EV Zug geht es in einer Woche mit dem Heimspiel gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers weiter.
22:01
Tabelle
Damit erobert der EHC Biel die Tabellenführung zurück. Weil die ZSC Lions das Spiel gegen den SCB verlieren, sind die Seeländer auch nach Verlustpunkten Spitzenreiter. Der EV Zug rutscht entsprechend auf den zweiten Platz ab.
22:01
Zusammenfassung
Der EV Zug startete besser ins Spiel, konnte aber in der Startphase nicht von den Fehlern auf Seiten der Seeländer profitieren. Danach fanden auch die Bieler in die Partie und es entwickelte sich ein äusserst attraktiver Spitzenkampf mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Als erstes schlug der EVZ zu. Bachofner lenkte einen Schuss von Hansson unhaltbar ab. Kurz darauf brachte Klingberg einen Puck nicht über die Linie, obwohl nur Robin Grossmann vor dem leeren Bieler Tor stand. In der 18. Minute war der EVZ in der Defensive nachlässig und Ramon Tanner profitierte mit dem Ausgleichstreffer.
 
Der EHC Biel dominierte das zweite Drittel praktisch über die komplette Dauer. Einzig zu Beginn, als der EVZ im Powerplay agieren konnte, mussten die Seeländer über längere Zeit in der Defensive agieren. Danach trumpften die Bieler mit einem tollen Forechecking auf und nahmen den Zentralschweizern immer wieder die Scheibe ab. Den Treffer zum 2:1 erzielte der EHCB allerdings im Powerplay. Just als Nico Gross aus einer doppelten eine einfache Unterzahl machte zog Yakovenko ab und traf ins linke Lattenkreuz. Auch sonst hatten die Seeländer viele gute Möglichkeiten, was auch ein Blick auf die expected Goals zeigt. Der EHCB steht derzeit bei 2.7 expected Goals, während der EVZ auf eines kommt.
 
Im Schlussabschnitt konnte der EV Zug in doppelter Überzahl agieren und nutzte diese für den Ausgleich aus. Anton Lander behielt im Slot die Übersicht und musste nur noch einschieben. Der EHC Biel hatte in der 50. Minute aber eine Antwort bereit. Michael Hügli schloss eine tolle Kombination erfolgreich ab. Nur vier Minuten später war es erneut Hügli, der die Scheibe im Tor versenkte. Er traf mit einem satten Handgelenkschuss. Mit der Schlussoffensive konnte der EV Zug trotz einem Powerplay nicht mehr verkürzen und so gewann der EHC Biel den Spitzenkampf mit 4:2.
60
22:00
Spielende
Das Spiel ist aus, der EHC Biel gewinnt den Spitzenkampf dank einem Doppelpack von Michael Hügli mit 4:2!
60
21:59
Der EV Zug leistet sich ein Offside. Damit ist die Partie wohl entschieden, sind doch nur noch 34 Sekunden zu spielen.
59
21:58
Hansson bringt den Puck aufs Tor, dieser wird aber abgelenkt und geht am Kasten vorbei. Der EHC Biel kann sich befreien und es ist nur noch eine Minute auf der Uhr.
59
21:57
Der EV Zug ist wieder komplett und spielt nun mit sechs gegen vier Feldspielern.
58
21:56
Leonardo Genoni bleibt sogleich auf der Spielerbank sitzen. Der EV Zug spielt also mit fünf gegen vier Feldspieler.
58
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Cunti (EHC Biel-Bienne)
Geht da doch noch was? Luca Cunti muss wegen Haltens raus. Dan Tangnes nimmt sogleich sein Timeout.
57
21:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lino Martschini (EV Zug)
Lino Martschini leistet seinem Team einen Bärendienst. Er teilt einen Cross-Check aus und muss für zwei Minuten auf die Strafbank.
55
21:52
Riesenchance für den EHC Biel
Gilian Kohler hat die Entscheidung auf dem Stock! Der Youngster kann alleine auf Leonardo Genoni losziehen und entscheidet sich für den Abschluss. Der Schlussmann pariert aber mit der Fanghand.
55
21:50
Pfostenschuss EV Zug
Der EV Zug will sogleich reagieren und Samuel Kreis zieht von der blauen Linie ab. Der Schuss ist sehr gut, findet aber in der Querstange seinen Meister.
54
21:49
Tor für EHC Biel-Bienne, 4:2 durch Michael Hügli
Der EHC Biel führt mit zwei Längen! MICHAEL HÜGLI fängt einen der Zuger in der neutralen Zone ab und zieht sogleich ins offensive Drittel. Dort fasst er sich ein Herz und trifft mit einem satten Handgelenkschuss ins linke Lattenkreuz.
52
21:46
Nico Gross ist dafür auf dem Eis zurück. Der EVZ drückt auf den Ausgleich, doch der EHC Biel kann mit vereinten Kräften zwei Schüsse abblocken.
51
21:43
Zehnder verletzt sich
Unschöne Szene. Robin Grossmann hängt mit dem Stock im Schlittschuh von Zehnder ein, der sich komplett das Bein verdreht. Zehnder muss gestützt vom Eis. Er gab in diesem Spiel sein Comeback.
50
21:41
Tor für EHC Biel-Bienne, 3:2 durch Michael Hügli
Das ist die erneute Führung für den EHC Biel! Michael Hügli übernimmt die Scheibe hinter dem Zuger Tor und zieht dann links an der Bande entlang. Auf der blauen Linie bedient er Yakovenko, der kurz verzögert und in der Mitte wieder MICHAEL HÜGLI findet. Dieser zieht direkt ab und erwischt Genoni in der linken Ecke.
49
21:40
Auf der Gegenseite verschafft sich Toni Rajala etwas Platz und setzt zu einem seiner gefürchteten Slapshots an. Genoni lässt sich aber nicht beeindrucken und blockiert den Schuss gekonnt.
47
21:37
Riesenchance für den EV Zug
Da lässt sich der EHC Biel komplett überraschen. Mit einem Pass wird die gesamte Abwehr der Seeländer ausgehebelt und Dario Simion kann alleine auf Joren van Pottelberghe losziehen. Der Stürmer entscheidet sich für das Dribbling, der Bieler Schlussmann antizipiert dies allerdings und so scheitert Simion schliesslich an der Stockhand von van Pottelberghe.
46
21:35
Der EV Zug ist in dieser Phase etwas mehr in Scheibenbesitz, kann diesen aber nicht in ein Tor ummünzen.
44
21:33
Dario Simion kommt zentral vor dem Bieler Tor aus der Drehung zum Abschluss. Joren van Pottelberghe ist aber gerade noch mit der Stockhand zur Stelle.
43
21:31
Dabei bleibt es auch, die Schiedsrichter sprechen keine Strafe aus. Der Grund dafür dürfte sein, dass sich Gross im letzten Moment abdrehte.
43
21:30
Jetzt ist der EHC Biel wieder komplett und Künzle wird gleich wieder in einen Zweikampf verwickelt. Künzle setzt zum Check an und trifft Gross genau auf der Rückennummer. Die Schiedsrichter sprechen auf dem Eis keine Strafe aus, besprechen sich nun allerdings.
42
21:28
Powerplay-Tor für EV Zug, 2:2! Anton Lander trifft
Das ist der Ausgleich! Niklas Hansson zieht von der blauen Linie ab. Der Puck rutscht unter Joren van Pottelberghe durch. Robin Grossmann rettet aber auf der Linie und will den Puck wieder unter seinen Torhüter schieben. Dieser bewegt sich aber genau in diesem Moment und so kommt die Scheibe zu ANTON LANDER, der nur noch einschieben muss.
41
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Künzle (EHC Biel-Bienne)
Mike Künzle und Reto Suri leisten sich einen Zweikampf. Dabei wird der Bieler bestraft, weil er Suri den Helm auszog. Damit kann der EV Zug nun während fast 90 Sekunden in doppelter Überzahl agieren.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Die Scheibe ist wieder im Spiel und der EV Zug kann für zwei Minuten in Überzahl agieren.
21:24
21:16
21:09
Zusammenfassung 2. Drittel
Der EHC Biel dominierte das zweite Drittel praktisch über die komplette Dauer. Einzig zu Beginn, als der EVZ im Powerplay agieren konnte, mussten die Seeländer über längere Zeit in der Defensive agieren. Danach trumpften die Bieler mit einem tollen Forechecking auf und nahmen den Zentralschweizern immer wieder die Scheibe ab. Den Treffer zum 2:1 erzielte der EHCB allerdings im Powerplay. Just als Nico Gross aus einer doppelten eine einfache Unterzahl machte zog Yakovenko ab und traf ins linke Lattenkreuz. Auch sonst hatten die Seeländer viele gute Möglichkeiten, was auch ein Blick auf die expected Goals zeigt. Der EHCB steht derzeit bei 2.7 expected Goals, während der EVZ auf eines kommt.
40
21:09
Ende 2. Drittel
Das zweite Drittel ist nämlich zu Ende, bevor der Schiedsrichter die Strafe aussprechen kann. Der EHC Biel führt mit 2:1.
40
21:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ramon Tanner (EHC Biel-Bienne)
Herzog geht Kessler hinter dem Bieler Tor hart an. Das passt Ramon Tanner nicht ins Bild, der dem Zuger dann einen Cross-Check verpasst. Nur macht er das direkt vor den Augen des Schiedsrichters und muss damit zu Beginn des Schlussabschnitts auf der Strafbank Platz nehmen.
39
21:04
Hügli und Brunner setzen nach einem Abpraller von Genoni im Slot gleich mehrfach nach. Der Schlussmann der Zentralschweizer lässt sich aber nicht vom Posten abbringen und pariert alle drei Nachschüsse.
38
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EV Zug)
Samuel Kreis lernt einen neuen Ort im Bieler Eisstadion kennen. Der Verteidiger muss wegen einem Stockschlag auf die Strafbank, aber erstmals auf jene der Gäste. In den letzten Jahren sass er jeweils auf jener des Heimteams.
37
21:00
Michael Hügli kommt über die linke Seite und es macht den Anschein, als würde er hinter den Kasten der Zuger ziehen. Im letzten Moment versucht es Hügli aber aus spitzem Winkel in der nahen Ecke. Genoni lässt sich allerdings nicht überraschen und kann den Schuss im Nachfassen blockieren.
36
20:59
Wieder erobern die Bieler den Puck im Forechecking. Cunti legt im Slot noch einmal auf Brunner ab, der im letzten Moment am Abschluss gehindert wird.
35
20:57
Der EHC Biel erobert immer wieder den Puck in der offensiven Zone. So kommt Ramon Tanner aus guter Position zum Abschluss, scheitert aber am Stockhandschuh von Genoni.
33
20:56
Luca Cunti erscheint alleine vor Leonardo Genoni, entscheidet sich aber noch für den Pass auf Mike Künzle, der am rechten Pfosten am Beinschoner von Genoni scheitert.
33
20:54
Der EV Zug kommt momentan nicht aus dem eigenen Drittel raus. Der EHC Biel dominiert, kommt aber nicht zum Abschluss. Jetzt wäre aber definitiv der Moment, um ein drittes Tor nachzulegen.
31
20:52
Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 2:1! Alexander Yakovenko trifft
Das ist die Führung für den EHC Biel! Nico Gross kommt von der Strafbank zurück, aber kann nicht mehr eingreifen. Yannick Rathgeb verzichtet dieses Mal auf den Abschluss und spielt den Puck quer auf ALEXANDER YAKOVENKO. Der Russe zieht direkt ab und trifft haargenau ins linke hohe Eck.
30
20:50
Yannick Rathgeb versucht sein Glück gleich zweimal. Der Verteidiger zieht jeweils von der linken Seite ab, bleibt aber einmal an Hansson und das andere Mal an Genoni hängen.
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Schlumpf (EV Zug)
Dominik Schlumpf hakt bei Damien Brunner ein und damit können die Seeländer für 58 Sekunden in doppelter Überzahl agieren.
29
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Gross (EV Zug)
Der EHC Biel kann erstmals im Powerplay agieren. Nico Gross wandert wegen einem Beinstellen auf die Strafbank.
28
20:46
Robin Grossmann spielt einen Pass ins Zentrum des Bieler Drittels, da fühlt sich aber Luca Cunti nicht angesprochen und die Seeländer können froh sein, dass kein Zuger die freiliegende Scheibe übernehmen kann.
26
20:42
Jetzt wird auch noch Luca Hollenstein getestet. Ein Puck fliegt auf die Bank der Zuger. Da zeigt der Ersatztorhüter, dass er ebenfalls bereit ist, lässt er den Puck doch in der Fanghand verschwinden.
25
20:42
Der Schuss von Martschini war die beste Möglichkeit in diesem Powerplay. Ramon Tanner ist zurück auf dem Eis und der EHC Biel wieder komplett.
24
20:40
Lino Martschini wird auf der linken Seite gut angespielt und hat für kurze Zeit freie Schussbahn. Der Stürmer wartet mit dem Slapshot etwas zu lange und schiesst dann in die Beine von Robin Grossmann.
23
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für (EHC Biel-Bienne)
Kaum sind beide Mannschaften wieder komplett, kann der EV Zug erstmals im Powerplay agieren. Der EHC Biel stand zwischenzeitlich mit sechs Spielern auf dem Eis.
22
20:36
Der EHC Biel kann die Scheibe lange in der offensiven Zone halten. Plötzlich hat Lööv auf der linken Seite etwas Platz, entscheidet sich aber nicht für den Abschluss, sondern einen Pass zur Mitte. Da hat Damien Brunner den Stock unten, wird aber im letzten Moment von Nico Gross am Abschluss gehindert.
21
20:36
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts!
20:30
20:19
Zusammenfassung 1. Drittel
Der EV Zug startete besser ins Spiel, konnte aber in der Startphase nicht von den Fehlern auf Seiten der Seeländer profitieren. Danach fanden auch die Bieler in die Partie und es entwickelte sich ein äusserst attraktiver Spitzenkampf mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Als erstes schlug der EVZ zu. Bachofner lenkte einen Schuss von Hansson unhaltbar ab. Kurz darauf brachte Klingberg einen Puck nicht über die Linie, obwohl nur Robin Grossmann vor dem leeren Bieler Tor stand. In der 18. Minute war der EVZ in der Defensive nachlässig und Ramon Tanner profitierte mit dem Ausgleichstreffer.
20
20:19
Ende 1. Drittel
Die ersten 20 Minuten sind um, es geht mit einem 1:1 in die Pause.
20
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabrice Herzog (EV Zug)
Damit wird das Mitteldrittel mit je vier Feldspielern beginnen.
20
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Grossmann (EHC Biel-Bienne)
Robin Grossmann und Fabrice Herzog erhalten für die Rangelei je zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.
20
20:15
Vor dem Bieler Tor wird es heiss. Die dritte Linie der Zuger sorgt für viel Druck im Bieler Slot, wo sich Fabrice Herzog breit macht. Das passt den Bielern überhaupt nicht und sobald van Pottelberghe die Scheibe blockiert, knüpft sich Robin Grossmann Herzog vor. Das zieht Konsequenzen nach sich.
18
20:12
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1 durch Ramon Tanner
Das ist der Ausgleich der Seeländer! Gilian Kohler hält die Scheibe auf der rechten Seite in der offensiven Zone und spielt sie hinter dem Tor durch auf Tino Kessler. Der leitet den Puck sogleich weiter in den Slot, wo RAMON TANNER komplett vergessen geht. Der Stürmer zieht direkt ab und erwischt Genoni zwischen den Beinschonern.
17
20:10
Pfostenschuss EHC Biel
Jetzt ist aber mächtig was los in Biel! Yannick Rathgeb tankt sich in der offensiven Zone durch und steht links alleine vor Leonardo Genoni. Der Verteidiger will den Schlussmann in der nahen Ecke erwischen, trifft aber nur die Querstange.
16
20:08
Big Save von Robin Grossmann
Riesenchance für den EV Zug! Christian Djoos zeigt ein tolles Solo und lässt auch Joren van Pottelberghe stehen. Er kommt aber hinter das Bieler Tor und kann den Puck nur in den Slot spielen. Da steht Carl Klingberg ganz alleine und hat eigentlich das leere Tor vor sich. Nur Robin Grossmann steht noch auf der Linke und versucht sich als Torhüter. Tatsächlich! Der Verteidiger lenkt den Abschluss von Klingberg mit dem Stock über das Tor. Der Schwede kann es nicht fassen.
15
20:05
Tor für EV Zug, 0:1 durch Jérôme Bachofner
Das ist die Führung für den Tabellenführer! Niklas Hansson verschafft sich an der offensiven blauen Linie etwas Platz und versucht es mit einem Slapshot. Vor dem Tor geht JÉRÔME BACHOFNER komplett vergessen und lenkt unhaltbar ab.
13
20:01
Die vierte Linie der Bieler macht Druck und kommt in Person von Roman Karaffa zu einem Abschluss. Der Stürmer versucht es aus der Drehung, doch Genoni kann den Puck mit dem Stock neben das Tor lenken.
11
20:00
Beat Forster spürt heute den Offensivdrang. Zuerst scheitert er mit einem Schuss von der blauen Linie an der Fanghand Genonis und kurz darauf erscheint er im Slot, wo sein Abschluss aber entscheidend abgelenkt wird.
10
19:59
Damien Brunner zeigt sich trickreich und lässt Djoos wunderschön stehen. Der Topscorer zieht dann in den Slot, wo er am gut postierten Genoni scheitert.
9
19:55
Der EHC Biel kann den Puck lange in der offensiven Zone halten, kommt aber nicht zu einem Abschluss. Im direkten Gegenzug kommt Bachofner über Links und zieht einfach mal ab. Der Schuss hätte in die rechte Ecke gepasst, doch van Pottelberghe ist mit der linken Schulter zur Stelle.
7
19:54
Wieder wird es in der Bieler Zone gefährlich. Djoos zieht von der blauen Linie per Handgelenkschuss ab. Die Scheibe findet den Weg bis aufs Tor, doch dort steht ein Joren van Pottelberghe, der die Scheibe mit den Beinschonern parieren kann.
6
19:52
Sven Leuenberger kann die Scheibe in der offensiven Zone sichern und legt dann zurück an die blaue Linie zu Carl Klingberg. Der Schwede zieht sogleich ab, doch Viktor Lööv kann den Schuss mit dem Stock über den Kasten ablenken.
5
19:50
In der Startphase ist der EV Zug häufiger in Scheibenbesitz und lässt in der Defensive kaum Chancen zu. Offensiv fehlt aber noch das gewisse Etwas, auch wenn die Bieler fehleranfällig sind.
3
19:47
Roman Karaffa will den Puck mit einem Lupfer aus der eigenen Zone befreien, doch De Nisco kann die Scheibe noch in der Bieler Zone abfangen und sogleich abziehen. Van Pottelberghe ist allerdings mit der Stockhand zur Stelle.
1
19:44
Damien Brunner will die Scheibe locker zurück ins eigene Drittel spielen, damit die Seeländer ein erstes Mal fliegend wechseln können. Dabei hat der Topscorer Glück, dass ihm Martschini die Scheibe nicht abnimmt.
1
19:44
Spielbeginn
Die Scheibe ist im Spiel!
19:38
Die Schiedsrichter
Michael Tscherrig und Miroslav Stolc werden die Partie leiten. Sie werden assistiert von Zach Steenstra und Daniel Duarte.
19:36
Die Topscorer
Damien Brunner kommt in zehn Einsätzen auf 13 Scorerpunkte und trägt deshalb den gelben Helm beim EHC Biel. Nur Jesper Olofsson hat noch mehr Punkte gesammelt als der Seeländer. Beim EVZ ist mit Niklas Hansson ein Verteidiger Topscorer. Der Schwede kommt in elf Spielen auf elf Zähler.
19:34
Spezielle Partie für Samuel Kreis
Der Verteidiger der Zentralschweizer trifft erstmals seit seinem Wechsel auf den EHC Biel. Kreis spielte zuletzt während vier Jahren im Trikot der Seeländer.
19:19
Aufstellung EV Zug
Auch Dan Tangnes nimmt einige Änderungen vor. So spielt Samuel Kreis heute im ersten Verteidigungsblock neben Niklas Hansson, während Livio Stadler heute nur siebter Verteidiger ist. In der Offensive sorgt dir Rückkehr von Yannick Zehnder für eine Durchmischung der Linien. Martschini spielt neu in der ersten Sturmformation, während sich Zehnder in die Zweite einreiht. Luca De Nisco ist neu in der vierten Linie und Hofer 13. Stürmer.
19:14
Aufstellung EHC Biel
Im Vergleich zum letzten Spiel in Ambri-Piotta kann der EHC Biel wieder auf Luca Cunti und Kevin Fey zählen. Trotzdem ist der Medical Report mit Ausfällen von Fabio Hofer, Luca Hischier, Jere Sallinen und Gaëtan Haas lang. Weiter muss heute Abend auch Noah Schneeberger passen, der Verteidiger ist krank. 

Antti Törmänen versucht im Spitzenkampf eine neue Formation und bringt Etienne Froidevaux von der vierten in die zweite Linie. Der Neuzugang kommt an der Seite von Toni Rajala und Michael Hügli zum Einsatz. Dafür sind die dritte und vierte Linie der Seeländer etwas schwächer besetzt. Es ist gut möglich, dass Törmänen die erste und zweite Sturmformation forcieren wird.
19:06
Ausgangslage
Heute kommt es in der Tissot Arena zum Spitzenkampf. Der EV Zug steht nach elf Spielen mit 23 Zählern an der Tabellenspitze, während der EHC Biel nach zehn Partien 22 Punkte auf dem Konto hat. Der EVZ fand zuletzt nach drei Niederlagen in Folge wieder in die Spur und konnte die letzten beiden Spiele gewinnen. Der EHC Biel kämpft hingegen nach acht Siegen in Folge mit einer kleinen Baisse von zwei Pleiten in Serie. Das Team von Antti Törmänen will also heute Abend das Ruder herumreissen, während der EVZ die Spitzenposition zementieren möchte.
19:05
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel der National League zwischen dem EHC Biel-Bienne und dem EV Zug.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
RAP
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI29163153196:732360
2SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP311801101199:811858
3EV ZugEV ZugZugZUG28137152095:653057
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD28180181090:642657
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE301521111088:761252
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC28131192289:781147
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU281210131178:77140
8SC BernSC BernBernSCB281110122282:79339
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL291012142080:88-838
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB311020171176:87-1136
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN29812134171:91-2035
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL30820181193:107-1430
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO29411211153:124-7118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs