Beendet
HC Davos
5:3
HC Ambri-Piotta
HC Davos
Ambri-Piotta
0:22:03:1
  • Peter Regin
    Regin
    2.
  • Dario Bürgler
    Bürgler
    7.
  • Andres Ambühl
    Ambühl
    26.
  • Mathias Bromé
    Bromé
    28.
  • Dennis Rasmussen
    Rasmussen
    45.
  • Enzo Corvi
    Corvi
    51.
  • Mathias Bromé
    Bromé
    56.
  • Isacco Dotti
    Dotti
    60.
Spielort
Eisstadion Davos
18:04
Verabschiedung
Das wars vom einzigen Sonntagsspiel in der National League, herzlichen Dank für das Interesse und allseits einen guten Wochenstart. Bis bald!
18:03
So geht es weiter
Am kommenden Dienstag (19:45 Uhr) empfängt der HC Ambri Piotta den EHC Biel, während zur gleichen Zeit im Hallenstadion der HC Davos bei den ZSC Lions zu Gast sein wird.
18:02
Drittelsfazit
Während sich die Gäste immer mehr nur mit unerlaubten Befreiungsschlägen zu helfen wissen, können die Hausherren Tempo und Niveau hochhalten und in der 45. Minute durch Dennis Rasmussen erstmals in Führung gehen. Eine Reaktion der Leventiner bleibt aus, vielmehr ist es der HCD, der weiter Druck macht und durch Enzo Corvi nach einem herrlichen Solo zehn Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung schafft. Die Gäste können auch eine kurze doppelte Überzahl (53.) nicht in ein Tor ummünzen, und so ist es Mathias Bromé vier Minuten vor dem Ende, der mit einem verwandelten Penalty noch einen draufsetzt. Isacco Dotti kann Sekunden vor dem Ende nur noch Resultatkosmetik betreiben. In einem rasanten Spiel kann der Gastgeber kräftemässig länger durchhalten und gewinnt somit verdient.
60
17:52
Spielende
Das Spiel ist aus, Davos dreht einen 0:2-Rückstand und gewinnt verdient mit 5:3!
60
17:49
Tor für HC Ambri-Piotta, 5:3 durch Isacco Dotti
Ambris Dotti kann mit einem Blueliner ins linke hohe Eck nochmal verkürzen, 5:3!
57
17:44
Noch drei Minuten. Yannick Frehner kann sogar das 6:2 machen, scheitert mit seinem Backhandschuss aber an Hüter Ciaccio.
56
17:43
Tor für HC Davos, 5:2! Mathias Bromé verwandelt einen Penalty
Mathias Bromé verwandelt souverän, das ist die Entscheidung!
56
17:42
Penalty! Fohrler legt Schmutz, die Chance zur Entscheidung!
55
17:40
McMillan fährt rechts vors Tor und scheitert an Gilles Senn. Davos komplett. Jetzt wirds ganz schwer für die Gäste.
54
17:39
Ambühl kann befreien, Davos zu viert.
53
17:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matěj Stránský (HC Davos)
Auch Stransky muss raus! 36 Sekunden fünf gegen drei für Ambri, Luca Cereda nimmt sein Timeout.
52
17:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Schmutz (HC Davos)
Der Davoser Schmutz wandert wegen hohem Stock auf die Strafbank. Ambri muss jetzt den Anschluss schaffen, sonst läuft irgendwann die Zeit davon!
51
17:33
Tor für HC Davos, 4:2 durch Enzo Corvi
Enzo Corvi startet aus dem rechten Bullykreis ein herrliches Solo, lässt zwei Tessiner aussteigen und bezwingt Damiano Ciaccio backhand. Die Vorentscheidung?
50
17:30
Noch zehn Minuten. Zu früh, um die Gäste abzuschreiben, sie suchen mit aller Vehemenz den Ausgleich. Allerdings vereiteln die Davoser gute Tessiner Möglichkeiten. Timeout HCD.
49
17:28
Schöner Davoser Konter, Ambühl kurvt hinter dem Tor durch, mit seinem Rückpass kann der aufgerückte Verteidiger aber nichts anfangen.
47
17:26
Ambri will reagieren und setzt sich im Davoser Drittel fest. Die Bündner verteidigen aber geschickt und lassen keine Chancen zu. Icing, Bully vor Senn.
45
17:23
Tor für HC Davos, 3:2 durch Dennis Rasmussen
Das 3:2 für Davos! Ciacco blockiert einen Ablenker von Stransky kniend, die Scheibe kommt aber zwischen seinen Schonern wieder zum Vorschein und Dennis Rasmussen ist zur Stelle und staubt ab.
43
17:18
Davos macht weiter Druck, Ambri weiss sich zweimal nur mit einem unerlaubten Befreiungsschlag zu helfen. Jetzt aber eine gute Möglichkeit durch Bürgler, seinen Hocheckschuss kann Senn aber parieren.
41
17:16
Der Davoser Rasmussen schiesst von links aus spitzem Winkel. Eher Verlegenheit aber, fast von der Spielfeldecke lässt sich ein Gilles Senn kaum bezwingen...
41
17:15
Beginn 3. Drittel
Der dritte Abschnitt hat begonnen!
17:11
17:06
Das zweite Drittel startet genauso, wie der Startabschnitt aufgehört hatte, und zwar mit einem Lattenknaller des Davosers Magnus Nygren. Es scheint, als wäre dies der Startschuss zu einem Davoser Sturmlauf, welcher dann auch stattfindet: Nach 26 Minuten lässt sich Andres Ambühl alleine vor Damiano Ciaccio nicht zweimal bitten, und zwei Minuten später gleicht Mathias Bromé im Powerplay gar aus. Nach einem Gestocher vor dem Ambri-Tor reagiert er am schnellsten und bewerkstelligt den längst verdienten Ausgleich. Obwohl das Spiel weiterhin auf hochstehendem Niveau stattfindet und es zu guten Chancen hüben wie drüben kommt, bleibt es beim gerechten Unentschieden nach 40 Minuten. Dies auch, weil Ambris Kostner kurz vor Drittelsende nur den Pfosten trifft.
40
16:58
Ende 2. Drittel
Pause in Davos, 2:2 nach 40 Minuten.
40
16:56
Noch knapp eine Minute im zweiten Drittel. Geht etwa noch was?
39
16:55
Bromé mit einem Querpass zur Mitte, findet aber keinen Mitspieler. Ambris Ciaccio blockiert die Scheibe.
38
16:52
Stransky hatte soeben die Möglichkeit für Davos, und auf der Gegenseite trifft Kostner den Pfosten! Noch zwei Minuten im zweiten Drittel.
36
16:51
Hammer von Nygren von der blauen Linie. Er schiesst aber genau auf Caccio, welcher die Scheibe zur Seite ablenkt. Ambri komplett.
34
16:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yanik Burren (HC Ambri-Piotta)
Ambris Burren fällt Valentin Nussbaumer und geht für 2 Minuten auf die Strafbank. Jetzt das Heimteam im Powerplay, Stransky kommt zum Schuss, schiesst aber drüber.
33
16:48
Davos komplett und kommt durch den Bestraften Stransky zum Gegenangriff, jedoch ohne Gefahr zu erzeugen.
33
16:47
Ambri im Powerplay, spielt aber etwas zu kompliziert. Davos kann befreien.
31
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matěj Stránský (HC Davos)
Jetzt muss der Davoser Stransky wegen Beinstellen raus und bremst sich damit gleich selbst.
30
16:44
Davos kommt! Egli scheitert an Ciaccio, den Abpraller knallt Simic knapp am linken Pfosten vorbei.
28
16:42
Tor für HC Davos, 2:2 durch Mathias Bromé
Da ist der Ausgleich! Nach einem Gestocher vor dem Tor, bei dem Ciaccio die Scheibe nicht blockieren kann, ist es der Davoser Topskorer, der am schnellsten reagiert und im Powerplay den Ausgleich markiert.
28
16:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Diego Kostner (HC Ambri-Piotta)
Ambris Kostner muss wegen hohem Stock auf die Strafbank. DIE Chance zum Ausgleich!
26
16:37
Tor für HC Davos, 1:2 durch Andres Ambühl
Der Anschluss! Andres Ambühl reagiert an der blauen Linie am schnellsten und kann auf Ciaccio losziehen. Der Davoser lässt sich nicht zweimal bitten und überlistet den Tessiner Hüter zum 1:2.
25
16:35
Stransky mit dem Rückpass in den Slot zu Bromé, dieser versuchts mit dem Direktschuss.
23
16:33
Marc Wieser vom HCD versucht sich im linken Bullykreis gegen den Abwehrspieler durchzusetzen, rutscht aber aus und so kann Ambri den Gegenangriff starten. Es kommt aber zum Icing, Bully vor Ciaccio.
22
16:31
Kozun bedient auf der rechten Seite Peter Regin. Er versuchts aus spitzem Winkel, die Scheibe wird aber vom Davoser Verteidiger abgelenkt.
21
16:30
Lattenschuss vom Davoser Magnus Nygren! Es geht gleich rasant weiter...
21
16:30
Beginn 2. Drittel
Drittel zwei läuft!
16:29
Gleich gehts weiter
Die Mannschaften betreten das Eis, in wenigen Augenblicken geht es mit dem zweiten Drittel weiter...
16:24
16:20
Drittelsfazit
Ab Beginn ist in Davos etwas los: Beide Teams legen los wie die Feuerwehr, Rasmussen hat innert Sekunden zweimal den Treffer für Davos auf dem Stock. Dazwischen schlagen aber die Gäste zu, Peter Regin bringt die Tessiner nach anderthalb Minuten mit einem sehenswerten Handgelenkschuss in den Netzhimmel in Front. Nach sieben Minuten, zu diesem Zeitpunkt könnte es auch gut und gerne 2:3 stehen, trifft Dario Bürgler zum 0:2. Von Dominic Zwerger steil angespielt, macht er backhand das 0:2. Der offene Schlagabtausch geht bis zum Drittelsende munter weiter mit Chancen auf beiden Seiten, es bleibt aber vorerst bei der Zweitoreführung für die Gäste.
20
16:12
Ende 1. Drittel
Ambri ist mit der Sirene wieder komplett. Puuh, durchschnaufen, das waren rasante 20 Minuten!
20
16:10
Noch eine Minute im ersten Abschnitt.
18
16:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
18
16:07
Nach wie vor ein offener Schlagabtausch in diesem Spiel. Es ist ein Hin und Her, jetzt versucht Daniele Grassi mit einer Direktabnahme aus der Luft, Hüter Senn zu überlisten. Selbiger muss aber jetzt wegen Halten auf die Strafbank.
16
16:05
Zgraggen kommt für Davos zu einem Handgelenkschuss aus dem Bullykreis. Damian Ciaccio im Ambri-Tor aber sicher.
14
16:03
Ambris Pestoni versuchts mit einem Querpass im Powerplay, wird aber abgeblockt und Davos kann befreien. Davos komplett.
13
16:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (HC Davos)
Andres Ambühl muss als erster Spieler auf die Strafbank, Powerplay für die Gäste!
12
16:00
Ambris Kozun schiesst aus spitzem Winkel aufs Tor, Senn kann parieren. Aber Ambri ist in den letzten Minuten das spielbestimmende Team und kommt durch Heim zu einer weiteren Chance, er schiesst aber rechts am Tor vorbei.
10
15:58
Bully vor Gilles Senn. Ambri kann sich im Angriffsdrittel festsetzen und kommt zu einem Blueliner durch Hietanen. Senn blockiert die Scheibe wieder.
9
15:56
Hier ist gleich mächtig was los! Die beiden Teams stürmen auf Teufel komm raus ohne Rücksicht auf Verluste. Auf einen Ambri-Angriff kontert das Heimteam, keine Probleme aber für die beiden Torhüter.
7
15:53
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:2 durch Dario Bürgler
Zweiter Treffer für die Gäste! Dario Bürgler wird steil angespielt. Von halblinker Position überlistet er Hüter Senn mit einem Backhandschuss. Dem mitgelaufenen Verteidiger bleibt dabei nur das staunen ob dieser Tessiner Chancenauswertung...
5
15:49
Grosschance Davos! Rasmussen hat unmittelbar vor dem Kasten nach einem Querpass die nächste Möglichkeit, scheitert aber an Hüter Senn.
2
15:47
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1 durch Peter Regin
Da ist es bereits passiert: Nachdem Davos durch Rasmussen die Chance zur Führung hatte, kommt auf der Gegenseite im rechten Bullykreis Peter Regin an die Scheibe und versenkt diese mit einem Handgelenkschuss im Netzhimmel. Ambri führt!
1
15:42
Spielbeginn
Die Partie hat begonnen. Ambri bereits im Angriff.
15:41
Gleich gehts los!
Die Teams kommen langsam aufs Eis, in wenigen Minuten eröffnen die Schiedsrichter die Partie.
15:37
Statistisches
Aufgepasst auf Ambris Juuso Hietanen! Laut Statistik schiesst er sehr gerne aufs Tor, nämlich in den ersten sechs Partien 32 Mal. Auch wenn die Scheibe den Weg ins Tor dabei erst einmal gefunden hat, den finnischen Verteidiger gilt es für die Davoser im Auge zu behalten. In dieser Rangliste steht er ligaweit auf dem sechsten Rang. Diese wird übrigens vom Langnauer Jesper Olofsson mit 45 Abschlüssen angeführt.
15:20
Die Schiedsrichter
Schiedsrichter der Partie sind Miroslav Stolc und Cedric Borga. Sie werden assistiert von Marc-Henri Progin und Dominik Schlegel.
15:16
Sieg im Testspiel für Davos
Am Anfang dieses Monats standen sich die beiden Teams im Rahmen der Vorbereitung bereits einmal gegenüber: In Bellinzona gewann der HC Davos mit 3:1.
15:13
Die Torhüter...
...heissen beim HC Davos Gilles Senn und beim HC Ambri Damiano Ciaccio.
15:11
Die Topscorer
Da beide Teams zwei Spiele weniger als die meisten Clubs der National League ausgetragen haben, stehen folglich auch ihre Postfinance Topscorer in der Rangliste weit unten. Mathias Bromé (HCD, 6 Punkte) und Brandon Kozun (Ambri, 5 Punkte) stehen auf den Rängen 11 und 12 in dieser Wertung.
15:09
Die Line-Ups
Beim Heimteam aus dem Bündnerland fehlen Davyd Barandun (verletzt) und Fabian Ritzmann (überzählig). Beim Gast aus der Leventina sind Giacomo Dal Pian, Matt D'Agostini und Patrick Incir verletzt, Cedric Hächler ist krank.
15:05
15:03
15:02
Ausgangslage und Formstände
Beide Teams «dümpeln» momentan im Tabellen-Mittelfeld herum. Die Bündner, am letzten Freitag in Lausanne mit 5:2 siegreich, stehen in der Tabelle mit zehn Punkten aus sechs Partien auf dem siebten Rang. Allerdings haben die Mannschaften vor den Davosern zwei Spiele mehr auf dem Konto, da kann also heute durchaus was gehen. Die Gäste aus dem Tessin machen eine veritable Talfahrt durch: Nach drei Siegen zu Saisonbeginn fasste man zuletzt drei Pleiten gegen Zug, Ajoie und Rappi und steht mit acht Punkten auf Platz neun. Auch die Leventiner haben aber erst sechs Spiele absolviert.
14:59
Begrüssung
Herzlich willkommen zum einzigen Spiel am heutigen Sonntag in der National League zwischen dem HC Davos und dem HC Ambri Piotta. In 45 Minuten geht es im Davoser Eisstadion los.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ajoie
Ajoie
AJO
HC Ajoie
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI29163153196:732360
2SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP311801101199:811858
3EV ZugEV ZugZugZUG28137152095:653057
4HC DavosHC DavosHC DavosHCD28180181090:642657
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE301521111088:761252
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC28131192289:781147
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU281210131178:77140
8SC BernSC BernBernSCB281110122282:79339
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL291012142080:88-838
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB311020171176:87-1136
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN29812134171:91-2035
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL30820181193:107-1430
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO29411211153:124-7118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs