Beendet
HC Davos
5:3
HC Ambri-Piotta
HC Davos
Ambri-Piotta
1:04:00:3
  • Benjamin Baumgartner
    Baumgartner
    14.
  • Enzo Corvi
    Corvi
    24.
  • Yannick Frehner
    Frehner
    26.
  • Magnus Nygren
    Nygren
    34.
  • Lorenz Kienzle
    Kienzle
    40.
  • Michaël Ngoy
    Ngoy
    42.
  • Julius Nättinen
    Nättinen
    45.
  • Dominic Zwerger
    Zwerger
    55.
Spielort
Eisstadion Davos
22:28
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen guten Abend und gute Gesundheit.
22:26
Ausblick
Ambri greift am Freitag auswärts in Fribourg wieder ins Geschehen ein. Davos bekommt es am Samstag mit einem echten Brocken zu tun. Der EVZ kommt ins Bündnerland.
22:09
Tabellensituation
Davos ist mit dank den drei Punkten auf Rang fünf vorgerückt. Ambri bleibt auf dem 10. Platz, hat aber etwas von seinem Vorsprung gegenüber dem SC Bern eingebüsst. Neu liegen sie nur noch fünf Punkte vor dem 11. Rang.
22:06
22:01
Fazit 3. Drittel
Ambri wahrt im Schlussdrittel sein Gesicht und kommt nochmal ran. Michael Ngoy startet die Aufholjagd in der 42. Minute, Julius Nättinen doppelt in der 45. Minute nach und nach einem Fehler von Sandro Aeschlimann kann Dominik Zwerger in der 55. Minute sogar noch das 3:5 erzielen. Das Aufbäumen kommt aber zu spät, Davos kann seine Führung verteidigen und gewinnt das Spiel mit 5:3. Allerdings hinterlässt der Sieg einen fahlen Nachgeschmack beim Heimteam, denn in der 60 Minute hat sich Leitwolf Andres Ambühl bei einem Zweikampf mit Brendan Perlini womöglich verletzt.
60
22:01
Spielende
60
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Perlini (HC Ambri-Piotta)
Und Perlini wegen übertriebener Härte.
60
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johnny Kneubuehler (HC Ambri-Piotta)
Kneubühler kriegt wegen Torhüterbehinderung eine Strafe.
60
21:57
Aeschlimann wird von Kneubühler noch umgefahren. Nur Sekunden später wird Ambühl beim Klärungsversuch von Perlini unglücklich getroffen und scheint sich eventuell das Knie verdreht zu haben. Eine Ferndiagnose ist natürlich schwierig. Ambühl verschwindet in die Kabine.
60
21:56
Die Davoser können sich trotz Unterzahl gut gegen die Gästeüberzahl wehren. Wirklich gefährlich wird es vor Aeschlimann nicht mehr.
59
21:55
Conz weicht einem weiteren Feldspieler.
59
21:55
Timeout HC Ambri-Piotta
59
21:53
Über Fohrler kommt Ambri-Piotta zum nächsten Abschluss. Der HCD Schlussmann kann das Ding nur zur Seite klären, mit einem schnellen Reflex verschiebt er sich aber und kann den Nachschluss ebenfalls blockieren.
58
21:53
Die Bündner können sich aus der Umklammerung lösen und werden diese Strafe überstehen.
57
21:51
Grosschance für Ambri durch Perlini! Die Davoser kriegen die Scheibe vor dem eigenen Slot nicht geklärt und der Amerikaner mit NHL-Erfahrung kommt zum Handkuss. Doch er haut das Ding weit daneben.
56
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
Jetzt muss Wieser auch noch raus, Wohlwend wirkt der Mimik nach leicht angesäuert. Gibt seine Mannschaft den Sieg tatsächlich noch aus der Hand?
55
21:48
Tor für HC Ambri-Piotta, 5:3 durch Dominic Zwerger
Ambri macht es noch einmal spannend! Sandro Aeschlimann spielt die Scheibe nach einem missglückten Ausflug hinter das Tor direkt auf den Stock der Österreichers, der braucht die Scheibe nur noch in leere Tor zu tragen.
54
21:46
Nussbaumer nähert sich seinem Treffer. Knak legt die Scheibe rüber und der junge Romand haut direkt drauf, der Puck zappelt aber nur im Aussennetz.
53
21:44
Drei Bündner und zwei Ambri-Akteure streiten sich an der Bande für längere Zeit um die Scheibe. Schlussendlich gewinnen die Gastgeber.
52
21:43
Andres Ambühl mit einem schnellen Pass vor das Tessiner Tor. Valentin Nussbaumer kommt angerauscht, kann der Scheibe aber nicht mehr den entscheidenden Richtungswechsel mitgeben.
51
21:41
Jiri Novontny bleibt an der Mittellinie hängen, Dal Pian verhindert den Davoser Konter aber noch. Das Spiel ist momentan ein Flickwerk auf beiden Seiten.
50
21:39
Marc Wieser erhält von den Biancoblu lange nur Begleitschutz und setzt zum Sololauf an. Erst im letzten Moment stochert ein Tessiner noch entscheidend dazwischen.
48
21:37
Nach einem Schuss rutscht die Scheibe zwischen Aeschlimanns Schonern durch und liegt einen kurzen Moment frei im Torraum, bevor der Davoser Schlussmann seine Fehler bemerkt und seinen Fanghandschuh auf den Puck legt.
47
21:36
Knak und Nussbaumer können kontern. Nach dem Pass von Knak hat Nussbaumer viel Zeit und kann sich die Ecke beinahe noch auswählen. Das geht dann allerdings etwas zu lange, Ambri kann klären.
47
21:35
Davos hat ein wenig nachgelassen. Bei einem dritten Tor für die Gäste wäre definitiv wieder Feuer in der Partie. 13:55 Minuten sind noch zu spielen.
45
21:33
Powerplay-Tor für HC Ambri-Piotta, 5:2! Julius Nättinen trifft
Das Bild wandelt sich allmählich zum Besseren für die Biancoblu. Flynn hält die Scheibe im Slot und leitet sie dann backhand auf Nättinen. Der Finne wird sträflich alleine gelassen und hat leichtes Spiel.
44
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aaron Palushaj (HC Davos)
Der Amerikaner bringt seinen Gegner zu Fall.
44
21:31
Jetzt sind die Davoser wieder im Vorwärtsgang. Doch bei Baranduns Abschluss stellen sich gleich zwei Tessiner in den Weg.
42
21:29
Tor für HC Ambri-Piotta, 5:1 durch Michaël Ngoy
Der Altmeister mit über 1000 NLA Partien verkürzt das Resultat. Kneubühler zieht mit der Scheibe zur Mitte und spielt dann zurück auf Ngoy. Dieser trifft mit einem wunderbaren Schuss zum 5:1.
41
21:26
Valentin Nussbaumer kommt über die linke Seite und wird dann von Fohrler noch abgedrängt. Mit vollem Tempo rauscht der Davoser in Conz hinein. Der Goalie braucht einen Moment um sich zu sammeln und kann glücklicherweise weitermachen.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Wir starten ins Schlussdrittel, für den HC Ambri-Piotta bleibt wohl nur noch die Schadensbegrenzung übrig.
21:16
21:08
Fazit 2. Drittel
In der 24. Minute darf der HCAP ein erstes Mal im Mitteldrittel im Powerplay agieren. Doch der Plan geht gründlich in die Hose. Nur zwölf Sekunden nach Beginn des Powerplays erzielt Corvi einen Shorthander. Es kommt noch dicker für die Cereda-Truppe, eine Sekunde nach Ablauf derselben Strafe erhöht Frehner auf 3:0. Nach dem 4:0 von Magnus Nygren in der 34. Minute, nimmt Cereda Ciaccio vom Eis und bringt Conz. Doch auch dieser muss in der 40. Minute ein erstes Mal hinter sich greifen, er wird von Kienzle bezwungen.
40
21:08
Ende 2. Drittel
Für Ambri ist ein Horrormitteldrittel endlich zu Ende!
40
21:06
Tor für HC Davos, 5:0 durch Lorenz Kienzle
Jetzt ist auch Conz zum ersten Mal geschlagen. Im Rückwärtsfahren erhält Kienzle die Scheibe und er spielt sie direkt aufs Tor. Benjamin Conz wird in der nahen Ecke erwischt.
39
21:05
Die nächste Topchance für die Steinböcke. Nach Baumgartners Schuss rauscht die Scheibe nur um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei. Das 4:0 ist mittlerweile mehr als verdient.
38
21:04
Nach einem Baumgartner-Solo kommt der nächste Davoser zur Schussmöglichkeit. Conz behält vorerst seine weisse Weste.
38
21:03
Die Männer aus der Südschweiz überstehen diese Strafe immerhin.
37
21:02
Nach einem feinen Pass aus der Verteidigung kann Aeschlimann alleine aufs Tor skaten. Doch der Schiedsrichter unterbricht, ein Davoser ist im Abseits gestanden.
36
21:01
Ceredas Jungs können einem mittlerweile beinahe leid tun, das Heimteam ist ihnen drückend überlegen.
36
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Ambri-Piotta)
Kienzle wurde bei der vorher genannten Aktion noch regelwidrig von Pinana gestört.
35
20:59
Die Leventiner schrammen am 0:5 vorbei. Nach einem Nachschuss von Kienzle kullert die Scheibe nur knapp an Conz' Gehäuse vorbei. Eine Strafe gegen die Biancoblu wird angezeigt.
34
20:57
Torhüterwechsel HC Ambri-Piotta
Eine wirkliche Schuld hat Ciaccio bei keinem der Gegentore. Cereda hofft, mit dem Wechsel vor allem nochmals neue Impulse zu setzen.
34
20:56
Powerplay-Tor für HC Davos, 4:0! Magnus Nygren trifft
Davos schafft definitiv klare Verhältnisse. Nygren erhält die Scheibe von Enzo Corvi und setzt aus der Distanz zum Onetimer an, dieser schlägt nahe am linken Pfosten ein.
34
20:55
Benjamin Baumgartner spielt zurück auf Andres Ambühl, der Captain leitet weiter auf Aaron Palushaj. Dessen Direktschuss führt noch nicht zum vierten Torerfolg.
33
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (HC Ambri-Piotta)
Grassi wandert für ein Halten in die Kühlbox.
32
20:52
Ein Fehlzuspiel der Gäste ermöglicht dem HCD eine drei gegen eins Situation. Knak kommt mit der Scheibe über rechts und versucht es dann auf eigene Faust. Ciaccio pariert, der Querpass wäre wohl die bessere Entscheidung gewesen.
31
20:50
Über Baumgartner und Nygren kommt Palushaj an die Scheibe, dessen Hereingabe wird aber noch touchiert und verlässt daraufhin die Angriffszone wieder.
30
20:48
Johnny Kneubühler kann einen Schuss aufs Bündner Tor noch ablenken, allerdings lenkt er das Ding am Tor vorbei.
29
20:47
Ambri stemmt sich gegen die fünfte Niederlage in Serie und versucht zu verkürzen. Trisconi mit dem Abschluss von der blauen Linie, das ist allerdings etwas zu harmlos.
28
20:45
Perlini versucht es auf eigene Faust, bleibt aber am letzten Verteidiger hängen. Es ist bis anhin eher ein missglückter Auftritt des Hünen.
27
20:43
Es kommt immer Dicker für den HCAP, Christian Pinana will eine Schuss blocken und bleibt dann mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Eis liegen. Er muss gestützt vom Eis gebracht werden, kann aber immerhin auf der Bank bleiben.
26
20:42
Tor für HC Davos, 3:0 durch Yannick Frehner
Das gibt es ja nicht! Eine Sekunde nach Ablauf der Strafe läuft Ambri in den nächsten Konter und Ciaccio muss erneut hinter sich greifen. Frehner zieht zur Mitte und haut das Ding kompromisslos via Innenpfosten rein!
24
20:39
Unterzahl-Tor für HC Davos, 2:0! Enzo Corvi trifft
Ein kleine Unaufmerksamkeit genügt für den zweiten Davoser Treffer. Andres Ambühl zieht mit der Scheibe die ganze Aufmerksamkeit der Gäste auf sich und legt dann quer für den vergessen gegangenen Corvi, der braucht nur noch einzuschieben.
24
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Canova (HC Davos)
23
20:37
Corvi gibt die Scheibe hinter dem gegnerischen Tor her, doch die Gäste kommen selber nicht weit. Es ist ein Hin und Her momentan.
22
20:36
Marc Wieder spielt einen klugen Pass quer über das ganze Feld. Dort steht Lukas Stoop, der in den Abschluss geht, Damiano Ciaccio verschiebt sich jedoch schnell genug und macht das Geschoss unschädlich.
21
20:34
Die Angriffsauslösung bei den Steinböcken misslingt. Nach einem Icing gibte s ein Bully vor dem eigenen Kasten.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Das Spiel läuft wieder.
20:21
20:17
Fazit 1. Drittel
Ambri beginnt stark und hat einige gute Chance zu verzeichnen. Die Davoser kommen erst durch eine Strafe gegen Gäste-Verteidiger Dotti in der zehnte Minute richtig in die Partie. Etwas später, bei nummerischem Gleichstand, geht Davos in Führung, Benjamin Baumgartner ist der Torschütze. Die Leventiner stecken nicht auf, nehmen sich durch weitere Strafen allerdings immer  wieder selbst aus dem Spiel.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Kurz nach der Rückkehr Novotnys ist das erste Drittel Geschichte.
20
20:16
Novotny ist zurück.
20
20:14
Die Leventiner werden auch diese Strafe überstehen, sie können erneut befreien. Dieser Powerplay ist dem Heimteam nicht mehr so gelungen wie die Vorgänger.
19
20:13
Nygren und Knak treiben das Spiel in die Zone der Gäste. Zu einem Abschluss kommt es aber nicht. Die Davoser stehen im Abseits.
18
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jiří Novotný (HC Ambri-Piotta)
Die Südschweizer fassen sich bereits die dritte Strafe in diesem Anfangsdrittel. Das ist ein Spiel mit dem Feuer, die Davoser Powerplays sahen bis anhin vielversprechend aus.
17
20:09
Ambri-Piotta kommt zu einer zwei gegen eins Situation. Johnny Kneubühler will Müller anspielen, doch der Davoser Verteidiger hat die Lunte gerochen und unterbindet den Pass. Da wäre mehr möglich gewesen.
17
20:09
Ambri übersteht diese Strafe, trotz einiger heikler Situationen vor dem eigenen Kasten.
15
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johnny Kneubuehler (HC Ambri-Piotta)
Kneubühler sieht die nächste Strafe, Ambri sollte aufpassen, dass es nicht gleich das nächste Tor erhält.
14
20:05
Tor für HC Davos, 1:0 durch Benjamin Baumgartner
Die Biancoblu werden kalt erwischt, eben noch im Vorwärtsgang liegen sie jetzt hinten. Perlini verliert an der Bande die Scheibe gegen Palushaj, Wieser spielt sie vors Tor und dort hat sich Benjamin Baumgartner angeschlichen, welcher Ciaccio keine Chance lässt.
13
20:03
Die zweite Hälfte des Überzahlspiels kann nicht mehr an den guten Beginn anknüpfen. Dotti ist wieder auf dem Eisfeld.
13
20:02
Das Powerplay der Bündner weiss zu gefallen. Wieser taucht zuerst vielversprechend im Slot auf, danach kommt Baumgartner aus dem Hinterhalt angerauscht.
12
20:01
Das Powerplay der Gastgeber steht. Ein Abschluss von Ambühl wird noch abgeblockt.
11
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zachheo Dotti (HC Ambri-Piotta)
Dotti ist der Übertäter.
11
20:00
Nach einem guten Pass zur Mitte wird Palushaj gelegt, eine Strafe gegen Ambri wird angezeigt.
10
19:58
Jetzt wird es einmal gefährlich vor Aeschlimann. Nach einem missglückten Ausflug des Goalies kommt Nättinen an die Scheibe, doch der Davoser Schlussmann macht seinen Fehler mit einer tollen Parade wieder gut.
9
19:57
Die Bündner zeigen bis hierhin ein starkes Boxplay, Ambri kommt gar nicht in die Angriffszone rein.
9
19:57
Grassi verliert die Scheibe gegen Ambühl, welcher die Scheibe ein erstes Mal aus dem eigenen Drittel spedieren kann.
8
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Enzo Corvi (HC Davos)
Enzo Corvi fasst sich für ein Beinstellen die erste Strafe der Partie.
8
19:55
Brendan Perlini zieht von der rechten Seite in die Mitte und schliesst ab. Sandro Aeschlimann ist schnell unten und pariert mit dem Schoner, ein sehr guter Beginn der Gäste.
7
19:54
Nach einem Abschluss von Ambri verliert Aeschlimann seinen Stock. Ambri bleibt im Puckbesitz und touchiert mit dem nächsten Torschuss erneut das Gestänge.
6
19:53
Giacomo Dal Pian leistet sich eine Unkonzentriertheit, Knak kann seinen Pass abfangen und auf Ciacco losziehen. Doch der Südschweizer Schlussmann bleibt Sieger im Duell gegen den Youngster.
5
19:52
Corvi mit einem Ausflug hinter das gegnerische Tor, seine Hereingabe in den Slot wird noch abgelenkt und wird beinahe zur Vorlage für den lauernden Oliver Heinen, doch er verpasst das Spielgerät knapp.
4
19:51
Zaccheo Dotti im Zusammenspiel mit Bryan Flynn, dessen Pass auf Julius Nättinen kommt allerdings nicht beim Finnen an.
4
19:49
Die Gäste aus der Leventina haben gut ins Spiel gefunden und sorgen gleich für ordentlich Dampf im Davoser Drittel. Das Heimteam wirkt hinten noch etwas unsortiert.
3
19:48
Der nächste Ambri-Abschluss ist bereits deutlich gefährlicher. Trisconi zieht an der rechten Seite auf, sein Geschoss knallt an den Aussenpfosten. Aeschlimann wäre wohl geschlagen gewesen.
2
19:47
Diego Kostner ist sehr optimistisch und probiert es mit einem Weitschuss aus der neutralen Zone. Davon lässt sich Sandro Aeschlimann natürlich nicht übertölpeln.
1
19:46
Nach 29 Sekunden prüft Simon Knak Damiano Ciaccio ein erstes Mal. Johnny Kneubühler räumt im Nachgang auch noch das eigene Tor ab.
1
19:45
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel!
19:36
Schiedsrichter
Ken Mollard und Alex Dipietro heissen die heutigen Schiedsrichter in Davos. Dominik Altmann und Thomas Wolf stehen als Linienrichter im Einsatz.
19:24
19:22
Davos: Vorne hui, hinten pfui
Die Bündner plagen andere Sorgen als die Biancoblu. Der Offensivmotor brummt, die Davoser haben bereits 133 Tore in 38 Spielen feiern können, das sind mehr als doppelt so viele wie Ambri und nur die Zuger weisen einen noch besseren Tordurchschnitt auf. Vor dem eigenen Kasten läuft es jedoch bedeutend weniger gut, stolze 132-mal mussten die Davoser Schlussmänner schon hinter sich greifen. Nur die SCL Tigers fangen sich pro Partie noch mehr Gegentore ein.
19:18
Ambri und die Mühe mit dem Toreschiessen
In 33 Partien erzielte der HC Ambri-Piotta erst 66 Tore. Das ist, gemeinsam mit den SCL-Tigers, der schwächste Wert der Liga. Ein Grund dafür ist sicher auch in den Ausfällen von Julius Nättinen zu finden. Der Finne, der 16 der 66 Tore selbst erzielte und acht weiter auflegte, fehlte den Leventinern nämlich bereits in 10 Ligapartien.
19:17
Direktbegegnungen
In der aktuellen Saison trafen die beiden Equipen bereits viermal aufeinander. Während die Tessiner die ersten beiden Partien für sich entscheiden konnten (4:6 und 6:2), gelang es Davos mit Siegen in den letzten beiden Partien (3:1 und 0:2), die «Serie» wieder auszugleichen.
19:16
Aufstellung HC Davos
Da Corvi nach vier verpassten Spielen wieder ins Lineup zurückkehrt, wird die Aufstellung beim HCD mächtig durchrotiert.  
19:14
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Luca Cereda verändert im Vergleich zum Spiel gegen Lausanne nur wenig. Ciaccio verdrängt Östlund zwischen den Pfosten. Benjamin Conz sitzt auf der Bank.
19:13
Formstand HC Ambri-Piotta
Die Biancoblu durchleben gerade eine schwierigere Phase. Nach einer langen Quarantäne kam Ambri am Sonntag in den Spielbetrieb zurück. In der Valascia gab es bei der 2:3 Niederlage nach Verlängerung gegen den Lausanne HC nach einer kämpferischen Leistung immerhin einen Punkt. Mit Blick auf die Qualifikation für die Pre-Playoffs brauchen die Leventiner aber dringend weitere Punkte.
19:13
Formstand HC Davos
Der HCD ist auf der Suche nach Konstanz, aus den letzten sieben Spielen gab es drei Siege und vier Niederlagen. Nach einem verlängerten Wochenende in der Bundeshauptstadt, das erste Spiel verlor man deutlich mit 5:1, worauf man sich mit einem etwas glücklichen 1:2 revanchieren konnte, kann der HC Davos jetzt sechs Spiele in Serie im heimischen Eisstadion spielen, angefangen mit der heutige Partie gegen den HCAP.
19:00
Ausgangslage
Die Davoser sitzen mit 56 Punkten aus 38 Partien knapp unter dem Strich, mit einem Sieg könnten die Bündner aber wieder einen der direkten Playoffplätze belegen. Die Leventiner liegen noch in den Pre-Playoffs. 34 Punkte aus 33 Spielen bedeuten den zehnten Zwischenrang, sieben Punkte vor den Tigers und acht hinter den Lakers. 
18:59
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zum Spiel HC Davos gegen HC Ambri-Piotta. Anpfiff im Eisstadion Davos ist um 19:45.
18:40

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
15:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
HC Fribourg-Gottéron
FRI
Fribourg
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG523352633197:128691192.29
2HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5224811720160:13723921.77
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5126221740159:1518901.76
4Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5123431542159:12534891.75
5ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5224421633170:14327901.73
6Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5022521722167:12938841.68
7EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE4820511651149:13712781.62
8HC DavosHC DavosHC DavosHCD5120322231174:177-3741.45
9SC BernSC BernBernSCB4815212523129:156-27561.17
10SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5015212732141:180-39561.12
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5112212862107:158-51500.98
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL528113660107:198-91340.65
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs