Beendet
SCL Tigers
0:5
HC Davos
SCL Tigers
HC Davos
0:00:30:2
  • Yannick Frehner
    Frehner
    23.
  • Samuel Guerra
    Guerra
    34.
  • Aaron Palushaj
    Palushaj
    37.
  • Enzo Corvi
    Corvi
    52.
  • Benjamin Baumgartner
    Baumgartner
    59.
Spielort
Ilfishalle
22:05
Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit
Bereits morgen geht es also in der National League zumindest mit einer Partie weiter. Dieser Live-Ticker ist aber mittlerweile am Ende angekommen. Ich möchte mich bei Euch verabschieden. Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit, geniesst den weiteren Freitagabend. Bis zum nächsten Mal :)
22:03
Der Blick auf die Tabelle
Mit dem heutigen Sieg verschafft sich der HC Davos etwas Luft auf den Tabellenkeller. Die Tigers rangieren immer noch am Ende der National League. Der HCD schliesst zu Biel auf, die heute gegen den HC Lugano in der Overtime verloren haben. Lausanne unterliegt in der anderen Tabellenhälfte den ZSC Lions. Das Spiel zwischen Ambri-Piotta und Zug läuft noch, es deutet sich eine Verlängerung an.
22:01
So geht es weiter
Weil die anderen Partien noch laufen, blicken wir erst aufs bevorstehende Programm der beiden Teams. Die Festtage rücken näher, aber bevor es soweit ist, wird noch ein wenig Hockey gespielt. Bereits morgen empfangen die SCL Tigers die SC Rapperswil-Jona Lakers. Für den HC Davos geht es am Montag mit einem Heimspiel gegen Biel weiter.
21:58
Fazit zum dritten Drittel
Die letzten 20 Minuten waren mehr eine Pflicht. Der HC Davos tat jedoch noch etwas für die Statistik. Zum ersten Mal spielen sie in dieser Saison zu Null, die schwächste Defensive der Liga hat heute dicht gehalten. Im Angriff können sie noch zwei Tore nachlegen und schiessen sich so die Sorgen etwas von der Seele. Die SCL Tigers hingegen müssen über die Bücher, seit 138 Minuten sind sie ohne Torerfolg.
21:57
60
21:56
Spielende
Es ist aus, erneut setzt es für die SCL Tigers eine 0:5-Pleite ab. Davos gewinnt das Kellerduell souverän.
60
21:55
Es ist nicht ganz geklärt, ob es gar der zweite Treffer von Baumgartner am heutigen Abend ist. Beim ersten Tor könnte der Puck bei seinem Abschluss an die Latte bereits im Tor gelandet sein.
59
21:53
Tor für HC Davos, 0:5 durch Benjamin Baumgartner
Davos legt gar nochmals nach. Frehner provoziert einen Abpraller, erst bleibt Wieser noch an Punnenovs hängen, danach darf sich aber Benjamin Baumgartner, der entscheidend nachsetzt, als Torschütze feiern lassen.
58
21:52
Es wird nochmals gefährlich vor Mayer, doch der erste Shutout der Saison ist für den HCD-Torhüter zum Greifen nahe.
57
21:51
Ans Maximum gehen die beiden Teams allerdings nicht mehr, auch die Tigers haben wohl im Hinterkopf, dass sie morgen bereits wieder spielen müssen.
56
21:49
Die Heimmannschaft kämpft weiter, das  kann man ihnen nicht absprechen, doch die schwächste Defensive der Liga steht heute stabil.
55
21:48
Julian Schmutz schliesst aus spitzem Winkel ab, Mayer macht die nahe Ecke dicht.
55
21:48
Auf der anderen Seite prüft Palushaj den Tigers-Schlussmann.
54
21:46
Der neue Import-Stürmer der Tigers, Nilsson versucht für Weibel aufzulegen, der Pass kommt nicht ganz an.
53
21:45
Die Tigers versuchen nun immerhin die Tor-Flaute zu beenden, Melnalksnis bleibt allerdings ebenfalls glücklos im Abschluss.
52
21:43
Der in diesem Drittel kaum geforderte Mayer muss einen Puck halten. Mittlerweile spricht die Schussstatistik mit 20:39 klar für die Gäste.
52
21:42
Powerplay-Tor für HC Davos, 0:4! Enzo Corvi trifft
Das Tor zählt. Davos entscheidet die Partie im Powerplay endgültig. Palushaj sorgt für einen Abpraller bei Punnenovs. Corvi fährt in die Scheibe und befördert diese so ins Tor. Es ist sein zweiter Saisontreffer.
52
21:39
Es geht gleich um zwei heikle Szenen. Herzog hat den Torhüter nicht behindert und bei Corvis Abschluss ist auch keine Kickbewegung zu sehen.
52
21:38
Dieser Schachzug hat sich gelohnt. Punnenovs kann nach einem Abschluss nur abprallen lassen. Dort steht Enzo Corvi zur Stelle, der zur definitiven Entscheidung einschieben kann oder doch nicht? Die Refs gehen sich das Tor nochmals genau anschauen.
51
21:37
Time out HC Davos
Christian Wohlwend lässt gibt seiner besten Formation noch eine kurze Erholungspause vor dem Powerplay.
51
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Loïc In-Albon (SCL Tigers)
Ambühl blickt verdutzt zum Schiedsrichter, doch die gepfiffene Strafe ist nicht gegen ihn. Es ist Loïc In-Albon, der nach einem Stockhalten auf die Strafbank muss.
50
21:34
Auch der letzte Abschnitt ist bald schon wieder zur Hälfte rum, weiterhin suchen die Tigers ihren ersten Torerfolg vergeblich.
49
21:33
Die Heimmannschaft ist wieder komplett.
49
21:33
Punnenovs hält eine Scheibe fest. Noch zehn Sekunden bleiben im Powerplay.
48
21:31
Mit Tempo kommen sie doch noch vors Tor. Blaser säbelt dort den eigenen Torhüter um, der Bündner Abschluss ging ohnehin weit übers Ziel.
48
21:31
Wie schon im letzten Powerplay haben die Bündner Probleme, sich im gegnerischen Drittel zu installieren.
48
21:31
Eine halbe Minute der Strafe ist verstrichen, Schilt befreit für die Tigers.
47
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Petrini (SCL Tigers)
Davos spielt für zwei Minuten in Überzahl. Es stand kurz ein Langnauer zu viel auf dem Eis. Die Teamstrafe sitzt der junge Patrick Petrini ab.
46
21:28
Den Davoser eröffnen sich jetzt schon grosse Räume zum Kontern. Frehner versucht sich, wird aber geblockt.
45
21:27
Die Zeit läuft gegen die Hausherren, weiterhin fehlen den Tigers gute Chancen.
44
21:26
Hauptsächlich ist hier die Heimmannschaft unter Druck. Nur mit einem Icing können sie kurz für Entlastung sorgen.
43
21:25
Die Tigers können für einmal den Puck im Angriffsdrittel halten, In-Albon zieht aufs Tor, wird allerdings rechtzeitig gestoppt.
42
21:24
Baumgartner feuert von der blauen Linie aus.
42
21:24
Nach einem Icing kommt es zum nächsten Bully vor Punnenovs.
42
21:23
Es ist Leeger, der nach über einer Minute im eigenen Drittel endlich befreien kann. Die Tigers können wechseln, Davos läuft bereits wieder an.
41
21:22
Es sind die Davoser, die als erstes die Offensive suchen.
41
21:22
Beginn 3. Drittel
Die letzten 20 Minuten in der Ilfishalle laufen.
21:18
Die Tigers sind als erstes Team zurück auf dem Eis.
21:11
Totomat
Neuerlich blicken wir kurz auf das Geschehen in den übrigen Partien. Ambri-Piotta führt weiterhin mit 2:1 gegen Zug. Zwischen Biel und Lugano steht es mittlerweile 2:2. Die ZSC Lions liegen in Lausanne mit zwei Toren Vorsprung in Führung, es steht 1:3 für die Gäste aus Zürich.
21:09
Die Offensive der SCL Tiger tut sich auch heute richtig schwer, mittlerweile sind die Emmentaler seit 118 Minute ohne Torerfolg.
21:06
Fazit zum zweiten Drittel
Zumindest einem Team ist es gelungen, im Mittelabschnitt einen Gang höher zu schalten. Der frühe Treffer hat die Gäste förmlich beflügelt. Nach einer langen Druckphase schienen die Tigers dann aber allmählich in die Partie zurückzufinden. Doch ein einfacher Treffer, die altbekannte Kombination Bully-Schuss-Tor, sorgte für klare Verhältnisse. Das 0:3 ist dann gar so etwas wie die Vorentscheidung, dabei wurden die Langnauer gnadenlos für einen Fehler in der Defensive bestraft.
21:05
40
21:04
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt, das war's vom Mittelabschnitt. Der HC Davos hat das Spielgeschehen deutlich auf seine Seite ziehen können.
40
21:03
Die Tigers sind wieder komplett.
40
21:03
Davos tut sich weiter schwer, um das Powerplay aufzuziehen.
39
21:02
Es ist ein schwaches Powerplay der Bündner. Es ist gar das Heimteam mit der bislang besten Chance. Mayer muss mit dem Schoner stark parieren, um sich nicht von Grossniklaus erwischen zu lassen.
38
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Blaser (SCL Tigers)
Es ist Yannick Blaser, der nach einem Foul an Ambühl auf die Strafbank muss.
38
21:00
Davos macht weiter Druck und eine Strafe gegen das Heimteam ist derzeit angezeigt.
37
20:59
Gleich wieder wird es gefährlich, diesmal scheitert Baumgartner an Punnenovs.
37
20:58
Tor für HC Davos, 0:3 durch Aaron Palushaj
Exakt 36:00 Minuten sind gespielt, die Scheibe liegt erneut im Langnauer Tor. Da muss sich das Heimteam an der eignen Nase nehmen. Die Bündner setzten hinter dem Tor geschickt nach und erzwingen den Scheibenverlust von Flavio Schmutz, der es verpasst einfach zu befreien. Der auffällige Palushaj erwischt Punnenovs schliesslich aus spitzem Winkel. Der Torhüter ist neuerlich nicht von aller Schuld freizusprechen.
35
20:56
Davos bringt sich hier komfortabel in Führung. Es ist für die Tigers ein Gegentreffer zur Unzeit, ausgerechnet in den Minuten davor, schienen sie besser ins Spiel zu kommen.
34
20:54
Tor für HC Davos, 0:2 durch Samuel Guerra
Davos gewinnt ein Bully im gegnerischen Drittel und Guerra schliesst umgehend von der blauen Linie aus ab. Der Verteidiger erwischt Punnenovs tief im nahen Eck auf einer für den Torhüter etwas unangenehmen Höhe. Ein zweites Bündner Tor hat sich zwar nicht abgezeichnet, aber so einfach kann es teilweise gehen.
33
20:52
Palushaj versucht sich auf der anderen Seite backhand, doch da fehlte doch ein ganzes Stück.
33
20:51
Die Tigers werden tatsächlich wieder etwas aktiver. Julian Schmutz stösst mit Tempo vor, verpasst mit seinem Zuspiel aber den Stock eines Mitspielers.
32
20:50
Mayer muss den Puck festhalten. Leeger hat das Spielgerät einfach mal hoch aufs Tor gebracht.
31
20:50
Andersons zieht hinter dem Tor durch und sorgt damit für Verwirrung bei Goalie Meyer, wirklich gefährlich wird es allerdings nicht.
31
20:49
Auf der Gegenseite sendet Maxwell mit einem Slapshot ein offensives Lebenszeichen der Tigers.
30
20:48
Davos kommt wider mit viel Tempo, Herzog verzieht allerdings.
29
20:47
Es ist weiterhin der HCD am Drücker. Das Heimteam kann nur noch selten für Entlastung sorgen.
29
20:47
Huguenin ist zurück von der Strafbank.
29
20:46
Dann kommt eben dieser Hischier zur grossen Chance. Die Scheibe rutscht zu ihm durch und er steht alleine vor dem Tor. Der lettische Goalie bleibt allerdings Sieger in diesem Duell.
28
20:46
Offside von Hischier und so bleiben 26 Sekunden im Powerplay.
28
20:45
Jetzt können die Tigers ein erstes Mal befreien.
28
20:44
Die erste Powerplay-Formation der Bündner kann sich gleich festsetzten und sorgt für Betrieb vor Punnenovs. Nach einem Versuch von Nygren blockiert der Goalie die Scheibe.
27
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Huguenin (SCL Tigers)
Davos kann zum zweiten Mal in Überzahl spielen. Anthony Huguenin muss nach einem Haken auf  die Strafbank.
27
20:42
Die Tigers können nur mit einem Icing befreien, die Mine von Rikard Franzén widerspiegelt das Geschehen auf dem Eis.
26
20:42
Beim dritten Anlauf kommen die Davoser in die Zone. Herzog bringt die Scheibe vors Tor, wo Blaser allerdings Ambühl abdrängen kann.
26
20:41
Gleich noch zwei Face offs in der Mittelzone, in beiden Versuchen ist der HCD umgehend ins Offside gelaufen.
26
20:40
5:06 Minuten sind in diesem Mittelabschnitt gespielt. Es kommt zu einem Bully in der neutralen Zone.
25
20:39
Die Mannschaft von Christian Wohlwend wirkt nun dynamischer, ist dem Gegner oft einen Schritt voraus.
24
20:38
Die Führung hat dem HCD sichtlich gut getan, abermals finden sich die Gäste in Abschlussposition wieder.
24
20:37
Die Bündner setzen gleich nach, Paschoud prüft Punnenvovs.
23
20:36
Tor für HC Davos, 0:1 durch Yannick Frehner
Da ist das erste Tor! Davos erkämpft sich hinter dem Kasten die Scheibe und Baumgartner zieht in den Slot. Sein Abschlussversuch landet an der Latte und via Rücken von Punnenovs vor dem leeren Tor. Es ist Yannick Frehner, der am schnellsten reagiert und die Bündner in Führung bringt.
22
20:34
Davos kommt mit Tempo und Palushaj schliesst ab. Er kommt mit diesem Versuch aber nur bis zu Verteidiger Leeger.
21
20:33
Maxwell versucht im ersten Angriff nochmals quer zu legen, Mayer ist aufmerksam und geht mit dem Stock dazwischen.
21
20:33
Weiterhin "Defense first"? Hoffen wir einmal, dass es schon bald Tore gibt.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Davos gewinnt auch das eröffnende Bully im Mittelabschnitt.
20:31
Die Teams sind zurück, es geht gleich weiter.
20:28
Es bleibt noch etwas Zeit, um einen Blick auf die Statistik zu werfen. Am meisten Abschlüsse aufs Tor verzeichnet bislang der erst 19-jährige Patrick Petrini, der sich zuvor im Powerplay gleich vier Mal versuchen konnte.
20:22
Totomat
Während man in Langnau noch auf das erste Tor warten muss, gab es in den anderen Partien durchaus bereits Anlass zu jubeln. Ambri-Piotta führt zuhause gegen Zug mit 2:1. Zur ersten Pause steht es zwischen dem Lausanne HC und den ZSC Lions 1:1 unentschieden. Biel liegt derweil zuhause gegen Lugano mit 1:2 zurück.
20:14
Fazit zum ersten Drittel
Das Kellerduell ist eine ziemlich bescheidene Angelegenheit bisher. Beide Teams tun sich schwer, wirklich grosse Chancen herauszuspielen. Jules Sturny vergab wohl eine der besten Gelegenheiten, als er in der zehnten Minute im Zentrum vergessen ging. In den letzten Minuten des Drittels kam durch die Strafen auf beiden Seiten etwas Leben aufs Eis. Speziell die Tigers schienen die Schlaufe immer enger zuziehen zu können. Ohnehin hatte das Heimteam bislang noch etwas mehr vom Spiel, das Unentschieden ist aber keineswegs ungerecht.
20:14
20
20:14
Ende 1. Drittel
Torlos geht es in die erste Pause.
20
20:13
So sind nun beide Teams wieder komplett, eine halbe Minute bleibt zu spielen.
20
20:13
Petrini hat auf links Platz und bringt die Scheibe aufs Tor, der Versuch ist aber zu zentral gezielt.
19
20:12
Langnau setzt sich fest, Davos macht den Raum vor dem Tor jedoch enorm eng.
19
20:12
Mittlerweile spielt die Heimmannschaft in Überzahl und hat nun die Chance, noch vor der Pause in Führung zu gehen.
18
20:11
Langnau macht einen Wechselfehler und spielt kurze Zeit aus Versehen nur zu dritt, Davos schlägt daraus jedoch kein Profit.
18
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Magnus Nygren (HC Davos)
Das Davoser Powerplay ist vorzeitig beendet, weil Nygren nach einem Beinstellen ebenfalls auf die Strafbank muss.
18
20:09
Die Tigers haben in der Person von Maxwell eine super Konterchance, Ambühl eilt jedoch zurück und stört den anderen Topscorer auf dem Eis entscheidend.
17
20:09
Davos bleibt mit dem ersten Versuch hängen und muss nach 45 Sekunden neu aufbauen.
16
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Toms Andersons (SCL Tigers)
Ein langer Diagonalpass landet bei Palushaj der zur Mitte zieht. Beim Abschlussversuch erhält er allerdings einen Schlag auf die Hand von Andersons. Der Tigers-Spieler muss dafür auf die Strafbank.
15
20:05
Guerra zieht von rechts ab, Punnenovs fährt die Fanghand aus und hält.
14
20:04
Dann ist wieder die Heimmannschaft an der Reihe. Davos bringe die Scheibe einfach  nicht weg, die Gäste lassen aber keinen Abschluss aufs Tor zu.
13
20:03
Davos wird bislang eigentlich nur durch die zweite Angriffslinie mit Hischier, Lindgren und Palushaj gefährlich. Auch jetzt kann sich diese Formation kurz vor dem Tor festsetzen.
12
20:02
Ein Abschluss von Andersons verschwindet direkt in der Fanghand von Mayer.
11
20:01
Guerra versucht es für Davos von der blauen Linie aus, vor Punnenovs gibt es zwar viel Betrieb, der Abschluss geht aber vorbei.
11
20:00
Es geht hin und her in der Ilfishalle, die Teams tun sich aber schwer, sich in eine gute Abschlussposition zu bringen.
10
19:59
Die Davoser Verteidigung vergisst Sturny in der Mitte und der erhält prompt die Scheibe. Zentral vor dem Tor macht der Stürmer allerdings zu wenig, aus der bisher grössten Chance des Spiels.
9
19:58
Dann schwärmen sie schnell aus, aber Hischier bekommt die Scheibe nicht unter Kontrolle, ansonsten wäre er in gefährlicher Abschlussposition aufgetaucht.
9
19:57
Das Spiel läuft wieder, Davos beruhigt die Partie hinter dem eigenen Tor.
9
19:56
Melnalksnis ist in Abschlussposition, nachdem die Scheibe von der Bande vors Tor zurück kommt. Doch das Spiel wird unterbrochen, weil das Gehäuse von Mayer aus der Verankerung gelöst ist.
8
19:55
Herzog steht in der Schussbahn seines Teamkollegen, er lenkt die Scheibe weit übers Tor ab.
8
19:54
Ambühl bringt aus spitzem Winkel die Scheibe auf Punnenovs, vor dem Tor ist jedoch kein Abnehmer für den Abpraller.
7
19:53
Die Tigers sorgen in dieser Startphase für etwas mehr Betrieb. Die ganz grossen Torchancen sind bislang allerdings noch ausgeblieben.
6
19:53
Nach einem Icing kommt es nun zum Bully vor dem HCD-Kasten.
6
19:52
Das eben beschriebene bleibt der einzige gute Abschlussversuch der Tigers in diesem Powerplay. Davos ist komplett.
5
19:51
Ein Abschluss von Nilsson lässt das Metall ertönen. Er trifft allerdings nur den Rahmen des Seitennetzes und nicht den Pfosten.
4
19:51
Davos kann ein erstes Mal befreien, knapp 50 Sekunden in Unterzahl haben sie überstanden.
4
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Jung (HC Davos)
Die SCL Tigers erspielen sich das erste Powerplay. Der in den Spielbetrieb zurückgekehrte Sven Jung muss auf die Strafbank. Der Grund dafür ist ein Haken.
3
19:48
Auf der Gegenseite hat Palushaj eine erste gute Möglichkeit, lanciert von Hischier befördert er die Scheibe über die Latte.
2
19:46
Die Tigers kombinieren schnell im gegnerischen Drittel. Zu einem weiteren Abschluss aufs Tor kommen sie vorerst nicht.
1
19:46
Leeger prüft Mayer ein erstes Mal, der Davoser Goalie hält im Nachfassen.
1
19:45
Spielbeginn
Das Spiel läuft, die Davoser in gelben Trikots gewinnen das erste Bully.
19:36
Die Teams kommen in Kürze aufs Eis. In Langnau geht es bald los.
19:24
Die Unparteiischen
Geleitet wird das heutige Spiel durch das Duo Marc Wiegand und Thomas Urban. Unterstützung erhalten sie von Eric Cattaneo und Matthias Kehrli.
19:23
Wenn Davos heute gewinnen will, muss man vor allem defensiv stabiler stehen, dafür ist allerdings die gesamte Mannschaft gefordert. Mit 61 Gegentoren stellt der HCD die schwächste Abwehr der Liga. Heute steht ihnen allerdings die schwächste Offensive der Liga gegenüber, erst 29 Mal haben sich die SCL Tigers bislang über einen Treffer freuen können.
19:19
Favoritenrolle
Man darf heute eine enge Partie erwarten. Die Form spricht etwas für die SCL Tigers, der Blick zurück zeigt jedoch, dass dieser Gegner dem HCD liegt. Die Buchmacher favorisieren die heutigen Gäste.
19:14
Letzte Direktbegegnungen
Wie schon einleitend erwähnt, treffen die beiden Teams heute das erste Mal in der aktuellen Saison aufeinander. In der Saisonvorbereitung hatte Davos bei einem 4:3 knapp die Oberhand. Auch in der letzten Saison gingen alle vier Duelle an den HCD, der letzte Tigers-Sieg datiert vom 9. Februar 2019.
19:09
Aufstellung HC Davos
Viel Spielraum für Umstellungen hat HCD-Coach Christian Wohlwend nicht. Im Tor steht heute Robert Mayer, in Zürich sass er auf der Bank. Positiv ist, dass Sven Jung wieder fit und einsatzfähig ist, er steht sogleich wieder im ersten Block. Er soll mithelfen die anfällige Davoser Defensive zu stärken. Weiterhin nicht anwesend sind Simon Knak und Teemu Turunen, die beiden sind mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs.
19:00
Aufstellung SCL Tigers
Die deutliche Pleite im letzten Spiel hat bei den SCL Tigers für mehrere kleine Änderungen am Lineup zur Folge. Wieder gesund ist Larri Leeger, der gemeinsam mit Andrea Glauser das zweite Abwehr-Duo stellt. Im Tor steht auch heute Ivars Punnenovs. Im Sturm fehlt Stefan Rüegsegger verletzt, Alexei Dostoinov ist als überzählig gemeldet, für ihn rückt Loic In-Albon ins Team.
18:55
HC Davos
Überhaupt nicht in Form ist der HC Davos. Nach der starken Vorsaison ist der zehnte Rang derzeit eine grosse Enttäuschung. Heute drohen sie bei einer Niederlage gar noch einen weiteren Rang zurückzufallen. In den letzten fünf Partien gab es lediglich gegen Biel einen Sieg. Am Sonntag unterlag der HCD Fribourg-Gottéron mit 2:5, dienstags unterlagen die Bündner dann den ZSC Lions mit 1:5.
18:52
SCL Tigers
Es ist die erwartet schwierige Saison für die Langnauer. Die Tigers sind derzeit am Ende der National-League-Tabelle zu finden. Ganz so schlecht ist die Mannschaft von Rikard Franzén allerdings nicht in Form. Am Sonntag feierte man in Ambri einen 3:1-Erfolg. Dieses positive Resultat konnte dann gegen den HC Fribourg-Gottéron nicht bestätigt werden, am Dienstag setzte es eine 0:5-Pleite ab. Mit einem Sieg nach 60 Minuten würden die Tigers heute allerdings die rote Laterne abgeben.
18:50
Diese Partie sollte ursprünglich im November ausgetragen werden, musste dann allerdings verschoben werden. Zwischenzeitlich war die Partie auf den 10. Januar angesetzt, nach neusten Umstellungen am Spielkalender findet das erste Duell zwischen den beiden Teams in dieser Saison nun Mitte Dezember statt.
18:50
18:42
National League - 21. Runde
In der höchsten Schweizer Eishockey-Liga stehen am heutigen Freitag vier Partien auf dem Programm. Eine davon ist ein Nachtragsspiel aus der 21. Runde, die SCL Tigers empfangen den HC Davos zum Kellerduell. Die Partie in der Ilfishalle startet wie gewohnt um 19:45 Uhr. Hiermit begrüsse ich euch zum Live-Ticker zu dieser Partie.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG523352633197:128691192.29
2HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5224811720160:13723921.77
3HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5126221740159:1518901.76
4Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5123431542159:12534891.75
5ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5224421633170:14327901.73
6Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5022521722167:12938841.68
7EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE4820511651149:13712781.62
8HC DavosHC DavosHC DavosHCD5120322231174:177-3741.45
9SC BernSC BernBernSCB4815212523129:156-27561.17
10SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP5015212732141:180-39561.12
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5112212862107:158-51500.98
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL528113660107:198-91340.65
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs