Beendet
Iserlohn Roosters
3:2
Kölner Haie
Iserlohn
Kölner Haie
0:02:10:11:0n.V.
n.V.
  • Brody Sutter
    Sutter
    31.
  • Moritz Müller
    Müller
    34.
  • Joe Whitney
    Whitney
    36.
  • Landon Ferraro
    Ferraro
    57.
  • Marko Friedrich
    Friedrich
    62.
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
62
22:51
Fazit:
Letztlich gewinnt mit den Iserlohn Roosters die etwas effizientere Mannschaft gegen die Kölner Haie in der Verlängerung mit 3:2. Insgesamt gingen die Hausherren bereits zu Beginn sehr dosiert zu Werke, liessen sich Zeit, um eigene Akzente zu setzen. Im Mittelabschnitt kamen die Sauerländer noch am besten zur Geltung, gingen dort zweimal in Führung und zehrten lange davon. Köln hatte über weite Strecken mehr vom Spiel. Doch aus 41 Torschüssen gab es viel zu wenig Ertrag. Die Haie rackerten sich ab, um drei Minuten vor dem Ende mit dem Ausgleich zumindest einen Punkt zu sichern und die Verlängerung zu erzwingen. Auch in der Overtime verzeichneten die Gäste ihre Szenen, doch hier mischten die Roosters ebenfalls aktiv mit und hatten letztlich das bessere Ende.
62
22:45
Spielende
62
22:44
Tor für die Iserlohn Roosters, 3:2 durch Marko Friedrich
Nach einem Kölner Torschuss von Maury Edwards nimmt Marko Friedrich die Scheibe noch in der eigenen Zone auf und marschiert über die rechte Seite los, bewegt sich im Angriffsdrittel diagonal in den linken Bullykreis und schiesst aufs kurze Eck. Justin Pogge ist dort eigentlich zur Stelle, dem Goalie aber rutscht die Scheibe irgendwie durch. Für Friedrich ist das der zweite Saisontreffer.
62
22:44
Jetzt geht es bei Drei gegen Drei munter hin und her. Auch die Roosters mischen gefährlich mit. Casey Bailey zieht zum Tor und scheitert knapp.
61
22:43
Frederik Tiffels erobert die Scheibe, hält die dann unter Kontrolle. Es folgt der Pass auf Moritz Müller, der Jason Akeson bedient. Dessen Schuss pariert Janick Schwendener.
61
22:42
Beginn Verlängerung
60
22:42
Drittelfazit:
Letztlich verdienten sich die Kölner Haie den Ausgleich und den Punkt sehr redlich. Über die gesamte Partie investierten die Gäste mehr ins Spiel, waren während ihrer Aufholjagd im Schlussdrittel die klar bessere Mannschaft. Beim Stand von 2:2 muss nun also die Verlängerung zur Entscheidungsfindung herhalten.
60
22:39
Ende 3. Drittel
59
22:37
Auszeit Iserlohn Roosters! Jason O'Leary hat Mitteilungsbedarf möchte seinen Jungs noch etwas mit auf den Weg geben. 1:19 Minute noch auf der Uhr!
59
22:37
Nun tun auch die Gastgeber mal wieder etwas. Rechts von der blauen Linie zieht Ryan Johnston ab, findet den Weg ins Tor aber nicht.
57
22:33
Tor für die Kölner Haie, 2:2 durch Landon Ferraro
Zwei Sekunden vor Ablauf der Strafzeit gelingt den Gästen der Ausgleich. Marcel Barinka bringt die Scheibe zum Tor. Im Slot arbeitet neben Mike Zalewski auch Landon Ferraro nach und bugsiert den Puck rechts an Janick Schwendener vorbei zu seinem ersten Saisontor in die Maschen.
57
22:33
Dann geht den Rheinländern der Zug verloren, Es fehlt an Genauigkeit. Immer wieder befreien sich die Hausherren.
56
22:32
Über ein gewonnenes Bully setzen sich die Haie gleich vorn fest. Doch die Roosters blocken jetzt immer wieder erfolgreich, lassen keine ganz klaren Schüsse zu.
56
22:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Iserlohn Roosters)
Wegen Haltens gegen Jon Matsumoto muss Jens Baxmann dem Geschehen auf dem Eis zwei Minuten lang zuschauen.
55
22:29
Dann bleibt der Puck an einem Linesman hängen. So halten sich die Haie in der Angriffszone. Jon Matsumoto sorgt für die nächste Abschlusshandlung, wird dabei aber erfolgreich gestört.
54
22:27
Mit viel Übersicht spielt James Sheppard von der Bande hinter dem Tor auf Frederik Tiffels. Dessen Direktschuss vom rechten Bullykreis verfehlt das lange Eck.
52
22:23
Von hinter dem Tor passt Marcel Müller in den hohen Slot zu Moritz Müller, der diesmal nicht so präzise abschliesst wie beim zwischenzeitlichen Ausgleich.
50
22:21
Flüssig und praktisch ohne Unterbrechungen läuft das Spiel seit geraumer Zeit ab. Sebastian Uvira zieht von links zum Tor, wird dabei stark bedrängt und findet erneut keine Lücke. Kurz darauf feuert Jon Matsumoto aus dem rechten Bullykreis - wieder nichts!
48
22:18
Köln entwickelt immer mehr Nachdruck. Jetzt feuert Frederik Tiffels. Erneut ist Janick Schwendener zur Stelle. Der kurz darauf folgende Versuch von Jan Luca Sennhenn kommt nicht durch.
46
22:17
Dann werden die Haie mehrfach sehr gefährlich. Erst bedient Zach Sill im Slot Sebastian Uvira, der an Janick Schwendener scheitert. Der Goalie verliert dabei den Stock und wehrt ohne das Arbeitsgerät dann noch zweimal ab.
45
22:14
Aus nahezu zentraler Position feuert Dominik Tiffels. Bei diesem Schlagschuss hat Janick Schwendener freie Sicht und lenkt das Geschoss am Tor vorbei.
43
22:13
Da wollen sich die Haie nicht länger bitten lassen. Aus dem rechten Bullykreis bringt Jason Akeson einen Schlagschuss an, der das Gehäuse von Janick Schwendener verfehlt.
42
22:11
Jetzt beginnen die Roosters sehr aktiv in Richtung Tor. Unter anderem Ryan Johnston bringt das Hartgummi auf die Kiste. Noch fehlt es den Schüssen nach Wiederbeginn an Präzision.
41
22:09
Beginn 3. Drittel
40
21:54
Drittelfazit:
Nahezu exakt nach Mitte des Spiels eröffneten die Iserlohn Roosters den Torreigen. Und plötzlich fielen die lange Zeit vermissten Treffer in kurzen Abständen. Nach 40 Minuten liegen die Hausherren gegen die Kölner Haie nun mit 2:1 vorn, weil sie sich im Ausnutzen ihrer Chancen etwas effizienter zeigten und nach dem zügigen Ausgleich eine noch fixere Antwort parat hatten. So durften sich die Gäste lediglich etwas mehr als eine Minute am zwischenzeitlichen Ausgleich erfreuen. Noch aber ist natürlich alles offen und wir rechnen ganz fest mit weiteren Toren.
40
21:51
Ende 2. Drittel
40
21:51
Nach einem gewonnen Bully feuert Frederik Tiffels sofort, zielt dabei ganz genau. Janick Schwendener bekommt die Fanghand zwar nicht schnell genug nach oben, der Puck allerdings knallt gegen das rechte Kreuzeck.
39
21:50
Von der Bande hinter dem Tor rollt das Spielgerät durch den rechten Bullykreis. Dominik Tiffels nimmt sich der Sache an und haut drauf. Janick Schwendener aber macht die Scheibe fest.
38
21:48
Nach einem Scheibengewinn in der neutralen Zone fährt Tim Fleischer über die linke Seite ins gegnerische Drittel und versucht mit seinem Schuss Justin Pogge zwischen den Beinen zu erwischen. Der Goalie aber bekommt die Schoner rechtzeitig zusammen.
36
21:42
Tor für die Iserlohn Roosters, 2:1 durch Joe Whitney
Umgehend schlagen die Hausherren zurück. Tief aus dem eigenen Drittel spielt Philip Riefers den Puck nach vorn. Rechts von der Bande bringt Casey Bailey die Scheibe zum Tor. Justin Pogge lässt nach vorn prallen. Mit grossem Einsatz bemüht sich Joe Whitney unter arger Bedrängnis von Jan Luca Sennhenn um den Rebound und befördert das Hartgummi im Fallen in die Kiste zu seinem zwölften Saisontreffer.
34
21:40
Tor für Kölner Haie, 1:1 durch Moritz Müller
Über die rechte Seite dringt Marcel Barinka in die Angriffszone ein, bringt damit viel Dynamik in die Aktion. Dessen Pass in die Mitte verarbeitet Moritz Müller sauber, setzt seinen Handgelenkschuss überaus präzise über die Fanghand von Janick Schwendener hinweg in den rechten Torwinkel und markiert sein drittes Saisontor.
33
21:38
Köln bemüht sich um eine Antwort. Marcel Müller schlenzt den Puck aufs Tor. Janick Schwendener hat freie Sicht und wehrt ohne grosse Probleme ab.
31
21:33
Tor für die Iserlohn Roosters, 1:0 durch Brody Sutter
Strafzeit wegen Hakens angezeigt gegen Kölns Jason Akeson! Die Hausherren fackeln nicht lange, bringen den umgehenden Gegenangriff erfolgreich zum Abschluss. Nach einem Zuspiel von Joel Lowry versenkt Brody Sutter aus zentraler Position einen verdeckten Handgelenkschuss, der auf der Stockhandseite von Justin Pogge im linken Eck einschlägt. Für den Kanadier ist das der fünfte Saisontreffer.
29
21:32
Über die rechte Seite zieht Marko Friedrich zum Tor. Auch das ist eine richtig gute Chance. Doch hier ist Justin Pogge einmal mehr auf dem Posten und blockt ab.
27
21:31
Im Iserlohner Drittel springt die Scheibe links von der Bande unkontrolliert in die Mitte. Dort geniesst Mike Zalewski alle Freiheiten, will rechts an Janick Schwendener vorbei. Der Goalie jedoch lässt sich nicht vernaschen und pariert stark mit der Fanghand.
26
21:29
Aus dem linken Bullykreis schiesst Brent Raedeke. Da zuckt die Fanghand von Justin Pogge heraus und fischt dieses Geschoss souverän weg.
25
21:28
Dann haben es die Haie überstanden, dürfen ab sofort wieder in voller Besetzung übers Eis wandeln.
24
21:27
Im Powerplay kommt es natürlich zu Abschlüssen. Die Roosters versuchen ihr Glück. Jetzt haut der gerade sehr fleissig schiessende Joe Whitney aus dem rechten Bullykreis drauf. Justin Pogge wehrt mit der Stockhand ab.
23
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Sill (Kölner Haie)
Wegen Beinstellens gegen Marko Friedrich muss sich Zach Sill auf der Strafbank einfinden.
22
21:24
Auf dem frisch aufbereiteten Eis können sich die Angreifer derzeit nicht durchsetzen. So bleiben Torabschlüsse erst einmal aus. Insgesamt aber geht es abwechslungsreich hin und her.
21
21:20
Beginn 2. Drittel
20
21:05
Drittelfazit:
Noch sind keine Tore gefallen in der Eissporthalle am Seilersee. Zwischen den Iserlohn Roosters und den Kölner Haien steht es nach dem Auftaktdrittel 0:0. Anfangs waren die Gäste die klar tonangebende Mannschaft. Das Team von Uwe Krupp hatte viel mehr vom Spiel, brachte die Scheiben fleissig zum Tor, ohne dabei die ganz grosse Gefahr auszustrahlen. Die Hausherren liessen es behutsam angehen, traten zunächst kaum in Erscheinung. Die Männer von Jason O'Leary legten langsam zu, um zum Ende des Drittels die Akzente zu setzen.
20
21:03
Ende 1. Drittel
19
21:00
Joe Whitney schleppt den Puck in die Angriffszone. Über Alexandre Grenier gelangt das Spielgerät im linken Bullykreis zu Taro Jentzsch. Dessen Schuss verfehlt das kurze Eck.
18
20:59
Aus dem Handgelenk bringt Brody Sutter die Scheibe zum Tor. Das Geschoss zischt links am Gehäuse von Justin Pogge vorbei.
16
20:57
Iserlohn beteiligt sich jetzt deutlich aktiver. Rechts von der blauen Linie bringt Philip Riefers die Scheibe zum Tor. Im Slot versucht Casey Bailey, gewinnbringend nachzuarbeiten. Der Puck springt ins Fangnetz.
15
20:55
Nach einem gewonnen Bully rechts im Angriffsdrittel feuert Alexandre Grenier sofort, findet den Weg aufs Tor. Doch dort steht Justin Pogge und pariert diesen Schuss.
14
20:54
Vom linken Bullykreis bringen die Hausherren in Person von Dieter Orendorz die Scheibe zum Tor. Justin Pogge wehrt ab, doch die Iserlohner bleiben dran. Brent Aubin probiert es aus der Drehung, hat damit aber keinen Erfolg.
13
20:51
Über die rechte Seite zieht James Sheppard zum Tor, wird dabei arg bedrängt. Überdies steht wieder Janick Schwendener im Weg und blockt den Kölner Stürmer ab.
11
20:49
Letztlich überstehen die Roosters diese erste Unterzahl unbeschadet und dürfen ihre Reihen nun wieder auffüllen.
10
20:48
Aus dem linken Bullykreis spielt Frederik Tiffels links neben dem Tor James Sheppard an, der es aus ungünstigem Winkel versucht. Janick Schwendener jedoch dichtet das kurze Eck ab.
10
20:47
Zügig geraten die Haie in die Formation. Die Passmaschinerie läuft aber nicht an. Iserlohn befreit sich, weshalb die Gäste einen neuen Anlauf nehmen müssen.
9
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Johnston (Iserlohn Roosters)
Dann drängt Jon Matsumoto in Richtung Tor, wird im letzten Moment von Ryan Johnston an einem klaren Abschluss gehindert - das allerdings mittels Haken, was die erste Strafzeit dieser Begegnung nach sich zieht.
8
20:43
Über die rechte Seite kombinieren sich die Kölner in die Angriffszone. Frederik Tiffels schiesst, doch an Janick Schwendener ist kein Vorbeikommen.
7
20:42
Völlig unerwartet wird plötzlich Marko Friedrich von Jan Luca Sennhenn eingeladen, sorgt so für die erste gefährliche Aktion der Roosters und deren ersten Schuss. Justin Pogge pariert gut.
6
20:40
Nach wie vor schiessen die Haie fleissig. Jetzt bringt Dominik Tiffels einen Schlagschuss von der blauen Linie an. Erneut hält Janick Schwendener sicher und lässt gar nichts anbrennen.
5
20:39
Nach einem Puckverlust von Philip Riefers macht sich Landon Ferraro über rechts auf dem Weg ins gegnerische Drittel und zieht aus dem Bullykreis ab. Das Hartgummi zischt am langen Eck vorbei.
3
20:37
Aus ganz ähnlicher Position wie eben feuert jetzt Moritz Müller mit etwas mehr Druck. Erneut lässt sich Janick Schwendener nicht überraschen und macht die Scheibe fest.
2
20:36
Weiterhin bestimmen die Gäste das Geschehen auf dem Eis - ohne weitere zielgerichtete Torannäherungen zustande zu bekommen. Von den Hausherren aber kommt noch gar nichts.
1
20:34
Sofort legen die Haie los, nisten sich in der Angriffszone ein. Nach Dominik Tiffels probiert es dann Moritz Müller links von der blauen Linie. Den verdeckten Handgelenkschuss hat Janick Schwendener sicher.
1
20:31
Spielbeginn
20:29
In der Eissporthalle am Seilersee sollen die Hauptschiedsrichter Rainer Köttstorfer und Marian Rohatsch für Ordnung auf dem Eis sorgen. Den beide gehen die Linesmen Wayne Gerth und Philipp Priebsch zur Hand.
20:23
Das Tor der Roosters hütet heute Janick Schwendener der Schweizer bestreitet sein drittes DEL-Spiel und steht nach zwei Niederlagen bei einer Fangquote von unter 90 Prozent. Andreas Jenike fehlt aus privaten Gründen. Bei den Gästen wird Justin Pogge zwischen den Pfosten stehen. Die Nummer 1 der Haie hat in seinen bisherigen acht Saisonpartien etwas mehr als 90 Prozent der Schüsse pariert.
20:13
Hinsichtlich der Zahlen nehmen sich beide Mannschaften nicht viel. In Sachen Bully bewegt man sich um die 50 Prozent - mit leichten Vorteilen für die Haie. Nahezu gleichauf liegt man bei den Strafzeiten. Im Powerplay gehören die Kontrahenten zu den Besten in der DEL. Hier zeigt sich Iserlohn als Nummer 2 einen Hauch besser als die Kölner (4.). Etwas grössere Differenzen gibt es beim Penaltykilling, wo die Roosters mit fast 83 Prozent erfolgreicher zu Werke gehen. Die Haie liegen bei mässigen 75 Prozent.
20:03
Köln gewann zuletzt zwei Begegnungen nacheinander - in Krefeld mit 7:0 und vor genau einer Woche daheim gegen Wolfsburg mit 2:1. Damit beendeten die Haie einen Negativlauf von sechs Niederlagen am Stück - drei davon auswärts. In diese Phase fielen auch die ersten beiden Auseinandersetzungen mit den Roosters Mitte Januar. Zunächst hatte der KEC auf heimischem Eis im Penaltyschiessen das Nachsehen (3:4). Zwei Tage später traf man in Iserlohn erneut aufeinander. Wieder ging es eng zu, nach 60 Minuten hiess es 6:5 für den IEC.
19:53
Dabei treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Der Vierte hat den Fünften zu Gast. Allerdings verloren die besser platzierten Iserlohner vier der letzten fünf Partien. Dabei gestatteten die Sauerländer daheim am Seilersee sogar den bis dahin noch völlig punktlosen Krefeld Pinguinen den ersten Saisonsieg (3:6). Das zumindest korrigierte der IEC am Mittwoch im Krefeld mit einem 7:3-Erfolg. Zu Hause stehen die Roosters aktuell bei zwei Niederlagen in Folge.
19:43
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Im Rahmen des heute beginnenden 16. Spieltages steht uns am Abend eine weitere Begegnung der Gruppe Nord bevor. Die Iserlohn Roosters empfangen um 20:30 Uhr die Kölner Haie.

Aktuelle Spiele

Beendet
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
20:30
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
18:30
Krefeld Pinguine
KEV
Krefeld
Krefeld Pinguine
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
20:30
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
18:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
20:30
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther

Tabelle

Nord
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB382301923137:9146762.00
2Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3821201401124:10519681.79
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB3813531421104:9410581.53
4Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC3713411252113:116-3561.51
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG3814311541116:119-3551.45
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC3811221814114:135-21461.21
7Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV38410292269:166-97180.47
Süd
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN382344520116:7145872.29
2EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC382411912159:10257792.08
3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3815051422122:10418591.55
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR3715201613103:1021531.43
5Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC3814321720111:1092541.42
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG3811422010107:134-27461.21
7Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT381001196294:141-47401.05