Beendet
Schwenninger Wild Wings
2:3
EHC München
Schwenningen
München
0:01:21:1
  • Frank Mauer
    Mauer
    22.
  • Andreas Thuresson
    Thuresson
    26.
  • Philip Gogulla
    Gogulla
    31.
  • Darin Olver
    Olver
    56.
  • Trevor Parkes
    Parkes
    59.
Spielort
Helios Arena
60
16:48
Fazit:
Der EHC Red Bull gewinnt dank eine späten Treffes von Parkes mit 3:2 in Schwenningen! Am Ende mussten die Münchener nochmal um ihren Auswärtssieg zittern, gehen nach einem überlegenen Auftritt aber trotzdem als verdienter Sieger vom Eis. Nach einem ereignislosen 1. Drittel übernahmen die Roten Bullen im 2. Drittel zunächst schnell die Spielkontrolle und sicherten sich nach Toren von Mauer und Gogulla zweimal eine Führung. Im Schlussabschnitt verpasste das Team von Coach Jackson jedoch die Vorentscheidung und wurde in der 56. Minute durch ein Powerplaytor der Wild Wings mit dem 2:2-Ausgleich bestraft. Zwei Minuten vor der Schlusssirene machte Parkes den Sieg der Münchener dann aber doch noch klar und markierte mit seinem Treffer zum 3:2 den entscheidenden Gamewinner.
60
16:43
Spielende
60
16:43
Und das wird reichen für den EHC Red Bull! Schwenningen probiert es ohne Goalie, hat aber nur noch zehn Sekunden Zeit...
59
16:42
Die schnelle Antwort der Münchener sorgt in der Helios-Arena für eine Stille, die auch ohne Fans gut zu hören ist. Die Spieler und Beteiligten verstummen sofort und müssen erstmal schlucken.
59
16:40
Tor für EHC München, 2:3 durch Trevor Parkes
Die Red Bulls schlagen zurück und gehen wieder in Front! Bourque ballert mit einem harten Schuss aus der Mitte drauf, den Eriksson gerade noch so abblocken kann. Rechts schaltet Parkes am schnellsten und bringt den Nachschuss über die Linie!
58
16:39
Offene Schlussphase! Beide Teams gehen auf die drei Punkte und riskieren viel!
57
16:38
Und jetzt haben die Red Bulls den Salat und werden für das verpasste 3:1 eiskalt bestraft. Was passiert jetzt noch in der Crunch Time?
56
16:36
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:2 durch Darin Olver
Tatsächlich, Olver macht das 2:2! Olver baut auf der linken Seite auf, empfängt in der Mitte den Doppelpass von MacQueen und besorgt mit einem Tip-in den Ausgleich!
56
16:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
Vielleicht hilft ja genau dieses Powerplay! Daubner patzt gegen Bassen und lässt sich in der neutralen Zone zu einer unnötigen Behinderung verleiten. Jetzt könnte es nochmal spannend werden!
55
16:33
So langsam läuft den Wildschwänen auch die Zeit davon. Jetzt muss schnell irgendeine Aktion folgen, die den Hausherren nochmal Mut macht.
53
16:31
Die Überlegenheit der Münchener hält auch in der Schlussphase an. Die Wild Wings tun sich im Aufbauspiel schwer und schenken die Scheibe nach der Eroberung zu schnell wieder her.
51
16:30
Eriksson und die Latte retten für die Wild Wings! Bourque gleitet den Schwarzwäldern im Zentrum davon und schlenzt aus dem hohen Slot Distanz aufs Tor. Eriksson reisst die Schulter hoch und lenkt den Puck irgendwie noch ans Gestänge!
50
16:26
Schwenningen wieder komplett! Dieses Powerplay sieht aus Sicht der Münchener besser aus und verläuft flüssig. Allerdings fehlen am Ende die Torchancen, sodass es beim knappen 1:2 bleibt.
49
16:25
Im Powerplay legt Hager für Ehliz auf. Der Nationalspieler lässt von der Blauen krachen und zimmert den Puck links hinten gegen die Bande.
48
16:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Robak (Schwenninger Wild Wings)
Hager provoziert mit einem 1-auf-0 die nächste Strafe für Schwenningen! Robak haut Hager mit der Kelle auf die Hand und muss runter.
48
16:22
Rächen sich die verpassten Gelegenheiten der Münchener noch? Die Red Bulls führen mit 2:1 und machen auch weiter Druck. Allerdings ist der SERC rund zehn Minuten vor dem Ende weiterhin in Schlagdistanz und eben, trotz der Überlegenheit, auch nur ein Tor weg.
46
16:21
Was für ein Save von Eriksson! Der Goalie der Schwenninger liegt bereits m Boden und fängt dann einen Schuss von rechts aussen hinter dem Rücken ab! Irre!
45
16:20
Kein gutes Powerplay der Gäste! Die Münchener erspielen sich lange keine Chancen und verpassen in Überzahl das 3:1. Bourke und Parkes laufe zwar kurz dem Ablauf der Strafe in ein 2-auf-0, doch lösen sich dabei zu spät vom Puck.
43
16:17
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Pfaffengut (Schwenninger Wild Wings)
Unterzahl Wild Wings! Pfaffengut checkt an der Bande etwas zu spät in Hager und sieht für einen Check gegen den Kopf 2 + 10 Minuten.
43
16:16
Gelungener Start der Hausherren! Die Wild Wings finden gut in den Schlussabschnitt und sorgen für Verkehr vor Münchens Goalie Reich.
42
16:14
Bassen zeigt sich! Die erste Szene im 3. Drittel geht an die Hausherren: Bassen gleitet mit grossen Schritten durch die Mitte und wuchtet den Puck dann links am Tor vorbei!
41
16:13
Die finalen 20 Minuten laufen! Findet der SERC nochmal ins Spiel zurück oder gehen die Punkte an die Red Bulls?
41
16:13
Beginn 3. Drittel
40
15:58
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull reisst den Eishockey-Sonntag in Schwenningen im 2. Drittel an sich und geht gleich mit einer 2:1-Führung in den Schlussabschnitt. Nach einem torlosen 1. Drittel besorgte Hager in der 21. Minute zunächst das 1:0 für die Roten Bullen. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 der Hausherren durch Thuresson (26.) übernahmen die Red Bulls klar die Spielkontrolle und verdienten sich so auch die erneute Führung durch Gogulla (31.). In den Schlussminuten drückte München auch noch auf das 3:1 und liess Schwenningen bis zur Sirene kaum noch an die Scheibe.
40
15:54
Ende 2. Drittel
39
15:52
Die Schwenninger können einen weiteren Gegentreffer in der Unterzahl verhindern und sind wieder komplett. Die letzten zwei Minuten im Mittelteil laufen.
38
15:51
Eriksson verhindert das 1:3! Der Goalie der Wild Wings reagiert bei einem harten Schuss von Ehliz blitzschnell und pariert sehenswert mit der Schulter.
36
15:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huss (Schwenninger Wild Wings)
Jetzt müssen die Schwenninger auch noch in die Unterzahl! Huss geht an der Bande zu spät in einen Zweikampf und schluckt zwei Minuten für Halten.
35
15:47
Auch die Torschuss-Statistik spricht im zweiten Durchgang eine deutliche Sprache: Schwenningen vier, München elf. Bleibt es erstmal beim 1:2 oder erhöhen die Münchener nochmal vor der Sirene?
33
15:44
Nächste Chance für Red Bull! Nun probiert es Kastner und verzieht mit einem Fernschuss von halblinks. Momentan gibt es für die Wild Wings nur selten Entlastung.
32
15:43
Knaller von Parkes! Der Kanadier hämmert von der Blauen drauf und scheitert an Eriksson, der mit seiner Schlägerhand rettet. Der SERC gerät immer mehr unter Beschuss...
31
15:40
Tor für EHC München, 1:2 durch Philip Gogulla
Und deshalb führen die Red Bulls jetzt auch! Kossila leitet und wird von Goalie Eriksson sogar am Torraum zu Fall gebracht. Bei angezeigter Strafe gegen den Schlussmann der Wild Wings setzt Gogulla nach und verwertet den Abstauber!
31
15:40
Die Roten Bullen drücken! Die Truppe von Don Jackson geht in der gegnerischen Zone aggressiv zur Sache und schnappt sich auch die zweiten Scheiben. Es wird kuscheliger vor Goalie Eriksson.
29
15:38
Wo ist der Puck? Trevor Parkes reisst die Scheibe in der SERC-Gefahrenzone um sich und will unbedingt einen Torschuss abgeben. Nach einer Drehung um die eigene Achse verliert der Kanadier allerdings die Orientierung.
27
15:34
Na also, jetzt sehen wir hier in Schwenningen auch mal Tore! Generell haben beide Offensivreihen jetzt mehr Zug zum Tor.
26
15:31
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Andreas Thuresson
Der Ausgleich! Die Wild Wings treffen sofort bei ihrer ersten Powerplay-Chance. Bourke baut auf der linken Seite auf und sieht rechts neben sich Thuresson. Der Schwede nimmt den Puck direkt und flippt ihn oben links ins Kreuzeck!
25
15:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC München)
Die Spink-Brüder holen ein Powerplay heraus! Tylor und Tyson Spin kombinieren im EHC-Slot, wo dann Ehliz vorsichtshalber zum Foul greift.
24
15:27
Ist der Torreigen jetzt eröffnet? Die Wild Wings sind um eine Antwort bemüht und laufen nun wieder mit mehr Tempo in die Zone der Roten Bullen.
22
15:24
Tor für EHC München, 0:1 durch Frank Mauer
Jetzt zählt das Tor! Gogulla rennt dem SERC auf der linken Seite davon und chippt die Scheibe dann gekonnt rüber. Mauer gleitet nach vorn und versenkt souverän!
22
15:24
Eine seltsame Szene! Ehliz stoppt den Puck fast am Torraum mit der Hand und legt sie dann irgendwie nach hinten zurück. Ob das ein gewollter Pass ist oder nicht, kann man nur schwer beurteilen.
21
15:23
Irreguläres Tor von Red Bull! Aulie bedient Hager mit einem Sahnepass, der dann von rechts aus bester Position kläglich verzieht. Danach zappelt der Puck trotzdem im Tor, doch die Refs pfeifen ab: Handpass von Ehliz!
21
15:20
Ab jetzt laufen die zweiten 20 Minuten!
21
15:20
Beginn 2. Drittel
20
15:04
Drittelfazit:
Der Spitzenspiel zwischen den Schwenninger Wild Wings und Red Bull München ist bislang eher von Neutralisation geprägt und geht daher erstmal mit einem 0:0 in die Pause. Der SERC legte zunächst besser los und trat gegen den EHC Red Bull direkt mutig und offensiv auf. Die Münchener steigerten sich nach rund zehn Minuten und lieferten sich mit den Wild Wings daraufhin einen intensiven Durchgang ohne grosse Chancen. Die gute Nachricht: Es bleiben noch 40 Minuten für Tore!
20
15:03
Ende 1. Drittel
20
15:02
Jetzt muss Reich nochmal ran! Im schnellen Konter verzögert Bassen am rechten Pfosten clever und spielt daraufhin quer zu Bourke. Münchens Goalie Reich passt auf und blockt mit seinem Körper!
19
15:00
Gogulla hat auf der linken Seite die Idee und bringt die Scheibe für Kossila tief in den Slot. Der Finne kann sich in der Gefahrenzone nicht ganz durchsetzen und verpasst einen Torschuss aus kurzer Distanz.
17
14:58
In der Torschuss-Statistik haben die Gäste mittlerweile ein Übergewicht. Eine Vielzahl der Versuche stammen jedoch aus ungefährlichen Positionen von ganz aussen.
15
14:56
Jetzt mal Yasin Ehliz! Der Tospcorer der Bayern entscheidet sich auf dem linken Flügel für einen schnellen Abschluss und schlenzt den Puck gegen den Schoner von Eriksson.
14
14:55
Die Wild Wings kurven in der Zone der Münchener umher und suchen nach einer Lücke in der Abwehr der Gäste. Chancen sind in der Partie weiterhin Mangelware, dafür neutralisieren sich beide Teams bislang zu sehr.
13
14:52
Starker Pass! Zach Redmond besticht im hohen Slot mit Übersicht und schiebt den Puck ganz heiss in die Gefahrenzone. SERC-Goalie Eriksson muss ran und sichert das Hartgummi im Nachfassen.
12
14:49
Jamie MacQueen erhält ganz rechts am Pfosten einen Pass und bringt den Puck aus der Drehung irgendwie aufs Tor. Der Winkel ist allerdings so spitz, dass die Scheibe von dort niemals ins Tor fliegen kann.
11
14:48
Gegen alle! Philip Gogulla traut sich bei einem 2-auf-1 das Solo zu und rennt mit Vollspeed Richtung SERC-Gehäuse. Kurz vor Goalie Eriksson wird der Münchener vom letzten Schwenninger gestellt.
10
14:46
Das erste Powerbreak ruft und in Schwenningen steht es noch 0:0. Die Hausherren starteten besser und bespielen den EHC Red Bull bisher mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen. Was der intensiven und schnellen Partie noch ein wenig fehlt, sind die Abschlüsse.
9
14:44
Keine Torgefahr! Die Wild Wings halten zu viert gut dagegen und trauen sich auch, die Red Bulls in der eigenen Zone zu attackieren. Die Münchener finden daher nicht in die Formation und bleiben ohne Torschuss.
7
14:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyson Spink (Schwenninger Wild Wings)
Hilft den Bayern ein Powerplay? Tyson Spink muss nach einem Halten vom Eis und schenkt den Red Bulls damit die erste Überzahl.
6
14:41
Feine Kombi! Robak treibt die Scheibe durch das Zentrum und legt rechts für Möchel auf. Dessen scharfer Steilpass geht daraufhin Zentimeter am Schläger von Hadraschek vorbei.
5
14:39
Die Red Bulls haben noch ein wenig Sand im Getriebe. Mauer will einen Steilpass von Gogulla verwerten und läuft dann auf dem rechten Flügel klar ins Abseits.
4
14:37
Nach einem aggressiven Beginn der Wild Wings sichern nun auch die Red Bulls mal für längere Zeit die Scheibe. Die Gäste sind dabei, ihre Offensive auf Betriebstemperatur zu bekommen.
2
14:34
Sofort eine Grosschance für die Wild Wings! Der SERC macht hinter dem Red-Bull-Tor Druck auf Aulie und stochert den Puck dann via Thuresson fast über die Linie. Die Refs schauen sich das Ganze lieber nochmal am TV-Bildschirm an und erkennen schnell, dass der Puck nur neben die Bude fliegt.
1
14:31
Und so heissen die heutigen Goalies: Beim SERC steht Joacim Eriksson zwischen den Pfosten und beim EHC Red Bull trägt Kevin Reich die Maske.
1
14:31
Auf geht's, Zeit für Eishockey! Die Hausherren tragen bei ihrem Heimspiel blaue Jerseys, die Gäste spielen ganz in Weiss.
1
14:30
Spielbeginn
14:27
Bleiben die Punkte auf dem kleinen Eis in Schwenningen oder findet der EHC Red Bull in die Erfolgsspur zurück? Bald erfahren wir mehr!
14:18
Die Red Bulls starteten zunächst mit drei Siegen in die neue Eiszeit, gingen in den vergangenen beiden Spielen gegen Mannheim und Ingolstadt jedoch als Verlierer vom Platz. Nach dem Umbau der Helios-Arena in Schwenningen ist es für den EHC Red Bull heute ebenfalls das erste DEL-Spiel auf einer kleineren Eisfläche mit NHL-Massen. "Das kommt dem Stil der Wild Wings schon entgegen", sagte EHC-Coach Don Jackson zum neuen Geläuf in Schwenningen. Erste Erfahrungen mit den nordamerikanischen Verhältnissen machten die Red Bulls aber schon in der Vorbereitung beim MagentaSport-Cup. Damals ging das Duell bei den Wild Wings mit 3:2 an die Münchener.
14:09
Bei den Wilds Wings kommen die Topfavoriten derzeit nur im Doppelpack. Die Schwarzwälder befinden sich mitten in einer Reihe von vier Partien am Stück, in denen der Gegner immer Mannheim oder München heisst. Los ging es für den SERC am vergangenen Spieltag in Mannheim, wo es mit einem 2:3 die erste Saisonniederlage setzte. Mit elf Punkten aus fünf Spielen liegen die Wild Wings jedoch weiterhin auf einem starken 2. Platz und sogar noch vor den Gästen aus München.
13:49
Hallo und herzlich willkommen liebe Eishockey-Fans! Um 14:30 Uhr treffen in der Süd-Staffel die Schwenninger Wild Wings und Red Bull München aufeinander. Wer festigt seinen Platz in den Top-3

Aktuelle Spiele

Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
20:30
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Beendet
EHC München
München
MUC
EHC München
20:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
18:30
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Beendet
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
20:30
Krefeld Pinguine
KEV
Krefeld
Krefeld Pinguine
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
17:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

Tabelle

Nord
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB382301923137:9146762.00
2Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3821201401124:10519681.79
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB3813531421104:9410581.53
4Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC3713411252113:116-3561.51
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG3814311541116:119-3551.45
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC3811221814114:135-21461.21
7Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV38410292269:166-97180.47
Süd
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN382344520116:7145872.29
2EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC382411912159:10257792.08
3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3815051422122:10418591.55
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR3715201613103:1021531.43
5Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC3814321720111:1092541.42
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG3811422010107:134-27461.21
7Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT381001196294:141-47401.05