Beendet
FC Porto
2:1
Juventus
FC Porto
Juventus
1:0
  • Mehdi Taremi
    Taremi
    2.
    Rechtsschuss
  • Moussa Marega
    Marega
    46.
    Linksschuss
  • Federico Chiesa
    Chiesa
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Estádio do Dragão
Schiedsrichter
Carlos Del Cerro Grande
2.
2021-02-17T20:01:30Z
46.
2021-02-17T21:04:15Z
82.
2021-02-17T21:40:54Z
63.
2021-02-17T21:21:01Z
81.
2021-02-17T21:39:48Z
87.
2021-02-17T21:45:44Z
90.
2021-02-17T21:50:41Z
57.
2021-02-17T21:16:00Z
66.
2021-02-17T21:24:47Z
90.
2021-02-17T21:48:58Z
90.
2021-02-17T21:49:16Z
35.
2021-02-17T20:34:52Z
63.
2021-02-17T21:22:06Z
77.
2021-02-17T21:35:19Z
1.
2021-02-17T20:00:13Z
45.
2021-02-17T20:46:12Z
46.
2021-02-17T21:03:44Z
90.
2021-02-17T21:53:38Z
90
22:56
Fazit:
Mit 2:1 gewinnt Porto das Hinspiel gegen Juventus Turin und der Sieg geht insgesamt definitiv in Ordnung. Von den Bianconeri kam offensiv gegen defensiv sehr gut postierte Dragões praktisch gar nichts, während die Zebre selbst defensiv mehrfach zu nachlässig waren und die Portugiesen mit fragwürdigem Abwehrverhalten und kleinen Fehlern zu zwei Toren jeweils zum Auftakt beider Halbzeiten einluden. Nur einem Rabiot-Vorstoss über links, der Chiesa den so wichtigen Anschlusstreffer auflegte, ist es zu verdanken, dass die Vecchia Signora die Heimreise mit blauem Auge antritt. Dank Auswärtstor ist die Ausgangslage für das Rückspiel in Piemont am 9. März durchaus akzeptabel. Der Auftritt des italienischen Rekordmeisters war heute dennoch durch und durch dürftig.
90
22:53
Spielende
90
22:53
Juve schlägt den Ball hoch in den Sechzehner der Dragões. Ronaldo kracht dort mit Zaidu Sanusi zusammen. Die Zebre fordern Elfmeter, aber der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Weiterspielen. Das dürfte es wohl gewesen sein.
90
22:50
Gelbe Karte für Alex Sandro (Juventus)
Mehdi Taremi erobert im Zentrum den Ball und will zum schnellen Vorstoss ansetzen. Alex Sandro geht auf Nummer sicher und stoppt den Torschützen zum 1:0 mit einem Foulspiel, das ihm die hochverdiente Gelbe Karte einbringt.
90
22:49
Vier Minuten gibt es noch als Nachschlag, während Sérgio Conceição nun seinen Sohn Francisco einwechselt.
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:49
Einwechslung bei FC Porto: Loum
90
22:49
Auswechslung bei FC Porto: Jesús Corona
90
22:48
Einwechslung bei FC Porto: Francisco Conceição
90
22:48
Auswechslung bei FC Porto: Sérgio Oliveira
87
22:45
Gelbe Karte für Merih Demiral (Juventus)
Demiral geht mit dem ausgestreckten Arm ins Luftduell mit Díaz. Die Gelbe Karte kann man durchaus geben.
85
22:43
Jetzt wittert Juve noch einmal Morgenluft. Cristiano Ronaldo setzt sich über links durch und zieht die Flanke dann scharf auf den zweiten Pfosten. Etwas zu scharf allerdings. Morata hat keine Chance, dranzukommen. Abstoss Porto.
82
22:40
Tooor für Juventus, 2:1 durch Federico Chiesa
Aus dem Nichts gelingt den Zebre nun der Anschlusstreffer zum 1:2. Rabiot tankt sich mit viel Speed über links bis zur Grundlinie vor und hat dann das Auge für den freien Chiesa. Der Ball kommt perfekt an und Chiesa schliesst mit rechts aus 13 Metern überlegt aufs lange Eck ab. Die Kugel landet platziert im Eck. Keine Chance für Marchesín.
81
22:39
Gelbe Karte für Danilo (Juventus)
Danilo geht mit gestrecktem Bein gegen Wilson Manafá zu Werke und sieht dafür eine durchaus strenge Gelbe Karte, da er seinen Gegenspieler nicht wirklich traf. Eine bittere Entscheidung für ihn, denn damit verpasst er das Rückspiel gesperrt.
80
22:38
Bei einem Porto-Freistoss aus dem linken Halbfeld will Rabiot per Kopf klären, leitet die Kugel aber gefährlich aufs eigene Tor weiter. Knapp geht der Ball über die Querlatte, ehe es auch beim anschliessenden Eckball im Strafraum der Zebre brennt. Letztlich köpft Wilson Manafá das Leder aber aus spitzem Winkel rechts am Kasten der Vecchia Signora vorbei. Abstoss Juve.
77
22:35
Andrea Pirlo nimmt den blassen Kulusevski vom Feld und bringt Ramsey. Eine knappe Viertelstunde bleibt den Zebre noch für das so wichtige Auswärtstor.
77
22:35
Einwechslung bei Juventus: Aaron Ramsey
77
22:35
Auswechslung bei Juventus: Dejan Kulusevski
76
22:34
Chiesa bringt eine Ecke scharf auf den zweiten Pfosten, aber Marchesín macht die entscheidenden Schritte und pflückt die Kugel sicher vor Demiral aus der Luft.
73
22:31
Corona holt gegen Bentacur eine Ecke heraus, die Sérgio Oliveira halbhoch auf den kurzen Pfosten schlägt. Die Hintermannschaft der Bianconeri hat keine Mühe, zu klären.
71
22:29
Ronaldo bringt das Leder auf Chiesa, der aus 14 Metern direkt mit links abschliesst. Der Schuss wird gefährlich abgefälscht, aber Marchesín fischt das Leder aus dem rechten unteren Eck heraus und klärt zur Seite hinweg. Auch hier geht dann aber die Fahne des Linienrichters nach oben. Chiesa stand möglicherweise im Abseits.
68
22:27
Um ein Haar stellt Porto sogar noch auf 3:0. Über Díaz und Uribe landet das Leder bei Corona, der sich die Kugel mit dem Rücken zum Tor stehend in die Luft spitzelt und dann über den eigenen Kopf hinweg im Fallen aus 15 Metern abschliesst. Die Kugel kommt gut, aber Szczęsny ist zur Stelle und lenkt den gefährlichen Ball über die Querlatte. Zur Ecke kommt es allerdings wegen einer vermeintlichen Abseitssituation nicht. Ein Treffer hätte dementsprechend überprüft werden müssen.
66
22:25
Sérgio Conceição nimmt einen Stürmer vom Feld und bringt mit Marko Grujić einen Mann fürs defensive Mittelfeld. Eindeutiger könnte die Botschaft nur schwerlich sein: Porto will exakt dieses Ergebnis über die Zielgerade bringen.
66
22:24
Einwechslung bei FC Porto: Marko Grujić
66
22:24
Auswechslung bei FC Porto: Moussa Marega
66
22:24
Bentacur probiert es mal aus der Distanz. Der Schuss aus 17 Metern rauscht nur wenige Zentimeter über die Querlatte hinweg. Marchesín wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
63
22:22
Die Unterbrechung nutzt auch Andrea Pirlo, um mit Álvaro Morata die Offensive zu stärken. Weston McKennie muss ihm weichen.
63
22:22
Einwechslung bei Juventus: Morata
63
22:21
Auswechslung bei Juventus: Weston McKennie
63
22:21
Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Juventus)
De Ligt legte bereits vor mehreren Minuten Marega im Zentrum und sieht, nachdem das Spiel eine Weile lang nicht unterbrochen wurde, jetzt nachträglich die Gelbe Karte.
62
22:20
Chiesa wird über rechts geschickt und hat zur Abwechslung auf dem Flügel mal Platz. Seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten ist dann aber deutlich zu unplatziert. Ronaldo hat keine Chance, an diesen Steilpass zu kommen.
60
22:19
Eine knappe Stunde ist rum und Juventus Turin findet gegen defensiv tadellose Dragões weiterhin nicht ins Spiel. Die Portugiesen verstehen es hervorragend, ihren Gegner vom eigenen Sechzehner fernzuhalten.
57
22:17
Sérgio Conceição zieht seine erste Wechseloption. Luis Díaz, der am Wochenende eine Rotsperre absitzen musste und entsprechend frisch sein dürfte, übernimmt für den angeschlagenen Otávio, der sich gerade erst von einer Muskelverletzung erholt hat.
57
22:16
Einwechslung bei FC Porto: Luis Díaz
57
22:15
Auswechslung bei FC Porto: Otávio
55
22:14
Weiterhin kommt nur wenig von den heute ganz in Orange gekleideten Bianconeri. Der Vierte der Serie A findet einfach keine Lücke im Abwehrbollwerk der Portugiesen.
52
22:11
Jetzt hat Sérgio Oliveira jeglichen Platz der Welt. Über 30 Meter legt der Offensivspieler der Dragões zurück, ohne im Zentrum attackiert zu werden. Aus 15 Metern zieht er schliesslich wuchtig mit links ab und erwischt Wojciech Szczęsny um ein Haar auf dem falschen Fuss. Der Rückhalt der Vecchia Signora kann dieses Pfund gerade noch so mit dem Arm abwehren. Juve spielt defensiv in diesem zweiten Durchgang vogelwild.
51
22:10
Kulusevski holt mit einem temporeichen Vorstoss einen Eckball raus, den Chiesa auf den kurzen Pfosten zieht. Sandros Kopfball sorgt allerdings für keine Gefahr.
49
22:08
Juventus Turin wirkt konsterniert nach dem zweiten Gegentor. Dass der in der Halbzeitpause gefasste Matchplan für die zweiten 45 Minuten völlig ad absurdum geführt wurde, ist den Zebre klar anzumerken. Die einzige gute Nachricht: Mit einem Anschlusstreffer wäre aufgrund der Auswärtstoreregelung auf einen Schlag wieder alles drin. Nur sind die Italiener davon nach wie vor um Welten entfernt.
46
22:04
Tooor für FC Porto, 2:0 durch Moussa Marega
Unfassbar! Porto legt den nächsten Frühstart hin und erhöht mit dem ersten Angriff des zweiten Durchgangs auf 2:0. Nach dem Anstoss kann Wilson Manafá völlig ungestört über rechts vorstossen, in den gegnerischen Sechzehner eindringen und dann auf den freien Moussa Marega ablegen. Sechs Meter vor dem gegnerischen Tor behält der dann die Nerven und schiebt die Kugel lässig mit links rechts unten im Torwarteck ein. Aus dieser Distanz hat Wojciech Szczęsny keine Chancen mehr auf einen Eingriff. Juve verpennt damit auch im zweiten Durchgang den Start.
46
22:04
Ohne Wechsel geht es weiter im zweiten Durchgang. Der Ball rollt wieder.
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:46
Halbzeitfazit:
Mit einer 1:0-Führung geht Porto in einem chancenarmen Champions-League-Match gegen Juventus in die Pause. Ein Feuerwerk brannten jedoch nur die Fans fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ausserhalb des Stadions ab. Auf dem Platz war es vor allem bei den Bianconeri absolute Magerkost. Die Gäste hatten nicht eine einzige zündende Idee und verbrachten praktisch gar keine Zeit im gegnerischen Drittel, wo defensiv sehr kompakte Dragões wirklich alles zu 100% im Griff hatten. Das frühe Slapstick-Tor nach zu laschem Bentacur-Rückpass, den Taremi eiskalt bestrafte, tat sein Übriges zum niedrigen Tempo der Partie. Die Hausherren versuchten offensiv mit der Führung im Rücken nicht viel und konzentrierten sich aufs Verteidigen.
45
21:46
Ende 1. Halbzeit
45
21:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
21:45
Porto steht weiterhin stabil und lässt nichts anbrennen. Alles sieht so aus, als ginge es mit der Führung im Rücken in die Halbzeit, in der sich die Gäste definitiv etwas einfallen lassen müssen.
41
21:42
Erstmals muss Agustín Marchesín eingreifen, obschon es eher eine Art Zufallsprodukt ist. Nach einem Freistoss aus dem linken Halbfeld landet ein Abpraller hoch über dem zum Rücken zum Tor stehenden Adrien Rabiot, der sich den Fallrückzieher nicht so recht zutraut, aber die Kugel dennoch über den eigenen Kopf hinweg aufs Tor schiesst. Bei dem zu zentralen Ball hat der Keeper der Dragões aber keine allzu grosse Mühe und kann das Spielgerät mit einer kleinen Flugeinlage zur Seite klären.
38
21:38
Alex Sandro holt beim Vorstoss über links gegen Wilson Manafá einen Eckball heraus, der allerdings zu unpräzise ins Zentrum kommt. Agustín Marchesín faustet das Spielgerät energisch aus der Gefahrenzone.
35
21:35
Andrea Pirlo wechselt früh. Zunächst ist unklar, ob er mit der Leistung von Chiellini unzufrieden ist, der beim Verlassen des Platzes auf Nachfrage von Marega aber auf seinen rechten Unterschenkel zeigt. Vermutlich also ein verletzungsbedingter Wechsel. Demiral übernimmt.
35
21:34
Einwechslung bei Juventus: Merih Demiral
35
21:34
Auswechslung bei Juventus: Giorgio Chiellini
34
21:34
Es gibt wenig Berichtenswertes aus dem Estádio do Dragão. Juventus Turin ist weit davon entfernt, in der bärenstarken Porto-Defensive eine Lücke zu finden. Die Hausherren haben das Match zu 100% im Griff.
31
21:31
Eine halbe Stunde ist rum und die Bianconeri warten nach wie vor auf ihre erste Torchance. Porto hält die Italiener mit einer konzentrierten Defensivleistung mühelos aus dem eigenen Drittel fern und lauert selbst auf Umschaltmomente.
29
21:29
Die Dragões melden den italienischen Serienmeister vollumfänglich ab. Juve hat bereits im Aufbauspiel enorme Schwierigkeiten. Mehrfach landen öffnende Pässe aus der eigenen Innenverteidigung im Seitenaus.
26
21:26
Die Zebre kommen partout nicht durch. Porto verteidigt unglaublich diszipliniert, verdichtet das Zentrum und stellt die Räume zu. Insbesondere das Angriffs-Duo Ronaldo und Kulusevski ist vollständig abgemeldet.
23
21:23
Die nächste brenzlige Situation: Wojciech Szczęsny schiebt das Leder direkt in die Füsse von Sérgio Oliveira, der nicht lange fackelt und aus 18 Metern scharf abzieht. Giorgio Chiellini wirft sich energisch dazwischen und fälscht die Kugel noch entscheidend ab, die knapp links am Kasten vorbei ins Toraus geht. Die anschliessende Ecke verpufft dann.
20
21:20
Bentancur treibt die Kugel in Richtung gegnerischer Sechzehner und McKennie startet in die Schnittstelle. Der anschliessende Steckpass von Bentancur ist aber zu hart. McKennie hat keine Chance, an den Ball zu kommen. Marchesín ist zur Stelle und begräbt das Leder unter sich.
19
21:19
Auch das ist sehr ungefährlich: Sérgio Oliveira zieht einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld zu scharf aufs Tor. Wojciech Szczęsny hat keine Mühe, den Aufsetzer sicher festzuhalten.
17
21:17
Auf der anderen Seite führt Chiesa eine Ecke kurz aus. Bei der anschliessenden Hereingabe geht dann aber die Fahne hoch. Ronaldo soll bei der Ballannahme, die ihm nicht wirklich gut gelingt, im Abseits gestanden haben.
14
21:14
Sérgio Oliveira führt eine Ecke von links kurz aus, bekommt die Kugel zurück und flankt hoch auf den zweiten Pfosten, wo Moussa Marega den nicht allzu platzierten Ball nicht festmachen kann. Die erste Standardsituation der Partie verpufft damit.
11
21:12
Porto lässt defensiv absolut gar nichts anbrennen, macht allerdings gerade offensiv im Moment überhaupt nichts für das Spiel, weshalb weiterhin nicht viel passiert. Juve wird kaum im Drittel der Blau-Weissen vorstellig.
8
21:08
Juventus Turin ringt um Fassung, kommt aber nicht ins gegnerische Drittel hinein. Porto presst zwar nicht übermässig hoch, hält aber in der eigenen Hälfte den Laden defensiv sehr gut am Laufen.
5
21:05
Den Bianconeri setzt dieses Slapstick-Gegentor sichtlich zu. Der Gast wirkt verunsichert und kann den Ball im Moment kaum in den eigenen Reihen halten. Den Dragões spielt das natürlich voll in die Karten.
2
21:01
Tooor für FC Porto, 1:0 durch Mehdi Taremi
Was ist denn hier los? Wojciech Szczęsny unterläuft ein Stoppfehler, der aber zunächst nicht folgenschwer ist. Er bringt das Leder zu Rodrigo Bentancur, der keine Anspielstation hat und den Ball ganz lässig auf seinen Keeper zurückpasst. Eine Spur zu lässig, denn Mehdi Taremi ist dazwischen. Wojciech Szczęsny versucht noch per Grätsche zu klären, aber Mehdi Taremi ist einfach entschlossener und drückt die Kugel mit dem Knie in die Maschen. Was für ein Gegentor!
1
21:00
Anpfiff im Estádio do Dragão. Die Dragões treten in ihren gewohnten blau-weissen Farben an. Die Gäste aus Piemont sind derweil ganz in Orange gekleidet. Das Spiel läuft.
1
21:00
Spielbeginn
20:32
Es handelt sich übrigens um eine Neuauflage vom Champions-League-Achtelfinale der Saison 2016/17. Die Bianconeri setzten sich damals mit 3:0 nach Hin- und Rückspiel durch. Kurios: In beiden Partien kassierte ein Spieler der Dragões noch vor dem Halbzeitpfiff den Platzverweis, was die beiden Niederlagen einleitete. Insgesamt hat Porto noch keines seiner fünf Pflichtspiele gegen die Vecchia Signora gewonnen (ein Remis, vier Niederlagen).
20:25
Die Vecchia Signora reist durchaus mit Rückenwind nach Porto. Juventus konnte fünf der letzten sechs europäischen Auswärtsspiele gewinnen. Die Generalprobe am Samstag missglückte allerdings auch den Zebre. Die Auswahl von Andrea Pirlo verlor mit 0:1 in Neapel. Der Trainer der Turiner verändert seine Startformation dementsprechend auf drei Positionen: Alex Sandro, Weston McKennie und Dejan Kulusevski spielen für Álvaro Morata, Federico Bernardeschi (beide Bank) und Juan Cuadrado (Verletzung des Beinbeugermuskels).
20:19
Am Wochenende kam Porto im Stadtderby gegen Boavista nicht über ein 2:2 hinaus und spielte damit zum vierten Mal in Serie nur remis. Sérgio Conceição nimmt im Vergleich zu diesem Duell vier Wechsel vor: Zaidu Sanusi, Mateus Uribe, Chancel Mbemba und Otávio erhalten den Vorzug vor João Mário, Malang Sarr (beide Bank), Fábio Vieira und Diogo Leite (beide nicht im Kader).
20:12
Die Dragões wollen heute ihre Heimbilanz wieder etwas aufpolieren. Von den letzten neun europäischen Heimspielen im Estádio do Dragão konnten die Blau-Weissen nur vier Partien gewinnen. Die Trendwende soll dabei in erster Linie über eine konzentrierte Defensivleistung gelingen. Die Mannschaft von Sérgio Conceição ist aktuell seit 467 Spielminuten in der Champions League ohne Gegentor.
20:06
Dabei prallen zwei amtierende Landesmeister aufeinander, für die es zurzeit auf nationaler Ebene nicht optimal läuft. Die Dragões haben in der portugiesischen Liga NOS bereits zehn Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Sporting CP. Für die Bianconeri sieht es in der italienischen Serie A ähnlich schlecht aus. Acht Zähler fehlen Juve im Moment auf Tabellenführer Inter Mailand. Dementsprechend wollen beide Teams in der Champions League die nationalen Wettbewerbe mal vorübergehend ausklammern und in der Königsklasse, die beide Vereine in der Vergangenheit übrigens je zwei Mal gewinnen konnten, die Runde der besten acht Mannschaften erreichen.
20:00
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Estádio do Dragão. Hier empfängt im Achtelfinale der Champions League der FC Porto um 21:00 Uhr Juventus Turin zum Hinspiel.