10.08.2018 19:55
Beendet
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
Griechenland
2
3
7
6
1
6
6
4
Alexander Zverev
Deutschland
A. Zverev
22:47
Fazit
Der Titeverteidiger ist raus! Alexander Zverev verliert ein Match gegen Stefanos Tsitsipas, das eigentlich schon gewonnen schien und muss nach 6:3 6:7 (11:13) 4:6 gegen den 19-jährigen Griechen die Koffer packen. Am Ende ist es unerklärlich, das sich Deutschlands Nummer Eins diesen Sieg noch hat nehmen lassen. Nachdem der Hamburger den ersten Satz mit 6:3 für sich entschieden hatte, dominierte er auch den zweiten Durchgang bis zum 5:2 und schien den Halbfinaleinzug schon so gut wie sicher zu haben. Im entscheidenden Moment liess Zverev jedoch die nötige Konzentration vermissen, ging etwas vom Gas und liess Tsitsipas tatsächlich wieder Fuss fassen. Der Mann aus Athen schaffte das Comeback zum 5:5 und entschied den folgenden irren Tiebreak, in dessem Zuge Zverev zwei Matchbälle ausliess, mit 13:11 für sich. Im finalen dritten Satz war es dann erneut der Deutsche, dem als Erster das Break gelang, der diesen Vorteil im Anschluss jedoch sofort wieder aus der Hand gab. Zverev vergab in der Folge weitere Breakchancen am Fliessband gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Tsitsipas, der am Ende die besseren Nerven zu haben schien und sich das zweite Break zum 3:6 7:6 6:4-Sieg sicherte. Im Halbfinale trifft der 19-Jährige nun auf Wimbledon-Finalist Kevin Anderson, während sich Zverev leider etwas verfrüht auf das nächste Vorbereitungsturnier in Cincinnati vorbereiten kann.
22:43
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 6:4
Der Grieche schafft das Undenkbare und kickt Zverev aus dem Turnier! Mit einem Doppelfehler beendet Deutschlands Shootinstar dieses Match und verschafft Tsitsipas den Einzug in sein erstes Masters-Halbfinale.
22:42
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 5:4
Matchball Stefanos Tsitsipas! Der Mann aus Athen schnappt sich den nächsten Punkt und steht nach 3:6 2:5 kurz davor dieses Match zu gewinnen.
22:42
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 5:4
Zu viel des Guten! Zverev überpowert beim Stand von 30:15 und knallt einen Ball mit der Vorhand knapp ins Aus. Vermeintlich ins Aus! Der Ball war drin, aber Deutschlands Nummer Eins nimmt die Challenge nicht zu Hilfe und akzeptiert die Entscheidung. 30:30!
22:40
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 5:4
Guter Start! Deutschlands Nummer Eins muss über den zweiten Aufschlag gehen, spielt Tsitsipas jedoch gnadenlos aus und finalisiert den Punkt schliesslich am Netz. 15:0!
22:39
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 5:4
Der Weltranglisten-27. zieht sich wieder aus der Affäre, schiebt sich in die Vorteilssituation und knallt dann einen Vorhandwinner eng an die Linie. Tsitsipas stellt damit auf 5:4 und setzt Zverev in diesem anstehenden Aufschlagspiel unter immensen Druck. Der Deutsche muss seinen Service jetzt halten!
22:36
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 4:4
Das gibts doch einfach nicht! Dieser Stefanos Tsitsipas hat mit dem Rücken zur Wand immer die passende Antwort parat. Auf eine Wahnsinns-Vorhand plus folgendem Schmetterball folgt kurz darauf ein genialer Stopp, der es dem Mann aus Athen ermöglicht auch den siebten Breakball Zverevs in diesem Satz abzuwehren. Einstand!
22:33
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 4:4
Es gibt die nächste Breakchance für "Sascha" Zverev. Nach einem Schmetterball zum 30:30, verzieht Tsitsipas eine Rückhand longline völlig und feuert das Filzgerät ins Doppelfeld. Jetzt muss Deutschlands Nummer Eins zupacken. 30:40!
22:31
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 4:4
Wieder gerät Tsitsipas bei eigenem Aufschlag in Bedrängnis. Bei 15:15 schaufelt der Grieche die Kugel mit der Vorhand nur über die Grundlinie hinaus ins Aus. 15:30!
22:29
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 4:4
Wie an der Schnur gezogen! Zverev behält in dieser wichtigen Phase die Nerven und präsentiert sein nächstes starkes Aufschlagspiel, das er zu 15 über die Bühne bringt. Der Deutsche kann sich aktuell auf seinen ersten Service verlassen. 4:4!
22:27
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 4:3
Der Grieche bleibt nach dieser nervenaufreibenden Entscheidung cool und entscheidet die nächsten beiden Punkte für sich. Nach 2:3 führt der Mann aus Athen jetzt mit 4:3. Im Zuge des Seitenwechsels beschwert sich Zverev noch über die etwas verzögert von Tsitsipas geforderte Challenge, kann jedoch nichts mehr am Spielgewinn des Griechen ändern.
22:25
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 3:3
Was für ein Pech! Zverev hebelt bei 15:30 einen Ball mit der Vorhand mit viel Spin an die Linie. Der Stuhlschiedrichter gibt den Ball gut. Tsitsipas besteht auf die Challenge und sieht sich bestätigt. Die Kugel war um Milimeter hinter der Linie. Statt 15:40 also 30:30!
22:22
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 3:3
Mann Mann Mann "Sascha"! Deutschlands Nummer Eins verschafft Tsitsipas per Doppelfehler drei Chancen zum Re-Break und nimmt seinem Gegenüber die Aufgabe gleich ab, indem er die Kugel in der Folge nach kurzer Rallye seitlich deutlich ins Aus feuert. 3:3!
22:21
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:3
Nein Nein Nein! Geht es jetzt wieder in die andere Richtung? Beim Stande von 0:15 muss Zverev am Netz weit nach unten gehen, kann den flach über die Maschen gespielten Ball von Tsitsipas jedoch nicht mehr übers Netz hebeln. 0:30!
22:19
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:3
Jawoll! Deutschlands Nummer Eins schafft das Break und schiebt sich in die Pole Position in diesem entscheidenden dritten Satz. Tsitsipas versucht sich mit dem Rücken zur Wand an einem Serv-and-Volley-Angriff, wird am Netz jedoch vom Hamburger besiegt. 2:3!
22:18
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:2
Breakball für den Deutschen! Zverev findet bei Einstand die passende Antwort auf einen starken ersten Service Tsitsipas' durch die Mitte und bringt den Return mit der Rückhand flach zurück. Der Grieche geht nicht richtig in die Knie und haut die Filzkugel ins Netz.
22:15
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:2
Das ist besser! Zverev nimmt den Griechen bei 30:15 mit einem feinen Rückhandstopp aus dem Spiel und bringt sich wieder in die Nähe einer Breakmöglichkeit. 30:30!
22:14
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:2
So gibts allerdings auch kein Break. Nach einem viel zu kurzen Return, der Tsitsipas zum Angriff einlädt, präsentiert Zverev einen verzogenen Vorhandschlag, der weit im Seitenaus landet. 30:0!
22:13
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:2
Wichtig! Zverev zeigt sich unbeeindruckt von diesen vergebenen Möglichkeiten und trägt ein vollkommen souveränes Aufschlagspiel zu 15 vor. Da war für Tsitsipas nix zu holen. 2:2!
22:11
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 2:1
Das Spiel geht an Tsitsipas und die Chancenverwertung von Zverev grenzt in dieser Phase an Fahrlässigkeit. Bei Vorteil für den Griechen ist es ein weiterer schneller Returnfehler, der dem Mann aus Athen die 2:1-Führung einbringt.
22:09
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:1
Auch die nächsten beiden Breakbälle sind futsch. Vor allem der letzte erscheint unnnötig, nagelt Zverev hier einen Return doch völlig ohne Not mit Druck hinter die Linie. Erneut Einstand.
22:07
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:1
Der Mann aus Athen gibt nicht auf! Nach dem ersten abgewehrten Breakball per geschobenen Vorhandschlag ins Eck, weiss Tsitsipas auch die nächsten beiden Ballwechsel für sich zu entscheiden und rettet sich vorerst in den Einstand.
22:05
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:1
Bitter für den Griechen! Zum zweiten Mal gelingt Tsitsipas das Kunststück eines Fussfehlers beim zweiten Aufschlag, der Zverev hier drei Breakchancen auf dem Silbertablett serviert. 0:40!
22:04
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:1
Das sieht gut aus! Zverev knallt einen Vorhandwinner aus der Rückhandecke longline ins Eck und schnappt sich in der Folge auch den nächsten Punkt. Es riecht nach Breakchancen!
22:03
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:1
Deutschlands Nummer Eins ruft sich zur Räson, kühlt sein Gemüt wieder etwas runter und zieht mit einem souveränen Servicegame zu 15 nach. 1:1!
22:02
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 1:0
Zverev startet mit ordentlich Wut im Bauch in diesen dritten Satz, doch der Grieche hält dagegen und kann dieses Aufschlagspiel für sich entscheiden. 1:0!
22:01
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 0:0
Auf gehts in den entscheidenden dritten Durchgang. Stefanos Tsitsipas serviert.
22:01
Satzfazit
Stefanos Tsitsipas entscheidet einen dramatischen Tiebreak mit 13:11 für sich und schafft damit den Satzausgleich. Zverev spielte lange Zeit stark in diesem zweiten Satz, wirkte nach geschafftem Break und 5:2-Führung schon wie der sicherer Sieger, hatte die Rechnung jedoch ohne den mit dem Rücken zur Wand nochmal aufdrehenden Griechen gemacht, dem die Aufholjagd zum 5:5 und wenig später der Einzug in den Tiebreak gelang. In diesem war die Entscheidung bis zum Ende offen. Beide Spieler packten Wahnsinns-Schläge aus. Am Ende nutzte Tsitsipas nach zuvor zwei vergebenen Matchbällen von Zverev seinen fünften Satzball. Damit ist in diesem Viertelfinale wieder alles offen.
21:56
Tsitsipas - Zverev 3:6 7:6 (13:11)
Der Tiebreak und Satz Nummer zwei gehen an den Griechen. Tsitsipas muss zunächst einen starken Rückhand-Return von Zverev akzeptieren, verschafft sich mit dem nächsten Punkt jedoch sofort die nächste Chance und kann diesmal verfolgen, wie Deutschlands Nummer Eins aus dem Halbfeld überpowert und die Kugel mit der Rückhand cross ins Doppelfeld jagt. Als Kurzschlussreaktion feuert Zverev sein Racket mit Wucht auf den Hardcourt, sodass der Schläger bricht.
21:52
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (11:10)
Der kann teuer werden! Zverev wehrt zunächst den nächsten Satzball ab, geht anschliessend jedoch zu viel Risiko beim zweiten Aufschlag und fabriziert zu Unzeiten einen Doppelfehler. Nun hat Tsitsipas es bei eigenem Aufschlag in der Hand. 11:10!
21:50
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (10:9)
Satzball Nummer drei für den Griechen! Tsitsipas serviert voller Selbstvertrauen, bringt sich in die offensive Rolle und knallt die Kugel aus dem Halbfeld mit zu viel Tempo für Zverev ins Feld. 10:9!
21:49
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (9:9)
Unglaublich! Zverev wehrt den Satzball per Servicewinner ab, lässt kurz darauf jedoch seinen zweiten Matchball mit einem leichten Rückhandfehler liegen. 9:9!
21:48
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (8:7)
Überragendes Tennis! Beide Spieler fahren in diesem Tiebreak eine Top-Leistung auf und präsentieren den nächsten irren Ballwechsel, an dessen Ende Zverev einen Tsitsipas-Passierball noch soeben per Volley abfängt, anschliessend jedoch mitansehen muss, wie der Grieche den Ball an der anderen Seite vorbeispielt. Nächster Satzball Tsitsipas! 8:7!
21:46
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (7:7)
Was für ein Drama! Nach Matchball Zverev gibt es den Satzball für Tsitsipas, der bei 7:6 jedoch zu hohes Risiko geht und die Kugel über die Vorhand longline ins Aus schiesst. 7:7!
21:45
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (6:6)
Abgewehrt! Und bei diesem Matchball kann man definitiv nicht von vergeben, sondern muss von abgewehrt sprechen. Beide Spieler präsentieren ihren längsten Ballwechsel, an dessen Ende der Grieche eine Rückhand longline ins Eck hämmert. Zverev bringt nur noch den Rahmen an den Ball und leitet die Kugel seitlich ins Aus. 6:6!
21:41
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (5:6)
Matchball Zverev! Und wie bitter ist dieser verlorene Punkt für Tsitsipas?! Der Grieche gibt seinen ersten Aufschlagpunkt zum 5:5 ab und haut anschliessend einen mehr als machbaren Flugball am Netz in die Maschen. Da hatte er zu viel Zeit zum Überlegen. Zverev dürfte es egal sein. Jetzt gilts! 5:6!
21:41
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (5:4)
So nicht! Tsitsipas schnappt sich den ersten Punkt über eine gelungene Return-Volley-Kombination und kann auch den nächsten Ballwechsel für sich entscheiden, da Zverev die Filzkugel weit ins Aus donnert. 5:4!
21:39
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (3:4)
Come on! Zverev packt den nächsten Rückhandwinner aus und schiesst die Kugel erneut longline ins Eck. Bei eigenem Aufschlag kann sich Deutschlands Nummer Eins nun Matchbälle erspielen.
21:38
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (3:3)
Yes! Deuztschlands Nummer Eins holt sich das Mini-Break zurück und knallt beim Stand von 3:2 einen Rückhandwinner longline die Linie entlang ins Feld. Damit ist wieder alles offen in diesem Satzfinale. 3:3!
21:37
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (3:1)
Tsitsipas gelingt das erste Mini-Break. Der Grieche hält zunächst zweimal seinen Aufschlag und profitiert anschliessend von einem Rahmentreffer Zverevs, der die Kugel aus dem Halbfeld über die Schlägerkante in Richtung Zuschauertribüne feuert. 3:1!
21:35
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6 (0:1)
Guter Beginn aus Sicht von Zverev. Der Deutsche lässt sich von Tsitsipas in eine Rallye verwickeln und befindet sich eigentlich in der Defensive. Sein Gegner überpowert jedoch und feuert eine Rückhand aus dem Halbfeld cross ins Doppelfeld. 0:1!
21:33
Tsitsipas - Zverev 3:6 6:6
Ab in den Tiebreak! Zverev nagelt einen Return weit ins Aus und wird anschliessend erneut klassisch ausgespielt von seinem griechischen Gegenüber, der per Passierball auf 6:6 stellt. Die Entscheidung über den Sieger dieses Satzes fällt im Tiebreak.
21:32
Tsitsipas - Zverev 3:6 5:6
Stark von beiden! Zverev agiert offensiv und schnappt sich den Punkt zum 15:30, kassiert anschliessend jedoch eine einwandfreie Serv-and-Volley-Kombination seines Gegenüber. 30:30!
21:31
Tsitsipas - Zverev 3:6 5:6
Tsitsipas serviert zum dritten Mal in diesem Satz gegen den Matchverlust und wirkt nun wieder etwas abgekühlter nach seinem Comeback. Beim Stand von 15:0 unterläuft ihm ein weitere Patzer, der in die Kategorie unforced error fällt. 15:15!
21:28
Tsitsipas - Zverev 3:6 5:6
Wichtiger Punkt! Tsitsipas unterläuft nach einer starken Drangphase wieder ein leichterer Fehler bei Aufschlag Zverev, der den Deutschen auf 30:15 erhöhen lässt. In der Folge scheint das Selbstvertrauen wieder zu steigen, sodass der Hamburger seinen Aufschlag wieder auf den Court bringt und sich mittels zweier Servicewinner die Führung zurückholt. 5:6!
21:25
Tsitsipas - Zverev 3:6 5:5
Bei Deutschlands Nummer Eins schwindet in dieser Phase auch die positive Körpersprache. Der Hamburger kann den aufdrehenden Griechen gerade nicht einfangen und kassiert beim Stand von 40:15 den nächsten Winner ins Eck. 5:5!
21:23
Tsitsipas - Zverev 3:6 4:5
Das ist einfach stark gespielt! Griechenlands bester Tennisspieler dreht jetzt auf, erläuft einen starken Volley-Stopp von Zverev und kontert die Kugel longline als Passierball ins Eck. 30:0!
21:22
Tsitsipas - Zverev 3:6 4:5
Der Grieche schafft das Re-Break! Deutschlands Nummer Eins sucht nach kurzem Ballwechsel den Weg ans Netz, schiebt die Kugel aus dem Lauf jedoch hinter die Grundlinie. Damit verkürzt Tsitsipas auf 4:5 und schiebt diesen Satz zurück in die Reihe. Jetzt muss Zverev cool bleiben.
21:20
Tsitsipas - Zverev 3:6 3:5
Breakbälle für Tsitsipas! Noch ist die Geschichte hier nicht durch! Der Grieche verwickelt sein Gegenüber in die nächste laufintensive Rallye, an dessen Ende der Deutsche eine Rückhand nur ins Doppelfeld schiebt. 15:40!
21:19
Tsitsipas - Zverev 3:6 3:5
Starke Schläge des Griechen, der zum Ende dieses Matches nochmal Gas gibt. Nach einer feinen Kombination, in der er Zverev klassisch ausspielt, packt der 19-Jährige eine echte Vorhandgranate aus und feuert die Kugel aus der Rückhandecke longline ins Eck. 15:30!
21:17
Tsitsipas - Zverev 3:6 3:5
Der Weltranglisten-27. verkürzt nochmal auf 3:5. Tsitsipas will sich nicht so leicht abspeisen lassen, macht 80 Prozent seiner Punkte nach erstem Aufschlag und erfüllt die Pflichtaufgabe mit diesem gewonnenen Servicegame. Zverev kann die Geschichte nun selbst bei eigenem Aufschlag beenden.
21:14
Tsitsipas - Zverev 3:6 2:5
Stefanos Tsitsipas schnappt sich die Bälle für sein möglicherweise letztes Aufschlagspiel in diesem Turnier. Der erste Punkt geht an den Griechen. 15:0!
21:12
Tsitsipas - Zverev 3:6 2:5
Es fehlt noch ein Spiel! Zverev serviert sein nächstes Aufschlagspiel gewohnt sicher durch und stellt dank mehrerer Servicewinner im Nu auf 2:5.
21:11
Tsitsipas - Zverev 3:6 2:4
Tsitsipas sendet nochmal ein Lebenszeichen. Der Grieche serviert bei 30:30 zweimal stark und verkürzt mit diesem gewonnenen Aufschlagspiel auf 2:4.
21:10
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:4
Zu verspielt. Zverev will am Netz einen Volley besonders schön ablegen, scheitert jedoch und vergibt damit die Chance auf drei Breakbälle. 15:30!
21:08
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:4
Auf der anderen Seite zeigt sich das alte Lied: Wenns nicht läuft, dann läufts nicht. Dank eines Fussfehlers beim Aufschlag geht der erste Punkt in diesem Servicegame an Zverev, der sich im Anschluss auch das 0:30 sichert.
21:06
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:4
Dem Hamburger ists egal. Zverev spielt seinen Stiefel weiter ganz cool runter und wirkt hier vollkommen dominant. Mit den nächsten beiden Punkten schnappt sich der Deutsche das Spiel zum 1:4 und steht nun kurz vorm Einzug ins Halbfinale dieses Masters.
21:05
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:3
An der letzten Kante! Zverev bringt einen Volley-Stopp beim Stand von 30:0 nicht optimal übers Netz und lädt Tsitsipas zum Angriff ein. Der Grieche lässt sich nicht zweimal bitten und nagelt die Kugel am Deutschen vorbei an die Grundlinie. 30:15!
21:03
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:3
Break eingetütet! Tsitsipas wehrt den ersten Breakball per Servicewinner ab, bleibt anschliessend jedoch mit der Vorhand im Netz hängen und lässt Zverev seine Führung ausbauen. 1:3!
21:02
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:2
Zwei Breakchancen zum 1:3! Griechenlands Nummer Eins kann Zverevs Tempo von der Grundlinie beim Stand von 15:30 nicht mitgehen und hebelt die Kugel im hohen Bogen ins Aus. Sehen wir jetzt die Vorentscheidung in diesem Match?
21:01
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:2
Inzwischen hat sich der Court auch auf den Zuschauerrängen etwas gefüllt, wo die Fans des Deutschen in diesem Moment einen perfekten Rückhand-Passierball longline an dem am Netz stehenden Tsitsipas vorbei ins Feld verfolgen können. 0:15!
20:59
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:2
Zverev lässt seinen Gegenüber nicht in Schlagdistanz kommen. der Weltranglistendritte schnappt sich auch den nächsten Punkt und präsentiert anschliessend einen weiteren Servicewinner, der ihm das Spiel zum 1:2 einbringt.
20:57
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:1
Nervenstark! Tsitsipas schnappt sich auch in diesem Spiel die ersten beiden Punkte, kann Deutschlands Nummer Eins damit jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Per Ass und lockerem Stopp am Netz stellt der Hamburger fix auf 30:30.
20:56
Tsitsipas - Zverev 3:6 1:1
Tsitsipas kontert! Der Grieche hat die passende Antwort nach diesem einwandfreien Aufschlagspiel von Zverev parat und packt sein Servicegame ebenfalls zu Null ein. Beim Stand von 30:0 brettert der 19-Jährige gleich zwei Asse auf den Hardcourt. 1:1!
20:53
Tsitsipas - Zverev 3:6 0:1
Das ging mal fix! Inklusive seines ersten Asses und weiterer Servicewinner stellt Zverev im Handumdrehen zu Null auf 0:1 und geht in diesem zweiten Satz in Führung.
20:52
Tsitsipas - Zverev 3:6 0:0
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Nach einem fast glatten Durchmarsch in Folge des 0:2-Rückstandes dürfte Deutschlands Nummer Eins auch zu Beginn dieses zweiten Satzes das Momentum auf seiner Seite wissen.
20:51
Satzfazit
Alexander Zverev sprintet mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung Halbfinale und gewinnt diesen ersten Satz gegen Djokovic-Bezwinger Stefanos Tsitsipas mit 6:3. Der Deutsche erwischte einen glatten Fehlstart mit kassiertem Break und 0:2 Rückstand ohne einen einzigen eingefahrenen Punkt. Im Anschluss legte der Hamburger jedoch den Schalter um, schaffte das direkte Re-Break und schob gleich ein weiteres Break hinterher. Anschliessend war der Weltranglistendritte nicht mehr zu stoppen, der sich auch heute wieder in bestechender Form zeigt.
20:47
Tsitsipas - Zverev 3:6
Zverev schnappt sich den ersten Durchgang! Deutschlands Nummer Eins verschafft sich per Winner auf die Linie seinen ersten Satzball und kann sich wenig später bei Tsitsipas bedanken, der die Kugel nach kurzer Rallye nur per Rahmentreffer seitlich ins Aus befördert.
20:46
Tsitsipas - Zverev 3:5
Zu früh gelobt? Tstsipas lässt bei 40:15 beide Spielbälle liegen und fabriziert zu allem Überfluss bei 40:30 auch noch einen Doppelfehler. Einstand!
20:45
Tsitsipas - Zverev 3:5
Bei eigenem Service scheint sich Tsitsipas nun ebenfalls etwas stabilisieren zu können. Mit zwei schnellen Punkten schiebt sich der Grieche mit 30:0 in Front, bevor Zverev mit einem glückklichen Return-Netzroller auf 30:15 verkürzt.
20:43
Tsitsipas - Zverev 3:5
Aufschlag Zverev. Fehler Tsitsipas. So geht das dreimal in diesem Aufschlagspiel des Deutschen. Den vierten Punkt schnappt sich der Hamburger per Vorhandwinner und stellt im Nu auf 3:5.
20:40
Tsitsipas - Zverev 3:4
Der vierte Spielball sitzt. Griechenlands Nummer Eins lässt zunächst eine weitere Chance aus, schiebt sich mit seinem ersten Ass jedoch sofort wieder in die Vorteilssituation und profitiert anschliessend von einer knapp ins Aus rauschenden Vorhand Zverevs. 3:4!
20:38
Tsitsipas - Zverev 2:4
Es geht über den Einstand. Nachdem Zverev den ersten Spielball des Griechen bei 40:15 mit einem überragenden Winner abwehrt, lässt Tsitsipas die zweite Möglichkeit nach einem schwachen Stopp des Deutschen fahrlässig liegen, indem er die Kugel aus dem T-Feld nur ins Doppelfeld schiebt.
20:36
Tsitsipas - Zverev 2:4
Zu wild vom Griechen. Die Nummer 27 der Welt, die aktuell nur 42 Prozent ihrer ersten Aufschläge ins Feld bringt, überpowert beim Stande von 30:0 und jagt eine Vorhand cross weit ins Doppelfeld. 30:15!
20:34
Tsitsipas - Zverev 2:4
Der Motor ist warm gelaufen beim Deutschen. Bei eigenem Service lässt Zverev in dieser Phase überhaupt nichts anbrennen und erhöht im Handumdrehen auf 2:4. Tsitsipas kann wenig entgegensetzen.
20:30
Tsitsipas - Zverev 2:3
Zack und schon stehts 2:3! Deutschlands Nummer Eins macht klar wer hier der Herr im Haus ist und schnappt sich sein zweites Break. Der Deutsche donnert erst einen Returnwinner zum 15:40 mit der Vorhand ins Feld und verwickelt Tsitsipas im Anschluss in einen längere Rallye, an dessen Ende der Grieche zu kurz wird und den Hamburger zum erfolgreichen Angriff einlädt. Drittes Spiel in Folge für Alexander Zverev!
20:28
Tsitsipas - Zverev 2:2
Das war knapp! Zverev profitiert von einem Fehler seines Gegenüber, der eine Vorhandgranate hauchdünn neben die Seitenlinie ins Doppelfeld setzt. 15:30! Gibts die nächsten Breakchancen?
20:26
Tsitsipas - Zverev 2:2
Aus 0:2 mach 2:2! Deutschlands Nummer Eins hat beim Stand von 40:15 zwei Spielbälle auf dem Schläger liegen und holt einen Servicewinner aus dem Köcher. So kanns weitergehen!
20:24
Tsitsipas - Zverev 2:1
Das wollen wir sehen! Zverev zeigt sein eigentliches Aufschlag-Gesicht, sucht nach zwei starken ersten Services jeweils den Weg ans Netz und schnappt sich in beiden Fällen den Punkt. 30:0!
20:23
Tsitsipas - Zverev 2:1
Der Satz ist wieder in der Reihe! Zverev verwickelt seinen griechischen Kontrahenten in die nächste Rallye von der Grundlinie, an dessen Ende Tsitsipas den Ball ohne Not mit der Rückhand nur ins Netz schiebt. 2:1!
20:22
Tsitsipas - Zverev 2:0
Besser! Zverev scheint endlich auch auf dem Court angekommen zu sein und verschafft sich nach einer längeren erfolgreichen Rallye beim Stand von 15:30 zwei Möglichkeiten zum direkten Re-Break. 15:40!
20:20
Tsitsipas - Zverev 2:0
Auweiah! Die Nummer Drei der Welt legt einen einwandfreien Fehlstart hin, feuert den nächsten Ball ins Netz und fabriziert beim Stand von 0:40 seinen ersten Doppelfehler. Zu Null gibt Zverev dieses Aufschlagspiel ab und wartet beim Stand von 2:0 weiter auf seinen ersten Punkt.
20:18
Tsitsipas - Zverev 1:0
Hui! Tsitsipas legt weiter los wie die Feuerwehr und überwindet Zverev beim Stand von 0:15 per einhändiger Rückhand am Netz. Bislang konnte Deutschlands Nummer noch keinen einzigen Ballwechsel gewinnen. 0:30!
20:17
Tsitsipas - Zverev 1:0
Starker Beginn des Griechen. Tsitsipas startet offensiv, lässt in diesem ersten Aufschlagspiel nichts anbrennen und schnappt sich das Spiel zu Null. 1:0!
20:15
Tsitsipas - Zverev 0:0
Und damit rein in diese Partie! Tsitsipas eröffnet und darf als Erster servieren.
20:14
Beste Bedingungen
Nach durchaus verregnetem zweiten Turniertag sind die Bedingungen heute absolut top. Blauer Himmel mit vereinzelten Wolken und nur schwacher Wind verschaffen den Akteuren die Möglichkeit ihr bestes Tennis auf den Platz zu bringen.
20:12
Duell der Riesen
Neben Zverev, der mit 1,98 Meter Körpergrösse für seine Aufschlagstärke bekannt ist, kann auch Tsitsipas ein Gardemass von 1,93 Metern vorweisen. Entsprechend ist auch der Service des Griechen nicht von schlechten Eltern. Wir können uns auf einige Asse und Servicewinner einstellen.
20:07
Gleich gehts los!
Die beiden Akteuere sind auf dem wichtigsten Hartplatz in Torontos Aviva Centre angekommen und wärmen sich noch etwas auf. Aus deutscher Sicht könnten wir heute den achten Sieg in Folge von Alexander Zverev erleben. Im Youngster-Duell mit Tsitsipas kämpft der Deutsche gleich um den Einzug in sein viertes Masters-Halbfinale in dieser Saison.
19:50
Anderson im Halbfinale
Wimbledon-Finalist Kevin Anderson erwischt einen Sahnetag und macht kurzen Prozess mit der Nummer fünf der Welt Grigor Dimitrov. Mit 6:2 6:2 schickt der Südafrikaner den Bulgaren nach Hause und löst als Erster das Ticket fürs Halbfinale. Selbiges wird gleich auch Alexander Zverev versuchen, der nun in wenigen Minuten zusammen mit Stefanos Tsitsipas den Centre Court hier in Toronto betreten dürfte.
19:41
Direkter Vergleich
Trotz der starken Resultate des Griechen im Turnierverlauf ist die Favoritenrolle vor diesem Match zweifelsohne Deutschlands Nummer Eins vorbehalten. Neben der grösseren Saisonerfolge und der besseren Weltranglistenposition konnte Zverev auch das bereits erwähnte, bislang einzige Duell der beiden Spieler beim Turnier in Washington vor sechs Tagen für sich entscheiden. In zwei Sätzen gewann der Hamburger klar mit 6:2 6:4. Ob es heute ähnlich eindeutig wird, bleibt abzuwarten. Nach Tsitsipas' Siegen über Thiem und Djokovic dürfte Deutschlands Nummer Eins in jedem Fall gewarnt sein.
19:37
Keine Angst vor grossen Namen: Erst Thiem, dann der Djoker
Auch beim Rogers Cup befindet sich der Grieche aktuell weiter auf Punktejagd und macht dabei vor grossen Namen nicht Halt. Nachdem Tsitsipas bereits in Runde Eins den favorisierten Bosnier Damir Dzumhur (Nr. 24 der Welt) in zwei Sätzen mit 6:3 7:6 nach Hause schickte, liess er im nächsten Schritt auch Österreichs Tennishelden Dominic Thiem (Nr. 8 der Welt) mit demselben Ergebnis ganz alt aussehen. Mit seinem Sieg über Wimbledon-Champion Novak Djokovic (Nr. 10 der Welt) setzte der 19-Jährige gestern schliesslich nochmal einen obendrauf und sicherte sich nach einem 6:3 6:7 6:3-Erfolg das Ticket fürs Viertelfinale. Auf Alexander Zverev kommt folglich keine leichte Aufgabe zu, dürfte Tsitsipas nach diesen Erfolgserlebnissen doch nur so vor Selbstvertrauen strotzen.
19:35
Tsitsipas: Griechenlands neues Tennisjuwel
Mit gerade mal 19 Jahren ist Stefanos Tsitsipas bereits jetzt die neue Hoffnung seines Heimatlandes. Als Weltranglisten-27. ist er aktuell der einzige Grieche in den Top 100. In diesem Jahr absolviert der Mann aus Athen seine erste richtige Tour-Saison und konnte bereits jetzt mehr als einmal auf sich aufmerksam machen. Besonders seine Endspielteilnahme in Barcelona sowie das Erreichen seines ersten Grand-Slam-Achtelfinals in Wimbledon liessen die Tenniswelt aufhorchen. Im Race to Milan, dem Ranking der besten Next-Gen-Spieler, belegt der Grieche momentan zusätzlich den zweiten Rang hinter seinem heutigen Kontrahenten Alexander Zverev.
19:27
Titelverteidiger im Soll
Auch beim Rogers Cup hatte die aktuelle Nummer drei der Welt in der vergangenen Saison triumphiert. Und wie in 2017 schickt sich Zverev auch in diesem Jahr an eine nahezu perfekte Vorbereitung auf die US Open zu spielen. Nach Freilos in Runde Eins stellten sowohl Bradley Klahn (Nr. 116 der Welt) aus den USA mit 6:4 6:4 als auch gestern Russlands Daniil Medvedev mit 6:3 6:2 keine nennenswerten Herausforderungen für den 1,98 Meter Aufschlagriesen dar. Als nächste Hürde erwartet "Sascha" nun den jungen Griechen Stefanos Tsitsipas, mit dem er bereits in Washington vor einer Woche das Vergnügen hatte.
19:26
Zverev: Wimbledon-Aus erfolgreich abgehakt
Hatte Alexander Zverev bei den French Open in Paris noch mit seinem ersten Viertelfinaleinzug und drei gewonnen Wahnsinns-Matches über fünf Sätze geglänzt, war in London beim altehrwürdigen Rasenturnier in Wimbledon leider wieder unerwartet früh Schluss. Bei der Fünf-Satz-Niederlage in der dritten Runde gegen den ungesetzten Letten Ernests Gulbis scheiterte Deutschlands Youngster auch an sich selbst. Gross Spuren scheint dieses erneut frühe Ausscheiden bei einem Grand Slam allerdings nicht beim 21-jährigen Hamburger hinterlassen zu haben. Bereits letzte Woche setzte sich Zverev in Washington, beim ersten Vorbereitungsturnier für die am 27. August beginnenden US Open, die Krone auf und verteidigte damit nicht nur seinen Titel aus dem Vorjahr, sondern schnappte sich nach München und Madrid auch seinen dritten Turniertitel in dieser Saison.
19:26
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zum ATP-Viertelfinale beim Rogers Cup in Toronto. Nachdem sich gestern bei den Damen auch Julia Görges aus dem Teilnehmerfeld verabschieden musste, hält Shootingstar Alexander Zverev nun als Letzter die deutsche Fahne hoch. Direkt im Anschluss an die Partie Kevin Anderson vs. Grigor Dimitrov trifft der Hamburger auf den jungen Griechen Stefanos Tsitsipas, der in der Runde zuvor niemand geringeres als Wimbledon-Sieger Novak Djokovic aus dem Turnier kickte. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!

Aktuelle Spiele

Robin Haase
R. Haase
0
3
1
Niederlande
Russland
K. Khachanov
Karen Khachanov
2
6
6
00:30
Beendet
Rafael Nadal
R. Nadal
2
2
6
6
Spanien
Kroatien
M.Čilić
Marin Čilić
1
6
4
4
02:00
Beendet
Kevin Anderson
K. Anderson
1
7
4
6
Südafrika
Griechenland
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
2
6
6
7
21:00
Beendet
Rafael Nadal
R. Nadal
2
7
6
Spanien
Russland
K. Khachanov
Karen Khachanov
0
6
4
04:15
Beendet
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
7
Spanien
Griechenland
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
0
2
6
22:00
Beendet

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9.045
2SpanienRafael Nadal7.480
3SchweizRoger Federer6.420
4DeutschlandAlexander Zverev6.385
5ArgentinienJuan Martín del Potro5.300
6SüdafrikaKevin Anderson4.710
7KroatienMarin Čilić4.250
8ÖsterreichDominic Thiem4.095
9JapanKei Nishikori3.590
10USAJohn Isner3.155