Rangliste

    • 1
      Sofia Goggia
      Sofia Goggia
      Goggia
      Italien
      Italien
      1:07.92m
    • 2
      Viktoria Rebensburg
      Viktoria Rebensburg
      Rebensburg
      Deutschland
      Deutschland
      +0.32s
    • 3
      Lindsey Vonn
      Lindsey Vonn
      Vonn
      USA
      USA
      +0.53s

    Weitere Plätze

    • 1:07.92m
      1
      Italien
      Sofia Goggia
    • +0.32s
      2
      Deutschland
      Viktoria Rebensburg
    • +0.53s
      3
      USA
      Lindsey Vonn
    • +0.75s
      4
      Schweiz
      Michelle Gisin
    • +0.93s
      5
      Italien
      Federica Brignone
    • +1.08s
      6
      Liechtenstein
      Tina Weirather
    • +1.15s
      7
      Italien
      Nadia Fanchini
    • +1.20s
      8
      Österreich
      Anna Veith
    • +1.24s
      9
      Österreich
      Nicole Schmidhofer
    • +1.44s
      10
      Österreich
      Stephanie Venier
    • +1.50s
      11
      Schweiz
      Joana Hählen
    • +1.56s
      12
      Österreich
      Ramona Siebenhofer
    • +1.61s
      13
      Schweiz
      Wendy Holdener
    • +1.63s
      14
      Norwegen
      Ragnhild Mowinckel
    • +1.65s
      15
      Schweiz
      Corinne Suter
    • +1.71s
      16
      Frankreich
      Romane Miradoli
    • +1.81s
      17
      Österreich
      Christine Scheyer
    • +1.85s
      18
      Schweiz
      Priska Nufer
    • +1.95s
      19
      Norwegen
      Kajsa Vickhoff Lie
    • +1.96s
      20
      Frankreich
      Tessa Worley
    • +2.55s
      21
      Italien
      Johanna Schnarf
    • DNF
      22
      Frankreich
      Tiffany Gauthier
    • DNF
      22
      Schweiz
      Jasmine Flury
    • DNF
      22
      Österreich
      Tamara Tippler
    • DNF
      22
      Schweiz
      Lara Gut-Behrami
    • DNF
      22
      Tschechien
      Ester Ledecká
    11:49
    Auf Wiedersehen
    Das war's vom letzten Super G der Damen! In den nächsten Tagen steht dann noch der Slalom und Riesenslalom an, bevor die Saison endgültig beendet ist. Zunächst folgen aber noch die Herren, die in gut 30 Minuten ebenfalls ihren Super G ausfahren. Wir sind natürlich auch dort live dabei. Bis dann!
    11:48
    Luft nach oben
    Drei Fahrerinnen in den Top Ten, eine weitere auf Platz 12. Eigentlich lief der Super G für den ÖSV nicht wirklich schlecht. Weil Anna Veith auf Platz Acht jedoch die beste Österreicherin ist, kann man dennoch nicht ganz zufrieden sein. Auch auf Grund der frühen Startnummern konnte die Alpenrepublik hier nicht um den Sieg mitfahren. Insofern dürfte die Stimmungslage im Lager der Österreicher gemischt sein.
    11:44
    Toller Auftritt von Rebensburg!
    Viktoria Rebensburg konnte es selber nicht wirklich glauben. Mit einem tollen Lauf knackte die Deutsche nicht nur die Bestzeit, sie tat dies sogar mit deutlichem Vorsprung und konnte sich kurzzeitig sogar Chancen auf den Sieg ausmalen. Dann aber verdrängte Sofia Goggia die 28-Jährige auf den zweiten Platz, der jedoch immer noch ein toller Erfolg ist.
    11:43
    Enttäuschte Schweizerinnen
    Die Enttäuschung bei Lara Gut ist natürlich gross. Die Konkurrenz half mit und verdrängte Tina Weirather auf den sechsten Platz, doch die Schweizerin konnte ihre Leistung nicht abrufen und schied vorzeitig aus. Auch Michelle Gisin hatte sich mehr erhofft. Nach einem tollen Lauf sah sie lange wie die Siegerin aus, musste ihren Platz aber am Ende nicht nur räumen, sondern rutschte sogar noch auf den undankbaren vierten Platz ab. Mit Joana Hählen (Platz 11) und Wendy Holdener (13.) verpassten zwei weitere Eidgenossinnen zudem knapp die Top Ten.
    11:39
    Goggia gewinnt den letzten Super G
    Die Italienerin Sofia Goggia sichert sich den Sieg im Super G von Are. Die 25-Jährige verweist Viktoria Rebensburg und Lindsey Vonn auf die Plätze und freut sich über den Sieg im letzten Rennen. Alle drei Läuferinnen waren erst im zweiten Teil des Feldes gestartet und konnten so aus den Fehlern der anderen lernen. Neben Goggia war die Freude auch bei Tina Weirather gross. Die Liechtensteinerin wurde zwar "nur" sechste, weil aber Lara Gut ausschied nimmt sie die kleine Kristallkugel im Super G mit nach Hause.
    11:35
    Ester Ledecká (CZE)
    Nun geht die Sensations-Olympiasiegerin aus Tschechien an den Start! Ledecka ist eigentlich im Snowboardweltcup zuhause, mischte aber in Pyeongchang den Super G auf. Heute ist bereits nach der ersten Zwischenzeit Schluss, verpasst sie doch ein Tor nach einem Linksschwung.
    11:33
    Priska Nufer (SUI)
    Viele kleine Fehler summieren sich zu einem grossen Rückstand. Die Schweizerin reiht sich deshalb nur auf der 18 ein.
    11:32
    Romane Miradoli (FRA)
    Das war nichts! Auch wenn für Romane Miradoli nicht mehr als Aussenseiterchancen drin waren, ist diese Fahrt und der 17. Platz sicherlich nicht das Optimum.
    11:30
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Drei Plätze weiter nach vorne geht es für Ramona Siebenhofer. Die Österreicherin traut sich zu wenig und muss sich deshalb mit dem 12. Platz zufrieden geben.
    11:29
    Christine Scheyer (AUT)
    Diesen Platz macht ihr nun Christina Scheyer streitig. Die Österreicherin hat gerade im mittleren Abschnitt ihre Probleme und fällt auf eben diesen 15. Platz zurück.
    11:27
    Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
    Die Norwegerin geht zu wenig Risiko. Die Junioren-Weltmeisterin schnuppert heute in den Weltcup hinein und traut sich zu wenig. Platz 15 für sie.
    11:27
    Nadia Fanchini (ITA)
    Nadia Fanchini kann es ihrer Teamkollegin nicht gleichtun. Die Italienierin kommt nicht so gut auf Zug und reiht sich auf der Sieben ein.
    11:23
    Lindsey Vonn (USA)
    In der gestrigen Abfahrt konnte Lindsey Vonn zeigen, in welch toller Form sie ist. Heute geht es für die US-Amerikanerin zunächst mal auf Position Drei.
    11:22
    Wendy Holdener (SUI)
    Eigentlich leister sich Holdener keine grossen Fehler, jedoch verliert die Schweizerin massig Zeit auf die Konkurrenz. Schlussendlich reicht es nur zum zehnten Platz für die Eidgenossin.
    11:21
    Sofia Goggia (ITA)
    Doch Sofia Goggia pulverisierte diese tolle Bestzeit noch einmal! Die Italienerin fährt sehr mutig und wird dafür belohnt. Sie nimmt Rebensburg noch drei Zehntel ab und übernimmt verdientermassen die Führung.
    11:20
    Viktoria Rebensburg (GER)
    Was für eine Fahrt von Viktoria Rebensburg! Die Deutsche startet mit leichtem Rückstand, findet aber komplett ihre Linie! Am Ende geht die 28-Jährige deutlich in Führung und setzt eine ordentliche Messlatte für die Konkurrenz!
    11:19
    Nicole Schmidhofer (AUT)
    Im oberen Abschnitt hat die Österreicherin bereits ihren Rückstand beisammen, dem sie fortan hinterherfahren muss. Leider ohne Erfolg, nur Platz Fünf für Schmidhofer.
    11:14
    Tamara Tippler (AUT)
    Der langgezogene Schwung am zweiten Tor fordert sein nächstes Opfer. Tamara Tippler ist zu spät in der Schräglage und kommt nicht komplett herum. Damit scheidet die Österreicherin aus.
    11:12
    Federica Brignone (ITA)
    Starker Lauf der Italienerin! Danach hatte es zu Beginn gar nicht ausgesehen, doch gerade im unteren Teil liefert Brignone ab und fährt auf die Zwei vor.
    11:11
    Tiffany Gauthier (FRA)
    Vom Start weg geht Gauthier volles Risiko und wird dafür beinahe schon ganz früh bestraft. Einige Tore später ist es dann aber doch um die Französin geschehen, sie verpasst ein Tor und scheidet aus.
    11:09
    Lara Gut (SUI)
    Der Traum von der Kristallkugel ist schnell ausgeträumt. Lara Gut muss hier zwar auf Sieg fahren, ist aber direkt beim zweiten Tor zu vorsichtig und scheidet aus. Damit geht der Super-G-Weltcup an Tina Weirather!
    11:04
    Stephanie Venier (AUT)
    Schon in der gestrigen Abfahrt hatte Venier ihre Probleme. Auch heute kann die Österreicherin ihr Potenzial nicht ausschöpfen und verliert im oberen Abschnitt viel Zeit. Im schnelleren, unteren Teil kann Venier dann aber immerhin noch Platz Vier retten.
    11:02
    Michelle Gisin (SUI)
    Was für ein Ritt der Schweizerin! Gisin zaubert einen Fabellauf in den Schnee und übernimmt deutlich die Führung! Klasse Leistung!
    11:00
    Tessa Worley (FRA)
    Das war nichts! Die Französin ist zwei, drei Mal deutlich zu spät dran und verliert wertvolle Zeit. Worley muss sich schlussendlich mit Platz Sechs begnügen.
    10:59
    Tina Weirather (LIE)
    Und jetzt geht es um die Kristallkugel. Fährt Weirather auf das Treppchen, kann sich Lara Gut auf den Kopf stellen in Sachen Weltcupsieg. Und Weirather macht ihre Hausaufgaben! Die Liechtensteinerin zaubert eine Bestzeit in den Schnee und legt damit den Grundstein für die Titelverteidigung im Super-G-Weltcup.
    10:57
    Joana Hählen (SUI)
    Den schwierigen Start meistert die Schweizerin sogar noch besser als Veith, im Laufe des Rennens verliert Hählen jedoch etwas und so reicht es nicht ganz, um Anna Veith zu gefährden. Platz Zwei ist für die Eidgenossin dennoch eine gute Momentaufnahme.
    10:55
    Anna Veith (AUT)
    Die Silbermedaillengewinnerin aus Pyeongchang zeigt auch heute ihre gute Form! Anna Veith setzt mit einer sehr starken Fahrt die erste richtige Duftmarke.
    10:53
    Jasmine Flury (SUI)
    Eben dieser langgezogene Schwung wird Jasmine Flury zum Verhängnis. Sie ist zu spät dran und kommt nicht sauber um die Kurve. Am zweiten Tor also schon das Aus für die Eidgenossin.
    10:52
    Johanna Schnarf (ITA)
    Gerade der Start hat es, nicht nur auf Grund des starken Windes, in sich. Die Italienerin kommt mit dem schnellen Beginn und dem ersten langgezogenen Schwung nicht gut klar und verliert schon dort viel Zeit.
    10:51
    Corinne Suter (SUI)
    Direkt das erste Duell endet mit einem ganz knappen Zeitunterschied. Die Schweizerin kommt gut ins Rennen, patzt dann aber im Mittelteil und verliert wertvolle Zeit. Am Schluss trennen Suter nur zwei Hunderstel von Mowinckel.
    10:49
    Ragnhild Mowinckel (NOR)
    Auf dem anspruchsvollen Kurs kommt Mowinckel nach einem ordentlichen Lauf ins Ziel. Die Norwegerin macht ihre Sache gut, lässt aber noch etwas liegen. Wie viel werden die nächsten Läuferinnen zeigen.
    10:30
    Start verzögert sich!
    In Are kann der Zeitplan nicht ganz eingehalten werden. Der Start muss auf Grund des Windes etwas nach unten korrigiert werden. Der Super G der Damen wird auf 10:45 Uhr verschoben!
    10:17
    Allein auf weiter Flur
    Für den DSV ist heute einzig Viktoria Rebensburg am Start. Die 28-Jährige Riesenslalom-Spezialisitin konnte im Super G in dieser Saison kaum eine Rolle spielen und rangiert im Weltcup auf Platz 18. Sei's drum, heute möchte Vicky nochmal zeigen, was sie drauf hat und natürlich ie Umgebung kennenlernen, um im Riesenslalom am Sonntag noch besser vorbereitet zu sein.
    10:06
    Grosses ÖSV-Team
    Nur eine Läuferin weniger hat der ÖSV heute mit dabei. Die Alpenrepublik geht also mit sechs Starterinnen ins Rennen. Im Weltcup kann hier leider keine Österreicherin mehr mitmischen, mit Nicole Schmidhofer und vor allem Anna Veith könnten zwei ÖSV-Starterinnen jedoch weit nach vorne fahren und so vielleicht doch ein Kapitel im Finale um die Kristallkugel für sich beanspruchen. Komplettiert wird das Sechserteam von Stephanie Venier, Tamara Tippler, Christine Scheyer und Ramona Siebenhofer.
    09:58
    Volle Kapelle
    Beim Weltcupfinale sind bekanntermassen nur die besten Läuferinnen des Winters qualifiziert. Durch ein paar Verschiebungen besteht das Feld im Super G aus 26-Starterinnen, von denen gleich sieben aus der Schweiz stammen. Die Eidgenossen nehmen damit über ein Viertel der Startliste ein. Sicherlich ist das eine Bestätigung für die tolle Saison im Super G. Neben Lara Gut sind heute Corinne Suter, Jasmine Flury, Joana Hählen, Michelle Gisin, Wendy Holdener und Priska Nufer mit dabei.
    09:51
    Zweikampf um Kristall
    Im Kampf um den Sieg des Super-G-Weltcups sind vor dem Finale nur noch zwei Läuferinnen übrig geblieben. An Platz Eins thront die Liechtensteinerin Tina Weirather, die mit 45 Punkten Vorsprung auf die Schweizerin Lara Gut ins Rennen geht. Die Eidgenossin muss also das Rennen gewinnen und hoffen, dass Weirather nicht auf das Podest fährt.
    09:39
    Herzlich willkommen!
    Guten Morgen und hallo zum Weltcupfinale aus dem schwedischen Are! Am heutigen Donnerstag stehen die Super G's auf dem Programm. Frei nach dem Motto "Ladies first" machen die Damen um 10:30 Uhr den Auftakt!