Liveticker

14:05
Danke Pyeongchang!
Und dem schliessen wir uns an! Danke Pyeongchang, danke Korea! Die Olympischen Winterspiele verabschieden sich mit einer bunten, fröhlichen und modernen Abschlussfeier und begeben sich nun in den Winterschlaf. Wir danken für 17 tolle Wettkampftage voller Emotionen und Leidenschaft und freuen uns schon jetzt auf Peking 2022! Bis zum nächsten Mal!
14:03
"Bis zum nächsten Mal"
Die Musik wird ruhiger und dann beginnt das grosse Abschluss-Feuerwerk. Der Nachthimmel von Pyeongchang leuchtet hell auf und die LEDs bilden in allen Landessprachen: "Bis zum nächsten Mal!"
13:59
Der letzte Song
Und mit einem letzten Partykracher und Bass sagt Pyeongchang dann auf Wiedersehen! Die Abschlussfeier liegt in ihren letzten Zügen und feiert zu den Beats von Martin Garrix. Im letzten Song geht es passenderweise um "together".
13:57
Martin Garrix eröffnet die Partynacht!
Ein Superstar zum Abschluss! Top-DJ Martin Garrix krallt sich den DJ-Pult und verwandelt das Stadion abermals in eine laute Disco. Jetzt wird gefeiert, Pyeongchang darf sich auf eine wilde Partynacht freuen!
13:55
Lang leben die Spiele!
Die Spiele sind vorbei, lang leben die Spiel! Nur wenige Sekunden nach dem Löschen des Feuers ist im Stadion sofort wieder Partystimmung. Ein DJ stemmt sich gegen den Abschiedsschmerz und versorgt das Rund mit Techno-Beats. Die Athleten strömen von den Tribünen nach unten und feiern mit!
13:53
Die Flamme ist aus!
Es ist 21:53 Uhr in Pyeongchang und die olympischen Spiele sind beendet - das Feuer ist erloschen! Kinder winken der Flamme ein letztes Mal zu und dann sorgt ein digitaler Schneesturm für das Ende der Spiele!
13:51
Ein letztes Geschenk
Es wird wieder fröhlich! Kinder betreten die Bühne und ziehen eine grosse Geschenkbox ins Stadion. Die Wände fallen zu Boden und eine grosse Schneekugel erscheint. In ihr: das Winter-Wonderland Pyeongchang.
13:49
Die letzten Minuten
Die letzten Minuten von Pyeongchang laufen. Wir kommen zu den letzten Show-Acts, gleich erlischt das olympische Feuer.
13:46
K-Pop gegen den Abschiedsschmerz
Nicht verzweifeln, K-Pop hilft! Nach dem offiziellen Ende der Olympischen Spiele sorgt nun wieder zeitgenössischer K-Pop für Stimmung! Die Band Exo stürmt auf die Bühne und performt ihr Stück "Power".
13:43
"Thank you and Bye Bye Korea!"
Nun ist es soweit: Bach erklärt die Spiele um 21:40 Ortszeit für beendet und ruft die Jugend zur Olympiateilnahme auf. Sein Schlusswort: "Thank you and Bye Bye Korea!"
13:40
Ein Foto zum Abschluss
Kurz bevor Thomas Bach die Spiele für beendet erklärt, holt der Präsident acht Athleten auf die Bühne und macht dann ein letztes gemeinsames Foto mit den Olympia-Teilnehmern. Mit dabei auch Martin Fourcade und Lindsey Vonn.
13:37
"Spiele eines neuen Horizonts"
IOC-Präsident Thomas Bach dankt Pyeongchang und Südkorea für die Spiele und betitelt Olympia 2022 als "Spiele eines neuen Horizonts".
13:35
"Ihr habt den Glauben an den Frieden vermittelt"
Auch Thomas Bach erwähnt in seiner Rede die Sportler aus Nord- und Südkorea: "Ihr, als gemeinsames Team, habt uns den Glauben an den Frieden vermittelt".
13:32
"Samen des Friedens"
Nun spricht der Präsident der Gastgeberstadt über die angespannte Lage zwischen Nord- und Südkorea. Lee: "Hoffen wir, dass der Samen des Friedens, welcher in diesen 17 Tagen gesät wurde, zu einem grossen Baum heranwächst!"
13:29
Pyeongchang bedankt sich
Der Präsident der Spiele 2022 erwähnt in seiner Rede vor allem die Vielfalt der Nationen und den unbedingten Willen einiger Sportler. Lee zeigt sich begeistert über "Sportlern aus Nationen ohne Winter" und erinnert an Sportler, die trotz Verletzungen angetreten sind. Bemerkenswert: Der OK-Chef entschuldigt sich sogar für durch Olympia verursachte Verletzungen.
13:27
Der Abschied rückt näher!
Wir gehen langsam auf die letzten Minuten von Olympia 2022! Es folgen die Abschlussreden vom IOC und dem Gastgeberland. Spannend wird sein, was Thomas Bach in seiner Rede dann über Pyeongchang sagen wird! Gibt es ein kleines Urteil?
13:24
See you in Beijing!
"See you in Beijing", heisst es auf einem Video, in dem sich zahlreiche Menschen und Gruppen aus dem Alltag Pekings zu Wort melden. Die Botschaft ist klar: China freut sich schon jetzt auf 2022 und will ebenfalls für fantastische Spiele sorgen.
13:22
China sagt Hallo
Dazu gibt es typisch olympische Musik und ganz viel Gefühl. Die Bildschirme zeigen Erfindungen Chinas und bilden dann auch die Einwohner Pekings ab. Am Schluss dreht sich die Erdkugel und die olympischen Ringe überstrahlen die Erde.
13:19
Peking stellt sich vor
Das Highlight: In der Mitte der Bühne werden 22 Bildschirme auf Kufen aufgestellt, die für das Jahr 2022 stehen. Es wird wieder dunkel und weisse Eisläufer begeistern das Publikum mit einer schnellen, farbenfrohen und modernen Darbietung.
13:18
Der Staffelstab wird übergeben
Pyeongchang sagt mehr und mehr auf Wiedersehen und Peking stellt sich erstmals vor! Die chinesische Nationalhymne erklingt und dann beginnt eine kurze Show als Vorgeschmack für 2022.
13:15
Die Übergabe der Spiele!
Und dann ist es soweit: Der Bürgermeister von Pyeongchang schwenkt ein letztes Mal die Olympische Flagge, dann übergibt Thomas Bach an Peking! Der abgesandte Bürgermeister der chinesischen Hauptstadt kann es kaum erwarten, lächelt und nimmt dann die Spiele voller Freude "an".
13:13
Wir nähern uns dem Ende!
Direkt danach macht sich die Olympische Flagge so langsam auf den Rückweg. Die Hymne der Olympischen Spiele wird von einen Knaben gesungen und parallel dazu senkt sich die Flagge mit den Ringen zu Boden. Unten angekommen wird die Flagge dann eingerollt, gleich nimmt Peking für 2022 die Ringe in Empfang.
13:10
Griechenland darf nicht fehlen
Wir beruhigen uns wieder und widmen uns dem offiziellen Teil. Jetzt wird das olympische Ursprungsland Griechenland geehrt! Die griechische Nationalflagge wird gehisst und auch die Hymne der Griechen wird gespielt.
13:08
CL geht ab!
CL hat die Fans im Griff und verwandelt das Olympiastadion in eine Disco. Fordert die Sängerin die Zeilen ihrer Songs, schreien die Südkoreaner die Liedtexte sofort lautstark zurück. Ja, diese CL erinnert an Beyoncé beim Superbowl!
13:05
Bühne frei für K-Pop!
Partytime! Die Bühne wird wieder geräumt, es wird dunkel und dann startet der grosse Auftritt von K-Pop-Sängerin CL! Der südkoreanische Superstar legt eine heisse Show hin und kommt im wilden Leder-Outfit daher! K-Pop rockt!
13:04
Ein Dank an die Volunteers!
Nach dem Spiel mit hell und dunkel werden nun ganz wichtige Menschen geehrt: die Volunteers! Stellvertretend für die zahlreichen Helfer der Olympischen Spiele begeben sich vier Volunteers auf die Bühne und erhalten von zwei Ahtleten Blumen und Geschenke als Dankeschön.
12:59
Zeit für Kunst!
Moderne Kunst! Im Olympiastadion wird es wieder dunkel und dann übernimmt die Kunst die Bühne. Schwarz-weisse Tänzer widmen sich dem Thema Zeit und zeigen packende Schattenspiele!
12:54
Eine Finne darf als Letzter jubeln
Jetzt gibt es auch Edelmetall für die Langlauf-Herren (50 Kilometer Massenstart). Der Finne Livo Niskanen wird auf dem Podium von zwei Olympischen Athleten aus Russland umrahmt und darf sich dann die letzte Goldmedaille der Spiele umhängen.
12:52
Norwegen wieder ganz oben
Die norwegische Nationalhymne erklingt ein weiteres Mal und unterstreicht damit die sensationelle Leistung des gesamten norwegischen Teams. Die Skandinavier belegen nach allen Entscheidungen den 1. Platz im Medaillenspiegel und holten ganz starke 39 Medaillen.
12:51
Lauter Jubel für Marit Bjoergen!
IOC-Präsident Thomas Bach greift sich das vorletzte Mal die Medaillen und verteilt dann das Edelmetall an die überglücklichen Langlauf-Damen. Ganz oben steht Marit Bjoergen, die heute Gold über 30 Kilometer holte. Die Norwegerin ist mit acht Goldmedaillen momentan die erfolgreichste Winter-Olympionikin aller Zeiten
12:43
Das letzte Edelmetall
Es gibt nochmal Edelmetall! Während der Abschlussfeier finden nun die letzten beiden Siegerehrungen der Spiele statt. Das letzte Edelmetall 2018er-Spiele geht jeweils an Langläufer. Los geht es mit der Siegerehrung für das Massenstart-Rennen der Damen auf 30 Kilometer.
12:41
Es wird traurig!
Jetzt folgt erstmals ein leicht trauriger und wehmütiger Teil! Die Organisatoren führen einen traditionellen Trauerzug ins Stadion und die Stimmung wird bewusst gedämpfter. So schön alles auch ist, heute enden die Olympischen Winterspiele!
12:39
Platz nehmen und relaxen!
Nachdem alle Olympia-Teilnehmer nun eingelaufen sind, dürfen die Sportler und Sportlerinnen auf der Tribüne Platz nehmen. Es ist geschafft, jetzt heisst es: zurücklehnen und geniessen!
12:39
Partystimmung pur!
Im Pulk der Athleten ist die Stimmung grandios. Die Olympia-Teilnehmer sind bestens gelaunt und lassen ihrer Freude freien Lauf. Das britische Team parodiert eine Hebefigur aus dem Eiskunstlauf und ein paar Südkoreanerinnen probieren sich am Dab.
12:37
Die Drohnen sind zurück!
Die Drohnen sind zurück! Jetzt gehen die Blicke zum Himmel, wo Drohnen wieder herrliche Bilder in den dunklen Nachthimmeln zaubern. Los geht es mit einem grossen Herzen, Südkorea zelebriert die olympischen Werte!
12:31
Jubel für Korea!
Jetzt laufen auch die Gastgeber ein! Die getrennten Nationen Nordkorea und Südkorea laufen nacheinander ein und zeigen sportlich, fair Geschlossenheit. Jedes Land ist mit seiner eigenen Flagge ausgestattet, mitunter ist auch die Team-Flagge zu sehen.
12:28
Helfer spielen Athleten
Ungeahnt im Mittelpunkt! Da am 17. Wettkampftag natürlich nicht mehr alle Sportler vor Ort sind, laufen manchen Nationen ohne Fahnenträger ein oder sind gar nicht erst vertreten. In diesem Moment schlägt die Stunde der Helfer. Ist eine Nation nicht mehr in Südkorea, übernehmen kurzerhand Volunteers die Rolle der Teilnehmer.
12:25
Selfie-Alarm
Natürlich ist auch bei der Schlussfeier wieder Selfie-Alarm. Die Ahleten zücken ihr Smartphone und schiessen reihenweise Fotos - zurecht, dieser Moment ist einzigartig.
12:25
Jedes Land wird geehrt
Die LEDs auf den Rängen produzieren nun in jedem Block eine andere Nationalflagge. Für die olympischen Athleten aus Russland ist dieser Moment natürlich undankbar, Russlands Flagge erscheint nicht.
12:22
Applaus für die Athleten!
Nun wird es richtig laut, die Mannschaften laufen ein! Die Protagonisten der Spiele laufen ein und im Stadion wird es richtig voll. Alle Sportler sind super gelaunt und geniessen sichtbar jede einzelne Sekunde.
12:20
Madeleine Egle für Österreich
Team Österreich wird heute von Madeleine Egle die angeführt. Die Rennrodlerin holte mit dem Team Bronze und ist quasi zum Flaggen-Tragen verpflichtet: Egle ist die einzige Medaillengewinnerin Österreichs, die noch vor Ort ist.
12:18
Zenhäusern führt die Schweiz an
Bei den Eidgenossen darf Skirennfahrer Ramon Zenhäusern heute die Ehre des Fahnenträgers geniessen. Der 25-Jährige gewann Gold im Teamwettbewerb und heimste zudem Silber im Slalom ein.
12:17
Die Mannschaften laufen ein!
Jetzt kommt der grosse Augenblick: Die Mannschaften betreten das Olympiastadion! Zunächst führen die Flaggen-Träger die Nationalflaggen ins Innere. Bei Deutschland übernimmt dieses Eishockey-Spieler Christian Ehrhoff.
12:14
Flashback
Kurz bevor die Athleten einlaufen, schaut Pyeongchang nun erstmals zurück. Ein Best-Of-Video mit den Highlights der Spiele wird eingeblendet. Mit dabei auch die deutschen Medaillengewinner wie Andreas Wellinger.
12:14
LED-Power
Besonders spektakulär ist auch heute wieder der bunte Farbmix. Die LEDs auf den Sitzplätzen zaubern diverse Grafiken in das Stadion, bei denen die Kreativität keine Grenze kennt.
12:13
Bunter Musikmix
Nun gesellen sich auch weitere Instrumente dazu und in der Stadiomitte zeigt Südkorea seine ganze musikalische Vielfalt. Erst ertönen Zithern, dann hat eine Geigerin ihren grossen Auftritt.
12:11
Harmonie
Jetzt wird gerockt! Ein 13-jähriger Nachwuchs-Rocker betritt die Fläche vor dem olympischen Feuer und sorgt für Stimmung. In diesem Teil der Abschlussfeier geht es um die Harmonie. Seiltänzer erklimmen die Anhöhe vor der Fackel und zeigen eine Show als Team.
12:08
Skihasen bringen die Flagge
Sind das Skihasen? Junge Südkoreaner und Südkoreanerinnen mit Hasenohren bringen nun die Fahne Südkoreas ins Stadion. Südkorea hisst seine Flagge und die Nationalhymne des Gastgebers erklingt.
12:07
Die Begrüssung
Die lustigen Ski-Maler bilden zum Abschluss - natürlich - die olympischen Ringe und kurz darauf steigen in den Nachthimmel auch schon die ersten Raketen und Feuerwerkskörper auf. Jetzt beginnt die offizielle Begrüssung durch den IOC.
12:05
Viel Farbe zu Beginn
Während das olympische Feuer über dem Stadion seine letzten Stunden geniesst, laufen zu Beginn der Show Skifahrer und Eisläufer ein. Alle samt sind als Maler verkleidet und mit diversen Farbklecksen dekoriert. Die Botschaft ist klar: Olympia ist Vielfalt!
12:01
Die Spannung steigt
Die Spannung steigt! Das Stadion leuchtet bereits hell auf und die LED-Lämpchen im Rund sorgen schon vor Beginn für ein buntes Bild. In der Stadionmitte leutet nun ein Countdown die Abschlussfeier ein!
11:54
Zwei Stunden Party
Geplant ist eine bunte, rund zweistündige Show, in der die Athleten bereits frühzeitig einlaufen sollen. Im Olympiastadion ist alles angerichtet, gegen 12 Uhr geht es dann los!
11:50
Die Abschlussfeier: Pyeongchang verabschiedet sich
Hallo und herzlich willkommen zur Abschlussfeier der Olympischen Spiele! Nach 17 Wettkampftagen voller Emotionen, Spannung und Leidenschaft sagt Pyeongchang heute auf Wiedersehen. Südkorea verabschiedet sich von den Ringen und feiert ein letztes grosses Fest mit allen Sportlern. Für die Olympischen Athleten aus Russland gibt es bei der Abschlussfeier kein Happy End: Der IOC entschied in den Morgenstunden, dass Russland auch in der Closing Ceremony unter neutraler Flagge (OAR) einlaufen muss.
09:00
Abschlussfeier in rund drei Stunden
Nachdem nunmehr die letzten Entscheidungen gefallen sind, verabschieden wir uns für einen Moment aus PyeongChang. Die Athleten haben jetzt die Möglichkeit sich zu sammeln und auf eine hoffentlich grandiose Abschlussfeier vorzubereiten. Um 12:00 Uhr beginnt der Schlussakkord bei diesen wirklich gelungenen Winterspielen! Angeführt wird das "Team D" von Christian Ehrhoff, der mit seinen Leistungen massgeblich zum Erfolg der Eishockey-Mannschaft beigetragen hat - eine wohl verdiente Auswahlentscheidung!
08:56
Drei Medaillen zum Abschluss
Auch der letzte Olympiatag bildet einen tollen deutschen Abschluss. Einerseits sind da natürlich die Athleten im Viererbob, die mit der Gold- und Silbermedaille eine grandiose Leistung gezeigt haben. Andererseits - und die Medaille strahlt vielleicht noch mehr - feiert die deutsche Eishocke-Nationalmannschaft den Gewinn der Silbermedaille! In einem historischen Finale hatte man 50 Sekunden vor Ende schon eine Hand am Gold, doch dann schlugen die Russen zurück! Dennoch: Die Leistung war sensationell und völlig überraschend! Auf dieses Team kann man stolz sein!
08:49
Deutschland als Zweiter im Medaillenspiegel
Mit dem Langlaufwettkampf der Damen ist auch die letzte Medaillenentscheidung bei den diesjährigen olympischen Disziplinen gefallen. Björgen bringt ihre Nation zurück an die Spitze des Medaillenspiegels, doch auch Deutschland kann mehr als zufrieden sein. Die Spiele hier in PyeongChang waren in Sachen Goldmedaillen die besten aller Zeiten und auch insgesamt holte man nur zweimal mehr Medaillen als die 31 in diesem Jahr. Das "Team D" zeigte nicht nur tolle Leistungen, sondern hatte auch einen zuvor nicht gekannten Teamspirit! Selten war ein deutsches Haus so gut besucht und alle fieberten mit!
08:49
Langlauf (w)
Gegen Marit Bjørgen kam heute niemand an! Die Norwegerin lief von Beginn vorne mit, suchte dann bei neun Kilometern früh die Vorentscheidung und lief der Konkurrenz in einem einsamen Rennen von der Spitze davon. In Norwegen wird sie nach diesem Erfolg doppelt gefeiert: Nicht nur ist sie die erfolgreichste Wintersportlerin, sondern mit ihrer Goldmedaille holt sie den Norwegern im Kampf mit Deutschland auch die Spitze im Medaillenspiegel zurück.
08:46
Langlauf (w)
Während die Top drei hier schon Siegerfotos macht, kommt mit Stefanie Böhler die erste deutsche Athletin über die Ziellinie. Am Ende wurde es für sie Platz 16 mit einem Rückstand von über sechs Minuten.
08:45
Langlauf (w)
Auch der grosse Unglücksrabe in diesem Abschlussrennen hat es geschafft und so ist die Österreicherin nach Pleiten, Pech und Pannen mit 4:14 Minuten Rückstand als Neunte im Ziel angekommen. Ein gutes Ergebnis, aber sie wird natürlich jetzt im Hinterkopf haben, was eigentlich möglich gewesen wäre! Teresa Stadlober war zum Zeitpunkt, als sie auf die falsche Strecke abbog, auf Silberkurs - wie bitter!
08:41
Pärmäkoski zu Silber, Nilsson holt Bronze!
Auf Silber kommt Krista Pärmäkoski ins Ziel und dahinter? Da gibt es auf den letzten Metern des Rennens einen heissen Fight zwischen Ingvild Flugstad Østberg und Stina Nilsson um die Medaillen. Stina Nilsson setzt sich durch und ist im Ziel vollkommen überrascht, als man ihr sagt, dass sie Bronze sicher hat. Scheint, als hätte sie da noch Stadlober auf dem Schirm gehabt. Umso grösser ist dann die Freude der Schwedin.
08:39
Bjørgen feiert Gold und Olympiarekord!
Marit Bjørgen kommt mit einem dicken Lächeln im Gesicht ins Stadion, schnappt sich die norwegische Flagge und feiert mit einem riesigen Vorsprung die achte Gold-Medaille ihrer Olympia-Laufbahn. Das ist historisch: Denn so viele Olympiasiege hat bei olympischen Winterspielen noch niemand gesammelt. Bis die Konkurrenz kommt, werden noch etwa zwei Minuten vergehen. Wir verneigen uns vor dieser überragenden Vorstellung!
08:38
Langlauf (w)
Die ersten Medaillen sind vergeben und nur um Bronze gibt es noch einen packenden Kampf! Ingvild Flugstad Østberg oder Stina Nilsson. Wer schnappt sich die letzte Medaille des heutigen Tages und damit dieser olympischen Spiele?
08:37
Langlauf (w)
Die Königin des Wintersports geht auf die letzten 1,5 Kilometer ihres Rennens und weiter wächst der Vorsprung an. Sie denkt hier überhaupt nicht daran Tempo herauszunehmen. Teresa Stadlober liegt nach ihren zwei Fehlern auf der achten Position, hat aber vier Minuten Rückstand. Von den Deutschen ist weit und breit noch nichts zu sehen und auch die Einzelkämpferin aus der Schweiz ist weit zurück.
08:34
Langlauf (w)
Was für ein bitteres Rennen für Stadlober! Nach ihrem Missgeschick ist die Österreicherin nervlich vollkommen am Ende und macht auch nach dem Skiwechsel wieder ein Fehler und weiss nicht in welche Richtung es gehen soll. Rang acht ist es aktuell für die Österreicherin!
08:33
Langlauf (w)
Auch um Silber sollte die Sache gegessen sein! Pärmäkoski hat weiterhin souveräne 17 Sekunden Vorsprung zu Nilsson und Østberg, die sich um Bronze streiten.
08:29
Langlauf (w)
Ein letztes Mal geht es für Marit Bjørgen durch das Stadion und die überlegende Norwegerin kann die letzte Runde geniessen. Über zwei Minuten nimmt sie mit auf die letzten 3,5 Kilometer. Das wird ein Schaulaufen!
08:27
Langlauf (w)
Der Kampf um Silber und Bronze ist hier nicht nicht entschieden. Krista Pärmäkoski liegt noch auf dem Silberplatz, doch ihr Vorsprung beträgt nur noch zehn Sekunden zu Østberg und Nilsson. Fünf Kilometer sind es für Björgen an der Spitze noch bis zum historischen Olympiasieg!
08:26
Langlauf (w)
Auch die ersten deutschen Damen kommen jetzt bei 22,5 Kilometer durch. Grossartig geändert hat sich aber nichts und man liegt weiterhin auf den Plätzen ab Rang 17. Steffi Böhler hat diesen aktuell inne.
08:22
Langlauf (w)
Während Krista Pärmäkoski durch das Missgeschick von Stadlober die Silbermedaille inne hat, wurde Niskanen dahinter gestellt und im Kampf um Bronze wird es noch einmal richtig eng. Vorne ist die Sache gegessen: Bjørgen bleibt mehr als souverän vorne. Stadlober hat nach ihrem Missgeschick rund eine Minute Rückstand auf den dritten Platz - wie bitter!
08:17
Langlauf (w)
Was für ein Drama! Teresa Stadlober dreht sich um, merkt da ist niemand und wenig später kommt die bittere Erkenntnis: Stadlober ist bei der Abfahrt falsch abgebogen und auf die zweite Strecke gelaufen! Die historische Medaille für Österreich ist dahin!
08:13
Langlauf (w)
Kerttu Niskanen kann die Geschwindigkeit von Stadlober nicht mehr mitgehen und fällt jetzt ab. Pärmäkoski bleibt noch dran, aber wenn Stadlober die Geschwindigkeit halten kann, dann ist ihr die Olympische Medaille sicher!
08:10
Langlauf (w)
Klasse! Teresa Stadlober zeigt sich hier richtig mutig und kann sich kurz vor dem nächsten Durchlauf ins Stadion sogar kurzzeitig von den beiden Finninnen absetzen. Sie zeigt wieder, dass man sie für die Medaillen auf dem Zettel haben muss!
08:07
Langlauf (w)
Die deutschen Läuferinnen sind nach dem Skiwechsel ein bisschen vorgekommen und laufen aktuell gemeinsam mit Nathalie von Siebenthal aus der Schweiz und Sadie Bjornsen um die Position ab Rang 17.
08:06
Langlauf (w)
Was für ein Rennen der Norwegerin! Marit Bjørgen denkt nicht daran, sich auf ihrem Polster auszuruhen und vergrössert ihren Vorsprung jetzt auf über eine Minute. Die zweite grosse Favoritin, Kalla, fightet weiter um den Anschluss zur Verfolgergruppe, doch es bleibt bei 15 Sekunden!
08:05
Eishockey (m)
Ein Overtime-Treffer von Kirill Kaprizov in 4-gegen-3-Überzahl besiegelte also das Spiel in der zehnten Minute der Verlängerung. Die deutsche Mannschaft war so nah dran am Sensationsgold und führte noch 55 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit mit 3:2. Diese Niederlage ist jetzt erstmal einfach nur bitter, denn die DEB-Jungs haben ein wahnsinniges Finale gespielt und dem übermächtigen Gegner von vorne bis hinten die Stirn geboten. Wenn der Frust über diese Finalniederlage sich gelegt hat, werden Marco Sturm und seine Jungs dennoch auf ein überragendes Turnier zurückschauen können, das allen Eishcokeyfans in Deutschland einen riesigen Spass gemacht hat. Wir bedanken uns bei der deutschen Mannschaft für ein riesiges Turnier, gratulieren herzlich zu einer sensationellen Silbermedaille und den olympischen Athleten aus Russland natürlich zum nicht unverdienten Gold.
08:04
Langlauf (w)
Die Abstände im vorderen Bereich bleiben stabil und Bjørgen zeigt hier keinerlei Schwäche! Dahinter versucht Kalla weiterhin alles, um irgendwie wieder ans Trio um Stadlober heranzukommen. Es bleibt aber bei 15 Sekunden Rückstand.
08:02
Russland ist Olympiasieger!
Team OAR gewinnt also Gold im Eishockey! 26 Jahre nach dem Erfolg in Albertville krönt sich die Sbornaja erneut zum Champion.
08:00
Langlauf (w)
Wir blicken zum Langlauf, wo die Hälfte der Distanz absolviert ist. Kalla entscheidet sich zum Skiwechsel und hat folglich auch den Anschluss an die erste Gruppe verloren und muss sich erst einmal wieder herankämpfen. 15 Sekunden fehlen ihr zu Stadlober und den beiden Finninnen. Björgen ist inzwischen rund 50 Sekunden in Front!
07:58
Der Traum ist aus!
Kirill Kaprizov schiesst in der Überzahl das 4:3 für sein russisches Team!
07:57
Eishockey (m)
Patrick Reimer kassiert für einen zu hohen Stock eine Zeitstrafe. Das könnte die Vorentscheidung sein...
07:55
Eishockey (m)
Deutschland bringt jetzt mal ein bisschen Ruhe rein und versucht, einen strukturierten Angriff aufzubauen. Das gelingt aber nicht und Team OAR rennt schon wieder an. Slava Voynov zielt knapp vorbei, Glück für den DEB!
07:54
Langlauf (w)
Für die deutschen Athletinnen wird es wohl nicht einmal zu den Top Ten reichen, denn dazu fehlt ihnen bereits eine Minute! Katharina Hennig und Stefanie Böhler laufen gemeinsam auf den Rängen 20 und 21, Victoria Carl ist 25., hat aber bereits 3:11 Minuten Rückstand.
07:53
Eishockey (m)
Riesenchance für Russland! Das war eng! Ilya Kovalchuk ist frei durch, umkurvt den deutschen Goalie Aus den Birken und will einschieben, doch der Münchner fährt das Bein aus und hält den Puck mit dem Schlittschuh. Wahnsinn!
07:52
Langlauf (w)
Teresa Stadlober ist weiterhin richtig gut dabei und hält sich derzeit souverän in der Verfolgergruppe mit den beiden Läuferinnen aus Finnland (Niskanen und Parmakoski) und Charlotte Kalla. Die Medaille bleibt für die Österreicherin im Rahmen des Möglichen!
07:50
Eishockey (m)
Jetzt kommt Deutschland besser rein und setzt sich auch mal im gegnerischen Drittel fest. Noch fehlt aber ein Abschluss. Zumindest gibt es nach einem Icing Bully vor dem russischen Tor. Die ersten sechs Minuten in der Verlängerung sind gespielt!
07:48
Eishockey (m)
Immer wieder stellen die olympischen Athleten aus Russland sich hinter dem eigenne Tor auf, um dann einen durchgeplanten Angriff zu fahren. Bisher unterbinden die Deutschen das mit viel läuferischem Einsatz gut. Doch in diesen Momenten sind die Russen wieder überlegen!
07:47
Langlauf (w)
Es ist noch nicht einmal Halbzeit in diesem Rennen und es schaut danach aus, als hätten wir unsere Olympiasiegerin bereits gefunden! Marit Bjørgen hat sich einen Vorsprung von dicken 21 Sekunden herausgefahren. Kalla ist indes wieder in die erste Verfolgergruppe mit vier Athletinnen gerutscht. Auch Stadlober ist dort mit dabei!
07:46
Eishockey (m)
Team OAR beginnt die Verlängergung offensiv mit ihren vier Topstars und aggressivem Forechecking. Jetzt dagegenhalten! Und bloss keine Strafe kassieren.
07:45
Langlauf (w)
Doch dann kommt der nächste Angriff! Erst lösen sich Kalla und Bjørgen, dann zieht die Norwegerin bei zehn Kilometern alleine davon und legt Meter um Meter zwischen sich und Kalla. Mit 6,9 Sekunden Vorsprung kommt sie bei 9,7 Kilometern durch.
07:43
Eishockey (m)
Weiter geht's! Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. In der Overtime wird übrigens nur mit je vier Spielern agiert!
07:43
Langlauf (w)
Für Heidi Weng setzt sich die Misere bei diesen Olympischen Spielen fort und die Weltcupführende spielt in den Einzelrennen keine Rolle. Mit 26,1 Sekunden Rückstand liegt sie auf Rang elf schon deutlich hinter den Führenden.
07:36
Langlauf (w)
Fällt hier schon die Vorentscheidung? Marit Bjørgen, Charlotte Kalla und Kerttu Niskanen suchen ihre Chance und reissen bei acht Kilometern zum ersten Mal aus. Kann die Konkurrenz die entstehende Lücke noch einmal schliessen?
07:34
Langlauf (w)
Das Rennen nimmt an Fahrt auf und immer mehr Lücken tun sich auf. Für die deutschen Athletinnen hat es leider nicht gereicht und sie haben den Anschluss zur Kopfgruppe verloren. Ganz vorne mit dabei ist Teresa Stadlober, auch von Siebenthal konnte ihren Platz in der führenden Gruppe behaupten. 18 Damen sind noch vorn, darunter drei Schwedinnen und vier Norwegerinnen!
07:32
Eishockey (m)
Dieses Spiel ist bislang unfassbar! Deutschland und Team OAR treiben es auf die Spitze! Die DEB-Auswahl hatte schon eine Hand am Gold, als Nikita Gusev seine Mannschaft in Unterzahl mit seinem zweiten Treffer in die Overtime katapultierte. Aber daran dürfen die Deutschen jetzt nicht denken. Es geht von vorne los und es fehlt nur ein Treffer zum Gold. Wir haben Schweden und Kanada jeweils mit 4:3 geschlagen, warum also nicht auch die olympischen Athleten aus Russland?
07:30
Eishockey (m)
Kurz zum weiteren Verlauf: 15 Minuten wird nun das Eis aufbereitet, ehe es in die Verlängerung von maximal 20 Minuten geht. In dieser Zeit entscheidet der erste Treffer über Sieg und Niederlage! Sollte kein Tor fallen, müsste im Anschluss das Penalty-Schiessen entscheiden...
07:28
Langlauf (w)
Kurz vor der Verlängerung beim Eishockey blicken wir rüber zum Langlauf: Dort sind die ersten 3,75km von 30km absolviert. 28 Athletinnen sind noch in der Kopfgruppe vertreten. Darunter auch alle deutschen Athletinnen sowie die Einzelkämpferinnen aus der Schweiz und Österreich. Jessica Diggens, eine Favoritin, kam eben zu Fall und muss nun um den Anschluss kämpfen.
07:27
Eishockey (m)
Deutschland hat nochmal eine kleine Chance, doch dann ist das Spiel aus! Nach dem 3:3 geht es in die Verlängerung! Was für ein Finale!
07:25
Eishockey (m)
Team OAR riskiert alles und wird belohnt. Die Russen gleichen die Unterzahl durch Herausnahme des Keepers aus und Nikita Gusev haut mit der Rückhand einfach mal drauf und das Ding passt genau. Noch hat das DEB-Team Powerplay!
07:24
Eishockey (m)
Wie bitter ist das denn! Die Russen bekommen eine Zeitstrafe wegen Beinstellens, doch dann fällt der Ausgleich...
07:22
Eishockey (m)
Zurück zum Treffer: Deutschland trägt die Scheibe energisch nach vorne und Jonas Müller, der nachnominierte Eisbär aus Berlin, jagt den Puck durch die Schoner von Vasili Koshechkin in die Maschen! Es riecht nach Gold! Gut zwei Minuten sind noch zu gehen...
07:20
Eishockey (m)
Toooooooooooooooooooooor für Deutschland! Wahnsinn, was ist denn hier los?
07:19
Eishockey (m)
Noch fünf Minuten im Gangneung Hockey Centre und die deutsche Mannschaft hat weiter alle Chancen auf Gold! Der schnelle Ausgleich hat die Auswahl von Marco Sturm nochmal beflügelt, während Team OAR beeindruckt scheint. Jetzt macht noch dieses eine Ding, Jungs!
07:17
Langlauf (w)
Der Startschuss ist gefallen und die Langläuferinnen begeben sich in den letzten Wettbewerb der Olympischen Winterspiele. Auf den ersten Metern geht es zunächst erst einmal darum sich im Startgetümmel zu sortieren und nicht zu Fall zu kommen. Wir bleiben jetzt aber in erster Linie natürlich beim Eishockey!
07:16
Eishockey (m)
Wahnsinn! Tor, Tor, Tor! Im unmittelbaren Gegenzug gleicht das DEB-Team durch einen Abstauber von Dominik Kahun aus! Alles ist wieder offen! Es steht 2:2!
07:14
Eishockey (m)
Beim Finale ist der vielleicht schon entscheidende Treffer gefallen! Russland erzielt durch Gusev das 2:1! Kann Deutschland noch einmal zurückkommen? Diesem Team ist das allemal zuzutrauen!
07:13
Eishockey (m)
Plötzlich die Chance für Patrick Hager! Nach einem langen Pass aus der eigenen Zone geht er auf Kovalchuk zu, wird aber noch bedrängt und kann die Scheibe nicht kontrollieren. Es gibt einen übeln Zusammenprall, der russische Goalie liegt im Tor und ein Spieler der Sbornaja hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht Arm.
07:12
Langlauf (w)
Wie im Team der Österreich, steht auch für die Schweiz nur eine Starterin am Anlauf. Für Medaillen dürfte es für Nathalie von Siebenthal aber schwer sein, denn die klassische Technik ist nicht gerade das Spezialgebiet der 24-Jährigen. Einen gelungener Abschluss ist ihr nach tollen Ergebnissen bei diesen Olympischen Spielen aber zuzutrauen.
07:10
Eishockey (m)
Mittlerweile checken die Russen nur noch mit einem Spieler vorne vor und chippen die Scheibe auch immer wieder unbeholfen aus der eigenen Zone. Der Eishockey-Gigant hat richtig Respekt vor dieser deutschen Truppe! 07:30 Minuten sind noch auf der Uhr, weiterhin 1:1!
07:09
Eishockey (m)
Man muss sich das nochmal auf der Zunge zergehen lassen. Die deutsche Mannschaft steht nach einem Wahnsinnsturnier nicht nur erstmals in einem olympischen Finale, sie bietet auch der legendären Sbornaja voll Paroli und braucht nur noch einen Treffer zum Gold! Wer hier das nächste Tor erzielt, stösst das Tor schon ziemlich weit auf. Weniger als zehn Minuten bleiben noch...
07:07
Langlauf (w)
Aus dem deutschen Team nehmen drei Läuferinnen das letzte Olympia-Rennen in Angriff, um Medaillenränge geht es dabei aber nicht, sondern nur darum, sich noch einmal gut zu präsentieren. Angeführt wird das Team durch Stefanie Böhler, für die es gleichzeitig der letzte Olympia-Auftritt sein wird. Neben ihr starten Katharina Hennig und Victoria Carl in die 30 Kilometer, die als grosse Nachwuchshoffnungen gelten, aber oftmals noch Probleme mit der Renneinteilung haben.
07:05
Eishockey (m)
Deutschland ist auch in diesem letzten Drittel absolut ebenbürtig! Immer wieder setzen sie die olympischen Athleten aus Russland geschickt unter Druck und lassen sie gar nicht ihr schnelles Spiel aufziehen. Plachta erzwingt das Bully vor Koshechkin, doch dies bleibt erfolglos.
07:03
Langlauf (w)
Die grossen Skinationen ärgern möchte Einzelkämpferin Teresa Stadlober aus Österreich. Die Salzburgerin zählt zum erweiterten Favoritenkreis, zumal in ihrer Lieblings-Technik, dem klassischen Stil, gelaufen wird. Auch im Massenstart ist Stadlober häufig stark unterwegs und kann sich in der Spitze halten. Angepeiltes Ziel sind die Top 6, aber auch Medaillenränge können an einem guten Tag durchaus möglich sein.
06:59
Eishockey (m)
Deutschland versucht zu kontern - und dann das: Eignetlich hat man Überzahl an der gegnerischen Blauen, doch Brooks Macek ist zu früh in der Zone. Abseits! Die ersten fünf Minuten im Schlussdrittel sind um, es bleibt beim 1:1.
06:59
Langlauf (w)
Für Marit Bjørgen könnte heute der nächste Eintrag in die Geschichtsbücher folgen. Die Norwegerin könnte mit ihrer achten Goldmedaille zum erfolgreichsten Olympia-Wintersportler der Geschichte werden. Diesen Platz hat im Moment Biathlet Ole Einar Bjørndalen mit acht Mal Gold, vier Mal Silber und einmal Bronze inne. Da die 37-Jährige um zwei Bronzene mehr hat, würde sie mit noch einmal Gold bei ihren vermutlich letzten Winterspielen den Spitzenplatz erobern.
06:57
Eishockey (m)
Die DEB-Auswahl gewinnt derzeit sämtliche Bullys und hält das russische Gehäuse unter Beschuss. Doch sie dürfen jetzt nicht überdrehen! Plötzlich hat Team OAR den offenen Zwei-auf-eins-Konter und Danny Aus den Birken muss einmal mehr seine Klasse beweisen.
06:53
Langlauf (w)
Als eine der grossen Favoritinnen auf den heutigen Sieg beim Olympia-Abschluss über die 30km geht die Norwegerin Marit Bjørgen an den Start. Sollte es bei ihr nicht laufen, haben die norwegischen Damen mit Heidi Weng, Ingvild Flugstad Østberg und Ranghild Haga weitere heisse Eisen im Feuer. Auch die übrigen Topfavoritinnen kommen mit der Schwedin Charlotte Kalla und Krista Pärmäkoski aus dem hohen Norden.
06:51
Eishockey (m)
Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis! Und schon geht es weiter! Wer holt sich den Olympiasieg? 20 Minuten bleiben den favorisierten Russen, aber auch die Deutschen sind voll im Spiel. Bei einem möglichen Unentschieden nach Spielende ginge es mit einer 20-minütigen Verlängerung weiter, bei der der erste Treffer entscheidet. Doch bis dahin ist der Weg noch weit!
06:43
Langlauf (w)
Neben dem Eishockey steht noch eine weitere Entscheidung am heutigen letzten Wettkampftag auf dem Programm. Zum Abschluss der Winterspiele steht die Langdistanz der Langläuferinnen an: Im Massenstart geht es über 30 Kilometer. In Pyeongchang wird die Distanz in der klassischen Technik ausgetragen. Der Startschuss fällt um 7:15 Uhr.
06:42
Eishockey (m)
Deutschland ist wieder da! Felix Schütz besorgt den verdienten Ausgleich für die DEB-Auswahl und es geht mit einem 1:1-Remis in die letzten 20 Minuten! Marco Sturm hat in der ersten Pause ganz offenbar die richtigen Worte gefunden, denn im Mittelabschnitt war seine Mannschaft die bessere! Deutschland hat den Respekt aus dem ersten Drittel abgelegt und ist jetzt voll drin in diesem Match. Mit hartem körperlichem Spiel nehmen sie den olympischen Athleten aus Russland den Wind aus den Segeln und spielen jetzt auch selbst mutiger nach vorne. Immer wieder bringen sie die Scheibe in den Torraum, wo Vasili Koshechkin im russischen Tor nicht immer sicher wirkt. In diesem olympischen Eishockeyfinale ist vor dem letzten Drittel absolut alles drin. Der Traum vom Gold lebt!
06:35
Eishockey (m)
Wer hätte das gedacht? Nach 40 Minuten steht es im Olympischen Finale zwischen der deutschen Nationalmannschaft und den Olympischen Athleten aus Russland 1:1 unentschieden. Alles ist noch drin!
06:33
Eishockey (m)
90 Sekunden sind im Mitteldrittel noch zu spielen. Doch anders als im ersten Abschnitt wird die DEB-Auswahl jetzt nicht in der eigenen Zone an die Wand gespielt.
06:33
Eishockey (m)
Die Deutschen sind jetzt viel näher dran am Mann und fahren jeden Check konsequent zu Ende. Das schmeckt den filigranen olympischen Athleten aus Russland gar nicht. Pavel Datsyuk versucht es mal mit einer Einzelaktion, doch Danny Aus den Birken pflückt seinen Rückhandschuss mit der Fanghand locker runter.
06:31
Eishockey (m)
Das ist Einsatz! Die Russen laufen plötzlich ein zwei gegen eins und Yannic Seidenberg verhindert den Querpass vor dem Tor, indem er sich einfach mal lang macht und hinlegt! Auf der anderen Seite hat dann Patrick Hager die Chance zum Tip-in, zielt aber vorbei.
06:28
Eishockey (m)
Den sichersten Eindruck macht Vasili Koshechkin im Kasten von Team OAR nicht! Diesmal bringt Yasin Ehliz das Hartgummi von links in den Torraum, wo erneut Frank Mauer wühlt. Irgendwie bugsiert Koshechkin das Ding dann mit dem Schläger aus der Gefahrenzone.
06:26
Eishockey (m)
Kuriose Szene: Daryl Boyle bekommt den Schläger von Christian Ehrhoff ins Gesicht und trägt einen Cut davon. Die Schiedsrichter haben da aber einen russischen Stockschlag gesehen und wollen eine Strafe verhängen, werden aber noch korrigiert. Weiter fünf gegen fünf.
06:22
Eishockey (m)
Da ist jetzt viel mehr Feuer drin beim deutschen Team als im ersten Drittel. Die Jungs hauen sich in jeden Schuss rein und blocken was das Zeug hält. Gutes Penaltykilling der DEB-Auswahl. Alle wieder da!
06:20
Eishockey (m)
Sekunden nach dem Jubel muss Reimer wegen Hakens auf die Strafbank. Das ist die Chance für die Olympischen Athleten aus Russland, um wieder in Führung zu gehen.
06:19
Eishockey (m)
Ausgleich!!!! Das Tor zählt! Vom rechten Flügel bringt Schütz die Scheibe einfach mal auf das Tor. Irgendwie rutscht der Rückhand-Schlenzer an Goalie Koshechkin vorbei über die Linie. 1:1!
06:15
Eishockey (m)
Ausgleich!!!? Der Puck ist im russischen Tor, es gibt aber den Videobeweis, um ein Schlittschuhtor auszuschliessen.
06:12
Eishockey (m)
Vorne fehlt die Feinabstimmung. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Sekunden läuft Patrick Hager ins Abseits. Auf der Gegenseite produzieren die olympischen Athleten aus Russland zwei Icings. Ein Pfiff jagt den anderen und gespielt wird derzeit kaum.
06:06
Eishockey (m)
Die Pausenansprache trägt Früchte! Marco Sturms Männer arbeiten jetzt besser. Vor allem in der neutralen Zone gewinnen sie jetzt mehr Duelle und zwingen die Russen auch öfter mal zu Fehlern und zu ungenauem Aufbauspiel. Deutschland ist angekommen in diesem Finale!
06:05
Eishockey (m)
Gute Moral! Die ersten Minuten im Mitteldrittel machen Mut. Deutschland wirkt jetzt aggressiver und traut sich auch auf dem Weg nach vorne mehr zu. Marcus Kink prallt derweil unglücklich mit Mitspieler Matthias Plachta zusammen und muss mit leichtem Brummschädel erstmal raus.
06:01
Eishockey (m)
Sie beginnen stark! Von der Bande hinter dem Tor kommt die Scheibe in den Slot geflogen, wo Frank Mauer mit dem Rücken zum Tor schnell reagiert, Vasili Koshechkin aber mit einem Rückhandschuss nicht bezwingen kann.
05:57
Eishockey (m)
Weiter geht's! Das zweite Drittel läuft! Wie reagiert die deutsche Mannschaft auf den Rückstand?
05:52
Eishockey (m)
Die DEB-Auswahl kämpft zwar erneut leidenschaftlich, kommt aber an die schnellen Gegenspieler oft nicht nah genug heran und lässt immer wieder Torschüsse zu. Zehn Saves hat Danny Aus den Birken bereits verbucht, beim elften Schuss war er machtlos. Dem deutschen Team fehlt es vor allem an Offensivaktionen, da kommt kaum mal eine Scheibe Richtung Vasili Koshechkin. Ausserdem gibt es zu viele Scheibenverluste im eigenen und neutralen Drittel. Marco Sturm muss jetzt in der Pause die richtigen Worte finden, dann geht hier aber natürlich noch was. Es ist ja nur ein Treffer und wir haben noch zwei Drittel zu spielen!
05:50
Eishockey (m)
Mittlerweile geht die Führung der Olympischen Athleten aus Russland aber in Ordnung. Besonders in der zweiten Hälfte des Anfangsdrittels war der Favorit überlegen und spielte die Mannschaft von Coach Marco Sturm im eigenen Drittel fest. Nur selten konnte sich diese befreien.
05:45
Eishockey (m)
Wenig später endet das erste Drittel. Nach recht ordentlicher Leistung liegt die deutsche Auswahl im Olympischen Finale mit 0:1 zurück. Es bleiben aber noch 40 Minuten, um etwas zu retten.
05:44
Eishockey (m)
Da ist es passiert! 0,5 Sekunden vor der Sirene gehen die olympischen Athleten aus Russland in Führung. Und das war nicht gut verteidigt. Nikita Gusev kann den Puck zum völlig freistehenden Slava Voynov in den hohen Slot ablegen und der nagelt die Scheibe humorlos ins linke obere Eck. Keine Chance für Danny Aus den Birken. Ist das bitter! 1:0 für die Olympischen Athleten aus Russland.
05:38
Eishockey (m)
Marco Sturm ist unzufrieden. Seine Truppe macht dem Gegner das Leben gerade relativ leicht und spielt kaum strukturiert nach vorne. Immer wieder bekommen die Olympischen Athleten aus Russland die Scheibe schon im Mitteldrittel zurück und fahren wieder an.
05:36
Eishockey (m)
Auch auf Torhüter Danny Aus den Birken ist wieder Verlass! Nach einem Konter kommt Gusev aus zentraler Position zum Schuss. Mit freier Sicht kann der Goalie den One-Timer abblocken.
05:33
Eishockey (m)
Durchatmen! Der Favorit lässt die Scheibe in Überzahl schnell durch die eigenen Reihen laufen und reisst grosse Lücken in die deutsche Defensive. Mit vereinten Kräften bekommt es Sturms Mannschaft aber in höchster Not verteidigt.
05:30
Eishockey (m)
Ehrhoff hakt sich eine Strafe ein. Mitten in einer Drangphase der Olympischen Athleten aus Russland muss die DEB-Auswahl zusätzlich noch in Unterzahl antreten. Ganz wichtige Phase im Spiel!
05:27
Eishockey (m)
Zehn Minuten sind im ersten Drittel gespielt. Bislang findet das Olympische Finale auf einer offenen Ebene statt. Der Favorit tut sich mit der deutschen Mannschaft noch schwer.
05:22
Eishockey (m)
Immer besser kommen die Olympischen Athleten aus Russland ins Spiel. Mit schnellen Kombinationen überbrücken sie die neutrale Zone und tauchen gefährlich vor Aus den Birken auf. Spielerisch läuft der Favorit langsam warm. Die deutsche Auswahl hält mit einem körperbetonten Einsatz aber sehr gut dagegen.
05:18
Eishockey (m)
Insgesamt ist das trotzdem erneut ein guter Auftakt der Truppe von Marco Sturm. Die Deutschen stehen defensiv gut in der Box und machen wie schon in den Spielen zuvor immer wieder gut die Passwege zu und das Spiel eng. Auch Danny Aus den Birken ist gleich voll da. Nach einem Fehler von Christian Ehrhoff ist der deutsche Goalie mit seinem ersten Save zur Stelle.
05:13
Eishockey (m)
Seidenbergs Handgelenkschuss von der blauen Linie prallt vom Beinschützer des russischen Goalies Vasili Koshechkin in den Slot zurück. Allerdings kann die deutsche Offensive den Rebound nicht nutzen. Wenig später sind die Olympischen Athleten aus Russland wieder komplett.
05:11
Eishockey (m)
Überzahl Deutschland! Schon nach wenigen Sekunden geht Andronov wegen Beinstellens gegen Schütz in die Penalty-Box. Für zwei Minuten hat der Aussenseiter nun einen Mann mehr auf dem Eis.
05:10
Eishockey (m)
Auf geht's! Das Spiel läuft!
05:05
Eishockey (m)
Gibt es noch ein weitere Kapitel im grössten deutschen Eishockey-Märchen? Die Teams sind bereits auf dem Eis und in wenigen Minuten kann das grosse Finale beginnen. Deutschland gegen die Olympischen Athleten aus Russland! Wer holt sich die olympische Eishockey-Krone?
05:04
Eishockey (m)
Deutschlands Bilanz gegen die Olympischen Athleten aus Russland ist nicht viel besser als die gegen Kanada. In 17 Duellen ging der DEB 15-mal als Verlierer vom Eis. Dennoch sieht der ehemalige Bundestrainer Hans Zach die deutsche Auswahl keinesfalls chancenlos. "Im Finale ist alles möglich. Die Chance ist, dass Russland uns unterschätzt", sagte der 68-Jährige. Und einen Hoffunungsschimmer bietet die Historie immerhin. Beim letzten olympischen Aufeinandertreffen in Lillehammer 1994 siegte Deutschland in der Gruppenphase mit 4:2.
04:57
Eishockey (m)
Mit den Olympischen Athleten aus Russland steht den deutschen Kufen-Cracks nun nach Schweden und Kanada das dritte Schwergewicht der Eishockeywelt gegenüber. Die Sbornaja muss zwar wie alle Teams auf ihre NHL-Stars verzichten, doch auch in der heimischen KHL gibt es genug Potenzial für eine Weltklassemannschaft. Stars wie Ilya Kovalchuk oder Pavel Datsyuk bringen zudem jede Menge NHL-Erfahrung mit. Nach dem misslungenen Auftakt gegen die Slowakei (2:3) fand sich die Mannschaft schnell zusammen und es folgten klare Siege gegen Slowenien (8:2) und die USA (4:0). Und in der K.O.-Phase sah das nicht anders aus. Norwegen wurde mit 6:1, Tschechien mit 3:0 vom Eis geschickt.
04:50
Eishockey (m)
Wer hätte gedacht, dass deutsche Fans heute früh aufstehen müssen, um dieses historische Match zu sehen. Die DEB-Auswahl greift nach den Sensationserfolgen über Schweden und Kanada tatsächlich erstmals nach Gold. Um 5:10 Uhr deutscher Zeit trifft Marco Sturms Truppe im Gangneung Hockey Centre auf die Olympischen Athleten aus Russland!
04:10
Bob Viererbob (m)
Damit enden die Bob-Wettkämpfe bei den Olympischen Winterspielen und wieder musste ein Herzschlagfinale herhalten. Francesco Friedrich darf sich mit seinem Quartett über die hochverdiente Goldmedaille freuen, während sich Yunjong Won sowie der zweite deutsche Medaillengewinner Silber um den Hals hängen dürfen. Der Schweizer Rico Peter holte in der Entscheidung nochmal alles aus sich raus, war für Edelmetall jedoch zu weit entfernt. Das dritte deutsche Team blieb dagegen unter ihren Möglichkeiten und verlor ihren siebten Platz im letzten Durchgang sogar noch an den Österreicher Benjamin Maier. Clemens Bracher konnte sich wenigstens um eine Position verbessern und rückt im Gesamtklassement auf den 14. Rang.
04:01
Gold für Francesco Friedrich!
Yeeees!! Da ist das Ding! Francesco Friedrich darf sich nun Doppel-Olympiasieger nennen. Logischerweise hat das Deutsche Quartett nicht alles aus dem Bob rausgeholt, da der Vorsprung vor dem letzten Lauf riesig war. Dennoch behalten sie die Nerven und überqueren ohne Fehler die Ziellinie. Der Rest ist bekannt. An die beiden Zweitplatzierten Teams um Nico Walther und Won Yunjong gehen die Silbermedaillen.
03:59
Bob Viererbob (m)
Won zeitgleich mit Walther! Schon wieder eine Medaillenteilung nach Gleichstand. Das gibt es doch gar nicht! Beide haben Silber sicher. Die Deutschen und die Südkorearer liegen sich mit ihren Teams in den Armen. Gänsehaut pur! Jetzt steht nur noch Francesco Friedrich oben.
03:57
Bob Viererbob (m)
Mindestens BRONZE!! Walther verliert im Schlussabschnitt zwar noch etwas Zeit, die Runde reicht allerdings aus, um mindestens Bronze mit nach Deutschland zu nehmen. Der Druck auf Yunjong Won ist natürlich jetzt immens!
03:54
Bob Viererbob (m)
Der Kanadier Justin Kripps stellt mit seiner Truppe zwar einen neuen Startrekord auf (4,8s) und fällt im Gesamtklassement zwei Positionen zurück. Der Schlitten der Kanadier ist einfach nicht schnell genug, um mit den Zeiten der Konkurrenz mitzuhalten.
03:52
Bob Viererbob (m)
Top! Der Schweizer Rico Peter behält die Nerven und stellt mit einer Zeit von 49,51 Sekunden eine neue Laufbestzeit auf. Allerdings kann die Runde von Peter erst in ein paar Minuten richtig eingeordnet werden, wenn die anderen Favoriten über die Piste rauschen. Vier stehen noch oben!
03:48
Bob Viererbob (m)
Naja! Johannes Lochner kann mit seinen Olympischen Spielen nicht wirklich zufrieden sein. Der Deutsche berührt in seiner abschliessenden Rutschpartie zu oft die Seitenbegrenzungen und verliert mit einer Zeit von 49,80 Sekunden seinen siebten Platz an Benjamin Maier.
03:45
Bob Viererbob (m)
Bestzeit! Auch Österreicher Benjamin Maier trudelt nach 49,56 Sekunden im Ziel ein. Was diese Zeit wirklich wert ist, bleibt allerdings noch abzuwarten. Sieben Quartette stehen noch am Start bereit, um in die Entscheidung einzugreifen.
03:39
Bob Viererbob (m)
Autsch! Kanadier Christopher Spring begeht während der Abfahrt viel zu viele Fehler und fällt im letzten Lauf mindestens drei Plätze nach hinten!! Auch der Schweizer Clemens Bracher profitiert von der schlechten Zeit des Kanadiers und kann einen Rang nach oben klettern.
03:32
Keine russische Fahne bei der Schlussfeier!
Derweil hat das IOC entschieden, dass die russische Olympia-Mannschaft auch bei der Schlussfeier nachher nicht unter eigener Fahne einlaufen darf. Die beiden bisherigen Dopingfälle in den Reihen der "Olympischen Athleten aus Russland" haben bei der Entscheidungsfindung sicherlich eine Rolle gespielt.
03:31
Bob Viererbob (m)
Clemens Bracher aus der Schweiz hat nicht unbedingt seinen besten Tag, kann zumindest seinen 15. Rang verteidigen. Dennoch konnten die Eidgenossen den letzten Durchgang nochmal geniessen und alle Eindrücke für die nächsten Spiele aufsaugen.
03:29
Bob Viererbob (m)
Die ersten fünf Quartette haben ihren letzten Lauf absolviert. Justin Olsen stellt mit 49,56 Sekunden zwar die Bestzeit, bleibt allerdings auf seinem 20. Rang liegen. Bradley Hall konnte das Duell gegen seinen Landsmann Lamin Deen gewinnen und schiebt sich damit eine Position nach vorne.
03:26
Bob Viererbob (m)
Die Entscheidung beginnt! Der US-Amerikaner Justin Olsen wird den Entscheidungslauf als 20. in der Gesamttabelle eröffnen. In gut 20 Minuten werden die Deutschen und die Favoriten erwartet. Die Schlussphase im abschliessenden Lauf verspricht Spannung!
03:18
Südkorea schlägt sich wacker
Vom Publikum getröstet wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die südkoreanische Mannschaft über ihre Silbermedaille freuen kann. Nach guter Vorrunde war die Aufgabe im Finale doch ein paar Nummern zu gross. Zwar leisteten sich die Curling-Frauen der Gastgeber keine riesengrossen Fehler, jedoch waren sie selten so präzise, wie es in einem Olympischen Finale gefordert ist. Viele Steine hatten die falsche Länge, trafen nicht perfekt, oder blieben einfach ungeschützt liegen. Mit ihrem Auftritt brachten sie das einheimische Publikum auf ihre Seite, Olympisches Gold gibt es dafür aber nicht.
03:14
Gold für Schwedens Curling-Damen!
Sie liegen sich in den Armen und feiern den Olympiasieg und die schwedische Rückkehr an die Olympische Spitze. Nach Silber in Sotschi gewinnt die Mannschaft um Skip Anna Hasselborg das Finale gegen Südkorea absolut verdient. Zu jedem Zeitpunkt der Begegnung waren die Schwedinnen in Kontrolle und konnten jede einzelne Unsicherheit der Gastgeberinnen ausnutzen. Mit einer tadelloser Leistung curlen sie sich zu Gold.
03:13
Curling (w)
Da ist es passiert! Die Koreanerinnen erkennen den Sieg Schwedens an und beenden das Duell nach dem neunten End. Auch in diesem Durchgang war Schweden überlegen und erhöhte sogar noch auf 8:3.
03:12
Bob Viererbob (m)
Gleich geht es weiter! In etwa fünf Minuten wird der Eiskanal in Pyeongchang zum letzten Mal befahren. Während die beiden Deutschen noch um die Medaillen kämpfen, wollen sich Johannes Lochner (7.) sowie Benjamin Maier (8.) noch ein paar Position nach vorne arbeiten. Der Schweizer Rico Peter wird sich vermutlich mit Justin Kripps um den vierten Platz duellieren, da der Rückstand von fast drei Zehntelsekunden auf den Bronzerang zu gross ist.
03:00
Bob Viererbob (m)
Nico Walther wird im Entscheidungslauf nochmal alles aus seinem Schlitten rausholen. Das deutsche Quartett hat weiterhin die Chance auf Silber und liegt lediglich sieben Hundertstel hinter den südkoreanischen Konkurrenten. Aufgrund der umgekehrten Startreihenfolge sind die Favoriten erst am Ende zu sehen.
02:59
Curling (w)
Korea ist noch nicht am Ende. Im achten End platzieren sie ihren Hammer im Haus und holen sich einen Punkt. Damit verringern sie den Abstand zu Schweden auf vier Zähler, geben aber den Vorteil des letzten Steines ab. Die Führenden müssen das 7:3 jetzt nur noch verwalten.
02:55
Bob Viererbob (m)
Gold in Sicht! Francesco Friedrich und seinen Kameraden dürfte der Platz an der Sonne eigentlich nicht mehr zu nehmen sein. Das deutsche Quartett fährt extrem konstant und rauscht immer wieder fehlerlos durch die Abfahrt. Die Konkurrenz kann bei diesen Zeiten nur abreissen lassen, sodass der Zweitplatzierte Yunjong Won aus Südkorea schon einen Rückstand von 0,42 Sekunden hat.
02:47
Curling (w)
Das sollte reichen! Mit dem letzten Stein des Ends auf ihrer Seite machen die Schwedinnen dort weiter, wo sie aufgehört hatten und sammeln sogar drei Punkte im siebten End ein. Damit bauen sie ihre Führung auf 7:2 aus. Jetzt kann sich Schweden nur noch selbst schlagen.
02:36
Bob Viererbob (m)
Kurzer Pausentee! Der dritte Durchgang ist durch. Damit verabschieden sich neun Quartette, da nur die besten 20 Gruppen im abschliessenden Lauf um die Medaillen kämpfen dürfen. Darunter ist auch der Österreicher Markus Treichl. Die qualifizierten Fahrer bereiten sich jetzt auf den letzten Abschnitt vor, während die fleissigen Helfer die Piste wieder präparieren werden.
02:33
Curling (w)
In der Halle kann gejubelt werden! Korea punktet im sechsten End wieder und verkürzt auf 2:4. Auch wenn das Publikum nun wieder etwas lauter ist, reicht der Auftritt der Südkoreanerinnen noch nicht, um Schweden ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die Mannschaft um Skip Anna Hasselborg spielt deutlich genauer und bestraft die kleinsten Fehler sofort.
02:22
Bob Viererbob (m)
Für den Österreicher Markus Treichl und seine Kollegen sind die Olympischen Winterspiele vorbei. Im Gesamtklassement liegen sie nach dem dritten Lauf auf dem 22. Rang, der nicht an der Teilnahme in der Entscheidung berechtigt. Die letzte Fahrt hat das Quartett trotzdem nochmal genossen.
02:15
Curling (w)
Die Unsicherheiten häufen sich bei Südkorea! Immer öfter erreichen die Steine der Gastgeberinnen das Haus nicht wie gewünscht. Eiskalt nutzen die Schwedinnen die Fehler Koreas dann aus. Auch im fünften End scheitert Kim EunJung am Guard-Stein Schwedens, weshalb der geschützte Felsen dahinter erneut einen Punkt für die Skandinavierinnen schreibt. Der zweite Steal in Folge! Nun steht es 4:1 für Schweden. In der zweiten Spielhälfte muss Korea den Druck auf den Gegner erhöhen, sonst geht die Partie hier nicht in das zehnte End.
02:09
Bob Viererbob (m)
Halbzeit! Die ersten 15 Fahrer sind durch die Abfahrt gebrettert, sodass es durch die folgenden Athleten vermutlich nur zu Veränderungen auf den hinteren Plätzen kommen wird. Schön zu sehen, dass alle Olympioniken alles aus sich rausholen, um sich einige Plätze nach vorne zu schieben.
02:06
Bob Viererbob (m)
Unzufriedenheit im Schweizer Team! Clemens Bracher fährt mit seiner Truppe viel zu grosse Wellenbewegungen in den Kurven und stellt folglich die schlechteste Vorstellung in diesem Lauf. An einer Runde von 49,59 Sekunden dürften noch einige Teilnehmer vorbeiziehen.
02:03
Curling (w)
Starker Steal der Schwedinnen! Mit ihrem letzten Stein baut Skip Anna Hasselborg ungeheuren Druck auf die Gastgeberinnen auf. Durch eine kleine Gasse platziert sie ihren Versuch genau auf dem Button und bekommt sogar noch die Innenseite des besten koreanischen Steines, wodurch sie diesen weiter nach aussen schiebt. Die koreanische Skip Kim EunJung will mit dem Hammer kontern, erwischt aber den ersten Guard zu weit oben und drückt beide Steine seitlich raus. 3:1 Schweden nach vier Ends.
01:49
Bob Viererbob (m)
Schade! Auch Benjamin Maier aus Österreich kriegt mit seiner Truppe keinen Rhythmus in den eigenen Lauf und küsst mit einem Schlitten zu oft die Banden. Mit 49,03 Sekunden kann er mit seiner Crew im Gesamtklassement nicht nach oben klettern.
01:47
Bob Viererbob (m)
Schwach von Johannes Lochner! Die Kurve 9 zerstört die nächsten Medaillenhoffnungen! Der Deutsche rutscht nach der berüchtigten Kurve zu weit nach aussen und kracht direkt mehrmals in die Seitenbegrenzungen. Mit einer Zeit von 49,10 Sekunden ist im dritten Lauf nichts zu machen und im Gesamtklassement schon gar nicht.
01:45
Bob Viererbob (m)
Ganz stark! Rico Peter zeigt keine Schwächen und stellt mit 48,87 Sekunden die zweitbeste Laufzeit. Die Schweizer können einiges an Zeit aufholen und schieben sich zusammen mit den Kanadiern auf den vierten Rang. Der Bronzerang dürfte mit einem Rückstand von 23 Hundertstel dennoch zu weit weg sein.
01:44
Curling (w)
Guter Konter der Schwedinnen! Kurz vor dem Ende des Ends verhungert ein koreanischer Draw auf dem Weg ins Haus, weshalb Schweden trotzdem noch näher am Mittelpunkt liegt. Mit dem letzten Stein setzt Hasselborg dann die perfekte Antwort auf diesen kleinen Fehler auf das Eis und stellt ein Zweierhaus. Damit gehen die Schwedinnen mit 2:1 in Führung.
01:40
Bob Viererbob (m)
Auch die Kanadier um Justin Kripps zaubern eine fehlerlose Rutschpartie aufs Eis, verlieren aber dennoch Zeit auf die Konkurrenz. Nach 48,95 Sekunden überquert das Gespann die Ziellinie und stellt damit sogar die bislang schlechteste Laufzeit.
01:38
Bob Viererbob (m)
Walther mit 48,90 Sekunden! Das zweite Deutsche Quartett kann keinen Boden auf die koreanischen Gegenspieler gutmachen. Vor dem abschliessenden Lauf liegt Walther mit seinen Anhängern sieben Hundertstel hinter dem zweiten Rang.
01:36
Bob Viererbob (m)
Es wird laut! Die heimischen Fans wollen das südkoreanische Gespann um Yunjong Won zur Bestzeit schreien, doch das koreanische Team kann die starke Zeit der Deutschen nicht unterbieten. Trotz einer starken Abfahrt, liegt die Truppe 13 Hundertstel hinter den Führenden.
01:34
Bob Viererbob (m)
Klasse Lauf von Francesco Friedrich! Das deutsche Quartett absolviert den Parcours ohne grosse Fehler und kommt auch perfekt durch die neunte Kurve. An der Runde von 48,76 Sekunden dürften sich die Konkurrenten ordentlich die Zähne ausbeissen!
01:32
Bob Viererbob (m)
Es geht gleich los! Das Feld startet in wenigen Momenten nach der aktuellen Tabellenkonstellation, sodass die deutschen Fahrer schon am Anfang über die Piste donnern. Der Vorteil im dritten Lauf wird in der Entscheidung allerdings zum Nachteil, da die Edelmetallanwärter dann zum Schluss durch einen arg zerkratzten sowie ramponierten Eiskanal fegen müssen. Kleine Unkonzentriertheiten reichen aus, um hier Medaillen leichtfertig zu verspielen. Felix Loch kann davon ein Liedchen singen.
01:28
Curling (w)
Keine Fehler im zweiten End. Mit dem letzten Stein räumt die schwedische Skip, Anna Hasselborg, das Haus komplett leer, weshalb keine Punkte geschrieben werden. Dafür behält Schweden den Vorteil des Hammers - des letzten Steins im End. Weiterhin 1:0 aus Sicht Südkoreas.
01:27
Bob Viererbob (m)
Etwas überraschend landete Benjamin Maier nach zwei Läufen auf einem achten Platz. Die Position sechs sowie sieben sind aktuell noch nicht vergeben, da die Fahrer um Rico Peter, Johannes Lochner sowie Oskars Melbardis alle die gleichen Zeiten vorweisen können und sich daher zu dritt auf dem fünften Rang zusammenkuscheln. Clemes Bracher aus Österreich dümpelt derweil auf der zwölften Position herum und will sich in den beiden abschliessenden Rutschpartien noch in die Top Ten befördern. Sein Landsmann Martin Treichl kann dagegen überhaupt nicht zufrieden sein, da er mit über zwei Sekunden Rückstand auf einem miserablen 23. Rang liegt.
01:26
Bob Viererbob (m)
Wer schafft es auf das Podium? Die deutschen Teilnehmer liegen auch heute wieder auf gutem Kurs, zwei Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Francesco Friedrich grüsst vor dem dritten Durchgang von der Spitze und hat mit seinem Team einen Vorsprung von 0,29 Sekunden auf den Südkoreaner Yunjong Won im Gepäck. Auf der dritten Podiumsstufe lauert Nico Walther mit seinen Anhängern, die mit einem Rückstand von 0,35 Sekunden noch auf die silberne Scheibe schielen. Johannes Lochner hechelt mit seiner Truppe über sechs Zehntelsekunden hinterher und dürfte damit wenig Chancen auf eine Medaille haben.
01:16
Curling (w)
Südkorea schlägt zuerst zu! In einem defensiven ersten End schreiben die Gastgeberinnen einen Stein und gehen 1:0 in Führung. Jetzt haben die Skandinavierinnen aber den Vorteil des letzten Steines im End.
01:06
Curling (w)
Sofia Mabergs aus Schweden bringt den ersten Stein auf die Reise und eröffnet das Olympische Finale. Jetzt geht es um Gold!
00:55
Bob Viererbob (m)
Als Führender geht der deutsche Pilot Francesco Friedrich ab etwa 01:30 Uhr MEZ in die zweite Wettkampf-Hälfte. In Lauerstellung hat sich die südkoreanische Medaillenhoffnung Won Yunjong platziert.
00:50
Curling (w)
Für Schweden geht es heute darum, nach Gold in Vancouver und "nur" Silber in Sotschi wieder ganz oben zu stehen. Dafür muss sich der Vorrunden-Zweite aber gegen die Truppe der Gastgeberinnen durchsetzen. In der Vorrunde setzte sie Südkorea im direkten Duell knapp mit 7:6 durch.
00:38
Curling (w)
Südkorea geht vielleicht sogar als leichter Favorit in das Duell mit Schweden. Zuvor waren die Gastgeberinnen in der Vorrunde fast ungeschlagen geblieben und hatten sich als Tabellenerste für das Halbfinale qualifiziert. Dort setzten sie sich gegen Japan durch und kämpfen nun um Gold.
00:35
Curling (w)
Wer Bronze bekommen wird, steht schon seit gestern fest. In einer dramatischen Partie setzte sich Japan mit 5:3 gegen das Vereinigte Königreich durch. Erst der letzte Stein brachte die Entscheidung.
00:31
Curling (w)
In etwa einer halben Stunde werden die ersten Medaillen des heutigen Tages angegriffen. Im Finale des Curling-Turniers der Damen trifft Schweden auf die Gastgeberinnen aus Südkorea. Silber haben die Südkoreanerinnen schon sicher, gleich soll die Medaille aber vergoldet werden.
00:30
Noch einmal alles geben
Vier Goldmedaillen suchen heute aber noch den passenden Gewinner. Auch am letzten Tag wird es spannende und dramatische Entscheidungen geben. Den Auftakt machen gleich die Curling-Damen, die ab etwa 01:05 Uhr MEZ um Edelmetall kämpfen. Wenig später greifen die Bobpiloten in den Läufen Drei und Vier des Viererbobs nach Edelmetall. Ab kurz nach fünf Uhr ist es aus deutscher Sicht soweit: Das Eishockeyfinale beginnt. Dass man diesen in Verbindung der deutschen Nationalmannschaft nennt, ist noch immer eine Sensation. Dennoch müssen sich die Fans noch ein wenig gedulden. Den sportlichen Abschluss der Spiele bilden die Langläuferinnen, die ab kurz nach sieben Uhr zu den 30km auf die Strecke gehen.
00:17
Der letzte Tag!
Guten Morgen und herzlich willkommen zum letzten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang. In schon wenigen Stunden werden die diesjähigen Spiele wieder Geschichte sein und die Wintersportwelt wird sich auf Olympia 2022 fokussieren. Dann finden die Wettbewerbe im chinesischen Peking statt.

Kalender

Sonntag, 25.02.2018
Curling
Olympia
Damen
Finale
Schweden
Schweden
SWE
Schweden
01:05
Südkorea
KOR
Südkorea
Südkorea
Beendet
Bob
Viererbob
Herren
Entscheidung
01:30
1F.Friedrich3:15.850m
Beendet
Eishockey
Olympia
Herren
Finale
Russland
Russland
RUS
Olympic Athletes from Russia
05:10
Deutschland
GER
Deutschland
Deutschland
Beendet
Ski Langlauf
30km Massenstart
Damen
Entscheidung
07:15
1M.Bjørgen1:22:17.60h
Beendet