• Rennen
    25.03. 07:10
  • Qualifying
    24.03. 07:00
  • 3. Training
    24.03. 04:00
  • 2. Training
    23.03. 06:00
  • 1. Training
    23.03. 02:00

Rangliste

  • 1
    Lewis Hamilton
    Lewis Hamilton
    Hamilton
    Mercedes
    Grossbritannien
    1:23.931m
  • 2
    Max Verstappen
    Max Verstappen
    Verstappen
    Red Bull
    Niederlande
    +0.127s
  • 3
    Valtteri Bottas
    Valtteri Bottas
    Bottas
    Mercedes
    Finnland
    +0.228s

Weitere Plätze

  • 1:23.931m
    1
    Grossbritannien
    Lewis Hamilton
  • +0.127s
    2
    Niederlande
    Max Verstappen
  • +0.101s
    3
    Finnland
    Valtteri Bottas
  • +0.055s
    4
    Finnland
    Kimi Räikkönen
  • +0.237s
    5
    Deutschland
    Sebastian Vettel
  • +0.197s
    6
    Frankreich
    Romain Grosjean
  • +0.073s
    7
    Australien
    Daniel Ricciardo
  • +0.479s
    8
    Spanien
    Fernando Alonso
  • +0.046s
    9
    Dänemark
    Kevin Magnussen
  • +0.039s
    10
    Belgien
    Stoffel Vandoorne
  • +0.105s
    11
    Spanien
    Carlos Sainz
  • +0.023s
    12
    Mexiko
    Sergio Pérez
  • +0.050s
    13
    Deutschland
    Nico Hülkenberg
  • +0.080s
    14
    Kanada
    Lance Stroll
  • +0.345s
    15
    Frankreich
    Esteban Ocon
  • +0.037s
    16
    Neuseeland
    Brendon Hartley
  • +0.020s
    17
    Frankreich
    Pierre Gasly
  • +0.029s
    18
    Russland
    Sergey Sirotkin
  • +0.840s
    19
    Schweden
    Marcus Ericsson
  • +0.001s
    20
    Monaco
    Charles Leclerc
90
07:24
Das war der Freitag aus Melbourne!
Der erste Renntag der Saison 2018 ist beendet und bislang deutet alles auf Mercedes als den grossen Favoriten für Sonntag hin. Hamilton gewann beide Sessions und war dann auch in den Longruns bis zu eine halbe Sekunde schneller als die Konkurrenz. Zudem sieht es aktuell sogar ein wenig danach aus, als wäre Red Bull ärgster Verfolger der Silberpfeile. Allerdings kann morgen und übermorgen noch viel passieren, zumal zum Qualifying Regen angesagt ist, was das komplette Feld noch einmal durchmischen würde. Weiter hinter im Feld überzeugte vor allem Haas mit Romain Grosjean als Fünften. Aber auch McLaren und Renault zeigten, dass man im Kampf hinter den Topteams ein Wörtchen mitreden will. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und melden uns morgen Nacht um 4:00 deutscher Zeit mit dem dritten Training zurück. Bis dahin!
85
07:24
Die Session läuft nun nur noch aus. Jetzt gilt es zu hoffen, dass alle gut durchkommen und sich niemand mehr einen Defekt einfängt.
80
07:14
Es scheint nicht wirklich die Session von Bottas zu sein, der sich einen weiteren ordentlichen Verbremser leistet. Ist nichts weiter passiert, aber den Reifen hat das nicht gut getan. Ansonsten nimmt der Finne der Konkurrenz aber wie Hamilton mehrere Zehntel ab. Das sieht aktuell für Sonntag nicht wirklich nach Spannung aus, auch wenn die Zeiten in den letzten Runden wieder enger beisammen rücken.
75
07:13
Auch bei den Longruns bestätigt sich die Mercedes-Überlegenheit. Hamilton fährt konstant 1:28er Runden. Da kann aktuell niemand mithalten.
72
07:12
Ganz hinten im Feld gurken die Sauber rum. Charles Leclerc sowie Marcus Ericsson haben auf die Bestzeit drei Sekunden Rückstand.
66
07:06
Bottas auf Abwegen
Bottas befand sich eben erneut auf Abwegen, hier allerdings definitiv ohne Mithilfe eines Gegners. Der Finne ist auf gebrauchten Reifen unterwegs und hat entsprechende Probleme. Auch Verstappen musste sich eben aus einer ähnlichen Situation befreien.
64
07:04
Die Longruns haben begonnen
Vettel ist mit vollgetanktem Auto draussen und fährt aktuell fünf Sekunden langsamer als Hamiltons Bestzeo. Soll heissen: Die Longruns haben begonnen und es sind keine Zeitverbesserungen mehr zu erwarten.
60
07:00
Der Zwischenfall zwischen Bottas und Räikkönen zu Beginn der Session wird übrigens hochoffiziell untersucht. Der Mercedes-Pilot soll aufgehalten worden sein.
55
06:59
Es geht weiter!
Wie dem auch sei, es geht schnell weiter und einige Fahrer probieren sich auf Ultrasofts noch einmal an schnellen Runden. Magnussen fährt beispielsweise mit einer 1:25.246 auf Rang neun.
52
06:50
Des Rätsels Lösung: Auf der Start- und Zielgeraden hat sich am Boden ein Kabel gelöst und muss entfernt werden. Die Marshals agieren rigoros und schneiden den Störenfried kurzerhand ab. Das könnte sogar die normale Strassenverkabelung gewesen sein, denn der Stadtkurs in Melbourne wird den Rest des Jahres ja zivil genutzt.
49
06:48
Rote Flagge
Hoppla, was war jetzt? Plötzlich werden rote Flaggen geschwenkt, draussen ist aber nur Stroll. Ein Unfall kann es also nicht gewesen sein. Wir sind gespannt!
46
06:46
Letzt ist derzeit Magnussen, aber am Auto kann das eigentlich nicht liegen. Denn der Teamkollege ist sechster und über drei Sekunden schneller.
45
06:38
Verstappen (Red Bull)
Verstappen mischt weiter munter die Mercedes auf und schiebt sich zwischen Bottas und den Weltmeister. Die sind derweil wieder an der Box, genauso wie die Ferraris.
38
06:37
Interessant ist bislang durchaus der teaminterne Vergleich der Ferrari. Denn Räikkönen nimmt Vettel bei gleichen Reifen jedesmal ein paar Zehntel ab, so auch jetzt. Der Finne kommt mit 1:24.214 über die Linie, wird aber sofort wieder von den Mercedes kassiert. Hamilton verbessert die Tagesbestzeit auf 1:23.931.
36
06:36
Da jetzt immer mehr Fahrer auf die Ultrasofts wechseln, dürften wir nun die schnellsten Zeiten des Tages sehen. Danach sind in den Longruns keine Verbesserungen mehr drin.
35
06:33
Best of the Rest
Im Kampf "Best of the Rest" sieht es aktuell für Renault, McLaren und Haas gut aus. Sainz, Alonso und Grosjean folgen der Top 6.
30
06:30
Vettel knallt zwar seine heute bislang beste Runde auf den Asphalt, doch mit 1:24.460 kann er die Zeit von Hamilton aus dem ersten Training nicht gefährden. Auch Räikkönen kommt nun mit Ultrasofts. Mal sehen, was der Finne zu leisten imstande ist.
25
06:28
Vettel auf Ultrasoft-Reifen
Die meisten Fahrer sind mittlerweile wieder an der Box. Hamilton führt wie schon vorhin das Training an (1:24.385). Allerdings wird Vettel auf der ganz wichen Ultrasoft-Reifenmischung nun versuchen, das zu ändern.
22
06:19
Verstappen (Red Bull)
Hervorgehoben sei dabei übrigens die Leistung von Max Verstappen. Der Niederländer fährt mit der Soft-Mischung auf den zweiten Platz während die Konkurrenz auf Supersoft unterwegs ist. Alle Achtung!
18
06:14
Aktuell fahren die Topteams mit vergleichbaren Setups innerhalb von 0,3 Sekunden. Das ist ermutigend. Bottas hat sich eben übrigens deshalb ziemlich heftig verbremst, weil er einem langsamen Räikkönen ausweichen musste.
12
06:12
Noch ist übrigens niemand mit den Ultrasofts draussen während Ocon Bekanntschaft mit dem Kiesbett macht. Auch Bottas findet sich neben der Strecke wieder.
11
06:10
Und als Mercedes dann auf die Strecke geht, sind die Roten die Führung auch sofort wieder los. Spielend gehen sowohl Bottas als auch Hamilton vorbei.
9
06:06
Die Ferraris setzen sich erst einmal an die Spitze des Feldes, aber den Zeiten sind mit 1:25 noch ein gutes Stück von denen des ersten Trainings entfernt.
7
06:06
Magnussen und Vettel draussen
Dann traut sich aber Kevin Magnussen im Haas auf die Piste. Auch Vettel kommt.
5
06:03
Ist das jetzt schon ein Symptom der Motor-Limitierung? Die Boliden müssen ja nun noch länger durchhalten und so kann es schon sein, dass die Fahrer die ein oder andere Runde in den freien Trainings einsparen.
3
06:02
Auch sonst geht es los wie vorhin: Nämlich erst einmal gar nicht. Alle Fahrer sind noch in der Box.
1
05:40
Auf gehts!
Die Uhr tickt und die zweite Session läuft. Bereits zu Beginn ist es hektisch bei den Red Bulls, die eifrig am Auto von Verstappen schrauben.
05:35
Hoffnung dürfte der Scuderia machen, dass man selbst noch nicht auf den schnellsten Ultrasofts unterwegs war, doch ob das am Ende eine ganze Sekunde ausmacht? Fraglich! Aber auch Red-Bull-Teamchef Christian Horner findet, dass man mit einer Prognose noch vorsichtig sein sollte. Nicht besonders gut verlief die erste Sessions derweil für McLaren. Alonso und Vandoorne konnten erst ganz zum Ende ihre Runden drehen und dürften gleich die ersten sein, die wieder auf die Strecke gehen. Ansonsten verlief alles bis hierhin ohne Zwischenfälle.
05:33
Mercedes dominant
Vor gut zwei Stunden beendeten die Silberpfeile das erste Training souverän und waren fast eine Sekunde schneller als der grosse Rivale Ferrari, der sich derweil mit Red Bull um die Plätze stritt. Zwar haben diese Zeiten jetzt noch nicht die ganz grosse Aussagekraft, doch nach den ersten Eindrücken können Hamilton und Co. ihre Favoritenrolle am Wochenende kaum mehr abstreiten.
05:32
Herzlich willkommen zur zweiten Session aus Melbourne!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil des Test-Tages in Australien! In einer guten halben Stunde gehen die Fahrer in die abschliessende Session.

Rennkalender

Australien
Australien GP
23.03. - 25.03.
S. Vettel
Bahrain
Bahrain GP
06.04. - 08.04.
S. Vettel
China
China GP
13.04. - 15.04.
D. Ricciardo
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
27.04. - 29.04.
L. Hamilton
Spanien
Spanien GP
11.05. - 13.05.
L. Hamilton
Monaco
Monaco GP
24.05. - 27.05.
D. Ricciardo
Kanada
Kanada GP
08.06. - 10.06.
S. Vettel
Frankreich
Frankreich GP
22.06. - 24.06.
L. Hamilton
Österreich
Österreich GP
29.06. - 01.07.
M. Verstappen
Grossbritannien
Großbritannien GP
06.07. - 08.07.
S. Vettel
Deutschland
Deutschland GP
20.07. - 22.07.
L. Hamilton
Ungarn
Ungarn GP
27.07. - 29.07.
L. Hamilton
Belgien
Belgien GP
24.08. - 26.08.
S. Vettel
Italien
Italien GP
31.08. - 02.09.
L. Hamilton
Singapur
Singapur GP
14.09. - 16.09.
L. Hamilton
Russland
Russland GP
28.09. - 30.09.
L. Hamilton
Japan
Japan GP
05.10. - 07.10.
L. Hamilton
USA
USA GP
19.10. - 21.10.
K. Räikkönen
Mexiko
Mexiko GP
26.10. - 28.10.
M. Verstappen
Brasilien
Brasilien GP
09.11. - 11.11.
L. Hamilton
VA Emirate
Abu Dhabi GP
23.11. - 25.11.
L. Hamilton