Rangliste

    • 1
      Lewis Hamilton
      Lewis Hamilton
      Hamilton
      Mercedes
      Grossbritannien
      1:23.620m
    • 2
      Sebastian Vettel
      Sebastian Vettel
      Vettel
      Ferrari
      Deutschland
      +0.547s
    • 3
      Valtteri Bottas
      Valtteri Bottas
      Bottas
      Mercedes
      Finnland
      +0.556s

    Weitere Plätze

    • 1:23.620m
      1
      Grossbritannien
      Lewis Hamilton
    • +0.547s
      2
      Deutschland
      Sebastian Vettel
    • +0.009s
      3
      Finnland
      Valtteri Bottas
    • +0.349s
      4
      Finnland
      Kimi Räikkönen
    • +0.125s
      5
      Australien
      Daniel Ricciardo
    • +0.363s
      6
      Niederlande
      Max Verstappen
    • +0.071s
      7
      Spanien
      Carlos Sainz
    • +0.352s
      8
      Frankreich
      Romain Grosjean
    • +0.042s
      9
      Deutschland
      Nico Hülkenberg
    • +0.015s
      10
      Russland
      Daniil Kvyat
    • +0.098s
      11
      Mexiko
      Sergio Pérez
    • +0.554s
      12
      Frankreich
      Esteban Ocon
    • +0.186s
      13
      Brasilien
      Felipe Massa
    • +0.167s
      14
      Schweden
      Marcus Ericsson
    • +0.027s
      15
      Kanada
      Lance Stroll
    • +0.083s
      16
      Belgien
      Stoffel Vandoorne
    • +0.177s
      17
      Spanien
      Fernando Alonso
    • +0.134s
      18
      Deutschland
      Pascal Wehrlein
    • +0.360s
      19
      Dänemark
      Kevin Magnussen
    • +0.270s
      20
      Grossbritannien
      Jolyon Palmer
    90
    07:29
    Lewis Hamilton gewinnt das 2. Training des Australien Grand Prix
    So viele Änderungen hat es gegeben, aber am Ende ist in Melbourne erst einmal alles beim Alten. Die Dominanz der Silberpfeile scheint jedenfalls stand heute erst einmal ungebrochen zu sein und man startet nun als klare Favoriten in das weitere Wochenende. Lewis Hamilton konnte nicht nur beide Trainings gewinnen, sondern fuhr auch in den Longruns alles in Grund und Boden. Während das Feld mit 1:29er Zeiten Vorlieb nehmen musste, zauberte der Brite teils 1:27er auf den Asphalt. Das lässt nicht gerade auf einen spannenden Verlauf am Sonntag hoffen, zumal Red Bull aktuell für die ganz grossen Sprünge ebenfalls noch nicht in er Lage scheint. Pechvogel des Tages ist Jolyon Palmer, der in beiden Sessions jeweils dank technischer Probleme nur wenige Runden fahren konnte. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und melden uns morgen Nacht mit dem dritten Training und dem Qualifying zurück!
    90
    07:29
    Ende 2. Training
    Das 2. Training auf dem Albert Park Circuit ist beendet...
    85
    07:26
    Gelbe Flagge
    Fünf Minuten vor Schluss leistet sich Marcus Ericsson eine Fahrfehler und stellt sein Auto neben der Strecke ab.
    84
    07:23
    Tja und Red Bull muss man unter dem Eindruck der aktuell laufenden Rennsimulation klar hinter der Scuderia ansiedeln. Man fährt weiterhin 1:29er Zeiten.
    83
    07:21
    Ein-Stopp-Strategien im Aufwind?
    Mit sich leerendem Tank kommen nun auch die Ferraris in den 1:28er-Bereich. Was wir auf jeden Fall aus der heutigen Nacht mitnehmen können ist die Bestätigung, dass die Reifen heuer viel länger halten werden. Einige Experten hatten ja gemutmasst, dass auch Ein-Stopp-Strategien zu einer ernsten Option werden könnten und das scheint sich zu bewahrheiten.
    82
    07:17
    Auch nach 20 Runden auf Ultrasofts büsst der Brite kaum Zeit ein. Das ist beeindruckend und viel besser als die Konkurrenz.
    70
    07:00
    Von Vettels Problemen, wenn er denn überhaupt welche hatte, ist keine Spur mehr. Trotzdem fährt der Deutsche eine satte Sekunde im Rennmodus hinter den Silberpfeilen. Das ist schon ernüchternd.
    60
    06:59
    Mittlerweile sind alle auf den Longruns, es sind keine Verbesserungen mehr zu erwarten. Hamilton fährt tiefe 1:28er, Bottas 1:28.4. Der Rest des Feldes muss mit mindestens 1:29 Vorlieb nehmen.
    55
    06:50
    Doch alles beim Alten?
    Mit diesem Training verfestigt sich dann der Eindruck, dass der Sieg einmal mehr nur über Silber führt. War der neue Konkurrenzkampf am Ende nur eine Nebelkerze? Ferrari und Red Bull sind die ersten Verfolger von Hamilton, aber mehr auch nicht. Bottas hat ebenfalls eine halbe Sekunde Rückstand auf den Teamkollegen.
    48
    06:47
    Aber auch mit diesem Gemisch kommt Red Bull nicht vorbei. Ricciardo reiht sich hinter Silber und Rot ein.
    45
    06:45
    Daniel Ricciardo übrigens, im ersten Training immerhin Dritter, dümpelt nun auf Rang 17. Für den Red Bull geht natürlich eigentlich mehr, was auch der Teamkollege auf Platz fünf andeutet. Zumal die beiden im zweiten Training auch noch nicht mit Ultrasofts unterwegs waren.
    42
    06:38
    Es ist vollbracht!
    Das hatte sich angedeutet: Hamilton fährt eine neue Bestzeit des Tages und unterbietet mit 1:23.620 die Quali-Zeit des Vorjahres. Vettel und Bottas folgen mit einer halben Sekunden Rückstand. Räikkönen war kurz neben der Strecke und konnte deshalb noch nicht nachlegen.
    36
    06:38
    Gelbe Flagge
    Nach Jolyon Palmer muss nun auch Massa den Boliden abstellen und aussteigen. Wegen der gelben Flagge müssen einige Akteure ihre schnelle Runde abbrechen. Vor allem ärgerlich für Hamilton, der super unterwegs war.
    34
    06:35
    Und gleich bricht dann wohl auch die spannendste Phase des Tages an, denn nun hat alles mit Rang und Namen Ultrasofts drauf und geht auf schnelle Zeiten. Bei den dann folgenden Longruns ist keine Zeitverbesserung mehr zu erwarten.
    31
    06:30
    Weiter geht es!
    Am Ende dauert es gar nicht so lange wie befürchtet. Es geht schon wieder weiter.
    30
    06:29
    Insofern sind in den nächsten Minuten keine Veränderungen zu erwarten. Es führen die beiden Ferraris vor Silber und Sainz und Massa.
    26
    06:27
    Rote Flagge
    Es ist einfach nicht der Tag des Jolyon Palmer! Urplötzlich bricht das Heck des Briten aus und von da ab in die Mauer. Da der Wagen am Ende mitten auf der Strecken liegen bleibt, wird das Training unterbrochen. Zum Glück ist dem Fahrer nichts passiert, das Auto siegt aber stark mitgenommen aus.
    23
    06:23
    Wo is Alonso?
    Mittlerweile waren alle mal draussen, nur Alonso lässt auf sich warten. Macht der Spanier etwas noch Siesta oder hat das handfeste Gründe?
    19
    06:22
    Schön zu sehen: Jolyon Palmer, der im ersten Training aufgrund eines Defekts nur sechs Runden fahren konnte, geht auf die Strecke. Andere haben zu diesem Zeitpunkt aber auch schon wieder 7-8 Umläufe auf dem Buckel.
    15
    06:20
    Ein Lebenszeichen von Ferrari!
    Bottas überholt Hamilton in der Folge, hat aber auch die weicheren Reifen drauf. Danach sendet Ferrari ein Lebenszeichen aus. Erst Räikkönen mit einer 1:25.033 und dann durchbricht Vettel mit einer neuerlichen schnellsten Runde die 1:25er -Schallmauer.
    7
    06:10
    Der Franzose, der ja schon im ersten Training vorhin einen guten Eindruck hinterlassen hatte, legt mit 1:26.367 vor, legt danach aber einen kurzen Ausritt durchs Kiesbett ein.
    1
    06:01
    Die Teams haben nun noch einmal 90 Minuten Zeit, sich auf den morgigen Samstag und das Qualifying vorzubereiten. Romain Grosjean macht den Auftakt und geht auf die Strecke.
    1
    06:01
    Start 2. Training
    Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Melbourne bei weiterhin trockenem Wetter ist erfolgt.
    05:36
    Purzelt nun schon die Quali-Zeit vom Vorjahr?
    Eins hatte das erste Training aber bereits deutlich gemacht: Die Boliden sind wirklich so flott, wie man das annehmen durfte. Schon jetzt könnte die Quali-Zeit aus dem letzten Jahr wackeln, die bei 1:23.837. Davon ist Hamilton nur noch magere vier Zehntel entfernt.
    05:34
    Zufrieden mit dem Tag bisher kann neben den Führenden bislang zum Beispiel auch das Haas Team, welches mit Grosjean vorhin einen absolut respektable achten Platz einfuhr. Hülkenberg schaffte nach einem durchwachsenen Start ebenfalls noch einen versöhnlichen neunten Platz, Wehrlein wird auf Rang 18 weit weniger zufrieden sein.
    05:32
    Mercedes dominant?
    Im ersten Stint war ähnlich wie in der vergangenen Saison doch wieder Mercedes das dominierende Teams. Wie aussagekräftig das war, sei aber mal dahingestellt. Denn die Silberpfeile fuhren auf den Ultrasofts, andere wie Ferrari hatten härtere Mischungen aufgezogen. Zudem schienen die Roten auch noch mit ein paart technischen Problemen kämpfen zu müssen und fuhren weniger Runden als die Konkurrenz. Eventuell werden die nächsten knapp zwei Stunden ja dahingehend zum Erkenntnisgewinn beitragen.
    04:38
    Willkommen zum zweiten freien Training!
    Wir sind zurück vom zweiten freien Training in Melbourne! In etwa 30 Minuten gehen die Boliden erneut auf die Strecke. Viel Spass dabei!

    Rennkalender

    Australien
    Australien GP
    15.03. - 17.03.
    V. Bottas
    Bahrain
    Bahrain GP
    29.03. - 31.03.
    China
    China GP
    12.04. - 14.04.
    Aserbaidschan
    Aserbaidschan GP
    26.04. - 28.04.
    Spanien
    Spanien GP
    10.05. - 12.05.
    Monaco
    Monaco GP
    23.05. - 26.05.
    Kanada
    Kanada GP
    07.06. - 09.06.
    Frankreich
    Frankreich GP
    21.06. - 23.06.
    Österreich
    Österreich GP
    28.06. - 30.06.
    Grossbritannien
    Großbritannien GP
    12.07. - 14.07.
    Deutschland
    Deutschland GP
    26.07. - 28.07.
    Ungarn
    Ungarn GP
    02.08. - 04.08.
    Belgien
    Belgien GP
    29.08. - 01.09.
    Italien
    Italien GP
    06.09. - 08.09.
    Singapur
    Singapur GP
    20.09. - 22.09.
    Russland
    Russland GP
    27.09. - 29.09.
    Japan
    Japan GP
    11.10. - 13.10.
    Mexiko
    Mexiko GP
    25.10. - 27.10.
    USA
    USA GP
    01.11. - 03.11.
    Brasilien
    Brasilien GP
    15.11. - 17.11.
    VA Emirate
    Abu Dhabi GP
    29.11. - 01.12.