Beendet
Real Madrid
7:1
2:1
Deportivo La Coruña
Real Madrid
Deportivo
  • 0:1
    Adrián
    Adrián
    Lucas Pérez
    23.
    Rechtsschuss
  • 1:1
    Nacho
    Nacho
    Marcelo
    32.
    Rechtsschuss
  • 2:1
    Gareth Bale
    Bale
    Marcelo
    42.
    Linksschuss
  • 3:1
    Gareth Bale
    Bale
    T. Kroos
    58.
    Kopfball
  • 4:1
    Luka Modrić
    Modrić
    Cristiano Ronaldo
    69.
    Rechtsschuss
  • 5:1
    Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    Casemiro
    78.
    Linksschuss
  • 6:1
    Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    Lucas Vázquez
    84.
    Kopfball
  • 7:1
    Nacho
    Nacho
    R. Varane
    88.
    Linksschuss
Stadion
Santiago Bernabéu
Zuschauer
63.468
Schiedsrichter
David Fernández Borbalán
32.
2018-01-21T15:48:20Z
42.
2018-01-21T15:57:26Z
58.
2018-01-21T16:29:34Z
69.
2018-01-21T16:41:05Z
78.
2018-01-21T16:50:01Z
84.
2018-01-21T16:56:06Z
88.
2018-01-21T17:02:21Z
23.
2018-01-21T15:38:48Z
38.
2018-01-21T15:54:14Z
57.
2018-01-21T16:28:12Z
64.
2018-01-21T16:36:51Z
76.
2018-01-21T16:48:01Z
81.
2018-01-21T16:53:50Z
49.
2018-01-21T16:20:28Z
53.
2018-01-21T16:25:19Z
80.
2018-01-21T16:53:23Z
1.
2018-01-21T15:16:33Z
1.
2018-01-21T15:16:34Z
45.
2018-01-21T16:02:58Z
46.
2018-01-21T16:16:28Z
90.
2018-01-21T17:04:43Z
90
18:11
Fazit:
Real Madrid bezwingt Deportivo mit 7:1 und schiesst sich damit zumindest ein bisschen aus der Krise. Der erste Treffer gehörte den Gästen. Als Adrián das 1:0 für die Herculinos erzielte, waren die Hausherren noch nicht ganz wach(23.). In der Folge ging es aber aufgeweckter zur Sache. Nacho belohnte die Offensivbemühungen der Königlichen und stellte den Ausgleich wiederher (32.). Kurz vor der Pause gelang Gareth Bale sogar der Führungstreffer per Kunstschuss (42.). Nach dem Seitenwechsel liessen die Hauptstädter überhaupt keinen Zweifel daran, hier als Sieger vom Platz zu gehen. Ein erneuter Treffer von Gareth Bale besiegelte das 3:1 (69.). Dépor gab sich zwar nicht auf, aber es fehlte die Durchschlagskraft gegen gnadenlose Madrilenen. Cristiano schnürte den Doppelpack (78./84.), wobei er nach seinem zweiten Tor blutverschmiert das Feld verliess. Aber es gibt keinen Grund zur Sorge. Während Nacho den Schlusspunkt besiegelte (88.), schoss der Portugiese schon wieder fleissig Selfies. Real Madrid ist damit immerhin wieder Tabellenvierter. Deportivo bleibt auf Rang 18. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
18:04
Spielende
90
18:04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
18:02
Tooor für Real Madrid, 7:1 durch Nacho
Und wie! Nacho setzt sogar noch einen drauf. Eine erneute Ecke von Toni Kroos, leitet Raphaël Varane an den zweiten Pfosten weiter. Dort lauert Nacho, der in der Folge agiert wie ein echter Mittelstürmer. Mit rechts nimmt er die Kugel an, dreht sich geschickt und wuchtet die Murmel gekonnt aus wenigen Metern in die lange Ecke. Rubén ist noch dran, aber kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
86
18:02
Die Verletzung ist schlimmer als gedacht, oder zumindest blutiger als gedacht. Der Portugiese hat den Stollen von Fabian Schär im Gesicht abbekommen und verlässt den Platz. Für ihn ist der Arbeitstag beendet, die Verletzung an der Augenbraue muss genäht werden. Seine Mannschaft dürfte den Sieg wohl auch ohne ihn über die Zeit bringen.
84
17:56
Tooor für Real Madrid, 6:1 durch Cristiano Ronaldo
Diesmal ist er drin und der Treffer zählt. Cristiano Ronaldo macht das halbe Dutzend voll und verletzt sich bei dem Treffer selbst. Die Flanke kommt von rechts, da Lucas Vázquez sich solide gegen seinen Gegenspieler durchsetzt. Auf Höhe des Elfmeterpunktes setzt Vázquez Cristiano Ronlado in Szene, der das Spielgerät bärenstark gegen die Laufrichtung des Keepers in die Maschen köpft. Danach bleibt er am Boden liegen.
82
17:55
Gareth Bale war mit Abstand der beste Spieler auf dem Platz. Kurz vor seiner Auswechslung bereitete der Waliser Cristiano Ronaldo sogar noch einen zweiten Treffer auf, der aufgrund einer Abseitsstellung allerdings nicht zählte. Für ihn kommt nun Lucas Vázquez ins Spiel.
81
17:53
Einwechslung bei Real Madrid -> Lucas Vázquez
81
17:53
Auswechslung bei Real Madrid -> Gareth Bale
80
17:53
Einwechslung bei Deportivo La Coruña -> Carles Gil
80
17:53
Auswechslung bei Deportivo La Coruña -> Florin Andone
78
17:50
Tooor für Real Madrid, 5:1 durch Cristiano Ronaldo
Der mehrfache Weltfussballer darf doch noch seinen Treffer beisteuern. Casemiro leitet einen Angriff ein und spielt den Doppelpass mit Gareth Bale. Von der linken Seite lässt sich der Brasilianer zu einer Flanke verführen, die am zweiten Pfosten Cristiano Ronaldo findet. Beinahe trotzig wuchtet der 32-jährige Linksaussen den Ball mit dem linken Fuss aus fünf Metern in die Maschen. Der war aufgrund der Höhe gar nicht mal so einfach zu nehmen.
75
17:49
Die Fans dürfen sich unter keinen Umständen beklagen. Sie bekommen ein richtig gutes Fussballspiel zu sehen. Das ist zwar hauptsächlich Los Blancos zu verdanken, aber auch die Gäste sind nicht ganz unbeteiligt. Auch wenn vielleicht die Mittel fehlen, um gegen einen solchen Gegner mitzuhalten, gibt sich die Cristóbal-Elf nicht auf.
73
17:47
Wieder auf der anderen Seite! Eine hohe Flanke von der linken Seite kann Cristiano Ronaldo sogar mit der Brust abtropfen lassen, da er nicht genügend bedrängt wird. Aus zehn Metern muss der Portugiese das Leder nur noch im Tor unterbringen. Aber sein Drop-Kick geht einen Meter rechts am Tor vorbei. Normalerweise macht CR7 solche Dinger blind.
71
17:46
Beinahe der Anschlusstreffer. Nach einem kurz ausgeführten Abstoss von Keylor Navas, leistet sich der, sonst so solide Casemiro einen kapitalen Bock und schenkt das Leder gegen den eingewechselten Emre Çolak her. Der steckt prompt durch zu Florin Andone. Der Mittelstürmer will den Ball ins Tor schieben. Navas ist geschlagen, aber Nacho grätscht die Murmel im letzten Moment von der Linie.
69
17:41
Tooor für Real Madrid, 4:1 durch Luka Modrić
Cristiano Ronaldo leitet einen Konter über die rechte Offensivseite der Madrilenen ein. Von Gareth Bale bekommt er das Spielgerät wieder und leitet es elegant per Hacke weiter zu Luka Modrić. Der Kroate nimmt den Ball direkt mit dem ersten Kontakt. Er streichelt die Murmel aus 18 Metern förmlich an Fabian Schär vorbei in die lange Ecke. Rubén ist völlig ohne Abwehrchance.
68
17:40
Es ist definitiv nicht so, dass sich die Blauen aufgeben. Sie tun quasi alles, was in ihrer Macht steht. Trotzdem fehlen die Mittel, um die Partie noch einmal spannend zu gestalten. Zumindest bis jetzt. Aber es sind ja auch noch gut 20 Minuten zu absolvieren.
66
17:38
Rubén hält sich nach einem Zweikampf mit Gareth Bale am Knie. Der beste Mann der Galicier beisst auf die Zähne und macht weiter. Ohne ihn stünde es längst 1:6.
64
17:36
Einwechslung bei Real Madrid -> Karim Benzema
64
17:36
Auswechslung bei Real Madrid -> Borja Mayoral
63
17:36
Das war zugleich die letzte Aktion des Mittelstürmers, der in dieser Ligasaison sein Startelfdebüt feiern durfte. Karim Benzema steht nach überwundener Verletzungspause bereit zur Einwechslung.
62
17:35
Fast das 4:1! Gareth Bale macht mit Luisinho, was er will und spielt den Aussenverteidiger auf der rechten Seite schwindelig. Seine Flanke erreicht Borja Mayoral, der das Spielgerät am zweiten Pfosten aus fünf Metern irgendwie schafft, neben das Tor zu köpfen. Glück für die Gäste!
60
17:33
Das haben sich die Herculinos hauptsächlich selbst zuzuschreiben. Die Ecke war eigenverschuldet, das Deckungsverhalten undiszipliniert und so köpft sich Real Madrid aus der Mini-Krise.
58
17:29
Tooor für Real Madrid, 3:1 durch Gareth Bale
Die Madrilenen stellen den Spielstand in Person von Gareth Bale auf 3:1. Ein Eckstoss von Toni Kroos landet punktgenau beim Waliser, der überhaupt keine Gegenwehr am Fünfmeterraum bekommt. Zwar muss er seine Sprungkraft unter Beweis stellen, um den Ball ins Netz zu wuchten, allerdings ist das kein Problem für den Rechtsaussen. Es ist das sechste Saisontor von Gareth Bale, die dritte Vorlage von Toni Kroos und die erste wirkliche Vorentscheidung in diesem Spiel.
57
17:28
Gelbe Karte für Lucas Pérez (Deportivo La Coruña)
Für ein vorangegangenes Foulspiel taktischer Natur sieht Lucas Pérez nachträglich die Gelbe Karte vom Unparteiischen.
56
17:28
Das sieht man eher selten. Bei einem Pass von Toni Kroos läuft Cristiano Ronaldo minimal zu früh los und steht somit im Abseits. Eine vielversprechende Möglichkeit für die Königlichen ist dahin. Gut gesehen vom Assistenten!
54
17:26
Der dritte Kapitän! Celso Borges, der die Binde vorhin von Mosquera übernommen hatte verlässt den Rasen und gibt den Posten des Spielführers an Florin Andone weiter.
53
17:25
Einwechslung bei Deportivo La Coruña -> Emre Çolak
53
17:25
Auswechslung bei Deportivo La Coruña -> Celso Borges
52
17:24
Dépor agiert in den ersten Minuten deutlich zu passiv. Casemiro initiiert das Gegenpressing und legt den Ball raus zu Marcelo. Dessen hohe Hereingabe findet am zweiten Pfosten Gareth Bale. Der legt nochmal zurück auf Luka Modrić. Der Kroate haut sofort aus 14 Metern drauf, aber verfehlt das Gästegehäuse knapp.
50
17:22
Was für ein herrlicher Ball! Toni Kroos schickt über gut und gerne 30 Meter einen Flugpass auf die Reise, der mit Dani Carvajal am rechten Strafraumeck punktgenau seinen Adressaten findet. Der Spanier guckt kurz hoch und legt das Leder dann in die Mitte. Cristiano Ronaldo kommt einen Tick zu spät, um die Kugel noch zu erreichen. Stattdessen lässt sich der Portugiese zu einem Offensivfoul verleiten.
49
17:20
Einwechslung bei Deportivo La Coruña -> Edu Expósito
49
17:20
Auswechslung bei Deportivo La Coruña -> Mosquera
48
17:19
Mosquera bleibt nach einem Zweikampf mit Raphaël Varane am Boden liegen. Der Mittelfeldstratege wird wohl nicht weitermachen können. Zumindest deutet das sein schmerzverzerrter Blick an.
46
17:17
Zum Wiederanpfiff sehen beide Coaches keinen Wechselbedarf. Es geht also personell weiter wie gewohnt. Wird es noch einmal spannend, oder ist Real Madrid entschlossen genug für einen Kantersieg. Die erste Halbzeit deutete Letzteres in jedem Fall an.
46
17:16
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:08
Halbzeitfazit:
Pünktlich pfeifft David Fernández Borbalán ein einseitiges Spiel zur Pause ab. Real führt mit 2:1 gegen Deportiva La Coruña, wobei es durchaus auch 4:0 hätte stehen können. Stattdessen gingen die Gäste aus dem Nichts in Führung und verpassten dem Triple-Sieger einen kleinen Schock (23.). Der hielt allerdings nicht lange an. Die Madrilenen knüpften in der Folge an eine gelungene Anfangsphase an und beschäftigte Rubén und seine Hinterleute in Form von einer Dauerbelagerung. Marcelo scheiterte zunächst am Pfosten, doch Nacho konnte den Bann mit seinem Ausgleichstreffer brechen (32.). Kurz vor dem Pausentee legte Gareth Bale sogar noch einen drauf und schlenzte die Murmel in Weltklasse-Manier in den linken oberen Winkel (42.). Die Führung der Hauptstädter ist mehr als verdient. In zehn Minuten geht es weiter. Bis gleich!
45
17:02
Ende 1. Halbzeit
44
17:02
Die Gastgeber führen natürlich absolut verdient. Da gibt es keinen Zweifel. Wenn im ersten Durchgang noch ein Tor fällt, dann vermutlich auf der Seite, wo das Spielgerät Rubén schon zweimal passieren konnte. Oder hat Dépor noch eine Überraschung im Petto?
42
16:57
Tooor für Real Madrid, 2:1 durch Gareth Bale
Aber sowas von! Wieder ist Marcelo der Torvorbereiter. Nacho gewinnt den Ball und schaltet prompt um. Der Ball landet über eine Zwischenstation bei Marcelo der das Spielgerät kurz mitnimmt und dann auf den zweiten Pfosten flankt. Die Kugel fliegt eigentlich zu weit für Gareth Bale, doch der hält den Ball im Spiel, marschiert kurz einen Schritt nach hinten und haut dann aus schwierigem Winkel mit dem linken Schlappen drunter. Noch kurz den Pfosten streichelnd, schlägt das Leder ein. Was für ein Traumtor!
40
16:57
Immerhin haben sich die Blauen ein wenig von der Druckphase der Platzherren befreit. Kann Madrid dem Tabellenachzehnten noch vor dem Seitenwechsel eine Schlinge um den Hals legen?
38
16:54
Gelbe Karte für Florin Andone (Deportivo La Coruña)
Was macht Floris Andone denn da? Der Zehner der Gäste springt ohne Rücksicht auf Verluste mit der Sohle voraus in Ball und Gegner. Casemiro geht zu Boden, kann aber weitermachen. Andone sieht obendrein die dunkelgelbe Karte.
36
16:53
Dani Carvajal bedient Borya Mayoral, der nach rechts ausweicht. Carvajal startet durch und erwartet den Pass in den Lauf. Der ehemaliger Wolfsburger hat jedoch Probleme, die Murmel unter Bedrängnis festzumachen. Luisinho stochert ihm das Leder vom Fuss. Der Angriff verpufft.
34
16:51
Und es geht sofort weiter in nur eine Richtung. Wenn Real diesen Offensivrausch bis zum Pausenpfiff durchhält, steht es hier gleich mindestens 2:1. Die Madrilenen hätten im Grunde keine bessere Antwort finden können, als die Reaktion, die sie gerade auf den Platz bringen.
32
16:48
Tooor für Real Madrid, 1:1 durch Nacho
Das Powerplay wird belohnt. Nacho ist weit aufgerückt und bedient Marcelo auf der linken Seite. Prompt läuft er nach dem Abspiel ein und bekommt das Leder im Rückraum sofort wieder. Mit dem ersten Kontakt haut der Spanier das Spielgerät aus 16 Metern in die lange Ecke. Rubén hat überhaupt keine Abwehrchance. Es steht völlig verdient 1:1.
30
16:47
Pfosten! Real greift jetzt im Minutentakt an und belagert den Strafraum der Herculinos. Diesmal kommt Marcelo selbst zum Abschluss. Sein Versuch von der linken Seite bleibt jedoch nicht vom Erfolg gekrönt. Die Kugel rutscht Rubén durch die Hosenträger und von dort gegen den Pfosten.
28
16:46
Fast der Ausgleich! Der auffällige Marcelo, heute als Spielführer unterwegs, schlägt eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort steigt Cristiano Ronaldo am höchsten. Der Portugiese will das Leder gegen die Laufrichtung von Rubén köpfen. Doch der kriegt irgendwie noch die Hand herumgerissen. Den zweiten Kopfballversuch von Borja Mayoral aus zwei Metern vereitelt Fabian Schär zur Ecke.
26
16:44
Den anfänglichen Unruhen im Santiago Bernabéu, machen sich nun keinerlei Pfiffe breit. Stattdessen peitschen die Fans ihre Mannschaft nach vorne. Eine Direktabnahme von Marcelo aus 20 Metern halblinker Position geht nur ein paar Meter rechts am Kasten vorbei.
24
16:43
Das gibt es doch gar nicht! Real hat das Spiel im Grunde im Griff. Sie spielen vielleicht nicht mehr so griffig wie noch zu Beginn, aber geraten dennoch völlig aus heiterem Himmel in Rückstand. Das passt zur aktuellen Situation. Wie lautet die Reaktion?
23
16:38
Tooor für Deportivo La Coruña, 0:1 durch Adrián
Aus dem Nichts! Bessergesagt aus einem Einwurf heraus bietet sich den Gästen ihre erste Chance im Spiel. Und die nutzen sie. Der Einwurf kommt von der linken Seite. Florin Andone verlängert das Leder mit dem Kopf, Lucas Pérez läuft gegen den schläfrigen Raphaël Varane in den Strafraum ein und bedient schliesslich Adrián flach am zweiten Pfosten. Der braucht das Spielgerät aus kürzester Distanz noch einschieben.
22
16:38
Dennoch sind die Angriffe der Los Blancos einfallsloser als noch in den ersten Minuten. Unter Bedrängnis ist Marcelo zu einer Hereingabe von links gezwungen. Juanfran fälscht diese noch leicht ab, ehe Rubén sie in seinen Armen in Empfang nimmt.
20
16:36
Real ist bemüht, den in den letzten Minuten etwas stärker gewordenen Gästen, keine Freifahrtsscheine zu verschenken. Langsam aber sicher geht es wieder in die andere Richtung. Und zwar in die, die die Fans sehen möchten.
17
16:34
Wieder hat Floris Andone keine Chance. Diesmal ist Casemiro derjenige, der den Mittelstürmer stoppen kann. Und das war in höchster Not. Denn nach einem Pass von Guilherme, war Casemiro der einzige Spieler der weitaufgerückten Madrilenen, der Andone an der linken Strafraumkante noch bremsen kann.
15
16:32
Die Galicier schaffen es in den letzten drei Minuten ein wenig für Entlastung zu sorgen. Die Kugel wird so lange wie möglich in der gegnerischen Hälfte gehalten. Schliessllich geht Florin Andone ins 1gg1 mit Raphaël Varane und verliert den Zweikampf.
13
16:29
Das sind sie im Übrigen zu 72% der bisherigen Spielzeit. Eine aussagekräftige Statistik, die ausdrückt, wie sehr Real Madrid den Worten des Gästetrainers Cristóbal nachkommen will. Die Hauptstädter scheinen auf Wiedergutmachung aus zu sein.
12
16:28
Bärenstark von Casemiro! Der erste Hauch eines Gästeangriffs wird vom Brasilianer im Keim erstickt. Mosquera braucht zu lange und kann sich nicht entschieden, wohin sein Abspiel gehen soll. Casemiro grätscht fair dazwischen und Los Blancos sind wieder im Ballbesitz.
10
16:26
Luka Modrić führt die Murmel in zentraler Position, 25 Meter vor dem Tor am Fuss. Der Kroate hat das Auge für Marcelo, der links einläuft. Sein hohes Anspiel an den Linksverteidiger nimmt der Brasilianer direkt, aber es ist weder Schuss, noch Flanke, sodass Rubén den Ball locker aufnehmen kann.
9
16:24
Die Madrilenen lassen sich bislang überhaupt keine Unsicherheit anmerken. Die Platzherren agieren aufgeräumt und spielen kreativ nach vorne. Die Blauen müssen mit allen Akteuren in der eigenen Hälfte verteidigen und können noch nicht für Entlastung sorgen.
7
16:23
Real drückt! Dani Carvajal steckt durch zu Luca Modrić. Der bringt die Kugel an der rechten Strafraumlinie mit dem ersten Kontakt in die Mitte. Im Rückraum wartet Borja Mayoral, der das Leder ebenfalls mit dem ersten Kontakt aufs Tor bringt. Sein fester Schuss zwingt Rubén zu einer Glanzparade. Der Schlussmann wehrt das Spielgerät zur Seite ab.
5
16:20
Erste Kopfballchance! Gareth Bale lässt Fabian Schär und Luisinho stehen und behauptet sich somit stark auf engem Raum. Seine Flanke von rechts landet am zweiten Pfosten. Dort lauert CR7, aber sein Kopfballversuch geht ohne den nötigen Druck ein paar Meter drüber.
3
16:19
Die Marschroute ist eindeutig. Die Gastgeber halten den Ball in den eigenen Reihen und schieben ihn geduldig umher. Selbstverständlich mit dem Hintergedanken sich immer weiter nach vorne ranzutasten. In dieser Situation probiert es Dani Carvajal mit einer hohen Hereingabe aus dem rechten Halbfeld. Rubén pflückt den ersten Angriff locker herunter.
1
16:16
Das Santagio Bernabéu ist momentan nicht ganz so furchteinflössend wie einst. Ganz im Gegenteil: Die Blancos haben die letzten beiden Heimspiele verloren, ohne dabei ein einziges Tor zu erzielen. Heute soll diese kleine Negativserie ein Ende haben.
1
16:16
Spielbeginn
16:16
Der Schiedsrichter begleitet die beiden Mannschaften auf den Rasen. Wir freuen uns auf tollen Fussball in der spanischen Hauptstadt. In wenigen Augenblicken geht es los.
16:10
David Fernández Borbalán lautet der Name des Unparteiischen. Der Referee-Routinier aus Almería hat bereits 237 Liga-Spiele auf dem Buckel. Raúl Cabañero Martínez und Andoni Huerga Cermeño unterstützen den 44-Jährigen an der Seitenlinie.
16:02
Beide Teams vertrauen auf ein 4-3-3. Bei den Hausherren dirigiert Casemiro aus dem zentralen Mittelfeld heraus. Die wohl überraschendste Personalie heisst Borja Mayoral. Der ehemalige Wolfsburger darf erstmals in dieser Saison von Beginn an ran. Dépor ist zu einer veränderten Innenverteidigung gezwungen. Fabian Schär und Steve One ersetzen Sidnei und Raúl Albentosa.
15:56
Sein Gegenüber möchte von einer möglichen Formschwäche der Hauptstädter nichts wissen. "Ganz ehrlich: Ich glaube, Real ist richtig motiviert. Die Spieler wollen den unzufriedenen Fans etwas beweisen und sind deshalb noch unangenehmer als sonst", prognostiziert Cristóbal im Vorfeld. "Der Kader ist gefüllt mit so vielen grossartigen Spielern. Es ist nie gut, wenn man gegen Real Madrid ran muss", gibt der Gästecoach zu.
15:55
In seinem ersten Spiel als Trainer von Real Madrid ging es für Zinédine Zidane auch gegen Deportivo. Damals gelang den Madrilenen ein 5:0. Inzwischen steht der Coach, trotz Vertragsverlängerung mächtig unter Druck. Immerhin kann er auf die BBC-Offensive, bestehend aus Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo zurückgreifen. "Ich bin sehr froh, dass mir die Spieler zur Verfügung stehen. Sie sind enorm wichtig für die Mannschaft". Dennoch wird Borja Maroyal den Vorzug vor Karim Benzema erhalten.
15:49
Seit inzwischen zehn Jahren konnte Deportivo die Hauptstädter nicht mehr bezwingen. Damals, am 1. Spieltag der Saison 2008/2009 bescherte dem Underdog ein 2:1 einen optimalen Saisonstart. Das letzte Unentschieden liegt bereits sieben Jahre zurück. Mit anderen Worten: Real hat die letzten acht Aufeinandertreffen triumphieren können. Wird das auch heute der Fall sein?
15:46
Zum Jahresabschluss musste sich Dépor ausgerechnet im Derby gegen Celta Vigo mit 1:3 geschlagen geben. Im neuen Jahr holte man dann immerhin einen Punkt beim favorisierten Tabellenvierten FC Villarreal. Zuletzt machte sich wieder die Heimschwäche der Galicianer bemerkbar, als das Cristóbal-Team dem FC Valencia unterlag (1:2). Kurz vor Weihnachten stand Barça vor der Tür, was bedeutet, dass die ganz harten Brocken vorerst langsam aber sicher überstanden sind.
15:45
Deportivo La Coruña lautet der Kontrahent, der den Königlichen alles abverlangen will. Die Galicier konnten den Abstieg letztes Jahr um ein Haar verhindern. Auch in dieser Saison muss die Mannschaft von Cristóbal mächtig bangen. Zurzeit stehen die Herculinos auf dem 18. Rang. Dieser Platz würde den Abstieg in die Segunda Division bedeuten. Mit einem Sieg wären die Gäste unter Umständen Sechzehnter, aber den wird gegen die Madrilenen, trotz des Formtiefs niemand voraussetzen.
15:45
Das ist ein Anspruch, den der Triple-Sieger des letzten Jahres als Minimum ansehen dürfte. Aber dieses Minimum ist momentan schwerer zu erreichen, als gedacht. Denn gegen den direkten Konkurrenten aus Villareal verlor man zuletzt vor heimischer Kulisse mit 0:1. Eine Woche zuvor war die Zidane-Elf mit einem 2:2 bei Celta Vigo ins neue Kalenderjahr gehumpelt. Gibt es heute die Wende?
15:44
Für die Königlichen ist die Saison quasi gelaufen. Es geht für die Blancos nur noch darum, das Beste aus einer verkorksten Spielzeit herauszuholen. Ähnlich wie in England ist die Meisterschaft längst entschieden. Der FC Barcelona hat es sich an der Spitze bequem gemacht. Real Madrid ist entgegen vieler Erwartungen nur Fünfter. Die Madrilenen haben jedoch zwei Spiele weniger absolviert und können mit zwei Punkten bereits an Villareal vorbeiziehen.
15:18
Herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Primera Divisón in Spanien. Um 16:15 Uhr empfängt der strauchelnde Triple-Sieger Real Madrid Deportiva La Coruña im Santiago Bernabéu. Viel Vergnügen!

Aktuelle Spiele

Beendet
Real Sociedad
Real Sociedad
RSS
Real Sociedad
21:00
Deportivo La Coruña
DEP
Deportivo
Deportivo La Coruña
Beendet
SD Eibar
Eibar
EIB
SD Eibar
13:00
Sevilla FC
SEV
Sevilla
Sevilla FC
Beendet
Real Betis
Betis
BET
Real Betis
16:15
Villarreal CF
VIL
Villarreal
Villarreal CF
Beendet
CD Alavés
Alavés
ALA
CD Alavés
18:30
Celta Vigo
CEL
RC Celta
Celta Vigo
Beendet
Levante UD
Levante
LEV
Levante UD
20:45
Real Madrid
RMA
Real Madrid
Real Madrid

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelonaFCB38289199:297093
2Atlético MadridAtlético MadridAtléticoATL382310558:223679
3Real MadridReal MadridReal MadridRMA382210694:445076
4Valencia CFValencia CFValenciaVCF38227965:382773
5Villarreal CFVillarreal CFVillarrealVIL381871357:50761
6Real BetisReal BetisBetisBET381861460:61-160
7Sevilla FCSevilla FCSevillaSEV381771449:58-958
8Getafe CFGetafe CFGetafeGET3815101342:33955
9SD EibarSD EibarEibarEIB381491544:50-651
10Girona FCGirona FCGironaGIR381491550:59-951
11Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyolESP3812131336:42-649
12Real SociedadReal SociedadReal SociedadRSS381471766:59749
13Celta VigoCelta VigoRC CeltaCEL3813101559:60-149
14CD AlavésCD AlavésAlavésALA381522140:50-1047
15Levante UDLevante UDLevanteLEV3811131444:58-1446
16Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthleticBIL3810131541:49-843
17CD LeganésCD LeganésLeganésLeg381271934:51-1743
18Deportivo La CoruñaDeportivo La CoruñaDeportivoDEP386112138:76-3829
19UD Las PalmasUD Las PalmasUD Las PalmasLPA38572624:74-5022
20Málaga CFMálaga CFMálagaMAL38552824:61-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC BarcelonaLionel MessiFC Barcelona363420,94
2Real MadridCristiano RonaldoReal Madrid272630,96
3FC BarcelonaLuis SuárezFC Barcelona332510,76
4Celta VigoIago AspasCelta Vigo342220,65
5Girona FCCristhian StuaniGirona FC332150,64
6Atlético MadridAntoine GriezmannAtlético Madrid321920,59
7Celta VigoMaximiliano GómezCelta Vigo361700,47
8Valencia CFRodrigoValencia CF371610,43
Espanyol BarcelonaGerardEspanyol Barcelona381610,42
Real MadridGareth BaleReal Madrid261610,62
11Villarreal CFCarlos BaccaVillarreal CF351510,43
Real SociedadWillian JoséReal Sociedad341530,44
13Valencia CFSimone ZazaValencia CF331300,39
Getafe CFÁngelGetafe CF331300,39
15Valencia CFSanti MinaValencia CF321210,38