Beendet
FC Schalke 04
1:1
1:0
Hannover 96
Schalke
Hannover
  • 1:0
    Marko Pjaca
    Pjaca
    A. Harit
    16.
    Rechtsschuss
  • 1:1
    Niclas Füllkrug
    Füllkrug
    F. Klaus
    86.
    Rechtsschuss
Stadion
Veltins-Arena
Zuschauer
60.650
Schiedsrichter
Martin Petersen
16.
2018-01-21T17:17:33Z
86.
2018-01-21T18:45:26Z
58.
2018-01-21T18:17:25Z
81.
2018-01-21T18:40:23Z
10.
2018-01-21T17:11:34Z
56.
2018-01-21T18:14:37Z
63.
2018-01-21T18:22:41Z
83.
2018-01-21T18:41:57Z
69.
2018-01-21T18:27:46Z
80.
2018-01-21T18:39:26Z
85.
2018-01-21T18:44:25Z
1.
2018-01-21T17:01:42Z
45.
2018-01-21T17:47:13Z
46.
2018-01-21T18:04:04Z
90.
2018-01-21T18:52:37Z
90
19:57
Fazit:
Königsblaue Enttäuschung am Sonntagabend! Der FC Schalke 04 lässt im ersten Match nach der Bekanntgabe des ablösefreien Goretzka-Abschieds auf den letzten Metern zwei Punkte liegen, spielt am 19. Bundesligaspieltag in der heimischen Veltins-Arena nur 1:1 gegen Hannover 96. Nach dem durch eine optimale Chancenausbeute zustande gekommenen 1:0-Halbzeitvorsprung kamen die Königsblauen durchaus mit Schwung zurück auf den Rasen, legten ihren Fokus etwa ab der 55. Minute jedoch auf die Verteidigung des eigenen Kastens. Da dies nicht ohne Unkonzentriertheiten vonstatten ging, blieben die Niedersachsen stets in Sichtweite zum Ausgleichstreffer. Eine Vielzahl an Möglichkeiten konnten sich die Gäste allerdings nicht erarbeiten. In einer Schlussphase, die S04 eigentlich unter Kontrolle hatte, war es dann Füllkrug, der aus kurzer Distanz egalisierte und den Aufsteiger für eine engagierte Leistung belohnt. Während das Breitenreiter-Team Platz zehn festigt, verpassen die Knappen den Sprung auf den zweiten Rang. Der FC Schalke 04 ist am nächsten zu Gast beim VfB Stuttgart. Hannover 96 empfängt am Sonntag den niedersächsischen Rivalen VfL Wolfsburg. Einen schönen Abend noch!
90
19:52
Spielende
90
19:51
In den ersten anderthalb der Minuten Nachspielzeit hält Hannover das Leder in den eigenen Reihen, scheint nicht mehr in eine brenzlige Situation zu geraten.
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag soll 180 Sekunden betragen.
88
19:48
Kann S04 den Schalter noch einmal umlegen? Viel Zeit für den erneuten Führungstreffer bleibt nicht mehr. Alles deutet darauf hin, dass Königsblaue für seine Passivität bestraft wird.
86
19:45
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Niclas Füllkrug
Füllkrug gleicht mit seinem vierten Rückrundentor doch noch aus! Naldo kommt am ersten Pfosten zwar als erster Akteur an Klaus' halbhohe Hereingabe vom linken Flügel heran, doch Füllkrug ist eng an ihm dran, verhindert den Befreiungsschlag und stochert die Kugel aus fünf Metern in die flache linke Ecke.
85
19:44
Einwechslung bei Hannover 96 -> Charlison Benschop
85
19:44
Auswechslung bei Hannover 96 -> Matthias Ostrzolek
84
19:43
Den Niedersachsen gelingt es in der Schlussphase noch nicht, für durchgängigen Druck auf die königsblaue Defensivabteilung zu sorgen. Derzeit plätschert die Begegnung trotz des knappen Spielstands dem Schlusspfiff entgegen.
83
19:41
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Benjamin Stambouli
83
19:41
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
82
19:41
McKennie benötigt nun doch medizinische Unterstützung, scheint Knieschmerzen zu haben. Er wird sogar ausgewechselt werden müssen.
81
19:40
Gelbe Karte für Naldo (FC Schalke 04)
Naldo kommt auf der rechten Abwehrseite zu spät gegen Fossum.
81
19:40
Breitenreiter setzt mit Karaman auf den nächsten offensiven Joker. Der betritt für Schwegler den Rasen, der eine ordentliche Leistung gezeigt hat.
80
19:39
Einwechslung bei Hannover 96 -> Kenan Karaman
80
19:39
Auswechslung bei Hannover 96 -> Pirmin Schwegler
79
19:38
Beim Kampf um den Ball rutscht Klaus im Mittelfeld aus und fällt ungebremst in McKennies Beine. Der junge Amerikaner braucht eine gute halbe Minute, bis er wieder steht. Er kann ohne Behandlung weiterspielen.
78
19:36
Embolo hat die Entscheidung auf dem Fuss! Oczipka zieht vom linken Flügel in den Halbraum ein, spielt von der Strafraumkante auf den Schweizer durch. Der ist zwar vor Ostrzolek am Ball und hat nur noch Tschauner vor sich, wird dann aber von der saubere Grätsche des Aussenverteidigers gestoppt.
76
19:34
Etwas zu steil für Burgstaller! Der eingewechselte McKennie treibt das Leder durch das offensive Zentrum, spielt kurz vor dem Strafraum in Richtung Elfmeterpunkt. Dort will sich der Ex-Nürnberger das Leder am herauslaufenden Tschauner vorbei legen, doch der Gästekeeper ist einen Tick früher dran.
73
19:31
Das Breitenreiter-Team ist nicht weit davon entfernt, erstmals seit August 2010 Punkte in der Veltins-Arena zu holen. Nach 73 Minuten trennt die Niedersachsen nur die schwächere Chancenverwertung von einem Erfolgserlebnis in Gelsenkirchen.
70
19:29
Bebou scheitert aus bester Lage an Fährmann! Harnik wird aus dem Mittelfeld an das linke Strafraumeck geschickt. Er leitet mit dem rechten Aussenrist quer zum ehehemaligen Düsseldorfer weiter, der das Spielgerät aus zehn zentralen Metern auf den Kasten spitzelt. Fährmann pariert mit dem rechten Fuss; Klaus' schwacher Nachschuss fliegt direkt in seine Arme.
69
19:28
Breitenreiter schickt Sechs-Tore-Mann Harnik ins Rennen. Der Österreicher ersetzt ab sofort Korb, der in den letzten Minuten ziemlich häufig in die Hannoveraner Vorstösse involviert war.
69
19:27
Einwechslung bei Hannover 96 -> Martin Harnik
69
19:27
Auswechslung bei Hannover 96 -> Julian Korb
67
19:25
Die letzte Partie des 19. Bundesligaspieltags ist momentan von vielen Unterbrechungen geprägt; die Dichte der Nickeligkeiten hat zugenommen. Schalke peilt den zweiten Treffer nicht mit aller Macht an, hat primär Fährmanns weisse Weste im Blick.
64
19:23
Der Spieler, der vor dem Anpiff die Schlagzeilen dominiert, verabschiedet sich nach 63 weitgehend unauffälligen Minuten vom Feld. Goretzka wird mit Pfiffen verabschiedet. McKennie ist Tedescos zweiter Joker.
63
19:22
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
63
19:22
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Leon Goretzka
61
19:19
Nach einer guten Stunde wittern die Niedersachsen Morgenluft, da sich bei den Königsblauen in der Defensivabteilung gerade die ein oder andere Unkonzentrietheit einschleicht. Die Schalker gehen derzeit ziemlich fahrlässig mit dem knappen Vorsprung um.
58
19:17
Gelbe Karte für Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)
Schöpf steigt Bebou auf der rechten Abwehrseite von hinten in die Beine. Dieses Fehlverhalten wird mit einer Verwarnung sanktioniert.
57
19:16
Naldo schenkt den Ball an der eigenen rechten Grundlinie gegen Füllkrug her. Der tankt sich in den Strafraum, kann dann aber kein sauberes Anspiel vor den Kasten bringen.
56
19:15
Tedesco nimmt die erste personelle Änderung vor. Der bisher einzige Torschütze des Abends hat Feierabend: Pjaca wird ab sofort durch Embolo ersetzt.
56
19:14
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Breel Embolo
56
19:14
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Marko Pjaca
54
19:13
Fossum kann über links unbedrängt in den Strafraum einziehen, ist klasse von Bebou in Szene gesetzt worden. Der Norweger sucht Füllkrug mit einem Flachpass an die Fünferkante, doch Naldo hat den Braten gerochen und kann klären.
53
19:11
Das Match bleibt auch in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit eher träge; der Grossteil der Aktionen spielt sich im Mittelfeld ab. Die Hausherren deuten aber an, dass sie nach dem Seitenwechsel schneller zum Abschluss kommen wollen.
50
19:09
Nachdem Pjaca infolge eines Harit-Passes den Angriff auf der linken Strafraumseite wegen gegnerischer Überzahl abgebrochen hat, probiert sich Meyer mit einem Rechtsschuss aus der zweiten Reihe. Das Spielgerät verfehlt Tschauners Gehäuse deutlich, ist viel zu hoch angesetzt.
49
19:07
Weder Domenico Tedesco noch André Breitenreiter haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Mit Martin Harnik hat der Gästecoach noch seinen zweitstärksten Angreifer in der Hinterhand.
47
19:05
Schöpf verzieht! Der Österreicher wird nach einem Harit-Solo auf halbrechts an der zentralen Sechzehnerkante bedient, legt sich das Leder auf den linken Innenrist. Aus 17 Metern befördert er es deutlich über den linken Winkel.
46
19:04
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Veltins-Arena! Königsblau liefert bisher ein solides Heimspiel ab, nicht mehr und nicht weniger. Um die Fans von den Sitzen zu reissen, fehlt noch das häufigere kontrollierte Auftauchen im Hannoveraner Sechzehner; neben dem Treffer von Startelfdebütant Pjaca hat es keine weiteren guten Chancen gegeben. Die Niedersachsen verkauften sich im ersten Durchgang teuer, hätten durchaus ein besseres Pausenergebnis verdient gehabt.
46
19:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:48
Halbzeitfazit:
Dank hoher Effizienz im Abschluss führt der FC Schalke 04 zur Pause mit 1:0 gegen Hannover 96. Die Tedesco-Truppe zeigte sich von Beginn an spielbestimmend, konnte sich zunächst jedoch keine gefährlichen Situationen erarbeiten. Der erste richtig gelungene Angriff führte dann direkt zum Premierentreffer der Partie: Infolge eines Solos über halblinks steckte Harit auf Startelfdebütant Pjaca durch, der nach einem Haken Tschauner mit etwas Glück überwinden konnte (16.). Die Mannschaft von André Breitenreiter war lange Zeit in erster Linie in der eigenen Hälfte gefordert, schnupperte aber nach einer knappen halben Stunde durch Klaus' Pfostenschuss und Ostrzoleks Aussennetztreffer gleich zweimal am Ausgleichstor. Schalke hat zwar klare Ballbesitzvorteile in der gegnerischen Hälfte, kann sich in Sachen Kombinationsfreude und Kreativität aber noch steigern. Bis gleich!
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
44
18:46
Anton reisst Burgstaller auf der linken Abwehrseite zu Boden. Schöpft flankt aus mittlerer Distanz vor den zweiten Pfosten, doch Tschauner hat seine Linie rechtzeitig verlassen und pflückt das Spielgerät sicher aus der Luft.
41
18:43
Auf eine zweite Gelegenheit, Tschauner zu prüfen, warten die Hausherren immer noch. 96 kann dessen Gehäuse weiterhin sehr wirksam bewachen. Ren chancenmässig sind die Niedersachsen bisher keinen Treffer schwächer als S04.
38
18:39
S04 scheint die offensive Schlagzahl in der unmittelbaren Phase vor dem Kabinengang noch einmal erhöhen zu wollen. Nach der kurzen Periode des leichten Rückzugs ist nun deutlich zu erkennen, dass die Königsblauen so schnell wie möglich nachlegen möchten.
35
18:37
Schöpf erobert die Kugel auf der rechten Aussenbahn, nachdem Anton einen unsauberen Pass gespielt hat. Hannovers Mann mit der 31 ist am Strafraumeck dann auch sein Zweikampfwidersacher; der Österreicher bleibt letztlich an ihm hängen.
32
18:33
Die Niedersachsen deuten durch ihren Chancendoppelpack an, dass sie trotz des Rückstands beim aktuellen Tabellenzweiten noch alle Möglichkeiten haben, etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen.
29
18:31
Ostrzolek trifft das Aussennetz! Der fällige Eckstoss von der rechten Fahne rutscht zum Linkverteidiger durch, der sich aus etwa 14 Metern mit dem rechten Spann probiert. Er verfehlt den S04-Kasten um wenige Zentimeter.
28
18:29
Aus dem Nichts scheitert Klaus am linken Pfosten! Bebou leitet ein Ostrzolek-Anspiel vom linken Flügel zum ehemaligen Freiburger weiter, der aus halblinken 23 Metern einen wuchtigen Rechtsschuss auspackt. Die Kugel prallt gegen die linke Torstange und von dort an Fährmanns Rücken. Der Schalker Keeper hat Glück, dass das Leder daraufhin die rechte Torauslinie überquert.
25
18:27
Mit dem Tor auf der Habenseite ist es für die Schalker Offensiven natürlich leichter zu verschmerzen, wenn die Passwege im letzten Felddrittel zu sind und ein Angriff vorerst abgebrochen wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Führung der Gastgeber völlig verdient.
22
18:24
Das Breitenreiter-Team reagiert ziemlich gelassen auf den Rückschlag, spielt ganz ruhig weiter. Die Kugel kann nun sogar erstmals länger in den eigenen Reihen gehalten werden. Gegen eine geordnete Schalker Abwehr gelingt bisher allerdings wenig.
19
18:21
Hannover hat bei der Entstehung des 29. Saisongegentores gleich zweimal versagt: Korb hat Harit vor dessen Steilpass nicht richtig gestört und Sané hat sich viel zu einfach vom S04-Leihspieler aus Turin abkochen lassen.
16
18:17
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Marko Pjaca
Startelfdebütant Pjaca nutzt die erste Chance des Abends! Harit treibt die Kugel im halblinken Offensivkorridor nach vorne, zieht gut zehn Meter vor dem Sechzehner leicht nach innen, um dann steil auf den Winterneuzugang durchzustecken. Pjaca lässt Sané aussteigen und visiert aus etwa elf Metern die flache rechte Ecke an. Tschauner ist noch dran, doch vom Innenpfosten überquert das Leder die Linie.
13
18:14
Schalke hält den Schwerpunkt des Geschehens deutlich jenseits der Mittellinie, bekommt aber immer noch keine Tiefe in seine Vorstösse. So wartet Königsblau noch auf den ersten aussichtsreichen Kontakt im Strafraum der Roten.
10
18:11
Gelbe Karte für Julian Korb (Hannover 96)
Referee Petersen zückt eine frühe Gelbe Karte. Korb lässt Harit im rechten Mittelfeld bei erhöhtem Tempo über die Klinge springen. Da es zusätzlich zur Härte schon sein zweites Foul ist, kassierte er seine fünfte Verwarnung in dieser Saison und wird damit am nächsten Wochenende gegen Wolfsburg zuschauen müssen.
9
18:10
Die Hausherren haben in der Anfangsphase Ballbesitzvorteile, können gegen die defensivorientierten Niedersachsen aber noch keine Lücken aufreissen. Für 96 kommt es zunächst darauf an, hinten so sicher wie möglich zu stehen.
7
18:08
Wenn Goretzka am Ball ist, wird er von einem Teil der Schalker Anhängerschaft ausgepfiffen. Kein leichter Abend für den 22-Jährigen, der heute erstmals seit 93 Tagen wieder zur königsblauen Startelf gehört.
5
18:06
Auf der Gegenseite kommt Meyer an der linken Sechzehnerkante einen Schritt zu spät gegen Klaus. Der Gefoulte will die Kugel aus gut 18 Metern mit dem rechten Innenrist in den linken Winkel befördern. Mangels Tempo und Präzision hat Fährmann aber keine Mühe, das Leder zu entschärfen.
4
18:05
Nach Korbs Foul an Harit flankt Oczipka einen ersten Freistoss von der linken Aussenbahn in Richtung Elfmeterpunkt. Dort springt Sané am höchsten und kann per Kopf klären.
3
18:03
André Breitenreiter tauscht nach der erfolgreichen Aufholjagd gegen den 1. FSV Mainz 05 zweimal. Philipp Tschauner kehrt nach überstandener Mandelentzündung zurück zwischen die Pfosten und verdrängt Michael Esser zurück ins zweite Glied. Zudem bekommt Iver Fossum den Vorzug vor Marvin Bakalorz, der nur auf einen Teilzeiteinsatz hoffen darf.
2
18:02
Domenico Tedesco hat im Vergleich zum Gastspiel in Leipzig drei personelle Änderungen vorgenommen. Thilo Kehrer, Leon Goretzka und Winterneuzugang Marko Pjaca beginnen anstelle von Benjamin Stambouli, Franco Di Santo (beide auf der Bank) und Daniel Caligiuri (nicht im Kader).
1
18:02
S04 gegen H96 – Etappe neun des Bundesligawochenendes ist eröffnet!
1
18:01
Spielbeginn
18:00
Philipp Tschauner gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Ralf Fährmann, so dass die Hausherren anstossen werden.
17:58
Vor gut 60000 Zuschauern betreten die 22 Hauptdarsteller mit leichter Verspätung das grüne Parkett.
17:44
Als hauptverantwortlicher Schiedsrichter wurde Martin Petersen nach Gelsenkirchen-Erle geschickt. Der 32-jährige Immobilienkaufmann steht in Diensten des VfL Stuttgart aus dem Württembergischen Fussball-Verband und ist zur laufenden Spielzeit nach sechs Jahren in der 2. Bundesliga in das nationale Fussball-Oberhaus aufgestiegen. Bei seinem vierten Einsatz in der deutschen Eliteklasse wird er an den Seitenlinien von Michael Emmer und Tobias Reichel unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Marcel Pelgrim.
17:35
"Die Favoritenrolle ist klar verteilt. Aber auch Schalke braucht eine Topleistung, um uns zu besiegen. Wir werden da sein und wollen unsere Chancen nutzen, um für eine Überraschung zu sorgen und auswärts zu punkten!, strahlt André Breitenreiter bei seiner Rückkehr nach Gelsenkirchen Selbstbewusstsein aus. Dass 96 in der Veltins-Arena etwas geholt hat, ist allerdings schon länger her: Nach dem 2:1-Erfolg im August 2010 verlor man bei Königsblau fünfmal hintereinander.
17:30
Der Aufsteiger ist damit auf dem besten Weg, seine Anhängerschaft schon sehr viel früher als am 34. Spieltag mit dem Klassenerhalt zu erfreuen. Dass die Truppe von Coach André Breitenreiter den Klubs im Tabellenkeller aktuell deutlich voraus ist, liegt vor allem an der guten offensiven Ausbeute: Mit 27 geschossenen Treffern bewegt man sich im soliden Mittelfeld der Angriffsreihen der Bundesliga, ist in der laufenden Saison erst zweimal ohne eigenes Tor geblieben. Hannover ist also fast immer bereit, den gegnerischen Kasten zu treffen.
17:26
Hannover 96 war zum Rückrundenauftakt das Comebackteam des Wochenendes. So konnten die Roten den 0:2-Rückstand gegen den 1. FSV Mainz 05, der nach einer guten halben Stunde auf der Anzeigetafel des ehemaligen Niedersachsenstadions prangte, durch einen Doppelschlag von Niclas Füllkrug (33., 38.) noch vor dem Kabinengang wettmachen. Im zweiten Durchgang kamen sie dann – erneut durch ihren nun mit acht Saisontoren besten Schützen – zum viel umjubelten Siegtreffer (75.), der sie weiterhin deutlich über der Abstiegszone rangieren lässt.
17:20
"Die Hannoveraner verteidigen stark nach vorne und haben die Qualität, blitzschnell umzuschalten. Insofern wird es wieder eine sehr schwierige Aufgabe. Wir brauchen eine gute Raumaufteilung, um den Gegner in gewissen Situationen nicht aufdrehen und ins Tempo kommen zu lassen", umreiss Domenico Tedesco das Anforderungsprofil für erfolgreiche 90 Minuten. Die Gefahr, die Niedersachsen zu unterschätzen, dürfte eher gering sein, schliesslich hat S04 das Hinspiel Ende August in der HDI-Arena mit 0:1 verloren.
17:15
Das seit gestern im Umfeld der Königsblauen vorherrschende Thema ist natürlich Leon Goretzka, der seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und im nächsten Sommer ablösefrei zum FC Bayern München wechseln wird. Damit wurden die in den letzten Monaten aufgebauten Hoffnungen der Knappen, der 22-Jährige würde seinen Kontrakt in den Gelsenkirchen verlängern und Königsblau in näherer Zukunft nur gegen eine stattliche Entschädigung verlassen können, enttäuscht. Goretzka steht heute trotz der vielen Diskussionen in der Schalker Startelf.
17:10
In der Hinrunde wurde der FC Schalke 04 nur dreimal geschlagen, hatte eine Serie von elf Partien ohne Niederlage mit in die Weihnachtsferien genommen. Zum Rückrundenstart am letzten Samstag kam dann gleich die vierte Saisonpleite hinzu: Bei RB Leipzig unterlag die Mannschaft von Domenico Tedesco mit 1:3. Nachdem Naldo den 0:1-Pausenrückstand in der 55. Minute egalisiert hatte, erlaubte sich S04 zu viele unnötige Ballverluste, die zwei sächsische Kontertreffer vor Beginn der Schlussviertelstunde einleiteten.
17:09
Am frühen Sonntagabend kann die Bundesligatabelle noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt werden: Königsblau würde mit einem Dreier nicht nur den dritten Rang zurückerobern, den es noch vor Spieltag 19 innehatte, sondern kann nach der gestrigen Niederlage Leipzigs auf Platz zwei vorrücken. Der Aufsteiger, die die kurze Winterpause noch in der unteren Hälfte des Tableaus verbrachten, würden mit einem Überraschunsgerfolg in Gelsenkirchen-Erle an die internationalen Ränge andocken und wären nur zwei Zähler hinter den Königsklassenrängen.
17:00
Hallo und herzlich willkommen zur abschliessenden Partie des 19. Bundesligaspieltags! Der FC Schalke 04 empfängt im ersten Heimspiel des Kalenderjahres 2018 Hannover 96. Ab 18 Uhr stehen sich Gelsenkirchener und niedersächsische Landeshauptstädter in der Veltins-Arena gegenüber.

Aktuelle Spiele

03.02.2018
Beendet
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
0
15:30
2
2
Bayern München
Bayern
Bayern München
Beendet
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
15:30
1
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Beendet
FC Schalke 04
Schalke
FC Schalke 04
1
1
15:30
2
0
Werder Bremen
Werder
Werder Bremen
Beendet
SC Freiburg
Freiburg
SC Freiburg
0
0
15:30
0
0
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
Beendet
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
0
18:30
1
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19152244:143047
2Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041987439:271231
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041987430:25531
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1994631:28331
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1994630:30031
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1986540:251530
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1986524:20430
8FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1976628:25327
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1976629:27227
10Hannover 96Hannover 96HannoverH961976628:29-127
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1967627:27025
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1958620:33-1323
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB19311522:24-220
14VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB19621116:24-820
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051955924:33-920
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW1937916:25-916
17Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV19431215:28-1315
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE19331314:33-1912
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München222050,91
2Borussia DortmundPierre-Emerick AubameyangBorussia Dortmund161330,81
3SC FreiburgNils PetersenSC Freiburg211140,52
FC AugsburgAlfreð FinnbogasonFC Augsburg181130,61
5Bayer LeverkusenKevin VollandBayer Leverkusen221000,45
Hannover 96Niclas FüllkrugHannover 96231030,43
RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig201020,5
1899 HoffenheimMark Uth1899 Hoffenheim211000,48
9FC AugsburgMichael GregoritschFC Augsburg22910,41
Hertha BSCSalomon KalouHertha BSC20910,45
Bayer LeverkusenLeon BaileyBayer Leverkusen20900,45
12Eintracht FrankfurtSébastien HallerEintracht Frankfurt21820,38
13Bor. MönchengladbachRaffaelBor. Mönchengladbach19710,37
1. FC KölnSimon Terodde1. FC Köln21710,33
FC Schalke 04Guido BurgstallerFC Schalke 0422700,32