Beendet
FC St. Pauli
0:1
0:0
SV Darmstadt 98
St. Pauli
Darmstadt
  • 0:1
    Fabian Holland
    Holland
    86.
    Rechtsschuss
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
23.584
Schiedsrichter
Harm Osmers
86.
2014-12-14T14:13:31Z
65.
2014-12-14T13:52:16Z
43.
2014-12-14T13:13:28Z
57.
2014-12-14T13:44:43Z
56.
2014-12-14T13:43:28Z
70.
2014-12-14T13:57:22Z
82.
2014-12-14T14:08:51Z
60.
2014-12-14T13:47:02Z
89.
2014-12-14T14:15:46Z
90.
2014-12-14T14:18:43Z
1.
2014-12-14T12:30:59Z
45.
2014-12-14T13:16:43Z
46.
2014-12-14T13:32:32Z
90.
2014-12-14T14:20:38Z
90
15:22
Fazit:
Der SV Darmstadt beendet die Serie von drei 0:0 in Folge und siegt verdient mit 1:0 am Millerntor! Es ist der erste Auswärtssieg der Lilien in dieser Saison. Die Hausherren wollten das Spiel defensiv kompakt für sich entscheiden. Heraus kam gerade einmal ein einziger Torschuss. Die Gäste mussten das Spiel machen, wirkten lange Zeit ähnlich ideenlos, hatten aber ein paar bessere Gelegenheiten und kamen am Ende glücklich zum Sieg. Das Team von Dirk Schuster springt damit auf den Relegationsplatz. St. Pauli steht wieder einmal am Tabellenende und präsentierte sich heute wie ein Absteiger. Schönen Tag noch!
90
15:20
Spielende
90
15:19
Die Gäste nehmen weiter Zeit von der Uhr. Sandro Sirigu kommt für Marcel Heller. 90 Sekunden noch.
90
15:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Sandro Sirigu
90
15:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Marcel Heller
90
15:18
Die Gastgeber machen hinten auf und laden die Lilien nun zu Kontern ein. Heller marschiert den linken Flügel entlang, zieht im Strafraum aus spitzem Winkel ab, aber Himmelmann kann parieren.
90
15:17
Die reguläre Spielzeit ist um. St. Pauli rennt nun hektisch an. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
89
15:16
Dirk Schuster wechselt und stabilisiert natürlich die Defensive. Verteidiger Benjamin Gorka kommt für Offensivmann Jerôme Gondorf.
89
15:15
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Benjamin Gorka
89
15:15
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Jerôme Gondorf
86
15:13
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Fabian Holland
Fabian Holland stürzt St. Pauli ins Tal der Tränen, aber diese Führung ist verdient! Darmstadt belohnt sich für fast 90-minütiges Anrennen auf den Kasten der Hausherren. Holland flankt zunächst vom linken Flügel in die Mitte. Dort klärt Sobiech zunächst vor die Füsse von Jungwirth, der aus 20 Metern sofort abzieht und erneut Sobiech trifft. Diesmal macht der Innenverteidiger wieder keine gute Figur, legt den Ball unfreiwillig für den hinter ihm stehenden Holland vor, der aus wenigen Metern keine Mühe hat, an Himmelmann vorbei zum 0:1 kurz vor Schluss einzunetzen. Totenstille am Millerntor!
85
15:12
Dirk Schuster darf noch zweimal wechseln und wird das kurz vor Ablauf der Spielzeit wohl auch noch zelebrieren. Die Lilien sind mehr als zufrieden mit einem Punkt am Millerntor, wirken aber trotzdem um einiges torgefährlicher als die Gastgeber. Das ist allerdings kein allzu grosses Kunststück am heutigen Nachmittag.
82
15:09
Letzter Wechsel bei den Hausherren: Der 18-jährige Maurice Litka kommt für Daniel Buballa. Vielleicht soll es nun die jugendliche Unbekümmertheit bei den Kiezkickern richten.
82
15:08
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Maurice Litka
82
15:08
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Daniel Buballa
81
15:08
...nein. Stroh-Engel steht am kurzen Pfosten und klärt die unplatzierte Hereingabe von Thy mit Leichtigkeit. Schwacher Eckball.
80
15:07
Es gibt Eckball für die Hausherren, was von den Rängen frenetisch, fast schon wie ein Tor, bejubelt wird. Vielleicht geht ja nun mal was für St. Pauli...
77
15:04
Die Stimmung am Millerntor ist phänomenal. Wenn jetzt auch die 22 Akteure auf dem Rasen eine ähnliche Leistung abrufen würden, die Zuschauer bekämen ein Spektakel zu sehen. So aber ist es weiterhin Rasenschach in Perfektion. Mit dem Unterschied, dass St. Pauli nun doch mal kommen muss. Ein Punkt wäre im Abstiegskampf einfach zu wenig.
74
15:02
Immerhin trauen sie sich nun etwas mehr zu. Halstenberg zieht auf links an und geht an Balogun vorbei. Von der Torauslinie gibt er mit der Hacke zurück in den Rückraum, doch dort kann Jungwirth klären. Rzatkowski befand sich da an einer ganz anderen Stelle.
71
14:58
Nach 71 Minuten geben die Hausherren ihren ersten Schuss auf das Tor der Gäste ab. Zum ersten Mal überhaupt darf Christian Mathenia einen Ball festhalten! Marcel Halstenberg fasst sich aus 30 Metern einfach mal ein Herz und setzt die Kugel zentral in die Arme des Gäste-Torwarts. Es ist fast schon ein bisschen traurig.
70
14:58
Thomas Meggle übt schon mal den Ernstfall und bringt Lennart Thy für den am Mittwoch gesperrten Ante Budimir. Thy nimmt auch sofort die Position im Sturmzentrum ein.
70
14:57
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Lennart Thy
70
14:57
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Ante Budimir
68
14:56
Erneut sind die Hausherren im Glück! Stroh-Engel weicht auf den rechten Flügel aus und gibt flach in die Mitte. Dort steht Behrens zehn Meter vor dem Tor völlig blank, legt aber nochmal quer, anstatt einfach mal selbst zu schiessen. Biada will schiessen, doch Sobiech wirft sich dazwischen und kann die Situation in höchster Not bereinigen. Konfusion in der Abwehr der Gastgeber.
65
14:52
Gelbe Karte für Ante Budimir (FC St. Pauli)
Budimir mit dem Foul im Mittelfeld. Für den Kroaten ist es die fünfte Gelbe Karte in dieser Spielzeit. Damit fehlt er am Mittwoch in Ingolstadt. Und es ist ja nun nicht so, als hätten die Hamburger im Sturm derzeit die freie Auswahl. Budimir ist ja eigentlich der Letzte, der da noch schmerzfrei geradeaus laufen kann. Bittere Karte für den FC St. Pauli.
63
14:51
Die Unterstützung von den Rängen und das, was auf dem Platz so los ist, stehen mal wieder in einem starken Kontrast. Die Fans feuern ihre Mannschaften lautstark an, doch es kommt einfach nichts zurück. Was für eine zerfahrene Partie.
60
14:47
Saisondebüt für Julius Biada. Der Mittelfeldmann kommt positionsgetreu für Gelbsünder Milan Ivana. Nach etwas besseren Minuten pendelt sich das Niveau der Partie nun wieder im unteren Bereich ein.
60
14:47
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Julius Biada
60
14:46
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Milan Ivana
57
14:44
Gelbe Karte für Milan Ivana (SV Darmstadt 98)
Taktisches Foul von Ivana an Buballa. Klare Gelbe Karte.
56
14:44
Thomas Meggle reagiert und bringt mit Marc Rzatkowski einen quirligen Dribbler für die Offensive. Für ihn geht Okan Kurt vom Feld. Dennis Daube rückt damit von der Zehn auf die Sechs.
56
14:43
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Marc Rzatkowski
56
14:43
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Okan Kurt
55
14:42
Die Lilien erhöhen den Druck gegen einen verunsicherten Gegner zusehends. Die beiden Aussenverteidiger Holland und Balogun schieben sich sehr weit nach vorne, bilden somit weitere Anspielstationen auf den Flügeln. Und kaum wird der Druck grösser, fängt auch St. Pauli an zu wackeln. Schwierige Minuten nun für die Hausherren.
52
14:39
Dicke Chance für die Gäste! Die mit Abstand beste Gelegenheit des Spiels! Nach einer Flanke von Holland über rechts kommt der aufgerückte Sulu in der Mitte aus zehn Metern zum Schuss, setzt die Kugel aber haarscharf am rechten Pfosten vorbei! Da fehlten nur Millimeter. Glück für die Hausherren.
49
14:37
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit wirkt St. Pauli etwas engagierter. Ein 0:0 wäre für die Kiezkicker schliesslich viel zu wenig. Es müsste schon ein Sieg her. Auf der anderen Seite wären die Gäste mit dem vierten 0:0 in Folge wohl zufrieden.
46
14:33
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten. Hoffen wir auf eine deutliche Steigerung beider Mannschaften im zweiten Durchgang.
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:18
Halbzeitfazit:
Machen wir es kurz: Es gab genau zwei nennenswerte Torabschlüsse, beide für die Gäste aus Darmstadt. Ansonsten war hier absolut nichts los. Die einzig aufreibende Szene ereignete sich kurz vor Schluss, als Gästekapitän Aytaç Sulu einfach mal seinen Zahn rauszog und an der Seitenlinie abgab. Unsere Kinnladen liegen noch immer am Boden. Bis gleich!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Boah, ist dieser Aytaç Sulu beinhart! Nach dem Foul an Ante Budimir verliert der Verteidiger nach einem unbeabsichtigten Schlag des Stürmers einen Zahn, geht zur Seitenlinie, gibt den Zahn ab, spült sich kurz den Mund aus und weiter geht's. Rocky Balboa ist da nichts dagegen!
43
14:13
Gelbe Karte für Aytaç Sulu (SV Darmstadt 98)
Darmstadts Kapitän Sulu bringt nun etwas Farbe ins Spiel. Nach einem Foul von hinten an Budimir gibt es zu Recht die erste Gelbe Karte des Spiels.
41
14:11
Die gute Nachricht zuerst: Nur noch fünf Minuten bis zur Pause. Die schlechte Nachricht gleich hinterher: Immer noch fünf Minuten bis zur Pause plus weitere 45 Minuten.
38
14:10
Zu spielerischer Ideenlosigkeit gesellt sich bei den Hausherren nun auch noch Theatralik. Ante Budimir wird im Mittelfeld nicht ansatzweise von Hanno Behrens am Fuss getroffen und geht wie vom Blitz getroffen zu Boden. Schiedsrichter Harm Osmers fällt auf diese Einlage an der Mittellinie herein. Der folgende Freistoss bringt dann aber nichts ein. Trotzdem: Das haben die Kiezkicker doch nicht nötig.
35
14:06
Na also. Es geht doch. Halstenberg treibt den Ball nun mal links im Mittelfeld nach vorne, bedient Daube auf dem Flügel. Der Pass in die Mitte kommt an den kurzen Pfosten, doch dort schiesst Budimir bedrängt von Sulu klar am Kasten vorbei. Immerhin mal ein bisschen Spielkultur bei den Hausherren.
34
14:05
Die Fans der Hausherren kann man derzeit nur bewundern. Da liefert ihre Mannschaft nun schon einen über 30 Minuten andauernden offensiven Offenbarungseid ab und trotzdem ist die Unterstützung von den Rängen ohrenbetäubend laut. Stark.
31
14:01
Da war die erste richtige Torchance des Spiels! Und das nach über einer halben Stunde. Ivana setzt sich links schön gegen Schachten durch und gibt scharf an den langen Pfosten. Stroh-Engel verpasst den Ball in der Mitte zunächst knapp. Hinter ihm steht aber noch Behrens, der die Kugel aus sieben Metern aber knapp über das Tor setzt! Da wäre St. Pauli beinahe für seine Lethargie bestraft worden.
28
13:59
Die offensive Harmlosigkeit des FC St. Pauli ist erschreckend. Kein Risiko, keine flüssige Kombination. Thomas Meggle hat sein Team sehr defensiv eingestellt und scheint zudem die Devise ausgegeben zu haben, möglichst gar nicht vor das gegnerische Tor zu kommen. Denn genau das ist in den fast 30 gespielten Minuten der Fall. Christian Mathenia durchlebt im Tor der Gäste einen äusserst ruhigen Nachmittag.
25
13:57
Da war schon mehr drin für Darmstadt. Ivana hat rechts ganz viel Platz und gibt, ähnlich wie Heller gerade eben, flach in die Mitte. Dort sind Stroh-Engel und Heller in Position gelaufen, doch beide verpassen die Kugel nur knapp! Das war schon etwas glücklich für St. Pauli, denn beide Darmstädter standen da sträflich frei.
24
13:54
Da war mal so etwas wie eine Halbchance für die Gäste! Stroh-Engel schickt Heller in abseitsverdächtiger Position rechts in den Strafraum. Von der Torauslinie gibt der Angreifer flach zurück, doch dort wird Stroh-Engel im letzten Moment am Torschuss gehindert. Sobiech kann klären.
22
13:53
Wieder Eckball für Darmstadt. Diesmal kommt die Hereingabe an den kurzen Pfosten, aber dort kann Schachten per Kopf klären. Torgefahr gleich Null. Man könnte es auch als "Abstiegskampf pur" bezeichnen. Nur steht Darmstadt für diese Bezeichnung zu weit oben in der Tabelle.
19
13:50
Weil es fast schon ein Highlight ist in dieser spielerischen Armut: Eckball für Darmstadt. Holland mit der Flanke in die Arme von Himmelmann. Stürmerfoul. Freistoss kurz vor dem eigenen Tor für St. Pauli.
16
13:47
Die Darmstädter schieben sich nun schon seit einigen Minuten die Kugel in der eigenen Abwehr hin und her. Es scheint so, als wären die Lilien gar nicht darauf aus, überhaupt ein Tor zu schiessen. Auf der anderen Seite verbarrikadieren sich die Hausherren in der eigenen Hälfte. Nicht einmal Stossstürmer Ante Budimir überquert die Mittellinie. Bis jetzt kann man die Partie getrost als "Grottenkick" bezeichnen.
13
13:44
Es ist ein Zermürbungskampf, den sich beide Mannschaften bieten. Dem ballführenden Spieler wird kein Zentimeter Platz geschenkt, sofort wird dieser aggressiv angegangen. Das führt zu vielen Unterbrechungen und kaum spielerischer Attraktivität. Noch immer warten die Zuschauer auf die erste Chance des Spiels.
10
13:41
Die Lilien werden jetzt dominanter, kommen vor allem über Standards nach vorne. Dort hat man mit den baumlangen Verteidigern Romain Brégerie und Aytaç Sulu sowie Dominik Stroh-Engel drei absolute Waffen in seinen Reihen. Noch strahlen die ruhenden Bälle der Gäste aber keine Gefahr aus. Aus dem Spiel heraus geht da auf beiden Seiten bis jetzt sehr wenig.
7
13:38
St. Pauli beginnt das Spiel sehr abwartend, überlässt Darmstadt das Feld. Und das hat auch einen guten Sinn. Wenn die Lilien selbst das Spiel aufbauen müssen, tun sie sich äusserst schwer. Zu sehen war das bereits letzte Woche gegen Fürth, als man sich gegen einen ähnlich auftretenden Gegner keine einzige Chance herausspielen konnte. Die Hausherren konzentrieren sich also auf Konter. In den letzten Heimspielen hatte man sich bei deutlich offensiverer Ausrichtung ja immer wieder auskontern lassen.
4
13:35
Freistoss aus dem linken Halbfeld für die Gäste. Holland schlägt die Kugel hoch an den Elfmeterpunkt, doch dort können die Hausherren per Kopf klären. Vor dem Spiel war kein Feuerwerk zu erwarten und genau danach sieht es nun auch aus. Ein ruhiger Beginn am Millerntor.
1
13:31
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen heute in schwarzen Weihnachts-Sondertrikots mit roten Verzierungen. Die Gäste sind in Blau-Weiss gekleidet.
1
13:30
Spielbeginn
13:27
Wenn die "Hell's Bells" von AC/DC erklingen, kann das nur eines heissen: Am Millerntor wird's ernst! Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen. Über Hamburg strahlt die Sonne bei bestem Winterwetter. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
13:12
Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. An den Seitenlinien unterstützen ihn Florian Heft und Tim-Julian Skorczyk. Das Millerntor-Stadion befindet sich seit einigen Wochen ja im Umbau, weshalb derzeit nur circa 23.000 Zuschauer hineinpassen. Nach dem Abschluss der Arbeiten ist die Spielstätte des FC St. Pauli aber endgültig in ihrem finalen Zustand.
13:10
Der SV Darmstadt hat jetzt erst einmal zwei Auswärtsspiele hintereinander. Nach dem heutigen Spiel am Millerntor reisen die Mannen von Dirk Schuster am Mittwoch ins Sandhäuser Hardtwaldstadion. Nächsten Sonntag empfängt man dann noch den FC Ingolstadt.
13:08
Aufgrund der Verletzungsmisere der Hausherren sitzen mit Andrej Startsev, Tjorben Uphoff und Maurice Litka drei Eigengewächse des FC St. Pauli auf der Bank. In der Startelf stehen mit Okan Kurt und Dennis Daube zwei weitere Akteure aus dem Nachwuchsleistungszentrum der Hamburger. In dieser Hinsicht kann man sich am Millerntor also durchaus auf die Schultern klopfen. Sportlich muss aber so langsam mal die Wende gelingen. Bis Weihnachten hat man mit der heutigen Partie noch drei Möglichkeiten, um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Am Mittwoch reist man zu Tabellenführer Ingolstadt, ehe man kommenden Samstag den VfR Aalen zu einem wahren Abstiegskrimi empfängt.
13:04
Der letzte Pflichtspiel-Vergleich zwischen diesen beiden Mannschaften liegt bereits über 13 Jahre zurück. Im August 2001 gastierte der damalige Bundesligist FC St. Pauli im DFB-Pokal am Darmstädter Böllenfalltor. Die Lilien spielten zu dieser Zeit in der drittklassigen Regionalliga Süd und kegelten die Kiezkicker mit 3:1 aus dem Wettbewerb. Dort ging es dann bis ins Achtelfinale, wo man dem grossen FC Schalke nach Verlängerung mit 0:1 unterlag. Für St. Pauli ging es nach dieser Spielzeit wieder nach unten in die zweite Liga. Dort gab es zwischen 1984 und 1993 insgesamt acht Duelle zwischen St. Pauli und Darmstadt. Die Kiezkicker haben alle vier Heimspiele gewonnen. Na, wenn das mal kein gutes Omen für heute ist.
12:58
Für St. Paulis Coach Thomas Meggle wollen die personellen Hiobsbotschaften nicht enden. Verteidiger Markus Thorandt muss sich einer Knie-OP unterziehen und wird weiterhin lange fehlen. Mit Enis Alushi, Jan-Philipp Kalla, Florian Kringe, Bernd Nehrig, Christopher Nöthe, Tom Trybull, John Verhoek und Christopher Buchtmann fehlen weitere Spieler mit Stammelfpotential verletzt. Immerhin kehrt Marc Rzatkowski nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder in den Kader zurück, auch wenn es zunächst nur für einen Platz auf der Bank reicht. Und so gibt es zwei Veränderungen nach dem 3:3 in Bochum: Die bereits erwähnten Christopher Buchtmann und John Verhoek können nicht mitmachen. Für sie spielen Okan Kurt und Ante Budimir.
12:58
Auch die Gäste verändern ihre Elf nach dem 0:0 gegen Fürth auf zwei Stellen: Jerôme Gondorf kehrt nach seiner Gelbsperre zurück. Ausserdem darf Milan Ivana mal wieder von Anfang an ran. Für die beiden müssen Marco Sailer und der verletzte Tobias Kempe raus.
12:52
16 Spiele, nur zwei Niederlagen. Wer das vor der Saison getippt hat, dürfte heute reich sein. Die Darmstädter haben sich im oberen Tabellendrittel festgebissen und sind drauf und dran, mit einer glänzenden Ausgangslage in die Rückrunde zu gehen. Mit nur zwölf Gegentoren stellt die Mannschaft von Dirk Schuster nach Ingolstadt und Leipzig (jeweils elf) die drittbeste Defensive der Liga. Mit Dominik Stroh-Engel hat man zudem einen eiskalten und kopfballstarken Vollstrecker in vorderster Reihe. Und so blieben die Lilien zuletzt viermal ohne Gegentor! Allerdings: Die letzten drei Partie endeten jeweils 0:0. Im Angriff muss sich also etwas tun, wobei Trainer Dirk Schuster ein neuerliches 0:0 heute am Millerntor sicherlich wohlwollend unterschreiben würde.
12:48
Es ist wie so oft, wenn man im Abstiegskampf steckt: Ein Sieg will und will einfach nicht gelingen. Der FC St. Pauli befindet sich seit Monaten mit Höchstgeschwindigkeit auf dem Weg in Richtung Dritte Liga. Aus den letzten sieben Spielen holte man nur zwei Punkte. Immerhin gab es zuletzt in Bochum mal wieder ein Erfolgserlebnis mit einem 3:3-Unentschieden. Als Erfolg wurde dieses 3:3 aber nicht wirklich wahrgenommen. Dreimal lagen die Kiezkicker in Führung, dreimal glich der VfL noch aus. Nun soll am heimischen Millerntor der nächste Anlauf auf einen Dreier erfolgen. Doch Vorsicht: Der SV Darmstadt ist in dieser Saison nur äusserst schwer zu bezwingen.
12:44
Einen fröhlichen dritten Advent zusammen! Am Millerntor will der FC St. Pauli nach über zwei Monaten mal wieder gewinnen. Gegner dabei ist der bärenstarke Aufsteiger SV Darmstadt 98. Viel Vergnügen!

Aktuelle Spiele

Beendet
1. FC Nürnberg
Nürnberg
FCN
1. FC Nürnberg
13:00
SpVgg Greuther Fürth
SGF
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Beendet
SV Darmstadt 98
Darmstadt
D98
SV Darmstadt 98
13:30
FC Ingolstadt 04
FCI
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
Beendet
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
FCK
1. FC Kaiserslautern
13:30
SV Sandhausen
SVS
Sandhausen
SV Sandhausen
Beendet
VfL Bochum
Bochum
BOC
VfL Bochum
13:30
Erzgebirge Aue
AUE
Aue
Erzgebirge Aue
Beendet
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
RB Leipzig
20:15
TSV 1860 München
M60
1860
TSV 1860 München

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI341713453:322164
2SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341514544:261859
3Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341513646:262058
41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341414645:311456
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL3413111039:31850
6Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341551444:41350
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU3412111146:51-547
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3412101249:44546
91. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341361542:47-545
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF953411111248:52-444
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC349151053:55-242
12SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410121232:37-539
13FSV FrankfurtFSV FrankfurtFSV Frankf.FSV341091541:53-1239
14SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF348131334:42-837
15FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341071740:51-1137
16TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M6034991641:51-1036
17Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE34991632:47-1536
18VfR AalenVfR AalenVfR AalenVFR347121534:46-1231
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Karlsruher SCRouwen HenningsKarlsruher SC271710,63
2VfL BochumSimon TeroddeVfL Bochum331620,48
31. FC Heidenheim 1846Florian Niederlechner1. FC Heidenheim 1846331500,45
41. FC Union BerlinSebastian Polter1. FC Union Berlin291410,48
5TSV 1860 MünchenRubin OkotieTSV 1860 München251310,52
Fortuna DüsseldorfCharlison BenschopFortuna Düsseldorf301320,43
7RB LeipzigYussuf PoulsenRB Leipzig291100,38
1. FC Heidenheim 1846Marc Schnatterer1. FC Heidenheim 1846341130,32
FSV FrankfurtEdmond KapllaniFSV Frankfurt261140,42
Fortuna DüsseldorfJoel PohjanpaloFortuna Düsseldorf291100,38
111. FC NürnbergJakub Sylvestr1. FC Nürnberg33910,27
FC Ingolstadt 04Lukas HinterseerFC Ingolstadt 0432900,28
VfL BochumStanislav ŠestákVfL Bochum27900,33
FC Ingolstadt 04Stefan LexFC Ingolstadt 0428900,32
SV Darmstadt 98Dominik Stroh-EngelSV Darmstadt 9833930,27