Beendet
EV Zug
2:0
HC Ambri-Piotta
Zug
Ambri-Piotta
0:02:00:0
  • Anton Lander
    Lander
    32.
  • Lino Martschini
    Martschini
    37.
Spielort
BOSSARD Arena
Zuschauer
6.903
22:08
Wir dürfen uns also schon auf morgen Abend freuen. Bis dahin gute Nacht, auf Wiederlesen!
22:07
Ambri-Piotta trifft morgen auf Ajoie, welches heute sensationell die ZSC Lions bezwungen hat. Die Jurassier werden mit breiter Brust in der Leventina antreten, müssen aber für die Tessiner Punktelieferant sein, wollen sie nach der Qualifikation in den Plätzen für Playoffs oder Pre-Playoffs klassiert sein.
22:04
Der EV Zug trifft morgen Abend auswärts im Spitzenspiel auf Fribourg-Gottéron. Man hatte das Gefühl, als hätten die Kolinstädter heute die Hauptprobe gehabt. Kein Hang zu Spektakel, sondern abgebrühtes Resultathockey ohne jegliches Risiko. Dazu haben sich die Rückkehrer wieder den Rhythmus geholt. Wir dürfen gespannt sein, was die Zentralschweizer morgen aufs Eis zabuern.
21:56
Fazit 3. Drittel
Gross leistet sich Auftakt ins Drittel ein Blackout und beinahe fällt der Pestoni-Schuss noch hinter Hollenstein rein. Aber der Zuger Verteidiger bügelt den Fehler selbst aus der Luft aus. Danach zieht der EVZ überzeugend durch, Ambri-Piotta taucht praktisch nie vor Hollenstein auf. Sie haben es verstanden die Tessiner vom Tor fernzuhalten und holen verdient die drei Punkte.
60
21:51
Spielende
Die Sirene ertönt, das Spiel ist aus. Zug gewinnt das Gotthard-Derby mit 2:0!
59
21:48
Stark verteidigt von Zaccheo Dotti! Er kann sich irgendwie gegen Klingberg behaupten und verhindert, dass dieser alleine vor Ciaccio kontrolliert abschliesst.
58
21:47
Wie lange wartet Cereda zu, bis er seinen Goalie für einen zusätzlichen Feldspieler raus nimmt?
57
21:46
Zug spielt einfach, nicht nur fürs Bilderbuch. Jeder erledigt seine Arbeit, auch im Rückwärtsgang.
56
21:43
Direkt vor der Zuger Spielerbank wollen die Fans eine Strafe für Beinstellen. Die Schiedsrichter stehen gut und lassen weiterlaufen.
55
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Allenspach wird im Gesicht getroffen, aber es dürfte sein eigener Schläger gewesen sein. Fohrler hat ihn angehoben, sitzt aber jetzt die Strafe ab.
54
21:41
Pestoni ist gerade unterwegs in Richtung Spielerbank, wird aber angespielt. Er kann die Situation gerade noch lösen und den Puck auf Bürgler weiterleiten.
52
21:36
Der Linesmen Dominik Schlegel hat da was abgekommen und lässt sich auf einer Spielerbank blutend verarzten. Die Schiedsrichter machen vorerst zu dritt weiter.
50
21:35
Irgendwie spielt Ambri nicht schlecht, aber offensiv einfach zu harmlos. Es fehlen die grossen Torchancen.
49
21:32
Für einen kurzen Moment verliert Hollenstein seinen Schläger. Die Verteidiger holen ihn ihrem Goalie zurück.
47
21:32
Ein Raunen durch die Ränge, wieder ist Ciaccio an diesem Schuss aus dem Hinterhalt trotz unglaublichem Verkehr im Slot dran.
46
21:30
Ciaccio geht raus, nimmt Lander den Winkel und ist mit der Schulter am Schuss dran.
45
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
Der Arm der Schiedsrichter ist wieder oben. Diesmal hat sich Fischer ein Halten geleistet.
44
21:27
Missverständnis von Ambri, Lander und Klingberg fahren in Unterzahl den Konter. Sie fehlen dann hinten, doch Kovar kommt gleich von der Strafbank retour.
42
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Nun erwischt es Kovar. Der Zuger Spielmacher muss auf die Strafbank. Ist das die Chance für Ambri?
41
21:24
Gross verliert den Puck an Pestoni, der mit seinem Schuss am Stockende von Hollenstein scheitert. Der Puck fällt von oben wohl hinter die Linie, aber Gross kann aus der Luft sie gerade noch wegschlagen.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Weiter in der Bossard Arena! Kommt Ambri-Piotta nochmals zurück?
21:06
Fazit 2. Drittel
Optisch hält Ambri-Piotta zu Beginn noch gut mit, aber Luca Cereda scheint zu spüren, dass etwas nicht mehr stimmt. Überraschend nimmt er in der 27. Minute sein Timeout, doch bringen tut es nichts. Die Strafen häufen sich, Zug trifft aber nicht im Powerplay. Dafür durch Anton Lander nach schönem Bachofner-Querpass und Lino Martschini nach einem Alleingang. Direkt davor ist Kneubuehler für Ambri an der Torumrandung gescheitert, was den zweiten Gegentreffer besonders bitter macht.
40
21:05
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt fast gemeinsam mit dem Ablauf der Strafe von Kozun. Zug geht mit einem 2:0 in die zweite Pause.
39
21:02
Ambri-Piotta hat sich in Unterzahl auf die Querpässe von Kovar eingestellt und verhindert erneut das Zuspiel. Die Box der Leventiner macht auch im vierten Unterzahlspiel einen starken Job.
38
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Kozun (HC Ambri-Piotta)
Unglücklich trifft Kozun Schlumpf im Gesicht. Ob Absicht oder nicht, es sind immer zwei Minuten.
37
20:58
Tor für EV Zug, 2:0 durch Lino Martschini
Kneubuehler setzt einen Konter der Tessiner an die Latte und im Gegenzug läuft LINO MARTSCHINI alleine auf Ciaccio los. Er schnippt den Puck über die Fanghand und schlägt eiskalt zu!
36
20:57
Aus seiner Lieblingsposition vom Bullykreis kann Martschini abziehen. Er wird von D'Agostini noch leicht zur Seite gedrängt und scheitert aus dem Handgelenk am Ambri-Keeper.
35
20:54
Cadonau sucht den Stuck von Hansson beim Konter, muss aber noch einen auf dem Boden liegenden Tessiner umspielen. Der Pass kommt nicht an.
34
20:53
Wieder führt Kovar Regie im Powerplay. Pestoni kann diesmal dazwischen gehen, ist aber zu wenig spritzig, um den Zugern zu enteilen.
33
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Bürgler (HC Ambri-Piotta)
Einfach zu spät und somit nicht regelkonform, was Bürgler da macht. Er erhält die nächste Strafe.
32
20:49
Tor für EV Zug, 1:0 durch Anton Lander
Bachofner jubelt, bevor das Tor schon gefallen ist! Djoos runter zur Nummer 10, dieser quer vor Ciaccio durch auf ANTON LANDER! Der Rückkehrer von einer Oberkörperverletzung schiesst den Querpass zur EVZ-Führung ein!
31
20:46
Das Zuger Powerplay steht erst, als Kovar da ist. Er spielt quer durch die Box, Martschini will den Onetimer und schlägt ein Luftloch!
29
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johnny Kneubuehler (HC Ambri-Piotta)
Ärgerliche Strafe gegen Ambri-Piotta wegen einem Wechselfehler. Kneubuehler geht für sein Team die zwei Minuten absitzen.
28
20:42
Hansson hat Platz und lässt sich nicht abdrängen, erneut Ciaccio! Der Puck kullert durch an den zweiten Pfosten, wo ein Verteidiger definitiv aufräumt.
27
20:41
Timeout HC Ambri-Piotta
Etwas überraschend nimmt Luca Cereda seine Auszeit. Er nimmt das Team zusammen, spricht zu seinen Spielern. Was hat ihm da nicht gefallen?
27
20:40
Pestoni macht für seinen Herzensklub auch Defensivarbeit! Sauber, wie der Topskorer in dieser Situation nach hinten gearbeitet hat.
26
20:39
Herausragendes Dribbling von Verteidiger Djoos! Nur Ciaccio hat das Bein am ersten Pfosten noch stehen und macht unten zu.
25
20:37
Da erwischt es einen Tessiner am Oberkörper beim Blocken eines Schusses von der blauen Linie. Er  dreht eine Pirouette, beisst aber auf die Zähne und lässt sich keine Schmerzen anmerken.
24
20:36
Kostner verliert den Stock und fehlt Ambri-Piotta in der Verteidigung. Gross versucht den Freiraum zu nutzen und zieht hart in den Slot rein. Ciaccio bedeutet Endstation.
23
20:33
Schlumpf probiert es von hinter dem Tor aus der Drehung, wird aber vom Verteidiger am Abschluss gehindert.
21
20:32
Der Pfosten rettet für Ciaccio, der erst danach die Scheibe blockieren kann!
21
20:31
Beginn 2. Drittel
Der EVZ startet mit einer Überzahl von 41 Sekunden ins Mitteldrittel. Der Puck ist im Spiel!
20:14
Fazit 1. Drittel
Der EV Zug hat etwas mehr Spielanteile, doch Ambri-Piotta zeigt 20 gute erste Minuten. Gerade das Duo Grassi/Pestoni geniesst etwas gar viele Freiheiten, Zwerger scheitert aus bester Position an Hollenstein. Auch Ciaccio ist gefragt, er bleibt Sieger gegen Kovar.
20
20:14
Ende 1. Drittel
Keine Tore im Startdrittel, Ambri-Piotta spielt stark im Boxplay und lässt die Zuger sich vor der Pause gar nicht installieren.
19
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Nah an der Bande knallt Fohrler einen Zuger in die Abschrankung und kassiert dafür die erste Strafe des Spiels. Während der Arm oben ist, prüft Kovar nochmals Ciaccio. Dieser kommt sofort raus, verkürzt den Winkel und hält!
18
20:08
Der Pfiff der Schiedsrichter kommt relativ spät, er zieht noch ab. Sofort steht ein Verteidiger bei ihm, der Zuger scheint den Unterbruch einfach sehr spät gehört zu haben.
17
20:07
Mit zwei Mann beim Forechecking holen die Gäste den Puck noch hinter dem gegnerischen Tor wieder zurück.
16
20:04
Hollenstein hat die Beine ausgefahren gegen Zwerger. Grosschance für Ambrì, doch der Torhüter macht den Laden dicht.
14
20:02
Kaum Unterbrüche in diesem Spiel. Dazu blühen Grassi und Pestoni zurück bei den Wurzeln richtiggehend auf. Sie sind das bestimmende Duo bei den Biancoblù im bisherigen Spielverlauf.
12
20:01
Hofer setzt zum Check in der offensiven Ecke an, der Tessiner Verteidiger fällt - und spielt den Puck raus. Eine Strafe gibt es nicht, alles war korrekt.
11
20:00
Ambri macht zu wenig aus der Möglichkeit, die Zuger eingekesselt zu haben. Drei Spieler stehen auf der blauen Linie, es fehlen die Anspielmöglichkeiten. Es bleibt nichts anderes als der Schlenzer in Richtung Tor.
10
19:59
Hollenstein will das Spiel schnell machen, aber das Zuspiel nach vorne auf Suri ist zu ungenau.
9
19:58
Gut auf den Mann verteidigt von einem Leventiner. Ciaccio war noch in der Schiebebewegung und hätte kaum rechtzeitig die Seite gewechselt gehabt.
8
19:56
Ambri hält den Puck in der Offensive und checkt sofort nach, als er weg ist. Erst jetzt gehen die Tessiner fliegend wechseln.
7
19:54
Zum zweiten Mal spielen sich Pestoni und Grassi wie durch Butter, die Zuger Defensive lässt gegen dieses Duo viel zu. Erst der Abschluss ist nicht präzise, er geht am Tor vorbei.
5
19:54
Der Schuss von Herzog wird von einem Verteidiger gefährlich abgefälscht und erwischt Ciaccio beinahe auf dem falschen Fuss. Er kann gerade noch den Schlittschuh hinstellen.
4
19:51
Schnell versuchen die Zuger vorwärts zu spielen. Kovar versucht es im Duell mit Fora, doch dieser lässt den Schläger auf dem Eis und luchst dem Stürmer den Puck ab.
3
19:48
Pestoni spielt die Zuger schwindlig und spielt Grassi im Slot an. Dessen direkter Gegenspieler ist einen Meter zu weit weg und versucht sich im Butterfly-Stil des Torhüters, um den Schuss zu blocken.
2
19:46
Die Rückkehrer Kovar und Martschini beissen sich ein erstes Mal fest. Ciaccio geht mit der Fanghand auf Nummer sicher und nimmt das Bully in Kauf.
1
19:45
Spielbeginn
Los geht's! Das Spiel läuft!
19:32
Direktbegegnungen
In den letzten fünf Direktbegegnungen haben sich immer die Zuger durchgesetzt. Gelingt es Ambri-Piotta heute Abend dieser Serie ein Ende zu setzen?
19:31
Schiedsrichter
Geleitet wird das Derby heute Abend von Stefan Hürlimann und Daniel Stricker, ihre Assistenten sind Dominik Schlegel und Zach Steenstra.
19:18
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Bei Ambri-Piotta steht Damiano Ciaccio im Tor, Conz ist der "Törli"-Mann. Trainer Cereda nominiert vier komplette Linien, Topskorer Pestoni läuft erst in der dritten Formation auf.
19:18
Aufstellung EV Zug
Torhüter Luca Hollenstein hat kürzlich seinen Vertrag beim EVZ verlängert und scheint dafür heute belohnt zu werden. Er erhält den Vorzug gegenüber Leonardo Genoni. Auch sind gegenüber der Vorwoche einige Leistungsträger wieder an Bord, Trainer Dan Tangnes kann stehen zum Beispiel Kovar oder Martschini wieder zur Verfügung.
19:17
Formkurve HC Ambri-Piotta
Die Biancoblù spielen bislang eine ansprechende Saison und liegen auf Rang 7 für den Moment fast beruhigend in den Pre-Playoffs und ganz nahe an den Playoffs. Gerade in der Verteidigung sind nur fünf Teams besser, was zeigt, dass nebst den guten Verpflichtungen auch die Arbeit von Trainer Luca Cereda fruchtet.
19:16
Formkurve EV Zug
Das Aus in der Champions Hockey League hat die ambitionierten Zuger kurz durchgeschüttelt, aber seit vier Spielen sind sie nun in der Meisterschaft ohne Niederlage respektive hat sechs der letzten sieben Spiele gewonnen. Die Tangnes-Truppe scheint sich zu finden und langsam Fahrt aufzunehmen.
19:14
Ausgangslage
Die grosse Alpenkette mit dem Gotthard trennt das Tessin von der Zentralschweiz. Das Spiel zwischen Leventina und Kolinstadt polarisiert und wird als Gotthard-Derby bezeichnet. Seit geraumer Zeit sind die Zuger ständiger Favorit - auch am heutigen Abend. Der Meister hat bei zwei Spielen weniger schon sechs Punkte mehr als Ambri-Piotta auf dem Konto.
19:08
Herzlich willkommen zum heutigen Eishockey-Abend mit dem Gotthard-Derby aus der Bossard Arena zwischen dem EV Zug und dem HC Ambri-Piotta.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
RAP
Rapperswil
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI382151731125:9134792.08
2EV ZugEV ZugZugZUG3818101720128:8642782.05
3SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP4123031131132:10131791.93
4ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC4020221132131:10427731.82
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE4020311231121:10120721.80
6HC DavosHC DavosHC DavosHCD4020111710114:10113651.62
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU3818101621107:110-3591.55
8Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN4015321442109:1090611.52
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL3915131730113:114-1561.44
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB4014202121100:108-8491.23
11SC BernSC BernBernSCB3912201834107:115-8471.21
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL418202731109:156-47320.78
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO38411301172:172-100180.47
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs