Beendet
HC Ambri-Piotta
2:1
HC Lugano
Ambri-Piotta
Lugano
0:00:02:1
  • Mark Arcobello
    Arcobello
    48.
  • Brandon McMillan
    McMillan
    48.
  • Michael Fora
    Fora
    59.
Spielort
Gottardo-Arena
60
22:21
Ausblick
Vielen Dank fürs Mitlesen! Lugano tritt morgen zu Hause gegen den HC Davos an und Ambri-Piotta reist nach Bern. Bis dann wieder auf diesem Kanal!
60
22:20
60
22:14
60
22:12
Fazit
Dank einem Energieanfall von Nationalspieler Michael Fora kurz vor Schluss bei Vier gegen Vier kann Ambri-Piotta im zweiten Anlauf zum ersten Mal ein Derby in der neuen Gottardo Arena gewinnen! Es war ein Spiel auf Messers Schneide mit über weite Strecken ungenügend schiessenden Stürmern und engagiert die gegnerischen Abschlüsse blockenden Verteidigern auf beiden Seiten.
60
22:12
Spielende
Ambri bringt den Vorsprung über die Runden. HC Ambri-Piotta - HC Lugano 2:1!
60
22:09
McSorley nimmt Irving raus - damit bei Feldspielern Gleichstand auf dem Eis. Arcobello nochmal mit einer guten Chance nach Vorstoss durch die Mitte.
59
22:08
Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1 durch Michael Fora
Das Tor wird gegeben und Michael FORA erstmal zugeschrieben! Es war ein Energieanfall des Nationalverteidigers. Keine echte Torhüterbehinderung konnte im Video erkannt werden. Somit Lugano kurz vor Schluss auch noch mit einer Zweiminutenstrafe.
59
22:06
Der Puck liegt im Netz! Riesenjubel in der Gottardo Arena! Michael Fora dribbelt und wurstelt sich durch. Zu dritt graben sie nach dem Puck im gegnerischen Slot, zuletzt ist wohl noch André HEIM am Puck. Irving schiebt ihn über die eigene Torlinie. Es gibt aber eine Coaches Challenge von McSorley!
58
22:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (HC Lugano)
Vier gegen vier nach einem Rencontre zwischen Mirco Müller und Brandon McMillan in der Ecke, nach welcher beide auf die Strafbank müssen.
58
22:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon McMillan (HC Ambri-Piotta)
58
21:59
Ambri zieht bei Gleichstand so etwas wie ein Powerplay im gegnerischen Drittel - Burren schiebt aus der Distanz rechts vorbei.
57
21:57
Die Luganesi stören immer wieder hoch - André Heim versucht dies mit einem Dribbling durch die Mitte zu nutzen - Topchance vor Irving, schiesst diesen an.
55
21:55
Fazzini bringt den Puck von rechts quer durch den Slot. Auf der Gegenseite kommt Pestoni an allen vorbei - ausser Matteo Nodari.
53
21:54
Vedova legt sich halbrechts in den Schuss. Lugano lauert ebenfalls auf die Entscheidung.
52
21:53
Die Ambri-Fans trauern noch der Chance von Fora nach. In dieser Situation könnte das nächste Tor bereits das entscheidende sein.
50
21:49
Michael Fora taucht ganz vorne alleine vor Irving auf, bringt die Scheibe aus kürzester Distanz aber nicht am Kanadier vorbei. Die grosse Chance Ambris, die Partie zu drehen...
48
21:47
Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1 durch Brandon McMillan
Da fällt 47 Minuten kein Tor und dann gleich zwei innert einer halben Minute. Fehler in der Lugano-Hintermannschaft, der aus der Swiss League zurückgekehrte Matt D'Agostini legt zurück auf Brendan McMILLAN der endlich mal präzise zielt und in den Torkranz trifft. Die Gottardo Arena steht Kopf.
48
21:44
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Mark Arcobello
Da ist der erste Treffer der Partie. Lugano spielt etwas schneller als sonst hinter dem Tor durch, Ambri für einmal nicht mit dem notwendigen Druck auf den puckführenden Marc ARCOBELLO. Dessen Schuss könnte im Slot noch von Calvin Thürkauf abgelenkt worden sein.
47
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Heim (HC Ambri-Piotta)
André Heim erhält eine harte Strafe aufgebrummt.
46
21:39
Guerra verliert den Puck unaufmerksam beim eigenen Gehäuse gegen Zwerger. Ambri versucht dies sofort zu nutzen.
46
21:38
Vedova spielt den grossgewachsenen Haussener an - Conz hält aber dessen Abschluss.
44
21:35
Inti Pestoni läuft auf direktem Weg in die Kabine, nachdem er vom gegnerischen Topskorer Fazzini die Scheibe ins Gesicht geschossen erhalten hat. Ein weiterer der vielen geblockten Schüsse in dieser Partie - diesmal ein besonders schmerzhafter.
42
21:33
Jetzt doch noch zum Ende des Powerplays eine gute Chance für Hietanen aus kurzer Distanz. Da fehlt für einmal nicht viel - Pfosten!
41
21:31
Ambri in der Anfangsphase zu nonchalant - Foras Pass war 100 Meter gegen den Wind zu erahnen. Matt D'Agostini muss nach dem erneuten Aufbau aus spitzem Winkel schiessen. Wenig überzeugend.
41
21:31
Beginn 3. Drittel
Das Dritte Drittel beginnt mit Überzahl Ambri.
40
21:16
Zwischenfazit
40
21:12
Zwischenfazit
Auch im zweiten Durchgang fallen keine Tore. Weil Defensivspezialist Murat Yakin im Stadion mit dabei ist? Lugano hat gegen Ende des Drittels bei den Expected Goals noch leicht in Führung gehen können. Diese liegen nun bei etwa 0,9:1,0. Das Resultat widerspiegelt sowohl in der Ausgeglichenheit wie auch dem tiefen Wert die Statistik der Erwarteten Tore.
40
21:11
Ende 2. Drittel
Das Zweite Drittel ist zu Ende! HC Ambri-Piotta - HC Lugano 0:0.
40
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (HC Lugano)
Alatalo dann auf der anderen Seite hinter dem eigenen Tor mit dem Beinstellen gegen Bürgler - Powerplay Ambri.
40
21:09
Alatalo versucht den Platz zu nutzen und versucht es mit einem Buebetrickli.
38
21:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Traber (HC Lugano)
Tim Traber stört Conz im Slot und wird von diesem mit einem Faustschlag in den Nacken getroffen. Beide erhalten eine Zweiminutenstrafe, die auf Seiten von Ambri durch Fischer abgesessen wird: Vier gegen Vier.
38
21:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Conz (HC Ambri-Piotta)
38
21:04
Tim Traber kann sich über rechts durchsetzen und zeigt mal etwas Punch - der Abschluss aber wie fast alle direkt auf den Torhüter gezogen.
36
21:00
Leland Irving traut sich zu viel zu und verliert den Puck hinter dem eigenen Tor gegen Bürgler. Bürglers Kollegen hatten aber zu wenig dran geglaubt und waren zu wenig schnell als Unterstützung vor Ort.
34
20:59
Bianchi setzt sich rechts in der Ecke durch, Fischer hat zentral die Chance, die kurzzeite Lugano-Verwirrung zu nutzen, aber es will einfach nicht...
33
20:57
Nach Puckverlust von Pestoni ist Ambri für einen Moment hinten nicht sortiert, Stoffel zieht hinter dem Gehäuse durch und versucht, den Puck direkt in den Slot zu bringen. Das halbleere Ambri-Gehäuse kann von Lugano nicht ausgenutzt werden.
32
20:53
Isacco Dotti kommt nach Puckgewinn von Heim über links und kann das Skore ebenfalls nicht eröffnen. Die Spielhälfte ist durch und die Fans haben noch keinen Treffer im Tessiner Derby gesehen.
30
20:50
Die Leventiner installieren sich im Lugano-Drittel. Hietanen schiesst scharf von der Blauen Linie. Aber auch er bringt den Puck nicht Richtung Torkranz - die Torhüter ziehen die Scheibe wie einen Magneten an. Arcabello ist wieder zurück auf dem Eis.
28
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (HC Lugano)
Marc Arcobello behindert Dominic Zwerger, bei dessen Vorstoss zum Abschluss zu kommen - und muss auf die Strafbank. Eher eine harte Entscheidung.
28
20:45
Dal Pian zieht von rechts in die Mitte und schliesst Backhand aus der Distanz ab - auch dieser Abschluss geht zentral auf den gegnerischen Keeper.
27
20:45
Ambri hat über links Platz. D'Agostini legt zurück auf McMillan - direkt auf Irving gezielt.
26
20:44
Die Luganesi kreisen mal im Drittel der Leventiner. Fazzinis Abschluss wird aber geblockt, wie rund die Hälfte aller Abshclüsse auf beiden Seiten.
25
20:40
Morini versucht es mit einer Einzelleistung durch die Mitte - erfolglos.
23
20:39
Ambri übersteht diese erste Unterzahl. Lugano kann zu wenig Druck aufsetzen.
21
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johnny Kneubuehler (HC Ambri-Piotta)
Erstes Powerplay der Partie nun gleich in der ersten Minute des Zweiten Drittels. Johnny Kneubühler bringt an der Bande Yves Stoffel zu Fall.
21
20:34
MacMillan zieht aus zentraler Position aus der Drehung wieder sofort ab - D'Agostini versucht den Rebound zu übernehmen.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Das Zweite Drittel beginnt.
20
20:25
Murat Yakin beim Derby
20
20:22
Fans beim Derby
20
20:17
Zwischenfazit
Vor den Augen von Fussball-Nationalcoach Murat Yakin gibt es im Ersten Drittel in der Gottardo Arena weder Tore noch Strafen. Im ersten Sechstel lief zudem auch in Sachen Torchancen wenig, was sich aber gegen Ende des Drittels änderte, als sich die Partie langsam zu einem Umschalt-Schlagabtausch zu entwickeln begann. Auf beiden Seiten wurden aber relativ viele Abschlüsse von Verteidigern geblockt.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das Erste Drittel ist durch. HC Ambri-Piotta 0:0.
20
20:14
Irving lässt einen Handgelenkschuss von Burren nach vorne abprallen, aber zentral vor dem Lugano-Gehäuse sind nur Lugano-Verteidiger - kein Leventinese kann nachsetzen.
19
20:12
Arcobello ist nachdem er zuvor von seinem eigenen Mitspieler am Arm getroffen worden war, wieder auf dem Eis und schliesst von rechts ab - der Winkel ist zu spitz.
17
20:10
Viel Umschaltspiel im Moment in beide Richtungen, wobei Ambri in dieser Disziplin etwas schneller agiert, als Lugano.
15
20:06
Die Anzahl Chancen nehmen nun zu - vor allem Ambri immer wieder mit guten Abschlussmöglichkeiten, aber die Abschlussqualität lässt auf beiden Seiten noch zu wünschen übrig.
13
20:03
Riccardo Werder von den Ticino Rockets hat in seinem dritten National League-Spiel eine der bisher wenigen Lugano-Chancen, schiesst aber links am Gehäuse vorbei.
11
20:02
Zwerger bedient von der rechten Seite wieder Grassi, aber dieser kann den Platz in zentraler Position nicht nutzen, trifft die Scheibe nicht richtig.
10
20:00
Lugano verliert den Puck zu zweit hinter dem gegnerischen Tor - gar nicht im Sinne von Chris McSorley - dadurch der Platz für McMillan über rechts zu kontern und von der Seite in die Mitte zu ziehen. Der Kanadier bringt die Scheibe aber nicht an Landsmann Irving vorbei.
9
19:58
Der Twitter-Kommentar fasst die Anfangsphase gut zusammen.
8
19:56
Zwerger verzögert über links gut und Grassi bedient rechts Pestoni, der den Puck aus spitzem Winkel nicht mehr zurück zu Grassi bringen kann.
6
19:53
Vedova versucht es aus der Drehung von rechts - von Lugano kommt aber bisher insgesamt wenig.
4
19:51
Das Publikum freut sich, dass Fussball-Nationalcoach Murat Yakin sich das Tessiner Derby live im Stadion zu Gemüte führt. Bereits das symbolische Face-Off war von den beiden Tessiner Olympioniken Noé Ponti und Ayla Del Ponte vorgenommen worden.
3
19:49
Missverständnis zwischen Lugano-Topskorer Fazzini und Alatalo. McMillan profitiert und schiesst dann aber nach seinem schnellen Umschalten übers gegnerische Tor.
2
19:47
Nach dem gewonnenen Bully vor Irving kurvt Incir hinter dem gegnerischen Gehäuse durch und schiesst in Bedrängnis aus der Drehung Richtung nahen Pfosten.
2
19:46
Johnny Kneubühler setzt sich in der Anfangsphase zwei Mal dynamisch in Szene. Ambri drückt von Beginn weg.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie hat begonnen.
19:32
Vorschau
Bei Ambri fehlen Kozun und Regin. Dafür wurde Matt D'Agostini aus der Swiss League zurückgeholt. Die Stimmung ist gut, auch wenn noch nicht alle Plätze besetzt sind.
19:28
Lugano
Nach der Verletzung von Niklas Schlegel hat Lugano den Kanadier Leland Irving von Malmö verpflichtet und dieser hatte zum Auftakt im Tessin gleich ein schlechtes Début gegen die Eisbären Berlin, verbunden mit dem Ausscheiden aus der Champions Hockey League.
19:24
Vorschau
Bereits das dritte Tessiner Derby der Saison steht vor der Tür, und das zweite in der neuen Valascia. Die bisherigen beiden Direktbegegnungen konnte jeweils Lugano gewinnen. Das erste davon im Penaltyschiessen in der Gottardo Arena. Ambri-Trainer Luca Cereda fordert von seinen Mannen vor der heutigen Partie mehr Kaltblütigkeit und bessere Special Teams.
19:20
Vorschau
19:11
Begrüssung
Herzlich willkommen zum National League-Spiel HC Ambri-Piotta - HC Lugano.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
EHC Biel-Bienne
BIE
Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
19:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie
Beendet
Lausanne HC
Lausanne
LAU
Lausanne HC
19:45
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EV ZugEV ZugZugZUG26127142087:612654
2HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI25161053079:582153
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD25170071084:562852
4EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE28152191085:681752
5SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP27161090183:661751
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC23120083068:60839
7SC BernSC BernBernSCB261110121177:72537
8Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU251010131068:73-533
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL27911142074:86-1233
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB27920150165:73-832
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN26612124166:87-2129
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL27620171181:96-1524
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO26411181149:110-6118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs