Beendet
HC Ambri-Piotta
0:3
SC Rapperswil-Jona Lakers
Ambri-Piotta
Rapperswil
0:00:30:0
  • Roman Červenka
    Červenka
    26.
  • Roman Červenka
    Červenka
    33.
  • Nando Eggenberger
    Eggenberger
    37.
Spielort
Gottardo-Arena
Zuschauer
5.237
22:11
Auf Wiederlesen
Damit verabschieden wir usn für heute von Ihnen! Vielen Dank fürs Interesse, gute Nacht!
22:10
Ausblick
Der HC Ambri-Piotta hat sowohl am Freitag, als auch am Samstag spielfrei. Erst am Sonntag geht es gegen den HCD auswärts weiter. Der SCRJ spielt am nächsten Freitag in Langnau gegen die SCL Tigers.
60
22:09
Fazit 3. Drittel
Der SC Rapperswil-Jona lässt im Schlussdrittel nichts mehr anbrennen und holt sich verdientermassen den Sieg. Ambri dominiert das Schlussdrittel mit 19:2 (!) Schüssen. Aber die Genauigkeit liess zu wünschen übrig. Zudem gelang Melvin Nyffeler eine Klassepartie. Ambri zum dritten Mal nacheinander ohne Torerfolg.
60
22:05
Spielende
59
22:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Kurz vor Schluss muss erneut Nico Dünner raus. Sein Vergehen: Stockschlag. Seine dritte Strafe in diesem Drittel.
58
22:02
Juuso Hietanen: Auch ihm gefällt der Ehrentreffer nicht. Obwohl sein Schuss von der blauen Linie durchaus gut war.
56
21:56
Johnny Kneubühler mit einer grossartigen Chance nach einer feinen Einzelleistung. Auch dieser Puck bleibt an Melvin Nyffeler hängen.
55
21:52
Ambri probiert alles, um nicht dreimal nacheinander kein Tor zu erzielen. Aber viel Zeit bleibt den Tifosis nicht mehr.
52
21:51
Die Tessiner installieren sich im Drittel der St. Galler, sie kommen zu Abschlüssen. Aber entweder hält Melvin Nyffeler oder die Pucks fliegen neben oder über das Gehäuse.
51
21:51
Einmal mehr Melvin Nyffeler! Der Torhüter spielt heute gross auf. Bald sind die ersten zwei Minuten durch.
50
21:48
Brandon McMillan muss gepflegt werden. Ob er nochmals zurückkehrt?
50
21:48
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Ein Stockschlag gegen Brandon McMillan bringt Rappi 2x2 Strafminuten. Eine letzte Gelegenheit für die Tessiner?
49
21:45
Es ist nicht so, dass es Ambri nicht probiert. Aber der Puck will und will nicht rein. Jetzt nimmt Luca Cereda ein Timeout.
48
21:40
Der auffälligste Tessiner ist Brandon McMillan. In Unterzahl passt er zu Inti Pestoni, der die Chance nicht nützt. Die bisher beste Gelegenheit in diesem Powerplay hatten damit die Tessiner.
47
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Eine hart gepfiffene Strafe gegen den Deutschen. Das sorgt für viele Pfiffe in der Nuova Valascia und ein paar Gegenstände fliegen auf das Eis.
47
21:37
Zwei-gegen-Eins-Situation für Rapperswil. Gian-Marco Wetter macht es alleine, schiesst aber über das Tor.
46
21:35
Abschluss von der blauen Linie von Yanik Burren. Melvin Nyffeler aber gewohnt sicher.
44
21:35
Ein Blick in die Statistik zeigt: Ambri mit 23 Torschüssen bisher, SCRJ mit 21. Das Resultat aber zeigt ein völlig anderes Bild. Rappi führt verdient, hat die Partie im Griff.
43
21:30
Fehler in der Verteidigung der St. Galler. Emil Djuse verliert den Puck, Trisconi kommt zum Abschluss. Aber Nyffeler bleibt Sieger.
42
21:28
5237 Zuschauer werden gezählt. Eine schöne Zahl für einen Match am Dienstag.
41
21:28
Goaliewechsel beim Heimklub. Luca Cereda nimmt Benjamin Conz raus. Damiano Ciaccio übernimmt. Ob es was bringt? Wir werden es sehen.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
21:13
Fazit 2. Drittel
Im Mitteldrittel bekommen die Zuschauer endlich Tore zu sehen. Sie sind einseitig verteilt. Die Gäste aus St. Gallen führen mit 0:3. Sie sind nicht um drei Tore besser, aber effizient und im zweiten Drittel das bessere Team. Die Führung muss Benjamin Conz auf seine Kappe nehmen, das zweite Tor von Roman Cervenka ist einfach herrlich gemacht und der dritte Treffer durch Nando Eggenberger nicht gut verteidigt von den Leventinern. Können die Tessiner hier nochmals zurückkehren? Es wird sehr schwierig. Momentan scheint es, dass das Team von Stefan Hedlund der Angstgegner von Ambri bleibt.
40
21:08
Ende 2. Drittel
39
21:07
Ist das die Entscheidung? Rappi kommt aus Sicht der Leventiner viel zu einfach zu den Toren.
37
21:04
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:3 durch Nando Eggenberger
Vorstoss von Sandro Zangger, Abpraller gelangt zu Topskorer Nando Eggenberger, der aus spitzem Winkel abzieht und trifft. Schwach verteidigt vom Heimklubs.
35
21:03
Roman Cervenka orchestriert auch im Powerplay sein Team. Er ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel des SCRJ.
35
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Inti Pestoni (HC Ambri-Piotta)
Rückkehrer Inti Peston muss wegen Goaliebehinderung raus.
34
20:58
Melvin Nyffeler rettet zweimal. Und als er einmal chancenlos ist, rettet der Pfosten für die St. Galler.
33
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nando Eggenberger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Unnötig dieses Foul von Nando Eggenberger. Er muss wegen Beinstellen raus.
33
20:55
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:2 durch Roman Červenka
Fantastisch gemacht vom Tschechen. Benjamin Conz wird verladen und hat keine Chance, diesen Puck abzuwehren. Nicht unverdient diese 0:2-Führung. Rappi zuletzt tonangebend.
32
20:52
Riesendurcheinander vor dem Ambri-Goal. Isacco Dotti blockiert den Puck mit der Hand. Schiri entscheidet auf Penalty.
31
20:52
Kaum zurück von der Strafbank hat Brandon Kozun nach einem Sololauf eine grosse Chance. Zu viel Platz wurde ihm da gewährt. Nyffeler mit Grosstat!
30
20:50
Marco Lehmann, letzte Saison mit 30 Skorerpunkte, ist übrigens nicht mehr zurückgekommen aus der Garderobe. Scheint ernsthaft verletzt zu sein.
29
20:49
Erstes Powerplay für die Gäste. Die Chance auf das zweite Tor. Rapperswil installiert sich gut im Drittel der Leventiner. Emil Djuse mit zwei Schüssen - ohne Erfolg.
28
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Kozun (HC Ambri-Piotta)
26
20:45
Da findet Roman Cervenka aus spitzestem Winkel eine Lücke im Ambri-Tor. Massarbeit. Benjamin Conz muss diesen Treffer auf seine Kappe nehmen.
26
20:42
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:1 durch Roman Červenka
24
20:41
Ein Lob gebührt für die vorherige Aktion auch Goalie Melvin Nyffeler. Stark wie er diesen Schuss mit den Beinschonern abwehrt.
24
20:38
Unglücksrabe Brandon McMillan! Wieder verpasst der Kanadier eine riesige Gelegenheit. Dieses Tor muss er aus kürzester Distanz machen.
22
20:36
Das Tor zählt nicht, wegen hohem Stock. Weiter geht es mit 0:0.
22
20:36
Die Schiedsrichter schauen sich die Szene x-Mal an und diskutieren intensiv.
21
20:31
Brandon McMillan springt die Scheibe vom Stock. Das Tor war leer! Riesen-Chance für den Kanadier.
21
20:31
Noch 41 Sekunden lang kann Ambri in Überzahl spielen. Gelingt ihnen der Führungstreffer?
21
20:30
Beginn 2. Drittel
20:25
Noch fehlen die Tore, trotz Chancen auf beiden Seiten.
20
20:18
Fazit 1. Drittel
Noch sind in der Nuova Valascia nach 20 Minuten keine Tore gefallen. Rein chancenmässig hätte es aber doch die eine oder andere Gelegenheit gegeben. Die allerbeste besass Johnny Kneubühler nach knapp 50 Sekunden, als er völlig freistehend zu lange mit dem Abschluss wartete und seinen Schuss abgewehrt sah. Aber auch der SCRJ hatte seine Chancen. Vor allem die Linie mit Roman Cervenka, Andrew Rowe und Marco Lehmann fiel äusserst positiv auf. Letzterer prallte kurz vor Drittelsende nach einem Check in die offene Bandentüre. Er musste den Gang in die Garderobe antreten.
20
20:13
Ende 1. Drittel
19
20:12
Diego Kostner kommt einem Torerfolg in Überzahl am nächsten. Nyffeler klärt in extremis mit dem Beinschoner.
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Leandro Profico (SC Rapperswil-Jona Lakers)
18
20:08
Zwei gegen Eins-Situation: Pestoni und McMillan machen hier zu wenig aus der Situation. David Aebischer klärt stark.
17
20:07
Wem gelingt hier der erste Treffer? Eine Prognose ist unmöglich zu machen. Dominic Zwerger mit einem guten Schuss aus dem Slot. Melvin Nyffeler klärt mit der Schulter.
16
20:05
Die Startminuten waren aufregend, mittlerweile hat sich das Geschehen abgeflacht.
15
20:02
Die Schussstatistik sieht die Mannen von Stefan Hedlund knapp vorne, mit 7:6.
12
20:01
Inti Pestoni probiert es mit einem Kabinettstückchen. Schön anzusehen, aber wirkungslos.
11
20:01
So die "wilden" Minuten scheinen vorüber. Beide Teams agieren zwar noch immer offensiv, die grossen Chancen bleiben aktuell aber aus. Das Spiel ist ausgeglichen, das Tempo recht hoch.
10
20:00
Wenn die Gäste mit Cervenka, Rowe und Lehmann auf dem Eis sind, wirds bisher fast immer gefährlich.
8
19:58
Michael Fora mit einem Fehler beim Aufbau. Rapperswil gewinnt so wertvolle Sekunden. So verrinnt die Strafe ohne Folgen für die St. Galler
8
19:57
Ambri installiert sich im Drittel. Juuso Hietanen mit zwei gefährlichen Abschlüssen von der blauen Linie.
7
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Djuse (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Powerplay für Ambri. Emil Djuse kann sich nur mit einem Beinstellen gegen Brandon McMillan wehren.
5
19:53
Noch steht es 0:0. Es könnte aber auch problemlos bereits 2:2 stehen. Vollgas-Eishockey beider Teams. Nyffeler und Conz können sich über fehlende Arbeit nicht beklagen.
4
19:52
Zurück nach der Strafe zieht Roman Cervenka davon und kommt zu einem guten Abschluss. Der Puck flitzt aber neben dem Tor vorbei.
3
19:51
Mit Vier gegen Vier geht es weiter. Zwerger und Cervenka sitzen wegen einem kleinen Handgemenge. Ambri weiss den zusätzlichen Raum besser zu nutzen.
2
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
2
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Zwerger (HC Ambri-Piotta)
2
19:49
Andrew Rowe auf der Gegenseite mit einer guten Gelegenheit. Benjamin Conz muss sich rasch verschieben. Auch das war äusserst knapp. Was für ein Start in diese Partie!
1
19:47
Nach 51 Sekunden hat Johnny Kneubühler den Führungstreffer bereits auf dem Stock. Alleinstehend kommt er zum Abschluss. Das wäre ein Auftakt nach Mass für die Leventiner gewesen.
1
19:43
Spielbeginn
19:40
In fünf Minuten geht es los
Holt sich Ambri nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg? Oder holt sich Rappi nach dem Sieg gegen Lausanne am Wochenende erneut einen Dreier?
19:25
Strafenkönig
Beim HC Ambri-Piotta ist Daniele Grassi der meistbestrafte Spieler. Er sass bisher für 10 Minuten auf der Bank. Für die gleiche Zeitspanne und damit der "böseste" Spieler beim Gegner sass Verteidiger Igor Jelovac - ein ex-Ambri-Player.
19:08
19:00
Sie tragen Gelb
Den gelben Helm des Heimklubs trägt Kanada-Amerikaner Brandon Kozun, bei den Gästen ist Nando Eggenberger.
18:59
Schiedsrichter
Geleitet wird das Spiel heute von Daniel Stricker und Ken Mollard. Als Linienrichter arbitrieren Zach Steenstra und Michael Stalder.
18:59
Favoritenrolle
Diese Partie dürfte nicht einfach zu tippen sein. Ein Blick in die Tippbüros: Für einen Sieg der Leventiner lautet die Quote 2.07, für die Gäste aus Rapperswil 2.95. Wer auf Unentschieden nach 60 Minuten tippt, erhält das 3,89fache des Einsatzes zurück.
18:55
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Head-Coach Stefan Hedlund vertraut auf das gleiche Team wie am Samstag beim Sieg gegen Lausanne. Verletzt ist Steve Moses und Dominic Lammer. Überzählig: Sandro Forrer.
18:52
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Beim HC Ambri-Piotta gibt es im Vergleich zur Partie gegen den HC Ajoje nur eine einzig kleine Veränderung. Die Aufstellung bleibt gleich, nur ist Patrick Incir als rechter Flügel aufgeführt und nicht mehr als linker Flügel. Sonst alles wie gehabt. Auch bei der Verletztenfront: Es fehlt Giacomo Dal Pian und Matt D'Agostini. Aus persönlichen Gründen weiterhin Jannik Fischer.
18:48
Direktbegegnungen
Der Vorteil liegt ganz klar bei den SC Rapperswil-Jona Lakers. Vier der letzten fünf Partien gewannen die St. Galler. Lustiges Detail am Rande: In den 104 Begegnungen, bei denen sich die zwei Teams gegenüberstanden, ist das Torverhältnis ausgeglichen: 301 zu 301. 51 Mal siegte der HCAP, 48 Mal der SCRJ, fünf Mal gab es ein Remis.
18:47
Ausgangslage SC Rapperswil-Jona Lakers
Dem SCRJ ist der Saisonstart alles andere als geglückt. Die ersten fünf Partien gingen allesamt verloren, das Team vom Zürichsee grüsste als Tabellenletzter. Dann folgte letzten Samstag der erste Saisonsieg – und wie! Gegen das individuell stark besetzte HC Lausanne gelang den Mannen von Trainer Stefan Hedlund gleich ein 5:1-Sieg. Wohin geht die Reise nun? Klar ist: Das Überraschungsteam der letzten Saison – die Mannschaft schaffte es als Tabellenelfter bis ins Halbfinale – hat Qualität: Mit Melvin Nyffeler einen guten Goalie und mit Roman Cervenka einen der spektakulärsten Ausländer der Liga.
18:47
Ausgangslage HC Ambri-Piotta
Der Start hätte für die Tessiner nicht besser sein können: Drei Spiele, drei Siege. Dazu ein neues Stadion und ein euphorisiertes Umfeld. Zuletzt gab es aber zwei Niederlagen in Folge: gegen den EV Zug und den HC Ajoje. Vor allem die Niederlage gegen die Jurassier hat gezeigt: Auch wenn der HC Ambri-Piotta stärker einzustufen ist als letzte Saison: ohne bedingungslosen Kampf und Einsatz reicht es nicht. Positiv aufgefallen sind bei den Mannen von Luca Cereda bisher die Ausländer. Steigerungspotenzial gibt es etwa bei Dominic Zwerger. Er hat bisher weder einen Assist, noch ein Tor, erzielt.   
18:44
Begrüssung
So, herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Ambri-Piotta und den SC Rapperswil-Jona Lakers. In knapp einer Stunde geht es los. Hier sind Sie über die Aufstellung, die Ausgangslage und dem Spiel bestens informiert.

Aktuelle Spiele

Beendet
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
BIE
EHC Biel-Bienne
19:45
EV Zug
ZUG
Zug
EV Zug
Beendet
Genève-Servette HC
Genève
GEN
Genève-Servette HC
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
HC Ajoie
Ajoie
AJO
HC Ajoie
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
HC Davos
HCD
HC Davos
HC Davos
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
15:45
HC Ajoie
AJO
Ajoie
HC Ajoie

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI29163153196:732360
2EV ZugEV ZugZugZUG28137152095:653057
3HC DavosHC DavosHC DavosHCD28180181090:642657
4SC Rapperswil-Jona LakersSC Rapperswil-Jona LakersRapperswilRAP301701101193:761755
5EHC Biel-BienneEHC Biel-BienneBiel-BienneBIE301521111088:761252
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC27131182284:721247
7Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU281210131178:77140
8SC BernSC BernBernSCB281110122282:79339
9HC LuganoHC LuganoLuganoHCL291012142080:88-838
10HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB301020161171:81-1036
11Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN29812134171:91-2035
12SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL29720181187:102-1527
13HC AjoieHC AjoieAjoieAJO29411211153:124-7118
  • Playoff-Viertelfinale
  • Pre-Playoffs