Beendet
ZSC Lions
2:3
0:11:01:2
HC Lugano
ZSC Lions
Lugano
  • 0:1
    Julian Walker
    Walker
    4.
  • 1:1
    Lauri Korpikoski
    Korpikoski
    25.
  • 1:2
    Grégory Hofmann
    Hofmann
    46.
  • 2:2
    Kevin Klein
    Klein
    48.
  • 2:3
    Maxim Lapierre
    Lapierre
    57.
Spielort
Hallenstadion
60
22:43
Fazit:
Lugano erzwingt ein siebtes Spiel in Tessin und setzt die Züricher damit gehörig unter Druck. Denn die Lions führten in der Serie schon mit 3:1, finden sich aber trotzdem nun wieder in der Aussenseiterrolle wieder. In einem intensiven Spiel mit vielen unterschiedlichen Phasen kann man über verdient und unverdient trefflich streiten. Die Hausherren werden vor allem einem guten zweiten Drittel hinterhertrauern, in dem man viele Chancen ungenutzt liess. Lugano bliebt derweil im letzten Abschnitt kaltschnäuzig, und ging gleich zweimal in Front. Während die Lions das 1:2 noch flott egalisieren konnten, reichte hinten raus für ein erneutes Comeback die Zeit schlichtweg nicht mehr. Am Freitag kommt es dann zum alles entscheidenden Spiel, auf das wir uns jetzt schon freuen! Bis dahin!
60
22:39
Spielende
60
22:39
Danach ist Schluss! Es geht ins siebte Spiel! Wahnsinn, was für ein Krimi!
60
22:38
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
Aus Frust ballert Pettersson Gegenspieler Maxim Lapierre noch einmal in die Bande und muss runter. Der Torschütze blutet im Gesicht.
60
22:36
Grégory Hofmann verfehlt das leere Tor und damit die Entscheidung, aber das dürfte trotzdem reichen für Lugano!
59
22:35
Jetzt rennt dem Gastgeber natürlich gehörig die Zeit davon. Lukas Flüeler ist raus, gelingt der "Lucky Punch"?!
57
22:29
Tor für HC Lugano, 2:3 durch Maxim Lapierre
Sagt sich so einfach, aber ist es dann manchmal halt auch!! Die Bianconeri gehen zum dritten Mal am heutigen Abend in Führung. Lajunen zieht ab und in der Mitte fälscht Maxim Lapierre noch entscheidend ab.
56
22:29
Sollte es in die Verlängerung gehen, lägen die Trümpfe natürlich klar bei den Hausherren. Lugano sollte dieser Lotterie eigentlich aus dem Weg gehen, aber das sagt sich so einfach.
55
22:28
Im Gegenzug wird es auch vor Lukas Flüeler brenzlig, aber Patrick Geering rettet für seinen Schlussmann. Was für Szenen jetzt hier in den letzten Minuten!!
54
22:27
Huiii! Der ZSC vergibt die Riesenchance auf die Führung, und damit eventuell die Meisterschaft! Das Tor war leer, aber Dave Sutter schafft es nicht, die Scheibe im Kasten unterzubringen.
51
22:24
Insgesamt hat aber nun der ZSC wieder Oberwasser. Hier eine Prognose zu wagen? Unmöglich!
49
22:20
Jetzt geht es drunter und drüber. Auf der Gegenseite tankt sich postwendend Julian Walker durch, aber kommt nicht mehr recht zum Abschluss.
48
22:18
Tor für ZSC Lions, 2:2 durch Kevin Klein
Die Stimmung in der Halle ist merklich eingeschlafen, doch Klein holt die Zuschauer von den Sitzen! Eine echte Rakete von der blauen Linie stellt wieder auf Unentschieden. Was für ein Abschluss!!
46
22:14
Die Unparteiischen hatten da übrigens wegen Behinderung noch mal nachgeschaut. Wie dem auch sei: Jetzt muss Zürich antworten!
46
22:09
Tor für HC Lugano, 1:2 durch Grégory Hofmann
Die nächste Überzahl bringt dann den nächsten Treffer. Oder? Die Schiedsrichter schauen genau hin, aber dann steht die Entscheidung! Hofmann packt von der blauen Linie den Hammer aus und Lukas Flüeler war die Sicht versperrt. So hatte der Schlussmann keine Chance.
44
22:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
44
22:09
Auch das bringt aber keine neuen Erkenntnisse und so geht es in Gleichzahl weiter. Insgesamt agiert man jetzt ohnehin ein wenig vorsichtiger. Niemand will den entscheidenden Fehler machen.
42
22:04
Sébastien Reuille ist zurück und Lugano geht in die Überzahl.
41
22:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lauri Korpikoski (ZSC Lions)
Richtig Powerplay können die Hausherren nicht zelebrieren, weil Korpikoski früh runter muss.
41
22:02
Die Mannschaften sind zurück und es geht in die vielleicht letzten 20 Minuten der Saison.
41
22:00
Beginn 3. Drittel
40
21:47
Drittelfazit:
Die Lions bestimmten über weite Teile den zweiten Abschnitt und erzielten den verdienten Ausgleich. Im Verlauf müssen sich die Züricher aber den Vorwurf gefallen lassen, viele weitere Strafzeiten und optische Vorteile nicht in mehr umgewandelt zu haben. Denn von den Gästen war im Prinzip nicht viel zu sehen und die Bianconeri müssen im Schlussdrittel noch einmal ein paar Kohlen nachlegen, um ein Spiel sieben zu erzwingen. Bis gleich!
40
21:44
Ende 2. Drittel
40
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sébastien Reuille (HC Lugano)
Mittlerweile werden die Strafzeiten zu einem Faktor gegen die Gäste. Wie vorhin muss kurz vor der Sirene ein Akteur der Bianconeri raus.
39
21:42
Es geht vor der zweiten Pause in eine recht intensive Phase, in der vor den Toren wenig passiert. Stattdessen lassen die Teams ihre Playoff-Muskeln sprechen.
37
21:41
Korrektur: Der Luganesi kassierte 2+2, so dass der Gastgeber sogar in Überzahl war. Aber die Bilanz bleibt gleich: Kein Tor, wenig Chancen.
37
21:40
Erneut müssen zwei Spieler nach eine Schlägerei in die Box. Aber keines der Teams kann den zusätzlichen Platz auf dem Eis nutzen.
35
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
35
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Johnston (HC Lugano)
35
21:34
Uff! Raffaele Sannitz stösst in Serie erst mit Sébastien Reuille, dann mit Ronalds Ķēniņš zusammen. Das sieht erst einmal nicht gut aus.
34
21:32
Trotzdem bleibt insgesamt der Gastgeber am Drücker. Elvis Merzļikins bleibt ein gefragter Mann, weil aktuell unter anderem Kevin Klein gefährlich vorstösst.
31
21:28
Seit längerem zeigen sich nun die Tessiner mal wieder vor Lukas Flüeler. Walker schliesst letztlich ungefährlich ab, aber das bringt mindestens mal ein bisschen Entlastung.
31
21:27
Jetzt hatten wir Mathias Seger im Vorfeld gross angekündigt, nur gesehen haben wir den Routinier noch nicht.
30
21:25
Aktuell spielt nur der ZSC, aber auch die nächste Chance vom Defensiven Tim Berni bringt nichts ein.
29
21:23
Jetzt aber wieder Sport: Pius Suter wird hinterm Tor bedient und legt super ab zum heranrauschenden Drew Shore. Doch der vergibt gegen Elvis Merzļikins.
29
21:22
Am Ende dürfen sich dann beide in der Kühlbox abreagieren.
28
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sébastien Reuille (HC Lugano)
28
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
29
21:20
Nun ist aber erst einmal kurz Pause, weil sich da zwei Akteure ineinander, sagen wir mal, verkantet haben. Marti und Reuille geben es sich da gerade richtig.
28
21:19
So müssen wir uns vielleicht jetzt schon über die Chancenverwertung unterhalten. Denn Zürich erarbeitet sich beste Abschlüsse in Serie, aber macht daraus unterm Strich zu wenig.
26
21:16
Jetzt haben die Löwen natürlich Oberwasser und rennen an. Die Bianconeri müssen aufpassen, dass sich die Partie nun nicht völlig dreht. Zumal nun auch die Fans immer lauter werden.
25
21:12
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Lauri Korpikoski
Und diesmal lässt sich das der Gastgeber nicht nehmen! Das ging den Luganesi plötzlich alles zu schnell und nach einer wunderbaren Kombination zappelt der Puck im Netz.
25
21:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Fazzini (HC Lugano)
Allerdings bekommt Zürich gleich die nächste Chance per Überzahl, weil Fazzini Gegenspieler Baltisberger regelwidrig stoppt.
24
21:10
So bleibt der start in Drittel unterkühlt. Das hilft vor allem Lugano, die trotz knappen Vorsprung die Geschichte aktuell im Griff zu haben scheinen.
22
21:07
Das Powerplay war in dieser Serie noch nicht das Prunkstück irgendeiner Seite und das scheint sich heute zu bestätigen. Nach Lugano geht auch Zürich leer aus. Der Gastgeber konnte sich erst kurz vor Ablauf der Strafzeit richtig etablieren und das reichte nicht mehr für einen Abschluss.
21
20:58
Es geht weiter! Was machen die Lions nun aus der Überzahl?
21
20:58
Beginn 2. Drittel
20
20:52
Drittelfazit:
Ein munterer erster Abschnitt geht zu Ende, in dem Lugano wie am Samstag furios begann und mit dem frühen Tor belohnt wurde. Nach zehn Minuten kam aber auch Zürich besser in die Partie und konnte erste Akzente setzen, durfte sich aber im Verlauf auch zweimal bei Pfosten und Latte bedanken, dass es nicht schon 0:2 steht. Wenn es dann gleich weitergeht, hat der ZSC die Chance auf den Ausgleich, weil Lugano noch 1:47 in Unterzahl agieren wird. Wir melden uns dann gleich mit dem zweiten Abschnitt zurück!
20
20:48
Ende 1. Drittel
20
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raffaele Sannitz (HC Lugano)
13 Sekunden vor Ende hakt Sannitz und muss runter.
18
20:46
Uff! Maxim Lapierre muss eigentlich das 0:2 machen, aber aus kurzer Distanz trifft der nur die Latte. Zum zweiten Mal darf sich Zürich also beim Aluminium bedanken!
18
20:44
So übersteht der Gastgeber das Boxplay dann auch schadlos. Passiert nun noch etwas vor der Pause?
17
20:43
Lugano kann sich schnell etablieren, aber danach kommen wenig Abschlüsse zustande. Ganz im Gegenteil kann Zürich sogar kontern und erzielt fast den Shorthander.
16
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lauri Korpikoski (ZSC Lions)
Kurz darauf gegen die Bianconeri in eine erste Überzahl, weil er seinen Gegenspieler irregulär an der Bande blockt. Jedenfalls nach Meinung der Schiedsrichter, die Fans sehen das naturgemäss anders.
13
20:41
Aber Vorsicht vor den Kontern! Giovanni Morini zieht ab und Lukas Flüeler sieht nicht wirklich etwas. Aber am Ende prallt das Leder vom Schlussmann ab.
11
20:35
Diese Szene leitet dann auch die erste gute Phase der Hausherren ein, die sich nun ein bisschen besser auf Lugano eingestellt zu haben scheinen.
10
20:33
Aber dann! Elvis Merzļikins muss zum ersten Mal gegen Suter ran, und das war knapp. Der Schlussmann hält aber die Führung fest!
8
20:32
Tatsächlich macht Lugano zunächst einmal weiter Druck, so richtig geschockt ist der Gastgeber aber auch nicht. Nur Offensivaktionen des ZSC fehlen noch. Immerhin taucht Fredrik Pettersson mal im Slot der Gäste auf, allerdings ohne Abschluss.
6
20:31
Nimmt die Partie nun einen ähnlichen Lauf wie am Samstag? Dort wirkte das frühe Tor wegweisend und die Lions kamen nie richtig rein.
4
20:23
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Julian Walker
Wahnsinn, doch der Blitzstart der Gäste! Nach Scheibengewinn spielt der Torschütze das zwei-auf-eins selbst aus und lässt Lukas Flüeler keine Chance!
3
20:23
Lukas Flüeler hat auch danach ordentlich zu tun! Die Luganesi rennen an und wissen offenbar, was die Stunde geschlagen hat!
2
20:22
Huiiii! Wie geht das denn hier los? Jani Lajunen hat die erste Granate in Richtung Tor zu bieten und da wackelt dann auch gleich mal der Pfosten. Fast wäre Zürich wie am Samstag schnell in Rückstand geraten.
1
20:19
Bei den Hausherren gab es übrigens eine durchaus interessante Anderung. Routinier und Legende Mathias Seger soll es heute anstelle von Inti Pestoni richten, der bislang in der Serie nicht überzeugen konnte.
1
20:18
Auf gehts!
1
20:18
Spielbeginn
20:11
Die Historie spricht aber klar für den ZSC. Seit Einführung der Playoffs gelang es gerade einmal einem Team, einen 1:3-Rückstand noch zu drehen. Klar ist: Die Bianconeri werden alles aufbieten müssen, und eventuell sogar noch ein wenig mehr. Bei dieser Aufgabe vertraut Greg Ireland übrigens genau dem Line-Up, welches am Samstag souverän den Heimsieg eingefahren hat.
19:47
Der Gastgeber hat nämlich überhaupt erst ein Spiel daheim verloren (gegen den SCB), und auch in dieser Serie zweimal Nerven in der Verlängerung bewiesen. Das spricht zwar erst einmal für die Lions, doch der Druck ist ohne Frage ebenfalls auf Seiten der Hausherren. Denn wenn man heute den Sack vor den eigenen Fans nicht zumacht, muss man im entscheidenden siebten Spiel wieder nach Tessin.
19:45
Vor vier Tagen wehrte Lugano den ersten Matchball des Gegners mit einem deutlichen 4:0 vor den eigenen Fans ab. Die Ireland-Truppe agierte nahe an der Perfektion, ging schon früh in Führung und liess den Lions keine Chance. Eine ähnlich gute Leistung müssen die Gäste aber auch heute abrufen, denn Zürich ist daheim in diesen Playoffs eine Bank.
19:28
Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spiel der Finalserie zwischen den Lions und Lugano. Kann Zürich den zweiten Meisterpuck vor den eigenen Fans verwerten?

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
20:15
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
20:15
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
20:15
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
20:15
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
20:15
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions