Beendet
EHC Biel
7:3
1:14:12:1
HC Lugano
Biel
Lugano
  • Luca Fazzini
    Fazzini
    6.
  • Dominik Diem
    Diem
    8.
  • Ryan Johnston
    Johnston
    22.
  • Jason Fuchs
    Fuchs
    26.
  • Dominik Diem
    Diem
    35.
  • Toni Rajala
    Rajala
    36.
  • Jan Neuenschwander
    Neuenschwander
    40.
  • Jacob Micflikier
    Micflikier
    42.
  • Jacob Micflikier
    Micflikier
    45.
  • Thomas Wellinger
    Wellinger
    50.
Spielort
Tissot Arena
60
22:46
Fazit:
Die Party in Biel geht mit einem fulminanten 7:3 über Lugano weiter! Der Gastgeber schoss die Tessiner speziell im zweiten Drittel komplett ab und hatte dann hinten raus keine Probleme mehr, das Ganze locker über die Zeit zu bringen. So schön und dominant dieser Auftakt für die Seeländer allerdings ist: Mit zur Wahrheit gehört heute auch, dass die Unparteiischen massgeblichen Anteil am Verlauf hatten. Der Treffer zum 3:2, der die Partie letztlich kippen sollte, war nämlich klar irregulär und wieso das die Schiedsrichter trotz Videobeweis nicht erkannt haben, bleibt das Rätsel des Abends. Lugano brach danach konsterniert und frustriert auseinander und es wird spannend sein, wie die Bianconeri in zwei Tagen auf diese Ungerechtigkeit reagieren werden. Heute jedenfalls berappelte man sich viel zu spät wieder und konnte die Niederlage nicht verhindern. Damit verabschieden wir uns von dieser Partie und wünschen noch einen schönen Abend!
60
22:41
Spielende
57
22:37
Bis auf diese beiden hat hier aber niemand mehr Interessen an zuviel Action. Das vier gegen vier jedenfalls läuft ohne Störfälle ab.
55
22:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Schmutz (EHC Biel)
55
22:36
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Maxim Lapierre (HC Lugano)
56
22:35
Maxim Lapierre wurde es allerdings ein wenig zu ruhig. Er geht auf Julian Schmutz los und einige andere sind dann auch schnell mit von der Partie.
54
22:30
Nach dem letzten Tor ist die Luft aus der Partie endgültig raus. Die Halle feiert, und Biel will die Geschichte nun nur noch über die Zeit bringen.
51
22:25
So ganz abgehakt ist das zweite Drittel übrigens mitnichten. Immer wieder kommt es auf dem Eis zu Gehässigkeiten und Wortgefechten.
50
22:22
Tor für HC Lugano, 7:3 durch Thomas Wellinger
Und so kommt Lugano zu einem weiteren Ehrentreffer. Wellinger trifft mit Gewalt und ganz viel Frust von der blauen Linie.
48
22:19
Aber Kompliment an die Tessiner, die hier immerhin noch munter mitspielen und Hiller prüfen. Der Schlussmann ist heute aber ein guter Rückhalt für Biel.
46
22:16
Spätestens jetzt ist es ein Bieler Schaulaufen. Das ist am Ende auch nur ein Sieg, aber kann für die Serie schon Signalwirkung haben.
45
22:15
Tor für EHC Biel, 7:2 durch Jacob Micflikier
Der Neue kann aber auch noch verhindern, dass Biel weiter munter Tore schiesst. Lugano in Unterzahl viel zu offensiv, aber das juckt hier kaum jemanden. Der Konter sitzt dann durch Micflikier, die damit binnen zwei Minuten sowohl Merzļikins als auch Manzato überwunden hat.
43
22:12
Übrigens ist Elvis Merzļikins nach dem sechsten Gegentor vom Eis gegangen und Daniel Manzato steht nun zwischen den Pfosten. Es war heute nicht der Tag des Letten.
43
22:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matteo Romanenghi (HC Lugano)
Der Luganesi kann Toni Rajala nur per Foul stoppen und muss in die Kühlbox.
43
22:09
Obwohl die Partie entschieden ist, ist der weitere Verlauf nicht unerheblich. Denn Biel könnte den Gegner nicht nur bezwingen, sondern mit einer echten Klatsche eventuell sogar ein wenig demoralisieren.
42
22:07
Tor für EHC Biel, 6:2 durch Jacob Micflikier
Wenn die Gäste hier noch irgendwelche Ambitionen hatten, dann jetzt wohl nicht mehr. Micflikier erhöht auf 6:2 und schickt die Partie damit endgültig in den Ruhestand.
41
22:07
Beginn 3. Drittel
40
21:49
Drittelfazit:
Das Stadion steht Kopf und feiert nachdem Biel im Mitteldrittel satte vier Treffer erzielen konnte! Leider darf man nicht unterschlagen, dass der Trendwende ein klares Foul an Elvis Merzļikins vorausging und der Treffer zum 3:2 eigentlich nicht hätte zählen dürfen. Lugano agierte danach entsprechend frustriert und angefressen, und kam nicht wieder auf die Beine. Wir werden sehen, ob die Tessiner sich in den letzten 20 Minuten noch einmal berappeln. Bis gleich!
40
21:46
Ende 2. Drittel
40
21:46
Tor für EHC Biel, 5:2 durch Jan Neuenschwander
Sieben Sekunden vor Schluss kann Biel sogar noch einmal erhöhen und macht das Albtraumdrittel für Lugano perfekt. Danach ist aus Sicht der Gäste endlich Pause.
39
21:43
In Überzahl hätten die Bianconeri eigentlich nun die Gelegenheit auf den Anschluss, aber die Truppe scheint noch zu konsterniert und bringt nicht wirklich was aufs Eis.
37
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philipp Wetzel (EHC Biel)
Halten
37
21:39
Tja und sollte jetzt diese dicke Fehlentscheidung der Schiedsrichter die Vorentscheidung in der Partie besorgt haben, dann wird das wohl noch für Gesprächsstoff sorgen. Nun müssen sich die Tessiner in jedem Fall erst einmal aus einem schönen Loch graben.
36
21:38
Tor für EHC Biel, 4:2 durch Toni Rajala
In Unterzahl kommt es dann och dicker für Lugano! Rajala mit besorgt mit einem echten Kracher das 4:2.
36
21:36
Der Ärger ist übrigens verständlich... Jacob Micflikier hatte Elvis Merzļikins klar getroffen, aber die Unparteiischen sind trotz Videobeweis offenbar irgendwie erblindet.
35
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Johnston (HC Lugano)
Die Entscheidung der Unparteiischen passt Johnston überhaupt nicht, und er lässt es an seinem Gegenspieler aus.
35
21:34
Tor für EHC Biel, 3:2 durch Dominik Diem
Dann aber doch die erste Führung der Seeländer, und die ist verdient! Die Schiedsrichter checken kurz am Monitor, ob alles regelkonform war, und geben dann den Treffer. Die Frage war, ob Micflikier den lettischen Goalie der Gäste mit dem Stock getroffen hatte.
34
21:32
Eieiei! Biel muss eigentlich 3:2 führen nachdem Merzļikins nur zur Seite prallen lassen kann und Pouliot das leere Tor vor sich hat. Warum der Schuss dann daneben geht, weiss der Kanadier wohl selbst nicht genau.
33
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Grégory Hofmann (HC Lugano)
Am Ende erwischt es nur Hofmann, der mit einem Stockschlag die Tumulte ausgelöst hatte.
33
21:31
Die Hausherren können auch dieses Powerplay nicht nutzen, danach geht es aber zwischen mehreren Akteuren in den Nahkampf. Das dürfte weitere Strafen geben.
31
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Massimo Ronchetti (HC Lugano)
Übertriebene Härte
30
21:26
Wie kriegt er den denn noch?! Elvis Merzļikins sieht sich mit Julian Schmutz konfrontiert und kratzt den Puck irgendwie noch von der Linie. Der Lette war in dieser Szene beweglich wie eine Ballerina!
30
21:24
Autsch! Schiri Wehrli bekommt etwas unglücklich die Scheibe ab, kann aber nach kurzer Behandlung zum Glück weitermachen.
29
21:22
Wie im ersten Durchgang nimmt die Partie in dieser Phase richtig Dampf auf. Es geht hin und her, und die leicht besseren Chancen hat Lugano. Und Biel? Die setzen als Heimteam auf gepflegtes Konterspiel!
27
21:20
Also das mit den Comebacks klappt ja ganz zuverlässig, aber kann Biel nun auch mal selbst in Führung gehen?
26
21:18
Tor für EHC Biel, 2:2 durch Jason Fuchs
Doch dann meldet sich Biel erneut zurück, weil die Tessiner die Scheibe verlieren und fuchs dann freie Bahn hat. Er hätte sogar noch querlegen können, verwandelt aber lieber selbst eiskalt in der kurzen Ecke.
25
21:17
Eine Chance für Biel jagt nun die nächste, doch die Hausherren lassen zuviel liegen! Marc-Antoine Pouliot scheitert hier an der Schulter von Elvis Merzļikins.
23
21:14
Das ist besonders deshalb für den Gastgeber, weil man zuvor ebenfalls eine gute Möglichkeit auf die Führung hatte, aber aus bester Position vergeben. Danach gelingt den Seeländern fast zum zweiten Mal die schnelle Antwort, doch Fabian Lüthi scheitert.
22
21:10
Tor für HC Lugano, 1:2 durch Ryan Johnston
Nur das Tor, das machen erst einmal erneut die effektiven Luganesi! Ryan Johnston wird auf dem Weg vor den Kasten einfach nicht richtig angegangen, umkurvt drei Bieler und bezwingt dann auch noch Hiller. Stark!
21
21:10
Biel scheint sich etwas vorgenommen zu haben, und deckt Elvis Merzļikins gleich mal mit Schüssen ein. Der Lette hat ein paar Probleme, doch unter anderem Toni Rajala bringt den Puck nicht in den Maschen unter.
21
21:08
Weiter gehts!
21
21:08
Beginn 2. Drittel
20
20:53
Drittelfazit:
Die Teams begannen zaghaft, doch nach den ersten beiden Toren entwickelte sich eine flotte und unterhaltsame Partie. Biel war in der Folge die bessere Mannschaft, konnte aber aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen. So blieb es beim 1:1 und wir melden uns dann gleich mit dem zweiten Abschnitt zurück.
20
20:50
Ende 1. Drittel
20
20:50
So bleibt es dann auch dabei. Es geht in die Pause!
19
20:48
Ein Treffer so kurz vor Ende des Drittels wäre natürlich Gold wert, aber das Überzahlspiel gehört nicht gerade zu den Stärken der Seeländer. Das zeigt sich leider auch hier.
18
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matteo Romanenghi (HC Lugano)
Kurz vor der Pause muss Romanenghi wegen übertriebener Härte vom Eis.
17
20:44
Trotzdem bleibt der Gastgeber hier aktuell das bessere Teams. Jason Fuchs muss aus einem Konter eigentlich mehr machen, schiesst aber seinen eigenen Mitspieler an.
13
20:43
Im Verlauf wird es den Gästen allerdings dann ein wenig zu wild und man beruhigt die Partie. Denn Chancen hatte in den letzten Minuten eher der Gegner.
9
20:36
Spätestens damit hat es sich mit dem Abtasten übrigens erledigt. Es geht flott hin und her und die Teams agieren aktuell mit offenem Visier.
8
20:33
Tor für EHC Biel, 1:1 durch Dominik Diem
Am Ende zählt das Tor! Diem hatte den Puck im Gewühl über die Linie gestochert.
8
20:31
Ausgleich?! Die Halle jubelt, der Puck zappelt im Netz hinter Elvis Merzļikins. Aber noch ist nichts offiziell, weil sich die Schiedsrichter das nochmal am Monitor anschauen wollen. Eventuell wurde der Goalie von Lugano entscheidend behindert.
6
20:26
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Luca Fazzini
Und das bestraft Lugano gleich mal eiskalt! Vor dem Kasten geht der Puck flott hin und her und Fazzini lässt Hiller dann keine Chance. Davor hatte Biel eigentlich in Unterzahl gut verteidigt, aber der Gast nutzt die erste Gelegenheit.
4
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel)
Pouliot erwischt Elvis Merzļikins mit der Kelle und muss als erster Akteur auf die Strafbank.
3
20:25
Insgesamt gestaltet sich der Auftakt ohnehin eher vorsichtig. Beiden Teams ist anzumerken, dass man in erster Linie nicht in Rückstand geraten will.
2
20:21
Den Luganesi gehört zunächst die Anfangsphase. Der Gast hat mehr Scheibenbesitz, kann sich aber bis hierhin noch keine klaren Chancen erspielen.
1
20:16
Auf gehts!
1
20:16
Spielbeginn
20:05
Aber auch mit den Luganesi ist zu rechnen, die wie es scheint genau zum richtigen Zeitpunkt heissgelaufen sind. Die Bianconeri scheiterten im Vorjahr im Halbfinale noch am späteren Meister Bern, und würden nur allzu gern in diesem Jahr einen Schritt weiter machen. Wir sind gespannt, wer den Auftakt der Serie gewinnt, und hoffen auf einen unterhaltsamen Abend!
20:00
Beide Teams konnten sich mit Heimrecht in der Viertelfinalserie durchsetzen. Lugano schlug Fribourg-Gottéron mit 4:1, der EHC hatte mit Davos (4:2) nur minimal mehr Mühe. Die Geschichte der Seeländer ist heuer eine besondere. Seit dem Aufstieg vor zehn Jahren steht man zum ersten Mal wieder unter den letzten vier, musste sich vor zwei Jahren noch durch die Playouts zittern. Jetzt herrscht wieder Euphorie in Biel, und das zurecht! Der Underdog hat mit Jonas Hiller nicht nur einen hervorragenden Rückhalt im Tor, sondern ist auch offensiv breit besetzt und daher schwer ausrechenbar.
19:56
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt der Halbfinal-Serie zwischen Biel und Lugano. Los geht es ab 20:15!

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:15
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
EHC Biel
Biel
BIE
EHC Biel
20:15
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
20:15
EHC Kloten
KLO
Kloten
EHC Kloten
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
20:15
EHC Biel
BIE
Biel
EHC Biel
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
20:15
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern