Beendet
HC Davos
2:5
0:11:31:1
EHC Biel
HC Davos
Biel
  • 0:1
    Robbie Earl
    Earl
    12.
  • 1:1
    Dino Wieser
    Wieser
    23.
  • 1:2
    Toni Rajala
    Rajala
    25.
  • 1:3
    Mauro Dufner
    Dufner
    36.
  • 1:4
    Robbie Earl
    Earl
    39.
  • 2:4
    Samuel Walser
    Walser
    45.
  • 2:5
    Jason Fuchs
    Fuchs
    59.
Spielort
Vaillant Arena
Zuschauer
4.512
60
22:28
Schlussfazit
Biel gewinnt auswärts in Davos mit 2:5 und nutzt den ersten Matchpuck um die Serie mit 4:2 zu seinen Gunsten zu entscheiden. Für Davos geht damit die Saison vor eigenem Anhang zu Ende.
Die Bieler nutzten die Fehler in der Davoser Abwehr gnadenlos aus. Die Bündner standen zu oft zu weit weg von den Gegenspielern und mit einem erzwungenen Tor und einem Eigentor der Bieler waren sie auch offensiv zu wenig druckvoll.
Gegen Ende des Spiels hatte man den Eindruck als ob die Batterien bei den Steinböcken leer seien. Somit ist Biel der verdiente Sieger dieser Serie.
Die Reise der Überraschungsmannschaft der Saison geht also weiter. Das letzte Mal stand man vor 28 (!) Jahren im Playoffhalbfinal. Damals verlor man gegen den SCB. Dieses Jahr wartet der HC Lugano in der nächsten Runde.
Die Playoff-Viertelfinals gehen heute Abend somit zu Ende. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf die Halbfinals! Vielen Dank fürs Mitlesen und ihr Interesse. Das war es von der Live-Berichterstattung.
60
22:22
Spielende
60
22:22
Da die erste Strafe Corvis noch nicht vorbei war, agiert Biel immernoch mit einem Mann mehr. Sie werden voraussichtlich das Spiel in Überzahl beenden, denn sie lassen nun die Zeit runterlaufen.
59
22:20
Tor für EHC Biel, 2:5 durch Jason Fuchs
Doch noch ein Powerplaytreffer für den EHC Biel zu Schluss der Serie. Fuchjs wird von hinter dem Tor im Slot angespielt und trifft direkt zum 2:5.
57
22:18
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Enzo Corvi (HC Davos)
57
22:18
Das wird es wohl gewesen sein. Davos kann nichts Zählbares herausholen und dann leistets sich Corvi einen Aussetzer. Zuerst trifft er mit seinem Stock Hiller am Kopf und nach dem diese Strafe angezeigt wird, wirft er auch noch Dufner zu Boden.
55
22:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mauro Dufner (EHC Biel)
Dufner unterbindet Simions Weg auf das Tor mit einem Halten. Aus dieser Strafe müssen die Davoser nun etwas machen.
54
22:12
Lange hatte Senn keinen Scheibenkontakt mehr. Diem dreht seine Runden im Drittel der Davoser und gewinnt so wertvolle Zeit. Der abschliessende Schuss muss Senn festhalten, sodass es ein Bully im Drittel des HCD gibt. Das Heimteam braucht mittlerweile eine kleines Hockeywunder um das Spiel noch zu drehen.
51
22:08
Die Zeit läuft unerbittlich runter und der Davoser Hoffnungsfunke scheint bereits wieder etwas erlöscht. Es bleiben jedoch noch knapp zehn Minuten. Für zwei Tore reicht die Zeit also noch allemal.
49
22:05
Die Bündner sind nun pausenlos im Angriff. Biel konzentriert sich aufs Verteidigen und versucht die eigene blaue Linie zu veriegeln. Seit dem Gegentreffer und dem Timeout zeigen sich die Seeländer stabil in der Abwehr.
46
22:00
Nun gibt es auch die ersten Emotionen Lofquist und Corvi geraten aneinader. Die Davoser haben Lunte gerochen und drehen auf. Antti Törmannen erkennt dies und nimmt sofort sein Timeout.
45
21:57
Tor für HC Davos, 2:4 durch Samuel Walser
Nur noch zwei Tore Rückstand für den HCD. Die Scheibe wird im Bieler Drittel quer gelegt. Walsers will den Puck mitnehmen ohne zu abschliessen. Earl kommt von hinten angerauscht und spitzelt die Scheibe ins eigene Tor. Glücklich der Treffer, aber was solls?
43
21:55
Walser legt ab auf Nygren. Es kommt zu einem Abpraller bei Hiller. Rödin und Kousal versuchen die Scheibe über die Linie zu stochern bis die Schiedsrichter abpfeiffen. Hiller hat sich auf die Scheibe gelegt und so den Unterbruch provoziert.
43
21:53
Ein erster Abschlussversuch von Paschoud findet den Weg vor das Bieler Tor nicht. Beim nächsten Schuss Corvis muss Hiller dann ein erstes Mal im letzten Drittel eingreiffen.
41
21:51
Es geht los mit den vielleicht letzten 20 Spielminuten der Saison für die Davoser. Ein frühes Tor ist Pflicht für den HCD wollen sie noch einmal eine Chance haben.
41
21:50
Beginn 3. Drittel
40
21:37
Drittelsfazit
Die Bieler stellen im Mitteldrittel auf 1:4 und stehen mit einem Bein im Halbfinal.
Davos glückt der Start in dieses Drittel zwar nach Mass, doch Rajala kann die Führung nach dem Ausgleich in der 25. Minute umgehend wieder herstellen.
Bei Davos fehlt es an Emotionen und in der Abwehr an der Konzentration. Dufner und Earl nutzen die Unkonzentriertheiten zu zwei weiteren Treffer innerhalb von zweieinhalb Minuten.
Vieles spricht nun für die Bieler: Drei Tore Vorsprung und ein Spielverlauf nach Mass. Davos muss sich etwas einfallen lassen um das Ruder noch einmal umzureissen!
40
21:31
Ende 2. Drittel
39
21:28
Tor für EHC Biel, 1:4 durch Robbie Earl
Ist das bereits die Entscheidung? Earl erzielt seinen zweiten persönlichen Treffer. Nun wird er links im Drittel alleine gelassen. Und wieder reicht ein Pass und Earl hat freie Schussbahn. Die Position Senns ist eigentlich gut, doch Earl bringt die Scheibe am jungen Torhüter dennoch vorbei.
39
21:28
Für Davos ist es nun höchste Zeit einen Gang höher zu schalten. Es fehlen etwas die Emotionen in der Davoser Valliant Arena. Das Stadion ist auch nicht ausverkauft, was daran liegen kann, dass viele Fans aus dem Unterland unter der Woche den Weg nach Davos nicht in Kauf nehmen wollen.
36
21:26
Tor für EHC Biel, 1:3 durch Mauro Dufner
Biel kann mit zwei Toren in Führung gehen und macht einen grossen Schritt in Richtung Halbfinalqualifikation. Die Scheibe wird vor das Tor gebracht, wo sie an einem Schlittschuh abprallt. Dufner steht goldrichtig und bezwingt Senn.
33
21:20
"Kämpfe und Siege", tönt es aus der Davoser Fankurve. Die Bieler können jedoch ein weiteres Mal befreien und Lofquist ist wieder zurück auf dem Eis. Beim einzigen Schuss der Davoser ist Hiller zur Stelle und lässt auch keinen Abpraller zu.
31
21:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sam Lofquist (EHC Biel)
Lofquist sitzt auf dem Boden, doch er muss auf die Strafbank da er zuvor den Stock des Gegners festgehalten hat. Die Chance für den HCD wieder zurück ins Spiel zu finden.
31
21:15
Diem kommt im Slot an den Puck, nachdem die Bieler hinter dem Tor nachsetzen. Senn ist auf der Höhe und kann den Schuss abwehren.
29
21:13
Die Davoser bringen die Scheibe einfach mal aufs Tor. Nach einem Ablenker kann sich Hiller mit der Fanghand auf die Scheibe stürzen. Walser setzt nach. Er will zwar noch ausweichen, doch trifft Hiller trotzdem noch am Kopf. Üblich wäre nun eine Rudelbildung vor dem Tor der Bieler um den Torhüter zu schüzten. Doch es bleibt auf den Rängen und dem Eis bemerkenswert ruhig. Ein Mittel für die Davoser könnte es sein etwas mehr Emotionen in das Spiel zu bringen.
25
21:06
Tor für EHC Biel, 1:2 durch Toni Rajala
Die Gäste in Person von Rajala haben die passende Antwort parat und wieder geht das zu leicht aus Sicht der Davoser. Ein Pass an die blaue Linie und Rajala ist bereits durch und alleine vor Senn. Mit einem trockenen Abschluss zimmert er den Puck in den linken Winkel.
23
21:03
Tor für HC Davos, 1:1 durch Dino Wieser
Die Davoser beissen sich in der Zone der Bieler fest. Die Scheibe kommt zu Paschoud an die blaue Linie. Der Verteidiger bringt die Scheibe aufs Tor. Dort prallt sie an Ken Jäger ab genau auf die Schaufel von Wieser. Der Stürmer staubt ab zum Ausgleich.
22
21:02
Fuchs schleicht sich hinter den Abwehrspielern durch und taucht vor Senn auf. Angespielt vor Earl kann er die Scheibe nicht genügend gut kontrollieren, sodass Senn eingreiffen kann. Wie bereits beim 1:0 stimmte die Zuordnung nicht in der Davoser Defensive.
21
21:00
Das Heimteam ist gefordert. Weiter geht es mit dem Mittelabschnitt.
21
21:00
Beginn 2. Drittel
20
20:42
Drittelsfazit
Ein Drittel ohne lange Unterbrüche geht mit einer 1:0 Führung für die Gäste zu Ende.
Die Bieler führen verdient, nachdem sie zwei Mal Powerplay spielen durften und auch bei fünf gegen fünf die bessere Mannschaft waren.
Der HCD gewährt Earl beim Treffer zu viel Platz im eigenen Drittel. Der Ausländer in Diensten der Seeländer nutzt die Freiheit aus und trifft mit seinem ersten Tor in der Serie.
Von Davos kam bis kurz vor Drittelspause nicht viel nach vorne. Zu fehlerhaft und nervös zeigen sich die Bündner im Aufbau.
Vom HCD kann man also noch eine Leistungssteigerung erwarten, sodass uns ein spannendes Mitteldrittel erwarten wird.
20
20:42
Ende 1. Drittel
20
20:41
Kurz vor Drittelsende gibt es nun doch eine kleine Druckphase der Davoser. Walser scheitert am linken Pfosten mit der Backhand und sorgt für Verwirrung in der Bieler Defensive.
18
20:41
Davos übesteht diese heikle Phase und ist wieder komplett. Doch was ist mit den Bündnern los? Sie werden bis jetzt im eigenen Stadion vom Gegner kontrolliert.
17
20:39
Earl zeigt eine super Einzelleistung. Er lässt Heldner ins leere Laufen und zieht dann die Scheibe an Senn vorbei. Ihm reicht es dann nicht mehr die Scheibe über den Beinschoner des Davosers Schlussmann zu heben.
16
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
Bereits die zweite kleine Strafe, die sich der HCD in der offensiven Zone holt. Die Bieler sind dem zweiten Treffer näher als das Heimteam.
14
20:32
Wetzel hat die nächste Chance für den EHC Biel. Etwas leicht lässt man ihn zum Abschluss kommen. Sein Schuss landet aber unplatziert genau bei Torhüter Senn. Davos zeigt bisher nicht die gewünschte Reaktion.
12
20:29
Tor für EHC Biel, 0:1 durch Robbie Earl
Robbie Earl mit seinem ersten Playofftreffer. Die Zuordnung stimmt gar nicht. Earl geht im rechten Slot völlig vergessen und wird von Fuchs angespielt. Sein trockener Schuss landet unhaltbar in der linken Ecke.
12
20:28
Beide Teams beginnen vorsichtig und auch etwas fehlerhaft. Die Davoser haben Mühe gepflegt aus dem eigenen Drittel aufzubauen.
10
20:26
Einmal mehr geht ein Powerplay der Bieler ohne Tor zu Ende. Das grosse Manko der Gäste bleibt also das Überzahlspiel. Noch keinen Treffer erzielten die Seeländer bei einem Mann mehr auf dem Eis.
8
20:25
Beinahe die komplette erste Minute der Überzahl spielt sich im Drittel der Davoser ab. Biel zieht die Schlinge enger um die Box bis Pendretti mit seinem Schuss am Fanghandschuh von Senn scheitert.
7
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaedon Deschenau (HC Davos)
Nicht gerade ein Einstand nach Mass. Der neue Mann bei Davos muss für ein Beinstellen auf die Strafbank.
5
20:21
Der erste Unterbruch gibt es erst nach knapp viereinhalb Minuten Spielzeit. Ein flüssiger Start also ohne grosse Chancen oder klare Vorteile für eine der beiden Mannschaften.
2
20:20
Beim HCD steht gibt es eine interessante Änderung auf dem Match-Blatt. Für Broc Little steht heute als vierter Ausländer Jaedon Descheneau im Einsatz. Descheneau kommt vom HC Thurgau und spielt mit der Nummer 94. Um das Trikot mit dem Namen zu versehen, dafür reichte die Zeit nicht mehr.
1
20:16
Spiel 6 ist lanciert.
1
20:16
Spielbeginn
20:11
Ob die Bieler heute Abend das Halbfinalquartett kompletieren oder ob es am Samstag in der Tissot Arena zum Showdown kommt erfahren Sie hier im Live-Ticker!
20:10
Wen man heute Abend favorisieren soll ist schwirieg zu eruieren. Beide Mannschaften begegnen einander auf Augenhöhe. Zuletzt gewann der EHC Biel mit 4:2. Die Entscheidung führten sie mit zwei Toren im ersten Drittel herbei. Umgekehrt war der Spielverlauf im Spiel zuvor in Davos, als die Steinböcke ebenfalls nach einer 2:0-Führung mit 4:2 gewannen. Wem gelingt heute Abend der bessere Start in die Partie?
20:01
In der Best of 7 Serie bedeutet das für die heutigen Gäste, dass sie mit einem Sieg die Halbfinals erreichen können. Dort wartet dann Lugano. Die zweite Halbfinalpaarung steht seit Dienstag bereits fest. Es trifft der SC Bern auf die ZSC Lions.
19:58
Nach je einem Break zu Beginn der Serie und den darauffolgenden Heimsiegen steht es zwischen dem EHC Biel und dem HC Davos 3:2 nach Siegen für die Seeländer.
19:53
Hallo und herzlich willkommen zu Spiel 6 im Playoff-Viertelfinal zwischen dem HC Davos und dem EHC Biel.

Aktuelle Spiele

Beendet
SC Bern
Bern
SCB
SC Bern
20:15
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
ZSC Lions
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
20:15
EHC Kloten
KLO
Kloten
EHC Kloten
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
20:15
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
HC Lugano
Lugano
HCL
HC Lugano
20:15
EHC Biel
BIE
Biel
EHC Biel
Beendet
EHC Kloten
Kloten
KLO
EHC Kloten
20:15
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta