Beendet
SC Bern
7:0
4:02:01:0
Genève-Servette HC
Bern
Genève
  • Luca Hischier
    Hischier
    2.
  • Mason Raymond
    Raymond
    9.
  • Simon Bodenmann
    Bodenmann
    12.
  • Simon Bodenmann
    Bodenmann
    20.
  • Mark Arcobello
    Arcobello
    28.
  • Ramón Untersander
    Untersander
    31.
  • Maxim Noreau
    Noreau
    47.
Spielort
PostFinance-Arena
60
22:37
Fazit:
Zum Auftakt der Serie fegt Bern über den hilflosen Gegner hinweg und liess den Genfern über 60 Minuten nicht den Hauch einer Chance. Wie weggeblasen waren die knappen Ergebnisse der regulären Saison, in denen die Grenats zumeist mehr als mithalten konnten. Heute machte der Meister im Playoff-Modus aber sofort ernst, gewann nicht nur deutlich, sondern sendete auch ein deutliches Zeichen an den Underdog, dass man durchmarschieren will. Ob und wie sich Servette von diesem Nackenschlag erholt, wird sich dann in drei Tagen zeigen, wenn der heutige Gast den Gegner zum Tanz auf dem eigenen Eis bittet. Wir verabschieden uns bis dahin und wünschen noch einen schönen Abend!
60
22:34
Spielende
60
22:34
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Will Petschenig (Genève-Servette HC)
60
22:33
Zum krönenden Abschluss gibt es noch einmal eine kleine Rudelbildung und mehrere strafen. Die doppelte Überzahl lässt Bern aber verstreichen und die Schlusssirene ertönt!
58
22:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Goran Bezina (Genève-Servette HC)
58
22:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Wick (Genève-Servette HC)
57
22:24
Ansonsten lassen die Hausherren die Partie gemächlich auspendeln. Servette darf nun nochmal ein paar Schüsse abgeben und die einzig verbleibende Frage ist, ob Leonardo Genoni den Shutout schafft.
54
22:23
Die Bundesstädter müssen jetzt nur aufpassen, dass man sich in dieser Phase keine unnötigen Verletzungen einfährt. Mit Luca Hischier verlässt nämlich aktuell nach Eric Blum schon der zweite SCB-Akteur verletzt das Eis.
50
22:16
Die Grenats lassen die Partie in diesem Abschnitt nur noch über sich ergehen. Der Meister wirft seinerseits auch nicht mehr alles rein und so ebbt das Geschehen vor den knapp 17.000 Fans langsam aber sicher ab. Die Kür des Gastgebers läuft!
47
22:11
Tor für SC Bern, 7:0 durch Maxim Noreau
Zudem folgt einer weitere Strafe in form eines Tores auf dem Fuss! Nach schöner Kombination steht Noreau völlig frei und lässt sich diese Chancen nicht nehmen.
46
22:11
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Adam Hasani (Genève-Servette HC)
Der nächste auf Genfer Seiten verliert die Nerven und checkt gegen den Kopf. In diesem Fall gibt es dann auch endlich mal die härtere Strafe.
45
22:07
Während Bays schon wieder gut zu tun bekommt, könnte sich Leonardo Genoni auf der Gegenseite eigentlich Kaffee kochen. Der Schlussmann der Berner hat einen sehr entspannten Abend.
42
22:04
Wer hier nochmal an ein Aufbäumen der Servettiens geglaubt hat, wird erst einmal eines Besseren belehrt. Denn nach einer Grosschance von Bern muss es eigentlich 7:0 stehen, doch Romain Loeffel klärt noch in grösster Not!
41
22:03
Beginn 3. Drittel
40
21:44
Drittelfazit:
Genf kam mit neuem Goalie ins zweite Viertel, gebracht hat es aber wenig. Bern erzielte zwei weitere Tore bevor die Partie beim Stand von 6:0 merklich verflachte und sich in vielen Strafen und zähen Aktionen verlief. Das Ding ist natürlich nun längst durch, die Mutzen präsentieren sich in Topform. Servette hatte derweil ein wenig mehr vom Spiel, doch agierte dann bei den sich bietenden Chancen nicht konsequent genug. Bis gleich!
40
21:41
Ende 2. Drittel
40
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ramón Untersander (SC Bern)
Viele strafen, aber wenig los! Wir gehen in die zweite Pause.
38
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Bodenmann (SC Bern)
Die Partie wird aktuell immer zerfahrener. Auch Bodenmann muss runter und es geht kurz vier gegen vier weiter.
37
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Riat (Genève-Servette HC)
Ein weiteres Gegentor bleibt dem frustrierten Underdog erst einmal erspart, aber lange in Gleichzahl bleibt man nicht, da Riat seinen Gegenspieler behindert.
34
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genève-Servette HC)
Bei Rod brennen derweil die Sicherungen durch und er fährt Blum auf offenen Eis über den Hausen. Während der Genfer nur für zwei Minuten auf die Strafbank muss, hat Blum sich verletzt und muss vom Eis.
33
21:27
Bei diesem Spielstand verdient es fast schon Respekt, dass Genf noch irgendwie versucht mitzuspielen. Löffel versucht sich an einem Abschluss, aber Leonardo Genoni hat keinerlei Probleme.
31
21:24
Tor für SC Bern, 6:0 durch Ramón Untersander
Der Meister packt eiskalt zu! Untersander ballert den Puck von der blauen Linie einfach mal in den Winkel. Kann mal so machen!
29
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Juraj Simek (Genève-Servette HC)
Zu allem Überfluss muss der Underdog in der Folge auch das erste Mal in Unterzahl agieren.
28
21:22
Tor für SC Bern, 5:0 durch Mark Arcobello
Ganz anders der SCB, der auf der Gegenseite zeigt, was Effizienz ist! Blum steckt auf den Torschützen im Slot durch, der den Puck zum 5:0 ins glück stochert.
26
21:15
Immerhin kommt Juraj Simek auf der Gegenseite ebenfalls zu einer guten Möglichkeit. Aber auch das ist dann eben heute der Unterschied, denn die müsste der Gast dann auch mal nutzen!
25
21:12
Aktuell sieht es nicht wirklich nach einem Comeback der Gäste aus. Der Meister hat das Geschehen weiterhin im Griff, und ist dem 5:0 näher als Genf dem Ehrentreffer.
22
21:12
Der neue Schlussmann muss sich gleich mal auszeichnen, weil Andrew Ebbett nach einem Solo freie Schussbahn hat. Der Topscorer der Berner scheitert allerdings an Bays.
21
21:07
Das stand fast zu erwarten: Craig Woodcroft wechselt den Goalie und nimmt Robert Mayer raus, der am 2:0 und 3:0 nicht besonders gut aussah. Chritophe Bays übernimmt zwischen den Pfosten!
21
21:05
Weiter gehts!
21
21:05
Beginn 2. Drittel
20
20:52
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten ist die Messe in Bern im Prinzip schon gelesen, denn speziell in den ersten 12 Minuten überrollte der SCB den Gegner förmlich und sorgte so früh für klare Verhältnisse. Mutmasslich geht es in der verbleibenden Zeit für Genf in erster Linie darum, besser mitzuhalten und so ein wenig mehr Selbstvertrauen für die folgenden Spiele zu tanken. Denn bislang haben die Mutzen aber auch wirklich alles im Griff und wenn das so weitergeht, dürfte nicht nur diese Partie, sondern auch die Serie schnell zu Ende sein. Bis gleich!
20
20:48
Ende 1. Drittel
20
20:48
Tor für SC Bern, 4:0 durch Simon Bodenmann
Kurz vor dem Drittelende legt der Meister noch einmal nach! Andrew Ebbett tankt sich durch und bringt den Puck irgendwie in die Mitte, wo Simon Bodenmann am schnellsten reagiert und die Scheibe über die Linie stochert.
18
20:47
Nach Ablauf der Zeitstrafe kommt Servette dann endlich mal zu so etwas wie einer Torchance. Am Ende scheitert aber Tanner Richard, der in der Zentrale sträflich frei stand.
16
20:43
Die erste Überzahl der Partie wäre eigentlich die Möglichkeit für den Gast, in die Partie zu finden. Aber auch während der zwei Minuten Überzahl läuft wenig zusammen.
14
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gian-Andrea Randegger (SC Bern)
14
20:38
Wer übrigens auf nennenswerte Offensivszenen der Grenats wartet: Wir auch! Aber Servette agiert komplett verunsichert.
13
20:36
Da hilft im Prinzip nur eins: Über den Kampf in die Partie finden! Das probiert Floran Douay aktuell mit einem schönen Check gegen den Bodenmann.
13
20:36
Spätestens damit ist der Traumstart der Berner perfekt. Genf am Boden, völlig überfordert, und aktuell ohne den Hauch einer Chance!
12
20:34
Tor für SC Bern, 3:0 durch Simon Bodenmann
In der Szene darauf sieht der Schlussmann dann aber erneut nicht gut aus. Bodenmann zeigt zunächst ein gutes Solo, doch der Schuss sieht, jedenfalls aus dem ersten Blick, nicht gefährlich aus. Trotzdem rutscht der Puck durch und es steht 3:0.
12
20:32
Die Mutzen können auf 3:0 stellen, als Mason Raymond mit einem Sahnepass Thomas Rüfenacht auf die Reise schickt. Aber hier macht Robert Mayer seinen Fehler vor dem 2:0 wett und pariert glänzend im eins gegen eins.
11
20:32
Tim Traber probiert es für den Gast mal mit Emotionen, Maxim Noreau lässt sich da aber auch nichts ein. Warum auch?
9
20:30
Tor für SC Bern, 2:0 durch Mason Raymond
Und so ist die logische Konsequenz das 2:0! Robert Mayer verlässt seinen Kasten, um die Scheibe zu klären, passt hinterm Tor aber komplett sinnfrei zu Gaëtan Haas. Der reagiert gedankenschnell und passt vor das freie Tor. Der Rest ist Formsache.
7
20:30
Bern hat alles im Griff und setzt die Gäste weiter unter Druck. Aktuell scheint Genf der Aufgabe nicht wirklich gewachsen zu sein.
5
20:23
Bern macht gleich weiter Druck und will früh für klare Verhältnisse sorgen. Die Gäste haben dagegen noch Probleme im Spielaufbau.
3
20:22
Für die Gäste ist das natürlich ein denkbar schlechter Auftakt. Als Underdog wollte man die Partie lange offen halten und das ist erst einmal glorreich gescheitert.
2
20:18
Tor für SC Bern, 1:0 durch Luca Hischier
Wahnsinn, wie schnell geht das denn los! Eben hatte Scherwey schon eine gute Chance, jetzt zappelt der Puck bereits im Netz! Nach Scheibengewinn schaltet Simon Bodenmann flott um und bedient den Torschützen, der eiskalt im Winkel versenkt.
1
20:18
Auf gehts, die Playoffs sind eröffnet!
1
20:16
Spielbeginn
19:59
Dass Genf dabei dreimal gegen den grossen SCB gewinnen konnte, macht die Grenats fast zu einer Art Angstgegner der Bundesstädter. Trotz der eindeutigen Vorzeichen hat es dieser Vergleich also in sich und wir freuen uns auf ein hoffentlich spannendes Spiel!
19:56
Allerdings: Die sechs Vergleiche waren heuer jeweils extrem knapp. Nie konnte eine Mannschaft mit mehr als einem Tor Unterschied gewinnen und zweimal gab es eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder Penalty-Schiessen. Wenn das also ein Vorgeschmack auf diese Serie war, dann bitte gerne!
19:55
Dieses Duell kommt sicherlich als waschechtes David gegen Goliath daher, denn während die Gäste es auf Rang acht so gerade eben in die Playoffs geschafft haben, agierte der aktuelle Meister in der regulären Saison einmal mehr souverän und konnte früh den ersten Platz in der Tabelle sichern.
19:53
Hallo und herzlich willkommen zu den Playoffs im Schweizer Eishockey! Ab 20:15 startet Meister Bern in seine Serie gegen Genf.

Aktuelle Spiele

Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
20:15
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers
Beendet
EHC Kloten
Kloten
KLO
EHC Kloten
20:15
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
20:15
EHC Biel
BIE
Biel
EHC Biel
Beendet
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
AMB
HC Ambri-Piotta
20:15
Lausanne HC
LAU
Lausanne
Lausanne HC
Beendet
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
20:15
EHC Kloten
KLO
Kloten
EHC Kloten