Beendet
EV Zug
3:4 n.P.
0:23:00:10:0
HC Lugano
Zug
Lugano
n.P.
  • 0:1
    Grégory Hofmann
    Hofmann
    10.
  • 0:2
    Matteo Romanenghi
    Romanenghi
    18.
  • 1:2
    Dominic Lammer
    Lammer
    30.
  • 2:2
    Carl Klingberg
    Klingberg
    31.
  • 3:2
    Dominic Lammer
    Lammer
    31.
  • 3:3
    Grégory Hofmann
    Hofmann
    55.
Spielort
BOSSARD Arena
65
22:22
Fazit:
Der EV Zug verliert gegen Lugano und kann damit nach dem Sieg gestern erneut keine Konstanz aufbauen, obwohl das Wochenende mit vier Punkten durchaus erfolgreich verlief. Heute machte im Verlauf die Effizienz den Unterschied aus. Während der Gastgeber sich in verschiedenen Phasen mühte und besser war, reichte Lugano in entscheidenden Situation die eine Chance zum Tor. So rettete sich der Gast dann auch spät in die Verlängerung und gewann das Spiel letztlich in der Penalty-Lotterie. Diese Kaltschnäuzigkeit macht dann eben ein Spitzenteam aus und der Sieg ist daher auch nicht unverdient. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
65
22:18
Spielende
65
22:18
Penalty verschossen
EV Zug -> David McIntyre

Der letzte Schütze des EVZ vergibt und somit geht der Extrapunkt an Lugano.
65
22:17
Penalty verschossen
HC Lugano -> Jani Lajunen
65
22:17
Penalty verschossen
EV Zug -> Dominic Lammer
65
22:17
Penalty verwandelt
HC Lugano -> Grégory Hofmann

Gesagt getan! Ist das die Entscheidung?
65
22:17
Die ersten drei Schützen sind durch und wir warten auf den ersten Treffer.
65
22:16
Penalty verschossen
EV Zug -> Garrett Roe
65
22:16
Penalty verschossen
HC Lugano -> Damien Brunner
65
22:16
Penalty verschossen
EV Zug -> Carl Klingberg
65
22:16
Penalty verschossen
HC Lugano -> Linus Klasen
65
22:16
Penalty verschossen
EV Zug -> Viktor Stålberg
65
22:16
Penalty verschossen
HC Lugano -> Luca Fazzini
65
22:08
Penalty-Schiessen
65
22:07
Zwischenfazit:
Auch die Verlängerung bleibt ohne Sieger und so geht es ins Penalty-Schiessen.
65
22:07
Ende Verlängerung
64
22:02
Auf der Gegenseite ballert Carl Klingberg dann im Gegenzug an den Pfosten. Spannung pur!
64
22:02
Lugano am Drücker, aber Tobias Stephan bleibt konzentriert und kann letztlich gegen Maxim Lapierre parieren.
63
21:59
Erste Chancen für Brunner und Suri, aber beide vergeben für ihre Teams.
61
21:59
Das drei gegen drei kann beginnen!
61
21:59
Beginn Verlängerung
60
21:59
Drittelfazit:
Lange Zeit hatte Zug den Sieg vor Augen, doch das effektive Lugano konnte spät ausgleichen und so wird der Extrapunkt nun in der Verlängerung ausgefochten.
60
21:58
Ende 3. Drittel
60
21:58
In der Folge neutralisieren sich die Mannschaften und es geht in die Verlängerung.
55
21:57
Tor für HC Lugano, 3:3 durch Grégory Hofmann
In den letzten Minuten passierte wenig, doch dann nimmt Hofmann Fahrt auf und sorgt für den Ausgleich!
50
21:41
Nächste 100%ige von Fabian Schnyder, doch die Vorentscheidung lässt auf sich warten. Ganz spannende Phase nun, der nächste Treffer liegt in der Luft.
48
21:39
Huiii! Beide Goalis zeigen direkt hintereinander super Paraden! Erst muss Stephan gegen Bürgler entschärfen und dann scheitert Viktor Stålberg an Elvis Merzļikins.
46
21:39
Insgesamt ist Lugano nun aber gezwungenermassen nicht mehr ganz so passiv wie in den ersten 40 Minuten. Tobias Stephan bekommt deutlich mehr zu tun.
42
21:34
Zug ist wieder komplett und macht gleich Druck. Aber das ist aktuell alles ein wenig ungenau.
41
21:28
Die letzten 20 Minuten laufen. Zug ist noch eine Minute in Unterzahl.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
40
21:13
Drittelfazit:
Normal kann diese Partie offenbar nicht, denn auch der Mitteldrittel war vom Verlauf her kurios. Zunächst schien alles beim Alten, Zug biss sich die Zähne aus, und dann ging es ganz schnell. Binnen zwei Minuten stellten die Zentralschweizer von 0:2 auf 3:2 und spielten die Tessiner teilweise schwindelig. In den Schlussminuten kam Lugano zwar noch einmal auf, doch zu einem weiteren Treffer reicht es nicht. So muss der Tabellenzweite im dritten Abschnitt versuchen, Punkte aus Zug zu entführen. Bis gleich!
40
21:11
Ende 2. Drittel
40
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (EV Zug)
Analog zum ersten Durchgang muss spät ein Zuger runter. Der Halle gefällt das gar nicht, zumal es kurz zuvor schon eine strittige Szene gegeben hatte.
39
21:08
Die bringt dann zwar nichts Zählbares ein, aber trotzdem muss Zug jetzt noch einmal aufpassen. Die Tessiner drücken auf den Ausgleich.
37
21:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
In der Tat kommt der Gast noch einmal auf und erspielt sich eine Überzahl.
35
21:00
Erneut erspielen sich die Hausherren gute Chancen, verpassen aber einen weiteren Treffer. Kann sich Lugano nun vor der Pause noch einmal fangen?
32
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Klasen (HC Lugano)
Aber Zug lässt nicht locker und müsste mittlerweile eigentlich schon 4:2 führen. Dazu haben sie nun in dieser Überzahl noch einmal Gelegenheit.
32
20:53
Greg Ireland reagiert und nimmt die Auszeit für Lugano.
31
20:52
Tor für EV Zug, 3:2 durch Dominic Lammer
Und so ist selbst die prompte Führung konsequent. Zug spielt wie im Rausch, wie in Überzahl. Und die Tessiner wissen überhaupt nicht mehr, wo das eigene Tor steht! Hier vergessen die Lammer im Slot und der bedankt sich artig.
31
20:51
Tor für EV Zug, 2:2 durch Carl Klingberg
Und da der Gastgeber keine halben Sachen macht, wird dann auch gleich ausgeglichen! Klingberg ballert den Puck trocken unter die Latte. Wahnsinn, Lugano wirkt völlig überrumpelt.
30
20:50
Tor für EV Zug, 1:2 durch Dominic Lammer
Und so passiert dann auch was! Lammer trifft aus dem Gestocher im Slot! Bisschen kurios, weil der Puck noch von einem Schlittschuh abprallt, aber am Ende ist die Scheibe im Netz.
28
20:48
Nach zweimal Alupech für Zug ballert nun auch Alessio Bertaggia den Puck für Lugano ans Gestänge. Hier kann weiterhin in jede Richtung etwas passieren.
27
20:47
Auch ansonsten wickelt der Gastgeber das Boxplay souverän ab und ist nun wieder komplett.
26
20:47
Zug agiert zwar in Unterzahl, doch Viktor Stålberg kontert und trifft den Pfosten! Das war haarscharf!
25
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Roe (EV Zug)
23
20:41
Die Hausherren machen sich dann auch sogleich nach vorne auf, doch Dominic Lammer war hier etwas übermütig und fährt ins Abseits.
22
20:40
Zug übersteht die Reststrafe unbeschadet und kann nun wieder auffüllen.
21
20:39
Es geht weiter!
21
20:38
Beginn 2. Drittel
20
20:24
Drittelfazit:
Zug blickt auf ein sehr unglückliches Drittel zurück. Der Gastgeber war eigentlich besser ins Spiel gestartet, fing sich dann in der ersten Unterzahl nach Sekunden prompt das 0:1. Auch danach nutzte man selbst die Chancen nicht und musste dann mit ansehen, wie Lugano erneut extrem effektiv agierte. Trotz des Ergebnisses war es eine absolut ausgeglichene Partie und wir melden uns gleich mit dem zweiten Abschnitt zurück!
20
20:23
Ende 1. Drittel
19
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
Zu allem Überfluss aus Sicht des Gastgebers muss nach einer unglücklichen Aktion auch noch McIntyre wegen Behinderung runter.
18
20:14
Tor für HC Lugano, 0:2 durch Matteo Romanenghi
Wahnsinn, diese Effizienz! Lugano erhöht vor der Pause noch einmal die Schlagzahl und trifft erneut. Romanenghi nimmt von der blauen Linie Mass und erhöht auf 2:0.
17
20:12
Zug nun auch noch im Pech. Thomas Thiry holt aus, der Puck klatscht der von der Latte ab! Den hätte Merzļikins wohl nicht gesehen...
14
20:07
Anders als die Gäste kann Zug das erste Powerplay nicht gewinnbringend einsetzen. Es bleibt beim 0:1. Kurz danach ist sofort wieder Tobias Stephan gefragt, behält aber vor seinem Tor den Überblick.
12
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Clarence Kparghai (HC Lugano)
11
20:01
Das nennt man dann wohl Kaltschnäuzig. Der Treffer fällt ein wenig gegen den Verlauf, aber Lugano wird das natürlich ziemlich egal sein.
10
20:00
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Grégory Hofmann
Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt! Suri fängt sich die erste Strafe der Partie und Lugano nutzt das eiskalt!
10
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (EV Zug)
8
20:00
Entsprechend gut gelaunt gibt sich das Publikum. Die Stimmung passt, das Spiel der eigenen Mannschaft auch. Einzig Tore fehlen dann noch zum Glück.
5
19:56
Auch die Gäste kommen zu den ersten Versuchen, insgesamt beginnt Zug aber stärker.
1
19:50
Es dauert keine Minute bis zum ersten Abschluss der Zuger in Richtung Elvis Merzļikins, doch Viktor Stålberg kommt nicht am Goalie vorbei.
1
19:48
Auf gehts!
1
19:48
Spielbeginn
19:25
Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wie die Partie sich entwickelt und wünschen viel Spass in den kommenden 60 Minuten Eiszeit.
19:24
Für den zweiten Sieg des Gastgebers in Folge müsste aber eine Serie zu Ende gehen. Denn in den bisherigen drei Duellen gewann heuer immer der Auswärtsteam. Ohnehin tritt Lugano vor allem in der Fremde selbstbewusst und erfolgreich auf. Zusätzliche Motivation dürfte das Team von Greg Ireland daraus ziehen, dass man Wiedergutmachung für die gestrige 3:5-Heimniederlage gegen Lausanne betreiben muss.
19:17
Den ersten Teil des Tessiner Wochenendes hat der EVZ gegen Ambri am Freitag erfolgreich bestritten. In einem knappen Duell setzten sich die Zentralschweizer mit 1:3 durch und wollen nun vor den eigenen Fans nachlegen. Wichtig wäre das zum einen, weil man nach durchwachsenen Wochen wieder einmal so etwas wie Konstanz zeigen würde, und zum anderen, weil mit dem Tabellenzweiten ein durchaus interessantes Duell ansteht.
19:15
Hallo und herzlich willkommen zum Schweizer Eishockey am Samstag. Ab 19:45 tritt Lugano beim EV Zug an.

Aktuelle Spiele

Beendet
EV Zug
Zug
ZUG
EV Zug
19:45
SC Bern
SCB
Bern
SC Bern
Beendet
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC
ZSC Lions
19:45
Genève-Servette HC
GEN
Genève
Genève-Servette HC
Beendet
EHC Kloten
Kloten
KLO
EHC Kloten
19:45
HC Lugano
HCL
Lugano
HC Lugano
Beendet
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
FRI
HC Fribourg-Gottéron
19:45
HC Ambri-Piotta
AMB
Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Beendet
HC Davos
HC Davos
HCD
HC Davos
19:45
SCL Tigers
SCL
SCL Tigers
SCL Tigers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1SC BernSC BernBernSCB5027711014167:11255102
2EV ZugEV ZugZugZUG5023371511153:1223191
3EHC BielEHC BielBielBIE5024231434150:1242689
4HC LuganoHC LuganoLuganoHCL5026031911159:1302986
5HC Fribourg-GottéronHC Fribourg-GottéronFribourgFRI5020141843133:139-677
6ZSC LionsZSC LionsZSC LionsZSC5019421924144:1331175
7HC DavosHC DavosHC DavosHCD5021122024134:156-2275
8Genève-Servette HCGenève-Servette HCGenèveGEN5016351943132:153-2171
9SCL TigersSCL TigersSCL TigersSCL5017422322120:134-1467
10Lausanne HCLausanne HCLausanneLAU5015132173149:169-2063
11HC Ambri-PiottaHC Ambri-PiottaAmbri-PiottaAMB5014412632136:168-3257
12EHC KlotenEHC KlotenKlotenKLO509152717120:157-3747
  • Playoffs
  • Playouts