Beendet
Russland
4:5 n.V.
0:12:12:20:1
Kanada
Russland
Kanada
n.V.
  • 0:1
    Colton Parayko
    Parayko
    5.
  • 0:2
    Ryan Nugent-Hopkins
    Nugent-Hopkins
    32.
  • 1:2
    Ilya Mikheyev
    Mikheyev
    33.
  • 2:2
    Aleksandr Barabanov
    Barabanov
    38.
  • 2:3
    Kyle Turris
    Turris
    48.
  • 3:3
    Sergei Andronov
    Andronov
    49.
  • 3:4
    Pierre-Luc Dubois
    Dubois
    53.
  • 4:4
    Artyom Anisimov
    Anisimov
    55.
  • 4:5
    Ryan O'Reilly
    O'Reilly
    65.
Spielort
Jyske Bank Boxen
Zuschauer
9.017
65
18:57
Fazit:
Ryan O'Reilly entscheidet ein herausragendes Viertelfinalspiel und hievt Team Canada, nicht unverdient aber am Ende etwas glücklich, zum Sieg und damit in die Runde der besten Vier. Im ersten Drittel hatten die Nordamerikaner alles im Griff, liessen hinten wenig zu und besorgten, gegen unauffällige Russen, schon nach fünf Minuten die erste Führung. Die Sbornaja hingegen brauchte gut bis zur Hälfte der Partie, um richtig warm zu laufen, drehte im zweiten Drittel aber ordentlich auf. So ging das Spiel mit einem 2:2 in den Schlussabschnitt, in dem wirklich alles geboten wurde, was ein Weltklasse-Eishockeyspiel haben muss. Nach rasantem hin und her, vielen Chancen und vier weiteren Treffern, beendeten die beiden Teams die reguläre Spielzeit mit 4:4. In der Overtime hatten die Ahornblätter dann etwas Glück, weil die Russen eine überzogene Strafe bekamen und nutzten den Vorteil prompt zum Sieg. Damit verpasst der Olympiasieger das Doppel-Gold und muss sich schon im Viertelfinale verabschieden. Für Kanada hingegen geht die Reise im Halbfinale weiter, wo die Nordamerikaner auf Finnland oder die Schweiz treffen.
65
18:41
Spielende
65
18:41
Tor für Kanada, 4:5 durch Ryan O'Reilly
Kanada nutzt die Gelegenheit und entscheidet die Partie. Von der rechten Seite schleudert Connor McDavid einen scharfen Pass in den Torraum der Russen, wo Ryan O'Reilly am linken Pfosten lauert und dann nur noch einschieben muss.
65
18:40
Pavel Datsyuk! Die Russen gewinnen das Anspiel in Unterzahl und schicken den Puck in die neutrale Zone. Hier überholt der Routinier Aaron Ekblad im Laufduell und zieht von der linken Seite ab. Darcy Kuemper bekommt den Schläger dazwischen und lenkt den Abschluss über den Kasten.
64
18:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kirill Kaprizov (Russland)
Matchball für Kanada! Nach einem eher harmlosen Einsatz mit dem Schläger, geben die Refs eine Strafe wegen Stockschlags und bereiten den Nordamerikanern die Megagelegenheit zum Gamewinner.
63
18:36
Sergei Andronov! Der Russe tänzelt sich durch die Zentrale vor den Kasten der Kanadier und schiebt den Puck um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei.
62
18:36
Im Drei-auf-Drei tun sich noch beide Seiten schwer das Hartgummi zum Netz zu bringe. O'Reilly ist der Erste, der sich probiert. Der Abschluss wird jedoch zur leichten Beute für Igor Shestyorkin.
61
18:34
Los geht's! Jetzt gilts, der nächste Treffer entscheidet.
61
18:34
Beginn Verlängerung
60
18:33
Drittelfazit:
Dann ist es soweit: In diesem Wahnsinnsviertelfinale steht es nach 60 Minuten 4:4 und wir bekommen nochmal einen Nachschlag. Eigentlich hätten hier zwar Beide das Weiterkommen mehr als verdient, doch die nächsten Minuten werden über einen Sieger ermitteln und eine Seite enttäuscht nach Hause schicken. Kurz zu den Regeln: Anders als in der DEL gibt es keine unendliche Verlängerung, sondern nur zehn Minuten. Hat sich bis dahin niemand durchgesetzt, muss das Penalty-Shootout entscheiden.
60
18:29
Ende 3. Drittel
60
18:29
Nikita Nesterov versucht die eigene Offensive zu bedienen, sorgt aber für ein Icing. Es gibt Bully vor dem Tor der Russen. 33 Sekunden bleiben...
59
18:27
Die letzten beiden Spielminuten laufen. Und beide Teams kratzen inzwischen deutlich an den Kraftreserven. Wer hat noch mehr im Tank und hievt sich zum nächsten, möglicherweise entscheidenden, Treffer?
58
18:24
Mikhail Grigorenko bringt den nächsten Puck zum Netz. Von der linken Seite knallt der Russe das Hartgummi halbhoch auf den Kasten und pfeffert die Scheibe genau auf die Maske von Darcy Kuemper.
57
18:22
Vier Minuten bleiben dieser Partie noch, um einen Sieger in der regulären Spielzeit zu ermitteln. Doch hier hat eigentlich keiner das Ausscheiden verdient.
56
18:21
Horvat schraubt schon an der nächsten Führung. Im Torraum knallt der Kanadier Bogdan Kiselevich aufs Eis und versucht anschliessend mit dem Rücken zum Tor abzuziehen. Doch Igor Shestyorkin steht direkt hinter dem Schützen und fängt den Versuch ab.
55
18:19
Tor für Russland, 4:4 durch Artyom Anisimov
Russland kommt schon wieder zurück! Und wie! Artyom Anisimov übernimmt das Hartgummi in der neutralen Zone und schüttelt Aaron Ekblad ab. Aus spitzem rechtem Winkel hebelt der Russe das Hartgummi vom Eis und schleudert es in den kurzen oberen Knick. Kann man mal so machen!
55
18:18
Tyson Jost hämmert den nächsten Schuss auf den Kasten und zwingt Igor Shestyorkin zum nächsten Abpraller. Diesmal kann der Keeper aber im Nachfassen sichern.
54
18:17
Jetzt bleieben der Sbornaja kaum noch sechs Minuten zum erneuten Ausgleich. Erstmal sind aber wieder die Nordamerikaner im Angriff.
53
18:14
Tor für Kanada, 3:4 durch Pierre-Luc Dubois
Kanada legt wieder vor! Aus dem Halbfeld knallt Tyson Jost den Puck halbhoch auf den Kasten. Igor Shestyorkin versucht das Hartgummi aus der Luft zu fangen, kann aber nicht zupacken und lässt die Scheibe zurück in den Torraum springen. Hier kämpft sich Pierre-Luc Dubois an seinem Gegenspieler vorbei, bekommt irgendwie die Kelle ran und knallt das Ding in die untere rechte Ecke.
53
18:14
Für Jaden Schwartz scheint die Partie vorzeigt beendet. Abseits des Geschehens scheint sich der Kandier an der Schulter verletzt zu haben und sucht gleich den Weg in die Kabine.
52
18:12
Auf der anderen Seite bekommt Nikita Nesterov den Puck aufgelegt und knallt aus dem Halbfeld drauf. Darcy Kuemper versucht das Ding zwar zu fangen, kann schlussendlich aber nur klatschen lassen.
51
18:11
Mathew Barzal! Kanada dreht ordentlich am Temporegler und kommt gleich zur nächsten Möglichkeit. In der eigenen hälfte lädt Dadonov den Kanadier mit einem Fehlpass zum schnellen Gegenschlag ein. Doch am rechten Pfosten bekommt der Angreifer den Puck dann nicht mehr an Igor Shestyorkin vorbei gelegt.
51
18:10
Aber dann! Aaron Ekblad tankt sich links an seinem Gegner vorbei und zeiht direkt auf die kurze Ecke. Doch Igor Shestyorkin ist sofort zur Stelle und verhindert den nächsten Rückstand.
50
18:09
Kanada will sofort wieder nachlegen, kommt aber nicht in die Zentrale, weil die Russen energisch dagegenhalten.
49
18:07
Tor für Russland, 3:3 durch Sergei Andronov
Jetzt steht die Halle Kopf! Wieder reichen dem Olympiasieger wenige Sekunden zum Ausgleich! Von der rechten Bande pfeffert Nikita Zaitsev das Hartgummi halbhoch in den Torraum, wo Sergei Andronov mit dem Oberarm abfälscht und den Puck in den linken Knick lenkt.
48
18:05
Tor für Kanada, 2:3 durch Kyle Turris
Kanada geht wieder in Front! Während in der Defensive der Russen Unordnung herrscht, schieben die Ahornblätter das Hartgummi von der rechten Seite in den Slot, wo Kyle Turris parat steht und das Spielgerät, durch die Hosenträger von Igor Shestyorkin, in die Maschen feuert.
47
18:04
Jean-Gabriel Pageau mit der nächsten Gelegenheit! Bo Horvat schnappt sich das Hartgummi hinter dem Netz der Russen und legt den Puck anschliessend mit der Rückhand in den Torraum, wo Pageau das Spielgerät nicht verarbeitet bekommt.
46
18:03
Jetzt schaffen auch die Russen mal wieder den Weg zum Tor der Kanadier, doch die Defensive der Ahornblätter macht den Slot dicht und hält den Gegner an der Bande.
46
18:02
Parayko schiesst aus allen Lagen. Diesmal bekommt der Kanadier das Spielgerät am rechten Bullykreis und feuert auf die kurze Ecke. Wieder ist Shestyorkin zur Stelle und hält den Gleichstand fest.
45
18:01
Wieder Kanada! Aaron Ekblad bekommt das Hartgummi am linken Bullykreis serviert, kann das Zuspiel aber nur mit der Rückhand annehmen und hat abschliessend nicht den Platz, um den Puck auf die Vorhand zu legen.
44
18:00
Kanada hat hier in den ersten Minuten des Schlussabschnitts klar das Heft in der Hand und drückt immer wieder zügig vor das Tor der Russen. Auf der anderen Seite fällt dem Olympiasieger noch nichts spannendes ein.
43
17:58
Colton Parayko! Auf der rechten Seite zündet der Schütze zum 1:0 den Turbo und zieht mit Vollgas auf den rechten Pfosten. Igor Shestyorkin hat zwar Mühe, ist aber rechtzeitig zur Stelle und lenkt den Puck hinter den Kasten.
42
17:57
Russland hingegen lässt es zunächst ruhig angehen und versucht von hinten aufzubauen.
41
17:56
Nach wenigen Sekunden hat Connor McDavid die erste Möglichkeit. An der rechten Bande schnappt sich der Kapitän das Hartgummi und zieht mit einem kleinen Bogen zur Mitte. Von hier versucht der NHL-Star das Spielgerät unter den Giebel zu hängen, doch der Abschluss wird von einem Verteidiger ins Fangnetz abgefälscht.
41
17:55
Auf geht's mit Durchgang Drei! Macht hier einer das Viertelfanale nach 60 Minuten klar? Oder muss vielleicht sogar der Nachschlag bemüht werden?
41
17:54
Beginn 3. Drittel
40
17:47
Drittelfazit:
Marc-Édouard Vlasic setzt den Schlusspunkt eines wilden zweiten Drittels, das mit zwei Toren auf jeder Seite endet. Zu Beginn hatten weiter die Kanadier die Nase vorne und hielten den Gegner in Schacht. Doch nach und nach arbeitete sich die Sbornaja in diese Partie und generierte prompt einige Chancen, bis Andronov seine zweite Strafe zog und die Kanadier zur nächsten Überzahl einlud. Wie schon im ersten Abschnitt nahmen die Nordamerikaner die Einladung dankend an und erhöhten auf 2:0. Doch der doppelte Vorsprung hielt keine ganze Minute, denn im direkten Gegenzug sorgte Mikheyev für den Anschluss des Olympiasiegers, der in der Folge noch weiter aufdrehte. So dauerte es nur fünf weitere Minuten, bis Barabanov den Ausgleich besorgte. Kurz vor der zweiten Sirene wurde die Partie dann hitziger und es flogen immer wieder ein paar Fäuste. Es erwartet uns also ein feuriges Schlussdrittel.
40
17:39
Ende 2. Drittel
40
17:38
Jetzt wird es wild! Wieder schmeisst Joel Edmundson das Hartgummi in den Torraum, wo sich erneut Igor Shestyorkin das Spielgerät schnappt. Ryan O'Reilly versucht trotzdem nochmal nachzuhaken und kassiert prompt ein paar Fäuste. Es geht aber ohne Strafen weiter.
40
17:37
Die Nordamerikaner probieren den plötzlichen Ausgleich wieder vergessen zu machen und aktivieren die eigene Offensive. Joel Edmundson knallt von der Blauen auf den Kasten, schickt den Puck aber direkt in die Arme von Nikita Soshnikov.
38
17:33
Tor für Russland, 2:2 durch Aleksandr Barabanov
Da ist der Ausgleich! Evgeniy Dadonov schnappt sich das Spielgerät in der rechten Rundung und ist anschliessend nicht mehr vom Puck zu trennen. Mit einem unwiderstehlichen Solo, tankt sich der Russe um das Tor der Kanadier herum und schickt das Hartgummi vom linken Pfosten in den Slot. Hier steht Aleksandr Barabanov, umringt von vier Verteidiger, und wirft die Scheibe auf die linke Ecke. Darcy Kuemper hat den rechten Schoner dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
37
17:32
Und dann ist es gelaufen. Ohne einen einzigen Abschluss der Russen gesehen zu haben, darf Joel Edmundson zurück aufs Eis.
36
17:31
Zunächst hält das starke Unterzahlspiel der Ahornblätter. Schon an der eigenen blauen Linie machen die Kanadier den Weg zum Netz dicht und halten locker die Scheibe aus der eigenen Hälfte.
35
17:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joel Edmundson (Kanada)
Jetzt darf auch der Olympiasieger sein Powerplay ausrollen. Mit einem Solo tankt sich Kirill Kaprizov in die Hälfte der Nordamerikaner und wird nur von einem Ellenbogenhieb von Joel Edmundson gestoppt. Die Kandier haben bisher das beste Penalty-Kill dieser WM, doch hält das auch gegen Russland?
33
17:25
Tor für Russland, 1:2 durch Ilya Mikheyev
Russland hat die schnelle Antwort! Am linken Pfosten versucht sich Mikhail Grigorenko mit dem Torschuss, scheitert aber an einer überragenden Parade von Darcy Kuemper, der im Liegen das rechte Bein dazwischen bekommt. Der Abpraller landet jedoch wieder beim Russen, der den Puck zurück in den Slot schickt und Ilya Mikheyev bedient, der ins leere Netz trifft.
32
17:23
Tor für Kanada, 0:2 durch Ryan Nugent-Hopkins
Und dann klingelt es tatsächlich! Mit vielen kurzen Pässen ziehen die Kanadier das Boxplay der Russen auseinander. Auf der rechten Seite übernimmt McDavid das Hartgummi, täuscht einen Abschluss an und zieht drei Verteidiger auf seine Seite. Statt dem Abschluss schiebt der Kapitän den Puck quer zu Nugent-Hopkins, der die Scheibe am linken Pfosten ins Netz wirft. Den hätte Shestyorkin wohl haben müssen.
32
17:22
Colton Parayko probiert es gleich mal aus dem Halbfeld, wird aber schon im Slot von einem Verteidiger geblockt.
31
17:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sergei Andronov (Russland)
Es gibt die nächste Strafe gegen Andronov. Hinter dem eigenen Kasten arbeitet der Russe mit seinem Schläger und bringt den Gegner zu Fall. Im ersten Drittel konnten die Kanadier die Strafe gegen den Elfer verwerten. Und jetzt?
30
17:19
Russland macht weiter Druck und hält die Kanadier, die lange nicht wechseln können, auf dem Eis und in der Defensive. Erst nach einem verdeckten Schuss aus dem Halbfeld, kann Kuemper zupacken und seine Kollegen erlösen. Powerbreak!
29
17:18
Sergei Andronov! Wieder ist es eine Einzelaktion, die die Russen vor das Tor bringt. Aus der linken Rundung kämpft sich der Angreifer hinter den Kasten der Kanadier, zieht anschliessend um den rechten Pfosten in den Slot und sucht den Abschluss auf die lange Ecke. Doch Darcy Kuemper ist schnell im Spagat und hat dann das rechte Bein dazwischen.
28
17:15
Dabei geht allerdings auch Team Canada ein wenig die Offensivgefahr ab. So oft wie im ersten Durchgang sind die Nordamerikaner längst nicht mehr vor dem Tor des Gegners.
27
17:14
Die Ahornblätter lassen dem Gegner aktuell aber auch mehr Räume zur Entfaltung. Erst kurz vor dem eigenen Kasten machen die Nordamerikaner dicht und lassen keinen richtigen Abschluss zu.
26
17:12
Aleksandr Barabanov probiert sich mit dem Wrap-Around. Der Russe übernimmt den Puck hinter dem Kasten von Darcy Kuemper, zieht temporeich um den linken Pfosten und versucht die Scheibe in die kurze Ecke zu schieben. Doch der Keeper ist aufmerksam und macht schnell den Weg zu.
25
17:11
Es geht inzwischen zügig von Tor zu Tor, die endgültige Abschlussgefahr bleibt im zweiten Abschnitt aber noch beiden verwehrt.
24
17:09
Ryan Murray mit der Glanztat! Vor dem eigenen Tor vertändeln die Kanadier die Scheibe und laden Sergei Andronov zum Zwei-auf-Eins-Konter ein. Am rechten Pfosten wartet Ilya Mikheyev auf den Querpass, doch der kommt nicht an, weil sich Murray in das Zuspiel schmeisst.
23
17:08
In der Defensive wirkt die Sbornaja allerdings immer noch nicht ganz wach. In der eigenen Hälfte lassen zwei Verteidiger die freie Scheibe passieren und eröffnen Aaron Ekblad den Weg zum Netz. In der Rückwärtsbewegung bekommen die Russen die Szene aber noch geklärt.
22
17:06
Russland kommt gleich mit viel Dampf aus der Kabine und drückt prompt vor den Kasten der Kanadier. Im Torraum räumt sich Aleksandr Barabanov den nötigen Platz frei, kann den Puck dann aber nicht aufs Netz bringen.
21
17:04
Die Teams sind zurück auf dem Eis. Weiter geht's!
21
17:04
Beginn 2. Drittel
20
16:55
Drittelfazit:
Kanada spielt ein dominantes erstes Drittel und führt nach 20 Minuten mit 1:0. Insgesamt fehlte es dem ersten Abschnitt jedoch noch etwas am erwarteten Feuerwerk, vor allem, weil der Olympiasieger bisher kaum ins Geschehen findet. Während sich die Ahornblätter schon nach fünf Minuten für das erste Überzahlspiel bedankten, hatte die Spornaja arge Probleme die eigene Offensive in Gang zu bekommen. So liefen die russischen Angriffe meist über Einzelaktionen, die schon im Keim ihr Ende fanden. Die Kanadier hingegen hatten weniger Probleme den Weg vor den gegnerischen Kasten zu finden, konnten ausser dem Powerplay-Treffer aber kein weiteres Tor bejubeln. So bleibt Russland dran und hat im zweiten Durchgang die Chance, endlich in diese Partie zu finden. Bis gleich!
20
16:49
Ende 1. Drittel
20
16:49
Dann probieren sich wieder die Kanadier. Nugent-Hopkins knallt aus dem Slot aufs Netz, setzt den Puck aber knapp über den Querbalken.
19
16:48
Auch Aleksandr Barabanov probiert sich alleine gegen alle. Anders als sein Teamkollege, schafft es Barabanov an drei Verteidigern vorbei, steht dann aber zu weit aussen, um aufs Tor zu ziehen. Der anschliessende Rückpass landet aber direkt bei den Kanadiern.
18
16:46
Ansonsten läuft beim Olympiasieger aber viel nur über Einzelaktionen. So versucht sich Yegor Yakovlev alleine gegen vier Verteidiger, muss sich der numerischen Überzahl des Gegners aber schon im Halbfeld beugen.
17
16:44
Russland tastet sich ran. Aus der linken Rundung rutscht der Puck in den Torraum der Nordamerikaner, wo Nikita Gusev auf das Hartgummi lauert. Im letzten Moment ist dann aber eine Kelle dazwischen.
16
16:42
Igor Shestyorkin hält sein Team im Spiel! Ryan Murray knallt das Spielgerät von der blauen Linie in den Slot, wo Jordan Eberle den Schläger rein hält und den Puck auf die linke Ecke abfälscht. Obwohl in der anderen Ecke, ist der Keeper blitzschnell dazwischen und wehrt mit dem Beinschoner ab.
15
16:40
Da wäre die Chance gewesen! Pavel Datsyuk bekommt das Hartgummi im Mitteleis aufgelegt und hätte anschliessend Platz in die gegnerische Hälfte zu starten. Doch der Routinier verpasst die Puckannahme und schon ist die Scheibe wieder beim Gegner.
14
16:39
In der zweiten Minute des Powerplays haben die Russen dann aber alles unter Kontrolle. Daher probiert sich O'Reilly aus der Distanz, verfehlt aber den Kasten. Kurz darauf ist die Überzahl vorbei.
13
16:37
Wieder spielen die Ahornblätter eine gute Überzahl und kommen sofort in die Formation. Am rechten Pfosten rutscht die Scheibe durch zu McDavid, der sich aus knapper Distanz probiert und die kurze Ecke anvisiert. Doch Igor Shestyorkin ist rechtzeitig zur Stelle.
12
16:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pavel Buchnevich (Russland)
Das sieht man auch nicht oft: Die sonst so disziplinierte Russische Truppe kassiert eine Bankstrafe, wegen zu vielen Spielern auf dem Eis. Pavel Buchnevich muss das Ganze absitzen.
12
16:34
Stattdessen kommen wieder die Kanadier, die in Person von Connor McDavid über die Mittellinie sprinten. Im Halbfeld versucht der Kapitän die Scheibe querzugegen, scheitert aber im letzten Moment am Verteidiger.
11
16:33
Darcy Kuemper bleibt auch nach mehr als zehn Minuten weitestgehend beschäftigungslos, weil bei der Sbornaja noch nichts zusammengeht.
9
16:32
Bo Horvat! Mit einer schnellen Kombination über die linken Seite kommen die Kanadier in die Angriffszone. Vom linken Anspielkreis schickt Jordan Eberle einen scharfen Pass in den Torraum, wo Horvat die Scheibe am Torwart vorbei schiebt, dann aber auch das Tor verfehlt.
8
16:29
Der Sbornaja fehlt in diesen ersten Minuten noch etwas der Fluss im eigene Spiel. Häufig werden die Offensivbemühungen des Olympiasiegers, durch Fehlpässe im Aufbauspiel, schon an der Mittellinie beendet.
7
16:27
Dann aber die Russen! Am rechten Pfosten wird Mikhail Grigorenko von Pavel Buchnevich in Szene gesetzt und hat dann viel Platz zum Querpass. Doch statt dem Zuspiel in die Zentrale, setzt der Angreifer aus spitzem Winkel zum Abschluss an, scheitert aber an Darcy Kuemper.
6
16:25
Team Canada versucht sofort nachzulegen und kommt durch Bo Horvat in den Angriff. Am rechten Pfosten probiert sich der Mann von den Vancouver Canucks in den Torraum zu schieben, scheitert aber an der Doppeldeckung der Russen.
5
16:22
Tor für Kanada, 0:1 durch Colton Parayko
Da ist die Führung! In der zentrale Führt Connor McDavid die Scheibe und legt anschliessend mit der Rückhand zurück auf Colton Parayko. Der Kanadier holt weit aus und schickt einen Strahl auf die rechte Ecke. Im Slot behindert Brayden Schenn kurz die Sicht des Keepers, der die Scheibe dann nur noch einschlagen sieht.
4
16:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sergei Andronov (Russland)
Andronov muss die erste Strafe ziehen. Im Torraum fällt der Puck direkt auf die Kelle von Brayden Schenn, der sofort den Abschluss forciert. Im letzten Moment knallt der Verteidiger die Kelle dazwischen, holt den Gegner von den Beinen und verhindert den Abschluss.
3
16:19
Den besseren Beginn haben die Nordamerikaner, die durch Joel Edmundson zum ersten Abschluss kommen. Von der linken Bande feuert der Kanadier das Hartgummi auf die kurze Ecke. Shestyorkin steht jedoch richtig und brauch nur zupacken.
2
16:17
Für die Kanadier steht zu Beginn Darcy Kuemper zwischen den Pfosten. Sein Gegenüber heisst, etwas überraschend, Igor Shestyorkin.
1
16:16
Abfahrt! Das Duell der Giganten läuft!
1
16:15
Spielbeginn
16:15
So, die Teams sind auf dem Eis. Gleich kann es losgehen!
16:14
Beim letzten Aufeinandertreffen hatten die Kanadier die Nase vorn. Vor fast genau einem Jahr, am 20. Mai 2017, standen sich die Beiden in der Kölner Lanxess Arena, zum Halbfinale der letztjährigen Weltmeisterschaft, gegenüber. Am Ende schlugen die Nordamerikaner die Russen mit 2:4, unterlagen im Finale dann aber der Tre Kronor. Die Sbornaja hingegen gewann das darauf folgende Spiel gegen Tschechien und sicherte sich Bronze.
16:08
Ähnliches gilt jedoch auch für die Ahornblätter, die zwar mit einer Niederlage gegen den grossen Konkurrenten aus den USA (4:3 n.V.) in das Turnier starteten, im zweiten Spiel gegen den Exoten aus Südkorea aber mit einem deutlichen 10:0 in die Spur fanden. In der Folge mussten allerdings auch die Nordamerikaner ein Spiel ohne Zähler hinnehmen. Beim überraschend deutlichen 1:5 gegen Finnland, zeigte sich der Olympiadritte erschreckend schwach in der Defensive und brachte kurzzeitig sogar das Erreichen der K.o.-Runde in Gefahr.
16:05
Um dieses Mal bis ins Finale vorzurücken müssen Kapitän Connor McDavid und seine Kollegen aber erstmal am amtierenden Olympiasieger vorbei, doch der hat bisher ausschliesslich gegen die starken Mitfavoriten Schwäche gezeigt. So überrollte die Sbornaja zum Turnierauftakt die drei Aussenseiter aus Frankreich (7:0), Österreich (7:0) und Weissrussland (6:0), bevor das Duell mit den Tschechen in Overtime an die Europäer ging. Erst gegen den Weltmeister aus Schweden musste die Sbornaja ohne Punktgewinn auskommen.
15:53
Die 22 Goldmedaillen der Sowjetunion eingerechnet, kommt das Russische Team auf insgesamt 27 Weltmeistertitel und übertrifft damit sogar den heutigen Gegner, der mit 26 Titeln auf Rang zwei verdrängt würde. Damit ist der Erwartungsdruck aus der Heimat auf beiden Seiten entsprechend hoch, vor allem aber die Kanadier sind nach dem Olympiaaus gegen den Underdog aus Deutschland in Zugzwang. So wurde der Truppe um Trainer Willie Desjardins, nach dem verpatzten Halbfinalspiel vor genau dreizehn Wochen, in der heimischen Presse ordentlich der Prozess gemacht. Dass die Mannschaft am Ende nicht zur Vergabe ihrer Bronzemedaille erschien, zeigte, dass der Stachel im Hockey-Heimatland tief sass.
15:44
Die Gruppenphase ist gespielt und die Spreu vom Weizen getrennt, jetzt geht es also ans Eingemachte. Obwohl beide Seiten durchaus Favoriten auf den Titel sind, musste sich sowohl die Sbornaja, als auch Team Canada in der Gruppenphase hinter der Konkurrenz einreihen. Während die Russen am letzten Spieltag im direkten Duell an den Schweden (1:3) scheiterten und auf den zweiten Rang verwiesen wurden, mussten sich die Nordamerikaner in der deutschen Gruppe B auf Platz Drei, hinter Finnland und den USA, einreihen.
15:32
Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018! Gleich zum Auftakt der Runde der besten Acht kommt es zu einem richtigen Knüller, denn der Olympiasieger aus Russland trifft auf den Rekordweltmeister aus Kanada. Der erste Puck in der Jyske Bank Boxen fällt um 16:15 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Finnland
Finnland
FIN
Finnland
20:15
Schweiz
SUI
Schweiz
Schweiz
Beendet
Schweden
Schweden
SWE
Schweden
15:15
USA
USA
USA
USA
Beendet
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
19:15
Schweiz
SUI
Schweiz
Schweiz
Beendet
USA
USA
USA
USA
15:15
Kanada
CAN
Kanada
Kanada
Beendet
Schweden
Schweden
SWE
Schweden
20:15
Schweiz
SUI
Schweiz
Schweiz

Torjäger

#SpielerMannschaftSp.TorePen
1FinnlandSebastian AhoFinnland090
2USAPatrick KaneUSA080
3USACam AtkinsonUSA060
RusslandKirill KaprizovRussland060
SchwedenRickard RakellSchweden060
SchwedenMika ZibanejadSchweden060
7KanadaConnor McDavidKanada050
KanadaRyan Nugent-HopkinsKanada050
FinnlandTeuvo TeräväinenFinnland050
FinnlandMikko RantanenFinnland050
11SlowakeiTomáš JurčoSlowakei040
TschechienDavid PastrňákTschechien040
ÖsterreichMichael RafflÖsterreich040
KanadaRyan O'ReillyKanada040
USAAnders LeeUSA040