Beendet
Adler Mannheim
3:2
Krefeld Pinguine
Mannheim
Krefeld
0:11:11:01:0n.V.
n.V.
  • Alexander Weiß
    Weiß
    11.
  • Alexander Weiß
    Weiß
    24.
  • Lean Bergmann
    Bergmann
    39.
  • Matthias Plachta
    Plachta
    57.
  • Korbinian Holzer
    Holzer
    61.
Spielort
SAP-Arena
Zuschauer
6.051
65
21:51
Fazit:
Nach einem tollen Kampf der Gäste aus Krefeld behält Mannheim dennoch zwei Punkte Zuhause und entscheidet das Duell in der Overtime mit 3:2 für sich. Die zwischenzeitliche 2:0-Führung der Pinguine schmolz bereits im Mittelabschnitt auf ein Tor ab. Im letzten Drittel ging es dann lange Zeit von Coast zu Coast, beide Teams hatten Hochkaräter auf der Kelle. Gegen Ende wurde der Druck der Adler dann aber doch zu hoch, die sich noch in die Verlängerung retteten (57.). Dort kamen die Seidenstädter dann gar nicht mehr zum Zug geschweige denn an den Puck, sodass Holzer bereits nach 50 Sekunden für die Entscheidung sorgte und die Partie gänzlich zugunsten der Hausherren drehte. Bei dem Team von Pavel Gross zeichnen sich somit heute dieselben Torschützen für alle drei Treffer verantwortlich wie am vergangenen Sonntag gegen Berlin, es ist insgesamt der dritte Sieg in Serie. Die Schwarz-Gelben hingegen werden ob des Spielverlaufs mit dem einen Punkt etwas hadern, den ihnen dennoch vor der Partie kaum jemand zugetraut hätte. Einen schönen Abend noch!
65
21:39
Spielende
61
21:39
Tor für Adler Mannheim, 3:2 durch Korbinian Holzer
Holzer erzielt den Matchwinner! Der deutsche Nationalspieler kommt gerade vom Wechsel und darf dann ohne Gegnerdruck über die Blaue Linie marschieren. Kurz dahinter lässt er eine Fackel ins kurze Eck los, die von Jensen Aabo noch leicht abgefälscht wird und schlägt unter der Querlatte ein.
61
21:38
Die Overtime mit je drei Mann pro Seite beginnt. Wer holt sich den Extrapunkt?
61
21:38
Beginn Verlängerung
60
21:38
Drittelfazit:
2:2 nach 60 Minuten, Mannheim und Krefeld liefern sich ein packendes Duell, das in die Overtime geht. Für die Schwarz-Gelben ist der erste Punkt der Saison damit sicher, nichtsdestotrotz ist es aus ihrer Sicht bitter, dass sie die Zwei-Tore-Führung letztlich nicht über die Zeit retten konnten.
60
21:36
Ende 3. Drittel
60
21:36
Nochmal Braun! Sabolič legt ihm bei einem Konter das Hartgummi nach rechts perfekt in den Lauf, doch der Kapitän des KEV scheitert mit seinem Schuss erneut an Brückmann, der den Puck mit der Fanghand aus dem kurzen Eck kratzt.
59
21:34
Die Adler kontrollieren die Scheibe, aber suchen noch nach der passenden Lücke in der Offensive. Der KEV versucht indes weiterhin, die Mitte dicht zu machen.
58
21:33
Noch gut zwei Minuten sind zu gehen, zumindest Mannheim möchte die Partie bereits in der regulären Spielzeit entscheiden. Für die Pinguine ist der Ausgleich ob der Grosschance von Lessio zuvor doppelt bitter.
57
21:31
Tor für Adler Mannheim, 2:2 durch Matthias Plachta
Der Druck der Adler wurde grösser und grösser und letztlich fällt der Ausgleich! Akdağ, Ex-Krefelder, löffelt den Puck rechts von der Blauen Linie aus einfach mal in den Slot, wo Plachta mit dem Rücken zum Tor den Schläger gefühlvoll reinhält und so das Hartgummi entscheidend abfälscht.
56
21:30
Lessio allein vor Brückmann! Beide Teams lassen jetzt Grosschancen liegen. Weil Holzer nicht ganz wach ist, macht sich links auf dem Eis eine Riesenlücke für Lessio auf. Er wird perfekt angespielt und ist auf und davon, doch kann Brückmann links im Eck nicht überwinden.
55
21:28
Desjardins verpasst den Ausgleich! Links an der Bande setzt Plachta sich entscheidend gegen Niederberger durch, weil dieser den Schläger verliert. So hat der Nationalspieler Platz und das Auge für den Kapitän am langen Pfosten, doch dieser verzweifelt mit seiner Direktabnahme am Krefelder Schlussmann.
54
21:28
Die Akteure auf dem Eis halten die Intensität weiterhin enorm hoch. Erst läuft ein Angriff der Mannheimer, doch an der Blauen Linie kommen die Seidenstädter wieder an die Scheibe und schicken Lessio auf die Reise, der aus halblinker Position Brückmann im langen Eck nicht schlagen kann.
53
21:26
Der KEV verteidigt zwei Minuten lang aufopferungsvoll und übersteht das Powerplay der Gastgeber. Das gibt Selbstvertrauen für die Schlussphase.
52
21:25
Die Fans peitschen ihre Mannschaft voran und Mannheim formiert sich schnell sehr gut im Krefelder Drittel. Immer wieder wird Plachta am rechten Anspielkreis gesucht, der jetzt einen harten, aber unplatzierten Schuss genau auf Shilin abgibt.
51
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Glässl (Krefeld Pinguine)
Die Pinguine in Person von Glässl ziehen gut neun Minuten vor dem Ende der Partie ihre erste Strafe. Er muss wegen Hakens auf die Strafbank. Das Powerplay der Adler war am vergangenen Wochenende ja ein entscheidender Faktor beim Sieg gegen Berlin.
50
21:21
Melart hämmert vom Bully weg von der Blauen Linie einfach mal drauf. Den flachen Schuss pariert Shilin mit dem Schoner.
49
21:19
Die ersten Minuten in diesem Drittel gehen extrem schnell um, es gibt kaum Unterbrechungen und beide Mannschaften haben nochmal ein paar Gänge nach oben geschaltet.
47
21:18
Glück für Krefeld! Holzer pfeffert den Puck aus der Distanz aufs Tor. Shilin lässt auf der Stockhandseite nach vorne hoch abprallen, sodass Plachta das Spielgerät fängt und sich selbst zum Schuss vorlegt. Doch er trifft den Puck dann nicht richtig, ansonsten hätte er die Scheibe ins freie Eck geschoben.
47
21:16
Desjardins tankt sich durch drei Mann auf der linken Seite durch und kommt vom Bullykreis zum Abschluss. Im Nachfassen macht Shilin das Hartgummi dann fest.
45
21:14
Die Schwarz-Gelben versuchen es derweil, immer mal wieder das Spiel durch einen eigenen kontrollierten Aufbau zu beruhigen, anstatt dem Gegner gleich wieder die Scheibe zu schenken.
44
21:13
Zur Zeit geht es viel hin und her, doch viele Abschlüsse gibt es auf beiden Seiten nicht. Beide Teams verteidigen engagiert.
43
21:12
Mannheim macht sofort wieder viel Druck nach vorne. Doch auch die Pinguine trauen sich wieder mehr im Angriff zu und zeigen sich zielstrebiger bei eigenen Kontergelegenheiten.
42
21:09
Glässl schenkt den Adlern die nächste Grosschance! Im gegnerischen Drittel gewinnt der KEV ein Bully, doch Glässl stoppt die Scheibe nicht an der Blauen Linie. Das wirft Bergmann auf den Plan, der allen davon eilt, doch den Puck nicht an Shilin vorbei rechts im Eck unterbringen kann.
41
21:08
Hinein in den Schlussabschnitt! 20 Minuten trennen die Krefelder noch von den ersten Punkten der Saison. Oder weiss Mannheim dies doch noch zu verhindern?
41
21:07
Beginn 3. Drittel
40
20:53
Drittelfazit:
40 Minuten sind gespielt zwischen den Adler Mannheim und den Krefeld Pinguinen, die Gäste führen mit 2:1! Somit halten sie den knappen Vorsprung auch im zweiten Durchgang, in dem beide Teams je einmal scoren konnten. Dabei erhöhten die Adler in diesem Abschnitt offensiv nochmal etwas die Schlagzahl, die Pinguine liessen sie immer wieder bis tief in die eigene Zone kombinieren. Doch die ganz grossen Chancen spragen dabei nicht allzu oft für die Hausherren heraus. Stattdessen konterte der KEV erneut eiskalt und Weiss trug sich ein zweites Mal in die Torschützenliste ein am heutigen Abend (24.). Kurz vor Ende des Drittels gelang den Adlern dann aber doch noch der verdiente Anschlusstreffer, Bergmann gelang ein wahres Traumtor (39.). Somit bleibt auch für den Schlussabschnitt noch alles offen. Bis gleich!
40
20:49
Ende 2. Drittel
40
20:49
Die Mannschaft von Pavel Gross setzt sich nochmal im gegnerischen Drittel fest, doch Krefeld wirft sich in jeden Schuss und kann sich schliesslich befreien.
39
20:45
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Lean Bergmann
Bergmann erlöst die Adler! Entstehungspunkt ist ein offensives Bully auf der linken Seite für Mannheim. Krefeld kann – wie so oft heute – den Puck nicht sofort aus dem eigenen Drittel befreien. So spielen die Hausherren es einmal im Kreis ums Tor der Pinguine herum, bis die Scheibe wieder am linken Bullykreis ankommt, wo Bergmann sowas von genau Mass nimmt und das Ding aus dem Handgelenk heraus ins rechte obere Eck nagelt. Nichts zu halten für Shilin!
37
20:44
Inzwischen scheinen die Mannheimer auch selber etwas müder und/oder unkonzentrierter im eigenen Puckbesitz zu werden. Das Spiel nach vorne ist nicht mehr ganz so scharf und präzise wie noch vor einigen Minuten.
36
20:43
Aus Krefelder Sicht läuft dieses Drittel ergebnistechnisch erneut nach Mass, während die Adler-Anhänger langsam ungeduldig werden. Wann schlagen ihre Jungs ein erstes Mal zu?
35
20:42
Nächste gute Möglichkeit für die Gastgeber! Bast bekommt auf der rechten Seite einen Bandenpass perfekt in den Lauf gespielt. Gegen einen einsamen Krefelder Verteidiger läuft auch Krämmer auf der anderen Seite mit, doch Bast entscheidet sich dafür, nach innen zu ziehen und mit der Vorhand ins lange Eck zu schiessen. Shilin lenkt das Geschoss um den Pfosten.
33
20:39
Wenn für die Seidenstädter nach vorne etwas geht, dann über Konter und meist ist Alexander Weiss daran beteiligt. So auch jetzt, er schleppt das Hartgummi über links ins gegnerische Drittel und sucht den Abschluss, anstatt Alexander Blank auf der rechten Seite nochmal mitzunehmen.
32
20:37
Rendulić alleine vor Shilin! Krämmer führt den Puck links am Bullykreis und steckt wunderbar auf seinen Teamkollegen durch. Dieser will die Scheibe rechts über den Schoner des Gäste-Goalies löffeln, doch dieser ist mit der Fanghand zur Stelle.
31
20:36
Die Pinguine müssen etwas aufpassen, dass ihre defensive Ausrichtung sie nicht zu sehr zur Passivität verleitet. Meist greifen sie erst im eigenen Drittel zum ersten Mal an, Mannheim kann also immer ungestört aufbauen.
30
20:32
Die Adler rollen jetzt ein ums andere Mal an, von Krefeld kommt fast nichts nach vorne. Nun aber bekommen die Gäste ein offensives Bully geschenkt, weil die Mannheimer einen unerlaubten Weitschuss abgeben.
28
20:30
Der KEV konzentriert sich defensiv darauf, den Slot komplett dicht zu machen. So kann Mannheim aber eher unbeschwert hin und her passen in des Gegners Zone, doch die bisherigen Versuche aus der zweiten Reihe bleiben bislang erfolglos.
26
20:28
Wieder Mannheim! Den Pinguinen gelingt diesmal nicht viel mit einem Mann mehr. Stattdessen ist Luca Tosto allein auf weiter Flur. Aus zentraler Position hämmert er aber zu unplatziert aufs gegnerische Tor, sodass Oleg Shilin den Puck aufnehmen kann. Nun sind die Hausherren wieder vollzählig.
25
20:27
Doch die beste Chance in diesem Überzahlspiel gehört den Mannheimern, die mit viel Menpower zum Breakaway ausfliegen. Larkin wird rechts vor dem Tor angespielt und schiesst sofort drauf. Shilin hält – zwar etwas unorthodox – aber erfolgreich diesen Versuch.
24
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Mannheim zieht die nächste Strafzeit. Der Kapitän muss dieses Mal für zwei Minuten vom Eis.
24
20:22
Tor für Krefeld Pinguine, 0:2 durch Alexander Weiss
Der KEV beschert den Mannheimern das erste Unterzahl-Gegentor der Saison! Erst muss Krefeld neu aufbauen aufgrund eines individuellen Fehlers an der Blauen Linie. Dann aber hat Kulda das Auge für Weiss, der erneut eine Lücke zwischen den beiden Adler-Verteidigern ausmacht. Die Nummer 5 der Pinguine macht das Spiel schnell und setzt Weiss perfekt in Szene. Aus halblinker Position überwindet er Brückmann sodann mit einem Schuss ins lange Eck.
23
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
Larkin geht gegen Niederberger an der Bande etwas zu ungestüm in den Zweikampf. Wegen Haltens muss er ab in die Kühlbox.
22
20:20
Holzer schiebt das Spiel von hinten an, Bergmann trägt die Scheibe über die Blaue Linie und letztlich feuert Larkin aus der Distanz. Der Schuss wird im Slot aber noch geblockt.
21
20:19
Der Puck flitzt wieder über das Eis in Mannheim! Und das könnte für Krefeld durchaus entscheidend werden. Knüpfen sie an den guten Auftritt des ersten Drittels an und halten die Partie weiter offen oder werden sie von den Adler überrollt?
21
20:18
Beginn 2. Drittel
20
20:02
Drittelfazit:
Die Krefeld Pinguine führen zur ersten Pause überraschend 1:0 in Mannheim! Sie treten heute als Mannschaft geschlossener und mit dem Willen, alles zu geben, auf und erarbeiteten sich im ersten Abschnitt bereits einige gute Möglichkeiten. Die beste nutze Alexander Weiss alleine vor Felix Brückmann dann eiskalt aus (11.). Allerdings muss man auch festhalten, dass die Adler die Partie ansonsten weitgehend im Griff haben. Kommen sie mal in Fahrt, kann der KEV meist zu hinterherlaufen. Dennoch finden die Hausherren noch nicht die entscheidende Lücke in der Offensive, Oleg Shilin wird noch nicht bis ins Letzte gefordert. Gleich geht es weiter!
20
19:59
Ende 1. Drittel
19
19:59
Fast der Ausgleich! Nach dem Bully auf der linken Seite wird Larkin rechts vor dem Tor freigespielt, scheitert aber an Shilin mit einem zu zentralen Schuss. Im Anschluss springt der Puck wieder zu ihm und er passt zu Krämmer links im Slot. Das Hartgummi wird noch leicht vom KEV-Keeper abgefälscht, sodass der Mannheimer Angreifer das Anspiel nicht kontrollieren kann. Er hätte sonst ein freies Eck vor sich gehabt.
18
19:57
Wenn die Mannheimer dann den Puck mal laufen lassen, können die Gäste meist nur hinterherschauen. Das geht zwar bislang gut, fraglich ist jedoch, wie lange.
17
19:54
Bei den Hausherren fehlt es bislang an der letzten Konsequenz im offensiven Drittel. Zu wenig Schüsse kommen aus dem gefährlichen Slot-Bereich und die, die abgefeuert werden, kommen nicht mit voller Härte oder Präzision.
16
19:53
Dem KEV unterlaufen in diesem Drittel noch zu viele Fehlpässe in der Neutralen Zone. So auch jetzt, Rendulić schnappt sich das Spielgerät. Er fällt zwar hin, kann den Puck aber trotzdem behaupten und erst im Anschluss kommt Krefeld wieder an die Scheibe.
14
19:51
Sabolič schiebt über links an und sieht, dass im Zentrum etwas Platz ist. Mit der Rückhand setzt er Berlyov in Szene, der mit Tempo aufs Tor zuläuft, sich das Hartgummi auf die Rückhand legt und nur knapp am Kasten vorbeischiesst.
13
19:48
Die Mannheimer nisten sich mal wieder länger in der Krefelder Zone ein, Holzer und Rendulić kommen mit ihren Distanzkrachern nicht durch. Irgendwie rutscht die Scheibe im Anschluss dennoch in den Slot, wo Shilin den Puck schliesslich festmacht und das kleine Chaos vorerst beendet. Powerbreak!
12
19:47
Und schon ist das Auftreten der Gäste wieder ein anderes, sie suchen vermehrt den direkten Weg nach vorne, wenn sich die Gelegenheit bietet. Wie lautet dagegen die Antwort der Adler?
11
19:43
Tor für Krefeld Pinguine, 0:1 durch Alexander Weiss
Brückmann muss zum ersten Mal am heutigen Tag hinter sich greifen! Im eigenen Drittel fangen die Schwarz-Gelben einen Pass ab, Niederberger hält den Kopf oben und schickt Weiss auf die Reise, der zwischen den beiden Verteidigern davonzieht. Alleine vor Brückmann bleibt er ganz cool und netzt überlegt im linken Eck ein.
9
19:42
Die Pinguine können sich immer weniger hinten raus kontrolliert befreien, ohne dass die Adler eine Flut an Chancen verzeichnen können. Aber der Druck wird grösser.
8
19:41
Nigel Dawes wird halbrechts von der Grundlinie aus per Rückhand angespielt und hat etwas Platz. Er sucht sofort den Abschluss, doch Shilin packt beherzt zu bei seinem Startelfdebüt.
7
19:39
Bracco setzt für den KEV über rechts zum Konter an, zieht auf Höhe des Anspielkreises nach innen und schiesst knapp am linken oberen Eck vorbei. Im Gegenzug verpasst Wohlgemuth ein tolles Plachta-Zuspiel von links im Slot haarscharf.
6
19:38
Es ist deutlich zu sehen, dass noch nicht alles klappt bei den Gästen Dennoch werfen sich die Spieler in jeden Zweikampf und in jeden Schuss, wollen also über den Kampf kommen.
4
19:35
Lessio sorgt derweil für den nächsten Abschluss auf Seiten der Schwarz-Gelben. Links vom Bullykreis aus visiert er das kurze Eck an, der Versuch fliegt knapp am Pfosten vorbei.
3
19:34
Die Mannheimer setzen sich ein erstes Mal im Drittel der Pinguine fest und feuern aufs Tor der Gäste. Noch wird Shilin dort aber nicht wirklich gefordert.
2
19:33
Der KEV kommt mit mächtig Dampf aus der Kabine, aber auch die Adler wollen von Anfang an alles reinwerfen. Sie versuchen, mit viel Puckbesitz Kontrolle über die Partie zu bekommen.
1
19:32
Nach einer halben Minute gehen die Krefelder fast in Führung! Lessio schnappt sich links ein langes Anspiel und findet Lucenius im Slot. Aus kürzester Distanz scheitert dieser aber an Brückmann.
1
19:31
Los geht's in der SAP Arena, die ersten 20 Minuten sind angebrochen! Die Gastgeber ergattern das erste Anspiel.
1
19:30
Spielbeginn
18:52
Für den KEV dürfte die Aufgabe beim Titelaspiranten aus Mannheim allerdings kaum schwer genug sein. Nichtsdestotrotz bieten Begegnungen, in denen man vermeintlich chancenlos ist und mit dem Rücken zur Wand steht, auch immer die Chance, frei aufzuspielen und eine mögliche Kehrtwende einzuläuten. Es wird sich zeigen, wer in der Mannschaft jetzt Verantwortung übernehmen kann. Kapitän Martin Schymainski fällt vorerst aus, dafür kehrt mit Laurin Braun ein erfahrener Mann zurück ins Aufgebot. Zudem ist zu hören, dass Trainer Clark Donatelli ebenfalls nicht mit nach Mannheim gereist ist. Er ist aufgrund einer Krankheit gebäutelt und fehlte bereits beim Abschlusstraining in Krefeld.
18:46
Trotz der Pause am Wochenende dürfte am Niederrhein gleichwohl keine Ruhe eingekehrt sein. Denn obwohl die neue Spielzeit noch keine zwei Wochen alt ist, brennt in Krefeld bereits wieder der Baum. Zu deutlich sind die drei Auftaktniederlagen ausgefallen (4:6, 2:6, 0:6), zu ernüchternd waren die Auftritte der Mannschaft und zu gross ist die Angst vor einem möglichen Abstieg in diesem Jahr. So zählte der Sportliche Leiter der Pinguine nach der Derbyniederlage gegen Köln am vergangenen Freitag Trainer Clark Donatelli an, den er erst letzte Saison mit grossen Vorschusslorbeeren als absolute Wunschlösung präsentierte und mit dem endlich wieder Ruhe auf dem Posten des Chefcoaches einkehren sollte.
18:36
In einer auf dem Papier eindeutigen Partie am heutigen Abend werden auch die vorhandenen Körner eine entscheidende Rolle spielen. Denn während die Mannheimer eben noch jene kräftezehrende Auswärtsfahrt nach Berlin in den Knochen stecken haben und vor ihrer ersten Englischen Woche in dieser Saison stehen, konnten die Gäste aus der Seidenstadt am Sonntag durchschnaufen.
18:33
Es scheint, als sei die Mannschaft von Trainer Pavel Gross nach den üppigen Kaderumbauten im Sommer nun so richtig in der neuen Spielzeit angekommen. In einer umkämpften Partie auf Augenhöhe, die dem Siegel "Spitzenduell" voll und ganz gerecht wurde, bezwangen die Hausherren am Sonntag den Titelverteidiger aus der Hauptstadt letztlich deutlich mit 0:3. Dabei hätte die Begegnung zwischenzeitlich auch in die andere Richtung kippen können, doch vor allem ein überragender Felix Brückmann, der nach der Verletzung von Dennis Endras seinen Platz im Kasten der Adler vorerst sicher hat, hielt die knappe Führung bis tief hinein ins Schlussdrittel ein ums andere Mal fest.
18:28
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Penny DEL! Die Adler Mannheim empfangen heute kriselnde Pinguine aus Krefeld. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
16:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
16:30
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Beendet
Bietigheim Steelers
Bietigheim
BIE
Bietigheim Steelers
17:00
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
19:00
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:00
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC22131043179:6316452.05
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN25133270082:5329491.96
3Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC25104460181:6318471.88
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB25140173089:7019471.88
5Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB26124161281:6615491.88
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE26112191282:7210421.68
7ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING26103084188:808411.58
8Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG23911101171:72-1331.43
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT26802122265:82-17321.28
10Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV26721113172:81-9311.24
11Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR22800111270:78-8271.23
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC23711113065:79-14281.22
13Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG23720112165:85-20281.22
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC26711141255:72-17281.08
15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE26522141166:95-29251.00
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg