Beendet
Krefeld Pinguine
2:3
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld
Wolfsburg
0:01:21:00:1n.V.
n.V.
  • Sebastian Furchner
    Furchner
    26.
  • Nikita Shatsky
    Shatsky
    34.
  • Max Görtz
    Görtz
    35.
  • Brett Olson
    Olson
    54.
  • Spencer Machacek
    Machacek
    63.
Spielort
Yayla-Arena
65
21:49
Fazit:
Feierabend in Krefeld! Die Pinguine holen beim 2:3 nach Verlängerung gegen die Wolfsburg Grizzlys zwar ihren ersten Heimzähler, verpassen aber einen möglichen Sieg. Die Hausherren waren über 60 Minuten gesehen das aktivere und gefährlichere Team und brachten zehn Schüsse mehr aufs gegnerische Tor als die Gäste. Einer davon führte sechs Minuten vor Schluss zum hochverdienten 2:2-Ausgleich, der die Overtime bedeutete. Im 3-gegen-3 nutzte dann Wolfsburgs Machacek die erste echte Chance zur Entscheidung. Wolfsburg verteidigt mit dem vierten Sieg in Folge Rang vier und hat die Playoffs weiter im Visier. Für die Grizzlys geht es schon am Dienstag mit dem Duell beim Tabellennachbarn in Düsseldorf weiter, die Pinguine treten einen Tag später beim Spitzenreiter in Berlin an. Tschüss aus Krefeld und bis zum nächsten Mal!
65
21:43
Spielende
63
21:40
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:3 durch Spencer Machacek
Da ist die Entscheidung! Krefeld verliert den Puck in der Vorwärtsbewegung und Spencer Machacek geht von links alleine auf Cüpper zu. Mit einem platzierten Schuss ins lange Eck über den Schoner des Keepers hinweg sorgt der Kanadier für die Entscheidung!
61
21:39
Wolfsburg bringt die Scheibe im 3-gegen-3 zunächst ein paar Mal aufs Tor und erzwingt Bullys vor Marvin Cüpper.
61
21:38
Beginn Verlängerung
60
21:38
Zwischenfazit:
Doppelte Premiere für die Krefeld Pinguine! Die Hausherren holen den ersten Heimpunkt in dieser Saison und gehen zum ersten Mal in eine Overtime. Verdient ist das allemal, die Gastgeber waren dem Sieg sogar näher. Wer sichert sich nun den Zusatzpunkt?
60
21:36
Ende 3. Drittel
60
21:36
Krefeld beisst sich nochmal vorne fest, bekommt die Scheibe aber nicht mehr aufs Tor.
59
21:34
Die Grizzlys haben den Ernst der Lage offenbar erkannt und halten nun wieder viel energischer dagegen. Feiern die Pinguine tatsächlich ihren ersten Heimpunkt und knipsen die Gäste ein weiteres Mal?
58
21:32
Beide Mannschaften agieren mit offenem Visier und wollen den Dreier! Sowohl Marvin Cüpper als auch Dustin Strahlmeier kriegen jetzt ordentlich was zu tun.
56
21:31
Es geht in die letzten fünf Minuten! Die Grizzlys sind nach wie vor sehr passiv und lassen sich von den aktiven Pinguinen hinten rein drängen. Gelingt den Gastgebern vielleicht sogar noch der Siegtreffer?
54
21:27
Tor für Krefeld Pinguine, 2:2 durch Brett Olson
Da ist der Ausgleich! Die Pinguine belohnen sich für ihren Aufwand und bestrafen passive Grizzlys. In der Wolfsburger Defense passt gerade gar nichts zusammen und drei Mann irren vor Strahlmeier herum. Olson hat allerdings niemand auf der Rechnung und so stochert der US-Amerikaner das Ding aus kurzer Distanz irgendwie über die Linie.
53
21:27
Artur Tyanulin macht auf heute wieder ordentlich Alarm vor der gegnerischen Kiste. Diesmal täuscht der 23-Jährige den Schuss an, überlässt aber für Blank, der knapp verzieht. Die Pinguins hätten den Ausgleich längst verdient, aber so langsam läuft ihnen die Zeit davon.
51
21:25
Als hätten sie einen Mann mehr auf dem Eis setzt sich Krefeld nun wie im Powerplay vorne fest und hält den Puck in der Angriffszone. Mittlerweile haben die Gastgeber in dieser Partie 50 Schüsse abgegeben.
50
21:23
Maximilian Glässl lässt den nächsten Kracher von der linken Seite los und fast lässt Dustin Strahlmeier diesmal einen Rebound zu, schmeisst sich dann aber doch noch auf die Scheibe.
48
21:19
Jetzt kommt Wolfsburg! Festerling hat die grosse Chance zum 1:3, schaufelt den Puck aus dem hohen Slot aber freistehend über die Kiste.
47
21:17
Braun feuert von links mit Karacho an Strahlmeiers rechten Schoner und und bekommt die Hartgummischeibe wenig später in gleicher Position nochmal serviert. Wieder folgt ein ordentlicher Abschluss, diesmal macht Wolfsburgs Goalie das Ding aber fest.
45
21:15
Nach über vier Minuten lassen auch die Gäste mal was Offensives von sich sehen und setzen sich gleich im Krefelder Gebiet fest. Zweimal wird die Scheibe Richtung Tor gebracht, eingreifen muss Marvin Cüpper aber nicht.
43
21:14
Krefeld will mit aller Macht die 15. Niederlage im 17. Spiel verhindern und haut hier wirklich alles rein. Die Pinguine sind in einem bis dato wilden und zerfahrenen Schlusasbschnitt das aktivere Team.
42
21:12
Die erste gute Möglichkeit im finalen Drittel haben die Hausherren! Martin Schymainski skatet über links in die Angriffszone und schiebt die Scheibe dann haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
41
21:08
Beginn 3. Drittel
40
20:55
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten führen die Wolfsburger Grizzlys in Krefeld mit 2:1! Nach dem torlosen ersten Drittel kamen die Gäste mit mehr Power aus der Kabine und belohnten sich mit der Führung durch Kapitän Furchner. Krefeld liess sich aber nicht beirren und erhöhte anschliessend den Druck, der auch prompt zum Ausgleich durch Shatsky führte. Wenig später war es dann das Powerplay, das die Gäste wieder auf die Siegerstrasse brachte. Görtz traf sehenswert in den Winkel. Auch diesmal liessen sich die Hausherren aber nicht abschütteln, bewiesen Moral und drängten auf den erneuten Ausgleich. Die Einstellung stimmt auf beiden Seiten und wir dürfen uns auf ein heisses Schlussdrittel freuen. Bis gleich!
40
20:50
Ende 2. Drittel
40
20:50
Wenig später hat dafür dann Artur Tyanulin die Riesenchance für die Pinguine! Der Russe ist schneller als alle Wolfsburger, kreuzt vor Strahlmeier und schiebt die Scheibe Zentimeter links am Kasten vorbei.
39
20:49
Bappert spielt die Hartgummischeibe aus der eigenen Deckung perfekt in den Schläger des an der gegnerischen Blauen lauernden Blank. Der hätte die Riesenchance zum Ausgleich, vergisst aber, den Puck mitzunehmen.
37
20:47
Auch diesmal reagieren die Gastgeber gut auf den Rückstand und machen gleich mächtig Dampf. Die Einstellung stimmt trotz der aussichtslosen Lage zu 100% bei den Pinguinen.
35
20:44
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Max Görtz
Wolfsburg ist wieder vorne! Die Grizzlys komme sofort in Formation und Görtz darf gleich zweimal ziemlich unbedrängt von links abziehen. Den ersten Schuss pariert Cüpper noch, den zweiten jagt Görtz dann über die Schulter des Goalies in den linken Giebel.
35
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nikita Shatsky (Krefeld Pinguine)
Eben noch Torschütze, jetzt Bankdrücker. Shatsky wandert wegen Beinstellens für 120 Sekunden raus.
35
20:41
Den Ausgleich haben die Pinguine sich redlich verdient. Nach dem Rückstand haben die Hausherren sich wieder gesteigert und ähnlich aggressiv gespielt wie im ersten Drittel.
34
20:39
Tor für Krefeld Pinguine, 1:1 durch Nikita Shatsky
Im Powerplay klappt es nicht, aber dafür kurz danach! Strahlmeier pariert einen Schuss von Lessio verliert anschliessend aber die Scheibe aus den Augen. Shatsky nimmt das Spielgerät neben dem linken Pfosten auf, kurvt zügig hinten ums Tor herum und netzt per Bauerntrick zum Ausgleich ein!
32
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathis Olimb (Grizzlys Wolfsburg)
Nächste Überzahl für die Hausherren! Olimb muss wegen Beinstellens zwei Minuten hinters Plexiglas.
30
20:34
Mirko Sacher kriegt den offenen Distanzschuss als die Scheibe einmal quer durch die Wolfsburger Zone trudelt und zielt aufs rechte obere Eck. Dustin Strahlmeier fährt blitzschnell den Fanghandschuh aus und macht das Spielgerät fest.
28
20:31
Das Tor hat die Partie sichtlich angefeuert. In den folgenden zwei Minuten gibt es grosse Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Pinguine lassen sich auf jeden Fall nicht hängen und spielen weiter forsch mit.
26
20:28
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Sebastian Furchner
Der Kapitän macht's! Max Görtz arbeitet hinter dem gegnerischen Tor stark, wechselt zweimal die Richtung und legt die Scheibe dann zurück in den Slot. Matti Järvinen lässt durch und Sebastian Furchner nagelt das Ding aus zentraler Position unter den Querbalken.
26
20:28
Die Grizzlys haben die Intensität deutlich hochgefahren, sind nun mit mehr Zug unterwegs und kommen immer häufiger vor das Tor. Fabio Pfohl vergibt aus aussichtsreicher Lage und schimpft sich erstmal selbst lautstark aus.
25
20:27
Doppelchance für die Gäste! Spencer Machacek tankt sich erst über links entlang der Linie durch und will frech ins kurze Eck vollenden, bleibt aber an Marvin Cüpper hängen. Wenig später fliegt nach Krefelder Scheibenverlust ein Schuss aus dem linken Bullykreis aufs Tor zu und Philipp Mass blockt in höchster Not mit dem Schläger.
23
20:23
Krefeld macht es in Überzahl ähnlich schlecht wie Wolfsburg zuvor und kommt kaum mal in eine ordentlich Formation. Erst kurz vor Schluss lässt Laurin Braun noch einen gefährlichen Schuss von der Blauen los, den Strahlmeier mit dem Schoner pariert.
21
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matti Järvinen (Grizzlys Wolfsburg)
Genau elf Sekunden sind gespielt als Järvinen sich als erster Wolfsburger wegen eines zu hohen Stocks eine Strafe einfängt. Und da Volek bei den Gastgeber gleich zurückkommt, darf dann Krefeld fast zwei Minuten ins Powerplay.
21
20:19
Beginn 2. Drittel
20
20:06
Drittelfazit:
Das erste Drittel zwischen den Krefeld Pinguinen und den Grizzlys Wolfsburg endet torlos. Das Tabellenschlusslicht vom Niederrhein präsentierte sich in den ersten 20 Minuten in guter Verfassung und setzte offensiv deutlich mehr Akzente als die Gäste. Wolfsburgs Goalie Dustin Strahlmeier musste 13 Saves auspacken, um das Remis festzuhalten. Immer wieder bringen die Hausherren die Scheibe scharf in den Slot, wo stets ein oder zwei Angreifer lauern. Den Niedersachsen fehlt es bisher an Tempo und an Ideen. Vor allem tut sich Wolfsburg gegen das Krefelder Forechecking schwer. Gleich gehts weiter mit Abschnitt zwei.
20
20:02
Ende 1. Drittel
20
20:02
Viel passiert zunächst nicht im Wolfsburger Überzahlspiel. Kurz vor der Sirene gibt es dann sogar noch die grosse Chance zum Shorthander für die Gastgeber, doch Strahlmeier packt ein weiteres Mal zu.
19
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Volek (Krefeld Pinguine)
Die erste Strafe geht gegen die Hausherren! Volek muss für ein Beinstellen an der eigenen blauen Linie in die Kühlbox.
17
19:58
Wolfsburg lässt bisher die Power und die Zielstrebigkeit vermissen, die zuletzt zu drei Heimsiegen am Stück geführt hat. Auswärts ging in dieser Saison noch nicht viel bei den Grizzlys.
15
19:52
17 Schüsse haben die Pinguine schon abgegeben, alleine zwölf davon musste Strahlmeier parieren. Keine schlechten Werte für einen abgeschlagenen Tabellenletzten.
13
19:50
Artur Tyanulin hat das 1:0 auf der Kelle! Der Russe bricht auf links durch und geht von aussen alleine auf Dustin Strahlmeier zu. Auf den Schlenker des Krefelders fällt der Wolfsburger Goalie aber nicht herein und pariert mit dem Schoner.
12
19:49
"Wir müssen mehr Zweikämpfe gewinnen", hatte Clark Donatelli vor der Partie gefordert. Und das beherzigen seine Jungs auf jeden Fall. Krefeld fährt die Checks konsequent zu Ende, hält den Puck immer mal wieder mit grossem Aufwand im gegnerischen Drittel und erzwingt das nächste Bully vor dem Grizzlys-Tor.
9
19:44
Im Gegenzug nehmen die Hausherren Dustin Strahlmeier schon wieder unter Beschuss und der Wolfsburger Goalie muss sich nach einem Schuss von Constantin Braun mit allem, was er hat, auf die Scheibe schmeissen, um den Abstauber zu verhindern. Jetzt erstmal Powerbreak!
8
19:43
Phillip Bruggisser wird links an der Blauen freigespielt und nimmt sich den Schuss, schieb den Puck aber knapp am Gehäuse vorbei.
6
19:40
Die Pinguine beginnen insgesamt ziemlich selbstbewusst und machen ordentlich Druck auf die Wolfsburger Kiste. Das Problem der Schwarz-Gelben ist in den letzten Wochen allerdings auch stets die Defensive gewesen, die im Schnitt mehr als 4,5 Tore pro Spiel zulässt.
4
19:37
Bei den Grizzlys ist Gerrit Fauser nach längerer Verletzungspause zurück und stürmt in der dritten Reihe mit Fabio Pfohl und Phil Hungerecker.
3
19:36
Krefeld beginnt ganz ordentlich und bringt die Scheibe mi Dampf in den Slot, wo Lessio knapp verpasst. Auf der Gegenseite wird es noch knapper als Järvinen das Hartgummi an den linken Aussenpfosten setzt.
1
19:32
Auf gehts! Im Krefelder Tor startet heute Marvin Cüpper und das Gästetor hütet Dustin Strahlmeier.
1
19:32
Spielbeginn
19:18
Die Gäste aus Niedersachsen konnten aus den letzten drei Partien die maximale Ausbeute von neun Punkten sammeln. Nach den Heimsiegen gegen Berlin, Fischtown und Düsseldorf sind die Grizzlys auf Playoffrang vier geklettert. Mit einem weiteren Dreier könnte man ganz nah an Bremerhaven und die DEG heranrücken. "Wir wollen diese kleine Serie natürlich auch in Krefeld fortsetzen", stellte Coach Pat Cortina vor der Reise an den Niederrhein klar, warnte aber zeitgleich auch vor dem angeschlagenen Gegner: "Wir werden Krefeld aber keinesfalls unterschätzen und werden alles reinlegen müssen. Es wird für uns auch darum gehen, an die vergangenen Spiele anzuknüpfen."
19:05
Krefeld spielt nach wie vor eine Saison zum Vergessen. Nach dem überraschenden Derbyerfolg in Düsseldorf setzte es gleich wieder drei deftige Niederlagen für die Pinguine, die mittlerweile satte 14 Punkte Rückstand auf den Vorletzten Köln haben. Bei der jüngsten Heimpleite gegen die Eisbären lag man im zweiten Drittel bereits mit 0:6 zurück und wurde von den Berliner teilweise vorgeführt. "Wir müssen mehr Zweikämpfe gewinnen, wir müssen unseren Torwart mehr unterstützen", forderte Cheftrainer Clark Donatelli von seinen Jungs für die anstehende Partie.
19:01
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Sonntagabend! Zum Abschluss des 17. Spieltags haben die Krefeld Pinguine in der Gruppe Nord um 19:30 Uhr die Grizzlys aus Wolfsburg zu Gast.

Aktuelle Spiele

Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
18:30
EHC München
MUC
München
EHC München
Beendet
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
20:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
18:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
20:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
17:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Tabelle

Nord
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB382301923137:9146762.00
2Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3821201401124:10519681.79
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB3813531421104:9410581.53
4Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC3713411252113:116-3561.51
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG3814311541116:119-3551.45
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC3811221814114:135-21461.21
7Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKEV38410292269:166-97180.47
Süd
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN382344520116:7145872.29
2EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC382411912159:10257792.08
3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3815051422122:10418591.55
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR3715201613103:1021531.43
5Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC3814321720111:1092541.42
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG3811422010107:134-27461.21
7Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT381001196294:141-47401.05