Beendet
Düsseldorfer EG
2:3 n.P.
0:01:11:10:0
Fischtown Pinguins
Düsseldorf
Bremerhaven
n.P.
  • Alex Friesen
    Friesen
    33.
  • Philip Gogulla
    Gogulla
    36.
  • Fedor Kolupajlo
    Kolupajlo
    42.
  • Jaedon Descheneau
    Descheneau
    59.
Spielort
ISS Dome
Zuschauer
5.413
60
22:18
Fazit:
Der neue Mann sorgt für die Entscheidung! Nach 18 Penaltys besorgt Fedor Kolupajlo den entscheidenden Treffer, beendet die Partie und ebnet Bremerhaven den ersten Auswärtssieg in der NRW-Landeshauptstadt. In der Summe geht der glückliche Sieg der Nordlichter aber in Ordnung, denn die DEG zeigte heute lange zu wenig und tat sich vor allem im ersten Drittel sehr schwer. Auf der anderen Seite verpassten es die Gäste jedoch lange die eigenen Möglichkeiten zu nutzen und hier schon frühzeitig den Deckel drauf zu machen. So blieb die DEG im Spiel und besorgte kurz vor Schluss den Ausgleich, der die Partie in die Overtime hievte. Auch hier waren wieder die Gäste am Drücker, spielten zwei von fünf Minuten in Überzahl und kamen trotzdem nicht zu Entscheidung. Im Shootout trafen schlussendlich Nehring und Barta, bevor Kolupajlo die Entscheidung brachte.
65
22:08
Spielende
65
22:08
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Alexander Barta
65
22:08
Penalty verwandelt
Fischtown Pinguins -> Fedor Kolupajlo
65
22:08
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> John Henrion
65
22:07
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Mark Zengerle
65
22:07
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Ken André Olimb
65
22:06
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Mike Hoeffel
65
22:06
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Alexander Barta
65
22:06
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Chad Nehring
65
22:05
Penalty verwandelt
Düsseldorfer EG -> Alexander Barta

Barta muss treffen und er trifft! Es geht weiter.
65
22:05
Penalty verwandelt
Fischtown Pinguins -> Chad Nehring

Da ist der erste Treffer! Nehring täuscht erst den Schlagschuss an und macht es dann mit dem Tunnel.
65
22:04
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Calle Ridderwall
65
22:04
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Brock Hooton

Im K.O. müssen die Gäste anfangen, doch Hooton schiesst Niederberger ab.
65
22:03
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Ryland Schwartz
65
22:03
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> John Henrion
65
22:03
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Alex Friesen
65
22:02
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Jaedon Descheneau
65
22:02
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Cory Quirk

Quirk probiert es mit der Rückhand, doch Niederberger packt zu.
65
22:01
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Philip Gogulla

Der Schütze vertändelt die Scheibe im Torraum und Pöpperle packt zu.
65
22:01
Penalty-Schiessen
65
22:01
Drittelfazit:
Der Dome feiert Mathias Niederberger, denn die DEG übersteht eine 4-auf-3 Unterzahl und bringt das Spiel bis ins Shootout. Für die Bremerhavener ist es das erste Penaltyschiessen in dieser Saison.
65
21:59
Ende Verlängerung
65
21:59
Es brennt lichterloh im Torraum der DEG, doch die Nordlichter bekommen den Puck einfach nicht im Netz untergebracht. Stattdessen dürfen auch die Rheinländer einen vierten Spieler rausschicken und der Dome kocht!
63
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Jetzt wird es spannend! Kevin Marshall vereitelt einen Gegenschlag der Gäste und zieht dem Angreifer die Beine weg. Somit heisst es 4-auf-3!
62
21:55
Die DEG legt im 3-auf-3 ordentlich los und sorgt für zerkaute Fingernägel auf den Ränge. Ryan McKiernan deutet den Wrap-Around an, legt die Scheibe aber in den Torraum, wo Alexander Barta hauchzart verpasst.
61
21:53
Und los geht's! Die OT läuft!
61
21:52
Beginn Verlängerung
60
21:52
Drittelfazit:
Düsseldorf schafft das Last-Minute-Comeback und rettet die Partie in die Overtime! Zuvor hatten erneut die Gäste die Nase vorn, erzielten die frühe Führung, verpassten anschliessend aber die Entscheidung. So kamen die Rheinländer in der 59. Minute nochmal zurück, besorgten den Ausgleich und schicken das Spiel in die Verlängerung.
60
21:50
Ende 3. Drittel
60
21:50
John Henrion schnuppert am Gamewinner! Mit einem satten Schuss von der rechten Seite knallt der Amerikaner das Hartgummi auf den Kasten und pfeffert das Spielgerät an den Querbalken.
59
21:47
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Jaedon Descheneau
Das zahlt sich aus! An der blauen Linie hält Ryan McKiernan die Scheibe im Offensivdrittel und schickt das Ding in die rechte Rundung zu Philip Gogulla, der das Auge für den anstürmenden Jaedon Descheneau hat. Das Zuspiel sitzt perfekt und der Kanadier hämmert den Puck in den linken Knick. Ausgleich!
59
21:46
Düsseldorf schmeisst alles rein und holt Mathias Niederberger auf die Bank. Die DEG stürmt jetzt mit sechs Feldspielern und der ISS Dome steht.
58
21:43
Auch Bremerhaven taucht nochmal vor dem Tor auf. Miha Verlič hält aus zentraler Position drauf und zwingt Mathias Niederberger zu einem Fanghandsafe.
56
21:39
Kein Tor!
Calle Ridderwall hatte das Hartgummi vom rechten Anspielkreis drauf gehämmert und Tomáš Pöpperle in der kurzen Ecke überrascht. Der Puck war aber wohl nicht mit vollem Umfang über der Torlinie.
56
21:36
Die Scheibe zappelt im Netz! Ist das der Ausgleich für die DEG? Die Schiris schauen sich das Ganze nochmal im Videobeweis an.
54
21:35
Düsseldorf schmeisst sich rein und sucht den erneuten Ausgleich. John Henrion versucht es mit einem scharfen Querpass von der rechten Seite, doch die Gäste machen die Box zu und das Zuspiel saust ungenutzt an die linke Bande.
52
21:32
Im Powerplay haben die Nordlichter aber keine Chance, weil die Hausierenden Torraum abschliessen und keinen Torschuss zulassen.
50
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Und dann das! Düsseldorf verhühnert die Scheibe vor dem eigenen Tor und plötzlich brennt es lichterloh. Bernhard Ebner schmeisst sich in letzter Konsequenz in seinen Gegenüber, verhindert schlimmeres, zieht aber auch eine Strafe.
50
21:29
Bremerhaven nimmt die neue Rolle an, nimmt sich offensiv etwas zurück und stellt die Defensive zu. So haben es die Düsseldorfer schwer sich den Puck in der Offensive zurecht zu legen.
48
21:24
Braden Pimm! Düsseldorf macht weiter Druck und kommt über den Kanadier in die Offensive. Vor dem Kasten hat der Angreifer aber keine Hilfe und versucht es allein, schickt den Schuss aus dem linken Anspielkreis aber direkt auf Tomáš Pöpperle.
46
21:20
Langsam aber sicher haben sich die Düsseldorfer von dem Schock erholt und halten die Scheibe jetzt wieder länger vom eigenen Tor entfernt. Vorne übt sich derweil Ken André Olimb im Abschluss, feuert den Puck aber am Kasten vorbei und ins Fangnetz.
44
21:18
Die Gäste machen weiter Druck und halten die Rheinländer in deren Drittel gefangen. Düsseldorf kann sich selten aus der eigenen Hälfte befreien.
42
21:14
Tor für Fischtown Pinguins, 1:2 durch Fedor Kolupajlo
Erstmal nicht! Bremerhaven schnappt sich ein Einspiel und schickt die Scheibe schnell an die linke Bande, von wo Ryland Schwartz das Hartgummi in den Slot donnert. Der Puck prallt erst an Kolupajlo ab, klatscht dann an die Brust von Marshall und landet schliesslich im Netz. Kurioses Tordebüt für den neuen Mann in Bremerhaven!
41
21:12
Es läuft das dritte Drittel. Im bisherigen Saisonverlauf könnten auch vom "DEG-Drittel" gesprochen werden, denn die Rheinländer waren in den letzten 20 Minuten stets besonders gefährlich. Auch heute wieder?
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
21:01
Drittelfazit:
In Düsseldorf begegnet man sich schiedlich-friedlich, teilt sich Drittel und Tore und startet gleich mit einem 1:1 in den Schlussabschnitt. Hatten im ersten Durchgang noch die Gäste das Zepter in der Hand, gehörte der Mittelteil klar den Rheinländern, die deutlich verbessert aus der Pause kamen und die Nordlichter sofort in die Defensive drängten. Nach etwas mehr als zehn Minuten Düsseldorfer Offensivlauf, waren es dann aber doch die Pinguins, die den ersten Treffer markierten und die Führung übernahmen. Der unerwarteten Gegentreffer brachte die Hausherren zunächst etwas aus dem Konzept und eröffnete den Bremerhavenern einige Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Stattdessen berappelten sich die Gastgeber und besorgten mit einem Breakaway den Ausgleich.
40
20:53
Ende 2. Drittel
39
20:51
Dieses Mal machen es die Gastgeber deutlich besser, lassen kaum Schusschancen zu und überstehen auch diese Unterzahl ohne Gegentreffer.
37
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Buzas (Düsseldorfer EG)
Auch nach dem eigenen Treffer ziehen die Rheinländer die schnelle Strafe. In der neutrale Zone langt Patrick Buzas mit dem Schläger zu und darf in der Kühlbox Platz nehmen.
36
20:45
Tor für Düsseldorfer EG, 1:1 durch Philip Gogulla
Die DEG gleicht aus! Im eigenen Drittel bekommt Bernhard Ebner das Spielgerät auf die Kelle und spielt einen Zuckerpass durch die Zentrale, der Philip Gogulla ins Breakaway schickt. Vor dem Tor macht es der Angreifer geschickt, legt den Puck an Tomáš Pöpperle vorbei und schiebt mit der Rückhand ein.
36
20:44
Die DEG wird ihrem Ruf als "bestes Unterzahlteam der Liga" gerecht und übersteht das Powerplay unbeschadet. Allerdings verzeichneten die Gäste hier gleich mehrere gefährliche Szenen, doch Mathias Niederberger hielt seinen Kasten sauber.
34
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huss (Düsseldorfer EG)
Nach dem plötzlichen Gegentreffer sind die Hausherren ein wenig von der Rolle. Erst haben die Gäste schon den zweiten Treffer auf der Kelle, dann muss das erste Mal ein Rot-Gelber vom Eis. Es trifft Johannes Huss nach einem "Halten".
33
20:36
Tor für Fischtown Pinguins, 0:1 durch Alex Friesen
Aus.Dem.Nichts! Bremerhaven streckt kurz mal den Kopf aus der Versenkung und erzielt gleich die Führung! Die Scheibe läuft erst schnell hinter das Tor, wo Mike Moore nachsetzt und den Scheibenbesitz sichert. Anschliessend nimmt der Kapitän kurz den Blick hoch und bedient Alex Friesen, der aus kurzer Distanz einschiebt.
31
20:35
Das Spiel läuft jetzt nur noch in eine Richtung. Patrick Buzas pfeffert das Spielgerät aus dem linken Anspielkreis drauf und sorgt für den siebten Düsseldorfer Torschuss in diesem Drittel. Zum Vergleich: In den gesamten ersten 20 Minuten kamen die Rheinländer auf neun Abschlüsse.
29
20:31
Es fehlt der letzte Punch. Die Hausherren dominieren bisher den zweiten Spielabschnitt und fahren einen flotten zwei-auf-eins Konter. Am rechten Pfosten will Lukas Laub die Scheibe heiss machen, doch Patch Alber schmeisst sich aufopfernd aufs Eis und blockt das Zuspiel.
27
20:27
Die DEG ist zwar in Überzahl, der Puck ist aber bei den Gästen, die in Person von Cory Quirk durch das Drittel der Rheinländer sausen und die Zeit von der Uhr schmelzen lassen.
25
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Hoeffel (Fischtown Pinguins)
Auch das zweite Powerplay der Partie geht an die DEG. In der rechten Rundung fädelt Mike Hoeffel den Schläger in die Beine seines Gegenspieler und bringt diesen zu Fall.
23
20:22
Es wird heisser! Nach der guten Möglichkeit der Hausherren, werden auch die Pinguins gleich richtig gefährlich! Nach einem tollen Konter über die linke Seite, rutscht der Puck in den Slot, wo Brock Hooton mutterseelenallein an die Scheibe kommt. Im eins-gegen-ein versagen dem Angreifer aber die Nerven und der Abschluss segelt über den Querbalken.
21
20:19
Düsseldorf kommt druckvoll aus der Unterbrechung und erzwingt schon nach 31 Sekunden den ersten Abschluss. Aus dem linken Rückraum versucht es Philip Gogulla mit einem Schlenzer, doch Tomáš Pöpperle ist mit dem linken Ellenbogen zur Stelle und schickt das Hartgummi ins Fangnetz.
21
20:18
Hinein in den Mittelabschnitt!
21
20:17
Beginn 2. Drittel
20
20:07
Drittelfazit:
Der ISS Dome sah ein munteres erstes Drittel, in dem beide Teams schnell den Abschluss suchten und bisher aber noch keine Treffer verbuchen konnten. Dabei hatten die Gäste gleich in der ersten Minute eine dicke Möglichkeit durch Will Weber, der das Spielgerät aber nicht am erneut starken Mathias Niederberger vorbei bekam. In der Folge hatten auch die Hausherren einige gute Gelegenheiten, verpassten aber den Treffer und gaben das Spiel mit fortschreitender Zeit mehr und mehr an die Nordlichter ab. Bisher konnten die Pinguins aber noch kein Kapital aus dem Übergewicht an Spielanteilen schlagen, weswegen wir auch nach 20 Minuten ergebnistechnisch noch ganz am Anfang stehen.
20
19:59
Ende 1. Drittel
18
19:58
Ohnehin haben die Pinguins hier mehr vom Spiel. Bremerhaven trägt die Scheibe immer wieder durch das Drittel der DEG, kommt aber zu selten gefährlich zum Abschluss. Düsseldorf hingegen beschränkt sich aktuell komplett auf die Defensive.
16
19:56
Nächstes dickes Ding für die Gäste. Mit einem sehenswerten Solo tankt sich Miha Verlič durch die Reihen der Hausherren und legt anschliessend mit der Rückhand zu Mark Zengerle, der es mit einem One-Timer probiert. Der Abschluss saust aber um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei.
14
19:54
Das Spiel läuft munter von Seite zu Seite und beide Teams verbuchen den ein oder anderen Abschluss. Bisher machen die beiden Keeper aber einen tadellosen Job und halten das 0:0 fest.
12
19:51
Patch Alber schnuppert an seinem ersten DEL-Treffer! Mit einem flotten Konter über die rechte Seite bringen die Nordlichter das Spielgerät vor den Kasten und bedienen den Rückkehrer am langen Alu. Bei hoher Geschwindigkeit, bekommt der Verteidiger den Puck aber nicht mehr richtig platziert.
10
19:46
Das war noch nichts! Die DEG sucht in Überzahl nach der Formation, bekommt diese aber kaum aufgebaut, weil die Gäste früh stören und den Puck vom eigenen Torraum fern halten.
8
19:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Düsseldorf bekommt das erste Powerplay dieser Partie, weil Alex Friesen in der Rückwärtsbewegung hakt und seinem Gegenspieler die Beine wegzieht.
6
19:41
Jetzt aber die DEG. John Henrion hämmert das Spielgerät aus zentraler Position drauf, schickt das Hartgummi aber hauchzart am linken Pfosten vorbei.
4
19:37
Miha Verlič mit dem Breakaway! Düsseldorf bekommt den Puck vorne nicht richtig postiert und schon sind die Gäste auf dem Weg. Mit einem langen Pass überbrücken die Pinguins die Eisfläche und schicken Verlič auf die Reise. Im Eins-gegen-Eins bleibt Niederberger aber Sieger und bringt die Kelle dazwischen.
3
19:36
Bremerhaven schafft den besseren Start in diese Begegnung und drängt gleich mal in die Offensive. Mark Zengerle versucht es von rechts auf den kurzen Pfosten, doch Mathias Niederberger klärt zum nächsten Bully.
1
19:33
Die Partie läuft! In beiden bisherigen Treffen vielen sieben Tore. Dürfen die Fans auch heute wieder reichlich jubeln?
1
19:32
Spielbeginn
19:30
Eine besonders schwere Aufgabe kommt heute Mike Hoeffel zu, denn der Angreifer der Gäste ist auserkoren worden den verletzten Jan Urbas in der ersten Reihe zu ersetzen. Die Aufgabe wird zusätzlich erschwert, weil bei der DEG Bernhard Ebner wieder mit im Kader steht.
19:23
Gegen die Fischtown Pinguins tat sich der achtmaligen Meister in dieser Spielzeit allerdings ziemlich schwer. Ging das erste Gastspiel noch hauchzart mit 3:4 an die Gäste, drehten die Hausherren den Spiess beim zweiten Aufeinandertreffen um und schickten die Rheinländer mit einem 4:3 zurück in die Heimat. Im ISS Dome gelang den Nordlichtern in vier Begegnungen bisher jeoch noch kein einziger Punkterfolg. Nichtsdestotrotz wollte DEG-Co-Trainer Tobias Abstreiter vor dem Spiel keinen Zweifel daran lassen, was für ein Kaliber da heute angereist ist: "Das ist ein sehr gefährlicher Gegner, der mit allen vier Reihen Gefahr ausstrahlt. Es ist keine Überraschung, dass Bremerhaven wieder unter den Top Acht steht."
19:19
Es gibt jedoch ein Team, das in den vergangenen Spielen noch mehr eingesammelt hat, als die Bremerhavener – und zwar die DEG. Mit sagenhaften 16 Zählern aus den letzten sieben Ligaauftritten führen die Düsseldorfer das Powerranking der Liga an und sicherten sich in der Zwischenzeit auch gleich mal den zweiten Tabellenrang. Mit Siegen über die direkte Konkurrenz aus München und Mannheim, sowie zuletzt auch gegen die formstarken Straubing Tigers, feuerten die Rot-Gelben die neuentfachte Eishockey-Euphorie in der NRW-Landeshauptstadt weiter an.
19:16
Das vergangene Wochenende beendeten die Pinguins allerdings mit gemischten Gefühlen, denn neben der Nachricht über den harterkämpften Heimsieg über den KEV, beherrschte auch die Verletzung von Top-Scorer Jan Urbas die Nachbereitung des "Pinguin-Duells". Nach einem Check gegen den Kopf blieb der Slowene zunächst benommen liegen, musste anschliessend das Spiel vorzeitig beenden und hat sich mutmasslich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wie lange der BHV auf seinen Stürmer verzichten muss ist derweil noch nicht sicher. "Kommentieren werden wir das nicht weiter. Ob Jan Urbas drei Tage oder sechs Wochen ausfällt, lässt sich im Moment nicht sagen", erklärte Alfred Prey, der mit der Entscheidung der DEL, Travis Ewanyk nicht nachträglich zu sperren, alles andere als einverstanden war.
19:07
Das die Pinguins Bremerhaven auch in ihrer dritten DEL-Saison oben mitmischen, dürfte nach zwei Playoff-Teilnahmen aus den letzten beiden Spielzeiten wohl niemanden mehr überraschen. Die aktuelle Formstärke der Nordlichter war hingegen nicht in diesem Masse zu erwarten. Mit einer beeindruckenden Bilanz von 15 Punkten aus den vergangenen sieben Partien, haben sich die Küstenstädter im Tableau gleich hinter der Top-Sechs eingenistet und lauern nun auf den Sprung in die Spitzengruppe, denn mit einem Dreier winkt dem Team sogar Platz fünf.
18:57
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum zweiten Teil des 29. Spieltags! Die Fischtown Pinguins starten ihre NRW-Woche, die die Nordlichter erst in die Landeshauptstadt führt, bevor es am Freitag ins Sauerland geht. Im ISS Dome fällt der erste Puck um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
14:00
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Beendet
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
16:30
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
16:30
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
17:00
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Beendet
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
19:00
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN493311842182:11171109
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC493023842169:10762106
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4918631273147:1281982
4Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4923221741140:1271382
5Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4923221741136:129782
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4921611821148:144480
7Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4919331851149:141875
8Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4919511833161:154775
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4917152402134:158-2465
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4918212521151:157-663
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE4911822521134:164-3056
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4915202633155:177-2255
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4914102455121:173-5254
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC499533011102:159-5745
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine300
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers260
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG220
4Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther210
5Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters200
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim200
11Iserlohn RoostersLean BergmannIserlohn Roosters190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
13Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim180
Eisbären BerlinJamie MacQueenEisbären Berlin180
15Straubing TigersSven ZieglerStraubing Tigers170