Beendet
Schwenninger Wild Wings
3:6
2:11:20:3
Augsburger Panther
Schwenningen
Augsburg
  • Ville Korhonen
    Korhonen
    8.
  • Christoph Ullmann
    Ullmann
    11.
  • Anthony Rech
    Rech
    17.
  • Matt Fraser
    Fraser
    21.
  • Drew LeBlanc
    LeBlanc
    31.
  • Mirko Höfflin
    Höfflin
    38.
  • Matt White
    White
    41.
  • Matt White
    White
    51.
  • Matt White
    White
    60.
Spielort
Helios Arena
Zuschauer
3.605
60
21:23
Fazit:
Schwenningen verliert mit 3:6 gegen die Augsburger Panther und kassiert unter Paul Thompson die erste Niederlage. Das erste Drittel ist noch mit 2:1 an das Heimteam gegangen. Im zweiten Durchgang haben die Fuggerstädter dominiert, sich durch einen später Fehler jedoch nicht mit der Führung zur zweiten Pause belohnen können. Im letzten Abschnitt ist es dann ein alles überragender Matt White gewesen, der mit einem lupenreinen Hattrick alle Hoffnungen der Wild Wings begraben hat. Schwenningen hat sich nach beiden Pausen sehr frühe Gegentore gefangen und am Ende zu Recht verloren. Durch den Sieg ziehen die Panther an der DEG vorbei auf Platz drei der Tabelle.
Das war es von hier. Bis zum nächsten Mal und noch einen schönen Restabend.
60
21:22
Spielende
60
21:21
Tor für Augsburger Panther, 3:6 durch Matt White
25,9 Sekunden vor Ende macht der US-Amerikaner den lupenreinen Hattrick perfekt. Nach der Scheibeneroberung sprintet er über die linke Seite, schaut kurz hoch und trifft von Höhe der Mittellinie ins leere Tor.
60
21:21
Dominik Bittner kommt nicht durch. Sekunden danach kann der nach seinem Führungstreffer grösstenteils unsichtbare Ville Korhonen kann den Puck nicht gefährlich reinbringen.
60
21:20
Auszeit (Schwenninger Wild Wings)
59
21:19
1:17 Minuten vor Spielende fährt Dustin Strahlmeier vom Eis.
59
21:19
Mein lieber Onkel Otto! Matt White rast im Alleingang auf Dustin Strahlmeier, verlegt die Gummischeibe und verpasst den Hattrick.
57
21:17
3605 Zuschauer sehen zwei Klubs, die leidenschaftlich fighten. Oft ist es nicht das ganz grosse Spektakel, aber ein kurzweiliges Spiel. Augsburg hat natürlich alle Trümpfe in der eigenen Hand und muss "nur noch" drei Minuten überbrücken.
53
21:12
Auf dem Eis wird es hitziger. Die Fouls häufen sich und es gibt immer wieder (kleinere) Raufereien.
53
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Hans Detsch (Augsburger Panther)
53
21:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Schwenninger Wild Wings)
51
21:05
Tor für Augsburger Panther, 3:5 durch Matt White
Riesentor von White! Von der Blauen fährt die 97 dynamisch Richtung Tor, bewegt sich hin und her und verlädt Marcel Kurth. Dustin Strahlmeier lässt er ebenfalls keine Chance. Für Schwenningen riecht es nach der ersten Niederlage unter Paul Thompson.
50
21:04
Haarscharf verpasst Benedikt Brückner ein scharfes Zuspiel und somit das mögliche 4:4. Knappe Kiste!
49
21:00
Letztes Powerbreak dieser Begegnung. Zuvor haben die Fuggerstädter mal wieder einen Abschluss verbucht und zeitweise für Entlastung gesorgt.
47
20:57
Durchatmen! Der US-Amerikaner Philip McRae tanzt drei Gegenspieler aus und fährt allein auf Augsburg Goalie zu. Im Stickhandling hat die vier der Gastgeber leichte Probleme und kann Olivier Roy nicht umkurven und schiesst ihm vor die Brust. Pech für die Wild Wings!
46
20:54
Ohne Pause stürmen die Wild Wings Richtung Panther-Tor. Noch will das Spielgerät nicht rein. Augsburg kann sich bis dato auf Schlussmann Olivier Roy verlassen, der nun schon die ein oder andere sehr gute Chance der Schwenninger vereitelt hat.
42
20:49
Mit viel Wut und Dampf rennen die Schwenninger an. Erfolgreich ist es bislang nicht. Augsburg teilt sich seine Kräfte ein und setzt auf einen entscheidenden Konter.
41
20:45
Tor für Augsburger Panther, 3:4 durch Matt White
Ja, auch dieses Tor zählt. Nach nur 19 Sekunden im dritten Durchgang zappelt der Puck im Netz. Matt White setzt nach einem Schuss von Brady Lamb konsequent nach und holt die zweite Gästeführung in diesem Match.
41
20:45
Erneut muss der Videobeweis herangezogen werden. Brady Lambs Schuss rauscht zunächst am Kasten vorbei. Aus dem Rund fährt Matt White heran und netzt aus zwei Metern ein. Doch ist der Puck komplett hinter der Linie gewesen?
41
20:43
Im zweiten Drittel haben sich die Zahlen verändert: Augsburg hat 15 Schüsse abgegeben und acht Bullys gewonnen. Die Wild Wings haben nur sechs Abschlüsse generiert, dafür aber 14 Bullys geholt.
41
20:43
Beginn 3. Drittel
40
20:26
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten steht es zwischen Schwenningen und Augsburg 3:3. Die Fuggerstädter können sich nur verwundert die Augen reiben. Schliesslich haben sie im zweiten Drittel kaum etwas zugelassen und selbst zwei Tore geschossen (21./31.). Doch eine Unachtsamkeit der Panther haben die Wild Wings zum etwas überraschenden Ausgleich genutzt (38.).
40
20:25
Ende 2. Drittel
38
20:20
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:3 durch Mirko Höfflin
Ausgleich! Mirko Höfflin wird steil auf die Reise in den Slot geschickt. Die 61 der Heimmannschaft nimmt den Puck mit, hält das Tempo hoch, geht an Ullmann vorbei und schiebt aus kürzester Distanz ein. Die Scheibe schlenzt er mustergültig an der Schulter von Olivier Roy vorbei ins kurze Eck.
35
20:16
Fünf Minuten bleiben im zweiten Durchgang noch. Beide Klubs suchen immer wieder den Weg in die Offensive, kommen allerdings nicht entscheidend durch. Das könnte noch ein heisser Tanz werden.
31
20:11
Tor für Augsburger Panther, 2:3 durch Drew LeBlanc
Der Treffer zählt! LeBlanc erzielt sein insgesamt 43. Tor in der DEL. Vom linken Bullykreis sprintet er scharf vor das Tor, täuscht einen Schlenker nach rechts an, zieht dann aber doch ins kurze Eck ab. Sehr schönes Tor und die erste Führung für die Panther in diesem Duell! Das Stickhandling von LeBlanc ist schon beeindruckend.
31
20:10
Tor für Augsburg oder nicht? Es gibt den Videobeweis.
30
20:06
Dustin Strahlmeier packt den Handschuh drauf und unterbricht das Duell. Seit einigen Minuten haben die Schwenninger defensiv wesentlich mehr zu tun und kommen kaum in die neutrale Zone. Es geht ins zweite Powerbreak an diesem Abend.
27
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Schwenninger Wild Wings)
Ellbogencheck
26
20:00
Arvīds Reķis kommt zum Nachschuss, doch auch der wird geblockt. Schwenningen kommt gar nicht mehr zum Forechecking und läuft Gefahr, das 2:3 zu kassieren.
23
19:56
Was für eine intensive Begegnung! Nach dem 2:2 der Augsburger übernehmen die Gastgeber wieder mehr Initiative. Die Schwenninger Wild Wings spielen sich schön in die gegnerische Zone, jedoch passen die Panther auf und rühren Beton an.
21
19:53
Tor für Augsburger Panther, 2:2 durch Matt Fraser
Sieben Sekunden Überzahl und schon ist die Scheibe drin. Matt White hat am rechten Bullykreis zu viel Zeit und zu viel Platz. Im Rückwärtsfahren kann er Mass nehmen und legt den Puck butterweich an den zweiten Pfosten. Dort steht Matt Fraser zu frei und verwandelt diese Traumvorlage zum 2:2.
21
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Wörle (Schwenninger Wild Wings)
21
19:51
Es wird sich zeigen, ob der Tabellenletzte vor heimischer Kulisse weiter Punkte sammeln kann. Eine kleine Info für alle Zahlen-Fans: 15:10 Bullys für Augsburg bei 9:10 Schüssen.
21
19:51
In der Helios Arena läuft das Mitteldrittel. Die Panther haben noch sechs Sekunden in Überzahl.
21
19:51
Beginn 2. Drittel
20
19:34
Drittelfazit:
Die Wild Wings nehmen ein 2:1 gegen Augsburg mit in die erste Pause. Den Hausherren hat die Anfangsphase gehört, in der auch der Führungstreffer (8.) gefallen ist. Anschliessend haben die Panther den Druck verstärkt und ausgeglichen (11.). In letzter Sekunde der doppelten Überzahl erzielen die Schwenninger die erneute Führung (17.) und dürfen mit breiter Brust in die Kabine. Bis gleich!
20
19:34
Ende 1. Drittel
19
19:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Sacher (Schwenninger Wild Wings)
17
19:28
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Anthony Rech
Eine Sekunde vor Ablauf der doppelten Überzahl gehen die Wild Wings wieder in Führung. Über drei, vier Stationen wird die Gummischeibe schön gespielt und am Ende schiebt Anthony Rech am langen Pfosten aus wenigen Metern ein. Er setzt den Puck genau unter die Latte! Der Franzose erzielt Saisontreffer Nummer sechs.
17
19:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henry Haase (Augsburger Panther)
Gut elf Sekunden darf Schwenningen mit zwei Mann mehr auf dem Eis spielen.
16
19:26
In Überzahl spiel Schwenningen One-Touch-Hockey vom Feinsten und Marcel Kurth hat mittig im Slot Platz. Um wenige Zentimeter wischt er die Kelle am Puck vorbei und so bleibt es beim 1:1.
15
19:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steffen Tölzer (Augsburger Panther)
Stockschlag
12
19:20
Dustin Strahlmeier macht die kurze Ecke dicht und verhindert ein mögliches 1:2. Die Schwenninger Wild Wings schwimmen und wünschen sich die Pause herbei.
11
19:17
Tor für Augsburger Panther, 1:1 durch Christoph Ullmann
Ausgleich! Daniel Schmölz vernascht auf der rechten Aussenbahn gleich zwei Mann und legt die Scheibe mustergültig in die Zentrale. Christoph Ullmann verarbeitet das Ding aus voller Fahrt sehr gut und trifft zum nicht mehr unverdienten 1:1-Ausgleich.
10
19:17
Sobald es in den Slot geht, versagen die Fuggerstädter (noch). Da haben die Schwenninger auf der anderen Seite deutliche Vorteile. Dennoch sind die Augsburger längst im Spiel und überbrücken die neutrale Zone gut. Matt White wuchtet einen Schuss aus halblinker Position an die Schulter von Goalie Dustin Strahlmeier.
8
19:14
Erstes Powerbreak der Partie!
8
19:12
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:0 durch Ville Korhonen
So einfach kann Eishockey sein! Der 31-Jährige zündet nach der blauen Linie den Turbo und packt einfach mal den Hammer aus. Gleich drei Augsburger Panther stehen zentral vor dem eigenen Gehäuse. Statt anzugreifen, versperren sie lediglich ihrem Goalie die Sicht. Die Scheibe schlägt unten links ein. Und der Goalie der Gäste greift frustriert hinter sich und ärgert sich über den Rückstand.
7
19:11
Benedikt Brückner und Rihards Bukarts versuchen es binnen weniger Sekunden beide - aber es bleibt beim 0:0. Dann holen sich die Gäste wenigstens mal ein Bully in der gegnerischen Zone und sorgen für ein wenig Entlastung.
4
19:07
Olivier Roy fischt den nächsten Schuss weg - diesmal mit der linken Schulter. Ohne ihn stünde es hier nicht noch 0:0.
4
19:06
Schwenningen baut Druck auf und kesselt die Fuggerstädter phasenweise in deren Zone ein. Bislang haben die Panther das extreme Forechecking der Hausherren aber schadlos überstanden. Die Wild Wings haben einen Puckbesitz von satten 79 Prozent!
1
19:02
Wild-Wings-Verteidiger Dominik Bittner zieht ab. Sein Schuss aus halblinken neun Metern wird jedoch abgefälscht und ist letztlich doch nicht mehr allzu gefährlich
1
19:00
Das Spiel in Baden-Württemberg hat eben begonnen. Augsburg schnappt sich das erste Bully des Abends.
1
19:00
Spielbeginn
18:52
In wenigen Minuten geht es auf dem Eis zur Sache. Freuen wir uns auf eine intensive und spannende Begegnung. Viel Vergnügen!
18:47
Die Augsburger Panther reisen mit zwei Siegen in Serie an und stehen mit 34 Punkten aktuell auf Rang fünf der Tabelle. Cheftrainer Michael Stewart und seine Mannen gewannen das letzte Spiel bei den Wild Wings vor knapp zwei Monaten mit 3:0.
18:43
Viel zu deuten gibt es an der aktuellen Lage der Hausherren nicht: Mit nur 14 Punkten belegen die Schwenninger Wild Wings den letzten Platz der Tabelle und der letzte Playoff-Platz ist bereits 13 Zähler weit weg. Allerdings legte die Auswahl von Neucoach Dr. Paul Thompson zuletzt einen starken Lauf hin. Erst schlug man Red Bull München mit 4:3 n.V. und dann folgten ein 2:0 bei den Ice Tigers sowie ein 2:1 n.P. in Wolfsburg. Nach sieben Punkten aus drei Matches sieht die Welt wieder etwas besser aus.
18:41
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen liebe Eishockey-Freunde, zum 21. Spieltag der DEL. Die Schwenninger Wild Wings empfangen die Augsburger Panther. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr in der Helios Arena.

Aktuelle Spiele

Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:30
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Beendet
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
19:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN463211642172:9973106
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC462823832159:1025799
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4618621073140:1192180
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4622221541128:1181079
5Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4622121641134:1221277
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4620611720140:137376
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4618511723148:142671
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4618331741136:130671
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4617212321143:141260
10Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4615152302122:146-2459
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE4611722321126:151-2554
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4612202633138:169-3146
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4611102455111:169-5845
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC46943281197:149-5243
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine280
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers220
3Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG200
6Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters190
9Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther180
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters180
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt180
12Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim170
Nürnberg Ice TigersBrandon BuckNürnberg Ice Tigers172
14Nürnberg Ice TigersLeo PföderlNürnberg Ice Tigers160
Krefeld PinguineChad CostelloKrefeld Pinguine160