Beendet
Düsseldorfer EG
1:3
0:20:01:1
Straubing Tigers
Düsseldorf
Straubing
  • Kael Mouillierat
    Mouillierat
    4.
  • Jeremy Williams
    Williams
    15.
  • Braden Pimm
    Pimm
    53.
  • Fredrik Eriksson
    Eriksson
    60.
Spielort
ISS Dome
Zuschauer
5.521
60
21:13
Fazit:
Die Düsseldorfer EG verliert mit 1:3 gegen die Straubing Tigers. Damit verlieren die Rheinländer ein wenig den Anschluss nach ganz oben. Über weite Strecken der Partie hat die DEG sehr wenig Leistung abgerufen. Zahlreiche Powerplays sind ungenutzt geblieben, wohingegen die Niederbayern nach nur vier Schüssen 2:0 geführt haben (15). Im letzten Abschnitt hat das Team von Cheftrainer Harold Kreis Gas gegeben und den späten Anschluss erzielt (53.). Mehr allerdings nicht. Kurz vor Spielende hat der Gast per Emptynetter das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt gemacht.
Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
60
21:13
Spielende
60
21:11
Tor für Straubing Tigers, 1:3 durch Fredrik Eriksson
Im Falle der Gastgeber ist es nur Selters! Fredrik Eriksson macht mit dem Emptynetter alles klar und sichert seinen Straubing Tigers einen so sicherlich nicht eingeplanten 3:1-Sieg bei der DEG.
59
21:10
Fredrik Pettersson Wentzel fährt vom Eis. Düsseldorf mit sechs Feldspielern. Sekt oder Selters lautet das Motto.
57
21:08
Fleissig fährt die DEG die Zone der Tigers an. Die wiederum stehen nur noch hinten drin und setzen selbst keine Konter mehr.
53
21:00
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Braden Pimm
Der Kessel kocht! Marco Nowak leitet den Angriff ein. Jerome Flaake mit dem Assist und Torschütze Braden Pimm mit noch mehr Willenskraft. Der Anschlusstreffer ist nicht sonderlich schön, jedoch umso wichtiger gewesen. Sieben Minuten verbleiben und die DEG hat ein Lebenszeichen gesendet.
52
20:58
Regulär sind acht Minuten zu absolvieren. Die Zuschauer werden unruhig und fordern mehr Einsatz von ihrer Mannschaft. Tatsächlich bemüht sich die DEG in den letzten Minuten merklich. Nur kommt nichts Zählbares heraus.
48
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Henrion (Düsseldorfer EG)
Stockschlag. Die Zuschauer sehen für 41 Sekunden Vier gegen Vier.
47
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steven Seigo (Straubing Tigers)
Beinstellen
46
20:51
Patrick Köppchen stoppt ein Break über Marcel Brandt und verhindert Schlimmeres. Ein 0:3 wäre wohl die Entscheidung.
44
20:48
Warum die Mannschaft von Cheftrainer Tom Pokel in der Fremde mit 2:0 führt? Weil die Straubing Tigers durchaus solide spielen - nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Düsseldorf läuft der Entwicklung hinterher und kann mit Powerplays nichts anfangen.
41
20:43
Auf in das letzte Drittel. Wachen die Rheinländer noch auf oder hagelt es eine Heimpleite? Dann würden vier Zähler zum EHC Red Bull München fehlen. Immerhin beginnt die DEG in Überzahl.
41
20:43
Beginn 3. Drittel
40
20:25
Drittelfazit:
Keine Tore im Mittelabschnitt: Es bleibt beim 2:0 für die Tigers in Düsseldorf. Hochklassig ist das Geschehen auf dem Eis nicht. Insbesondere von den Gastgebern müsste mehr kommen. Selbst doppelte Überzahlsituationen nutzen die Mannen von Trainer Harold Kreis nicht. Entschieden ist das Spiel natürlich noch nicht, zumal die Gäste aus Niederbayern ebenfalls nicht gerade ein Feuerwerk zünden.
40
20:24
Ende 2. Drittel
40
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Behinderung
37
20:22
Gut, besser, Sebastian Vogl! Der Schlussmann der Straubing Tigers holt immer wieder die Kastanien aus dem Feuer und bringt Düsseldorf zur Verzweiflung.
35
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Henrion (Düsseldorfer EG)
Unnötige Härte
35
20:17
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Unnötige Härte
35
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
Beinstellen
34
20:14
Das Match plätschert so vor sich hin. Vielleicht sollten sich die Gäste bemühen, mit einem 3:0 eine mögliche Vorentscheidung herbeizuführen. Sonst könnte das letzte Drittel trotz aller bisherigen DEG-Passivität noch eng werden.
32
20:10
Glück für die DEG, dass Steven Seigo die gummierte Scheibe an den Pfosten jagt.
32
20:08
Viel zu selten tauchen die Spieler der Düsseldorfer EG gefährlich vor dem Tigers-Kasten auf. Und wenn, dann wird Goalie Sebastian Vogl nicht stark genug gefordert. Dass Straubing noch keine Bude kassiert hat, lieget daran, dass Vogl längst warmgeschossen ist.
28
20:02
Ohne Worte! Weiterhin steht es 2:0 für die Niederbayern. Natürlich haben die Tigers energisch verschoben und verteidigt, allerdings muss die DEG trotzdem mindestens ein Tor machen.
27
19:59
Sebastian Vogl fährt beinahe lässig den Fanghandschuh aus und entschärft einen Schuss von Calle Ridderwall. Die 89 der DEG hätte gefährlicher schiessen müssen.
26
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Beinstellen! 60 Sekunden lang dürfen die Düsseldorfer in doppelter Überzahl agieren. Fällt jetzt nicht der 1:2-Anschluss, ist das Ding wohl gegessen. Dann werden sich die Gastgeber nicht mehr aus ihrem eigens gegrabenen Loch buddeln können.
25
19:57
Ein attraktives Spiel sehen die Zuschauer nicht. Dafür kochen die Emotionen auf dem Eis langsam hoch und es geht ruppiger zur Sache. Vielleicht kann die DEG diese Strafe gegen die Straubing Tigers nutzen, um überhaupt in die Partie zu finden.
25
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Bandencheck
24
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken André Olimb (Düsseldorfer EG)
Haken. Das bedeutet 24 Sekunden lang Drei gegen Fünf. Düsseldorf legt es auf ein weiteres Gegentor an.
22
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Beinstellen! Eine unnötige Aktion des DEG-Kapitäns.
21
19:50
Weiter geht es in Düsseldorf. Mal sehen, ob und wann das Heimteam aufdrehen kann. Bisher ist es eine schwache Leistung der DEG gewesen.
21
19:49
Beginn 2. Drittel
20
19:31
Drittelfazit:
Nach den ersten 20 Minuten liegt die Düsseldorfer EG mit 0:2 gegen effektive Straubing Tigers zurück. Der Gastgeber hat den Start verschlafen und prompt das 0:1 kassiert (4.). Anschliessend haben die Düsseldorfer wenig bis keine Chancen generiert und mit dem vierten Schuss der Gäste das zweite Gegentor bekommen (15.). Aus Sicht der Heimmannschaft muss vieles besser werden, die Niederbayern hingegen können zufrieden sein.
20
19:30
Ende 1. Drittel
19
19:30
Sebastian Vogl lässt einen Schuss von Marco Nowak nach vorne abprallen und schon brennt es lichterloh vor dem Gehäuse! Jerome Flaake rauscht heran und zieht ab - links vorbei! Wenig später sind die Tigers wieder vollzählig.
17
19:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Wruck (Straubing Tigers)
Stockschlag
15
19:22
Tor für Straubing Tigers, 0:2 durch Jeremy Williams
Schockstarre am Rhein! Mike Connolly schickt Jeremy Williams auf die Reise und der bleibt ganz cool. Tatsächlich gehen die Gäste nach ihrem vierten Torschuss mit 2:0 in Führung. Jetzt muss Düsseldorf reagieren und umstellen.
13
19:19
Das erste Powerplay der DEG ist wirkungslos verpufft. Generell strahlen die Gastgeber nicht sonderlich viel Gefahr aus und kommen oft einen Schritt zu spät. Inzwischen gleicht sich auch der Puckbesitz an. Straubing riecht, dass hier was gehen könnte.
10
19:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steven Seigo (Straubing Tigers)
Stockschlag
9
19:15
Nein! In dieser Szene kombinieren sich die Düsseldorfer ganz gut in die gegnerische Zone, aber der Abschluss passt einfach nicht. Lukas Laub schiesst aus mässigem Winkel und trifft einen Verteidiger. Der Puck rauscht mindestens zwei Meter am rechten Eck vorbei.
6
19:12
Vor einem nicht vollen ISS Dome ist die Düsseldorfer EG um eine schnelle Antwort bemüht. Doch dafür wird das Spielgerät nicht präzise genug gespielt. Zudem stehen die Straubing Tigers gut und stehen momentan bei 43 Prozent Scheibenbesitz.
4
19:07
Tor für Straubing Tigers, 0:1 durch Kael Mouillierat
Und da klingelt es im Kasten der rheinländischen Gastgeber! Mike Connolly hat vom rechten Bullykreis das Auge für den Kollegen und spielt die gummierte Scheibe scharf rüber. Johannes Huss bleibt zu passiv und schaut bloss zu. Kael Mouillierat zieht zentral vor dem Kasten die Kelle durch und netzt zum frühen 1:0 für den vermeintlichen Underdog ein. Da haben die Düsseldorfer gepennt und deutlich zu viel Raum gelassen. Kael Mouillierat trifft nach zwölf Spieltagen endlich wieder.
3
19:06
Stefan Reiters Schlenzer von der Blauen generiert keine Gefahr!
3
19:06
Düsseldorf verzeichnet aktuell einen Puckbesitz von 72 Prozent und hält das Zepter nun fest in der Hand. Doch die Niederbayern bleiben aggressiv und vollen den Hausherren hier keine leichten Treffer schenken.
1
19:03
Fredrik Pettersson Wentzel steht goldrichtig und entschärft einen ersten Abschluss der Gäste. Straubing startet dynamisch und drängt die DEG erstmal zurück.
1
19:01
Und damit rein in das Spektakel. Geleitet wird das Spiel von Benjamin Hoppe und Gordon Schukies.
1
19:01
Spielbeginn
18:51
In wenigen Minuten geht es rund. Freuen wir uns auf krachende Checks und schöne Tore. Viel Spass!
18:47
Gut 48 Stunden ist der fulminante 7:2-Erfolg der Straubing Tigers gegen den ERC Ingolstadt her. Entsprechend reisen die Niederbayern mit breiter Brust an den Rhein. Das Team um Cheftrainer Tom Pokel belegt mit 31 Punkten momentan den achten Platz in der Tabelle und hat immerhin neun Zähler Luft auf den ersten Nicht-Playoff-Platz.
18:43
Die heutigen Gastgeber liegen mehr als im Soll: Mit 39 Punkten rangiert die DEG nämlich auf Platz drei der Liga – nur zwei Zähler hinter München. Einzig die Mannheimer sind mit 49 Punkten etwas enteilt. Vor drei Tagen kassierte die Mannschaft um Coach Harold Kreis eine knappe 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen bei den Eisbären Berlin. Vor heimischer Kulisse sollen nun natürlich die nächsten Punkte her.
18:41
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen liebe Eishockey-Freunde, zum 21. Spieltag der DEL. Die Düsseldorfer EG lädt die Straubing Tigers zum Tanz im ISS Dome. Um 19:00 Uhr fällt der Puck hier auf das Eis!

Aktuelle Spiele

Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:30
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Beendet
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
19:30
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Beendet
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN463211642172:9973106
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC462823832159:1025799
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4618621073140:1192180
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4622221541128:1181079
5Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4622121641134:1221277
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4620611720140:137376
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4618511723148:142671
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4618331741136:130671
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4617212321143:141260
10Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4615152302122:146-2459
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE4611722321126:151-2554
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4612202633138:169-3146
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4611102455111:169-5845
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC46943281197:149-5243
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine280
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers220
3Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG200
6Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters190
9Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters180
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt180
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther180
12Nürnberg Ice TigersBrandon BuckNürnberg Ice Tigers172
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim170
14Nürnberg Ice TigersLeo PföderlNürnberg Ice Tigers160
Krefeld PinguineChad CostelloKrefeld Pinguine160