Beendet
Augsburger Panther
4:1
1:00:13:0
Fischtown Pinguins
Augsburg
Bremerhaven
  • Sahir Gill
    Gill
    15.
  • Cory Quirk
    Quirk
    27.
  • Patrick McNeill
    McNeill
    45.
  • Daniel Schmölz
    Schmölz
    51.
  • Jaroslav Hafenrichter
    Hafenrichter
    60.
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Zuschauer
4.659
60
21:51
Fazit:
Augsburg startet schon wieder eine Serie und besiegt die Fishtown Pinguins mit 4:1. Es waren sehenswerte und kämpferische 60 Minuten beider Seiten, die sich hier nichts schenkten und beide Keeper häufig zum schwitzen brachten. Am Ende hatten die Panther einfach das glücklichere Händchen, machten die Treffer zur richtigen Zeit und gehen nicht unverdient als Sieger vom Eis. Nichtsdestotrotz hätten sich auch die Nordlichter den ein oder anderen Punkt verdient, denn auch die Gäste zeigten einen straken Auftritt und lieferten dem AEV einen engen Kampf. Entscheidend war schliesslich der dritte Durchgang, in dem die Fuggerstädter die Idee besser waren, den nächsten Dreier eintüteten und damit auf den dritten Rang vorrücken.
60
21:45
Spielende
60
21:44
Tor für Augsburger Panther, 4:1 durch Jaroslav Hafenrichter
Dann ist es aber doch passiert. Die Pinguins verlieren den Puck im Aufbau und so hat Hafenrichter viel Zeit und Platz, nimmt an der Blauen Mass und knallt die Scheibe ins leere Netz.
60
21:44
Was ist denn da los? Augsburg hat gleich vier Möglichkeiten, die Scheibe aus kurzer Distanz ins Netz zu werfen, doch die Fishtowner schmeissen sich aufopferungsvoll dazwischen.
59
21:43
Kaum ist der Schlussmann auf der Bank, da haben die Panther auch schon die dicke Möglichkeit auf den Empty-Net-Treffer. Aber Matt White bekommt das Hartgummi nicht an seinem Gegner vorbei gezogen.
58
21:42
Pöpperle geht vom Eis!
56
21:40
Bremerhaven kann sich derzeit nur noch mit Abschlüssen von den Aussen behelfen, weil Augsburg die komplette Zentrale zuschnüret. Das sorgt aber weiterhin kaum für Gefahr.
53
21:36
Jetzt wird es richtig schwer für die Gäste, die hier in den letzten Minuten nur noch selten gefährlich vor Keller austauschen konnten.
51
21:34
Tor für Augsburger Panther, 3:1 durch Daniel Schmölz
Augsburg macht hier wohl den Deckel drauf! Mit einem satten Hammer schickt Patrick McNeill das Hartgummi in den Torraum, wo Daniel Schmölz im perfekten Moment die Kelle hochreisst und unhaltbar abfälscht.
51
21:32
Alex Friesen hat die dicke Gelegenheit auf den Ausgleich! Nach einem Abpraller rutscht der Puck in den rechten Anspielkreis und direkt auf die Kelle des Angreifers, der es mit einem halbhohen Abschluss versucht. Der Handschuh von Markus Keller steht dem Ausgleich aber im Weg.
49
21:29
Christoph Ullmann tankt sich auf der rechten Seite durch und holt zum nächsten Schlagschuss an. Der wird aber geblockt und segelt ins Fangnetz. Powerbreak.
48
21:28
Bremerhaven will hier schnell zurück in die Partie, doch die Hausherren fangen die Scheibe immer wieder früh ab und sorgen für Gefahr mit Kontern.
45
21:22
Tor für Augsburger Panther, 2:1 durch Patrick McNeill
Augsburg macht den ersten Schritt! Holzmann erarbeitet sich das Hartgummi in der eigenen Hälfte, trägt die Scheibe über die rechte Seite und legt zurück auf McNeill. Der steht darauf gut postiert im Rückraum, nimmt Mass und hämmert die Scheibe neben den rechten Pfosten.
44
21:20
Augsburg hingegen will es ganz besonders schön machen, bekommt den Puck aber nicht durch die Verteidigung kombiniert. Daher probiert sich Holzmann im nächsten Versuch mit dem Alleingang, knallt den Puck aber nur ans Aussennetz.
42
21:15
Die Pinguins sind heiss auf den Auswärtsdreier und machen schon wieder Dampf. Kevin Lavalée scheppert das Hartgummi von der rechten Seite drauf, scheitert aber an einem Verteidiger, der sich mutig in den Weg schmeisst.
41
21:13
Die Akteure sind zurück, es geht weiter mit dem dritten Drittel!
41
21:13
Beginn 3. Drittel
40
21:03
Drittelfazit:
Die Fishtown Pinguins entschieden das Mitteldrittel für sich, glichen aus und so gehen wir gleich mit einem 1:1 in den Schlussabschnitt. Auch in den zweiten 20 Minuten ging es zügig hin und her und beide Seiten setzten die Keeper anfangs unter Druck. So richtig Gefährlich wurde es dann aber nur zwei Mal. Zum einen beim Treffer der Gäste durch Quirk, zum anderen bei einem Pfostentreffer von Haase. Mit fortlaufender Zeit verflachte die Partie jedoch etwas und die Torgelegenheiten wurden weniger zwingend. Im Schlussabschnitt muss da von beiden Teams nochmal mehr kommen, immerhin ist hier noch alles offen.
40
20:55
Ende 2. Drittel
39
20:52
Inzwischen hat auch die Verteidigung der Gäste ihren Stil gefunden und hält die Angriffe der Panther in Schacht. Chancen gibt es zwar weiter auf beiden Seiten, die Qualität Ebendieser ist aber überschaubar.
37
20:49
Alex Friesen rutscht hauchzart an der ersten Strafe dieses Mitteldrittels vorbei. Im Zweikampf mit Drew LeBlanc zieht der Bremerhavener deutlich den kürzeren und schubst seinen Gegenüber kopfüber in die Bande. Der Angreifer lässt sich davon aber nicht aus dem Takt bringen und behält die Scheibe.
35
20:47
Ohnehin steht der Kasten der Nordseestädter aktuell unter Dauerbeschuss, denn auch Thomas Holzmann probiert es aus spitzem, rechtem Winkel. Diesmal ist aber der Keeper dazwischen.
33
20:43
Haase trifft den Innenpfosten! Mit einem satten Abschluss von der rechten Seite, überrascht der Verteidiger Pöpperle und bringt das Aluminium zum Beben.
31
20:39
Aber der AEV hält den Fuss auf dem Gas und ist schon wieder im Angriff. Christoph Ullmann flitzt mit hohem Tempo durch die neutrale Zone und schiesst hinter den Kasten der Gäste. Weil keine Anspielstation da ist, versucht es der Angreifer mit dem Bauerntrick, scheitert aber an Tomáš Pöpperle.
29
20:34
Augsburg will sich für den Ausgleich revanchieren und zieht den nächsten Angriff auf. Der Schuss kommt, Pöpperle packt zu - Powerbreak!
27
20:32
Tor für Fischtown Pinguins, 1:1 durch Cory Quirk
Homerun für die Pinguins! Von der rechten Seite schickt Mike Hoeffel einen brusthohen Pass in den Torraum, den Quirk in bester Baseball-Manier im Kasten unterbringt.
25
20:29
Es geht weiter auf den Kasten von Markus Keller, weil Alex Friesen schon den nächsten steilen Pass in den Slot schickt. Das Zuspiel rauscht aber an Freund und Feind vorbei und landet an der Bande.
23
20:26
Auch im Mittelabschnitt habe zunächst die Nordlichter Überwasser, bekommen den Puck aber noch nicht in der Offensive installiert. Stattdessen können die Fuggerstädter immer wieder klären und kommen so kaum in Bedrängnis.
21
20:23
Das geht ja gleich richtig gut los! Bremerhaven gewinnt das erste Anspiel und schickt das Hartgummi zu Mark Zengerle, der den Turbo zündet und bis vor den Kasten der Panther durchstartet. Hier ist der Winkel dann aber zu spitz, um den Puck an Markus Keller vorbei zu schieben.
21
20:22
Weiter geht's!
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:09
Drittelfazit:
Das Curt-Frenzel-Stadion sah 20 muntere Minuten, die die Panther mit einer hauchzarten 1:0-Führung beenden. Den besseren Start hatten aber eigentlich die Gäste erwischt, die vom Bully weg drauf gingen und sich gleich mehrere gute Gelegenheiten erspielten. Doch bisher fruchtete die angekündigte Defensive der Panther und stemmte sich gegen einen frühen Rückstand. In der Offensive brauchten die Hausherren allerdings einige Minuten um richtig in Fahrt zu kommen, taten das schliesslich aber ordentlich und kamen in der 15. Minute durch Gill zur Führung.
20
20:03
Ende 1. Drittel
19
20:01
Die Gäste stecken nicht auf und erkämpfen sich gleich die nächste Chance. Wieder geht es schnell über die rechte Seite und dann quer durch die Mitte. Am linken Pfosten lauer diesmal Carson McMillan, bekommt die Scheibe aber nicht an Markus Keller vorbei.
17
19:58
Bremerhaven sucht die schnelle Antwort. Kevin Lavalée setzt im Mitteleis zum schnellen Konter an, verliert aber ruckzuck die Scheibe und schon geht es wieder in die andere Richtung.
15
19:55
Tor für Augsburger Panther, 1:0 durch Sahir Gill
Augsburg markiert die Führung - Und wie! Sahir Gill übernimmt die Scheibe in der im Halbfeld, umkurvt erste die Verteidiger und lässt anschliessend auch Tomáš Pöpperle ins Leere rutschen. Der Abschluss aus spitzem, linken Winkel ist dann nur noch Formsache.
12
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Holzmann (Augsburger Panther)
Die Nordlichter sind schon wieder auf dem Weg und schicken Mike Hoeffel auf die Reise. Holzmann kommt da nicht hinterher und kann sich nur mit einem Beinstellen behelfen.
10
19:46
Kurz darauf haben aber schon wieder die Gäste das Spiel im Griff und sorgen für Aufruhr vor dem Augsburger Kasten. Nach kurzem Tumult und vollem Körpereinsatz, kann Keller den Puck aber sichern.
8
19:43
Die Hausherren tun sich noch etwas schwer, kommen aber über Drew LeBlanc zur ersten guten Möglichkeit. Der Augsburger vertenbdetl aber ide Scheibe und verärgert seine Kollegen, die gleich im Doppelpack auf den Querpass gewartet hatten.
5
19:37
Mark Zengerle hat die dicke Möglichkeit zur Führung! Nach einem zielgenauen Querpass durch die Offensivzone, taucht der Angreifer plötzlich frei am linken Pfosten auf. Mit vereinten Kräften bekommen Keller und seine Kollegen die Scheibe aber geklärt.
3
19:34
Beide Teams legen hier flott los und treiben sofort die Offensiven an. Der frühe Abschluss gelingt aber noch keinem.
1
19:31
Und dann geht es auch schon los.
1
19:31
Spielbeginn
19:31
Auch die Gäste würden gut daran tun, an die letzten Leistungen anzuknüpfen. Im Pinguinduell mit den Krefeldern holten die Nordlichter ein starkes 3:4 in der Verlängerung.
19:24
Damit es mit dem Gruseln heute ein jähes Ende hat, müssten sich die Augsburger eigentlich nur an den jüngsten Leistungen orientieren, denn die waren durchweg überzeugend. So auch am vergangenen Sonntag gegen die Kölner Haie, die beim 4:1-Heimsieg der Panther gut mitspielten und den Hausherren einiges abverlangten. Entsprechend setzt AEV-Coach Mike Stewart für die heutige Partie erneut auf eine stabile Verteidigung: "Unsere Devise ist: Die Defensive kommt zuerst. Und dann werden wir unsere Chance nutzen, auch gegen Bremerhaven."
19:22
Es ist der 31. Oktober, Halloween, die Zeit zum Grusel. Und dann kommen auch noch die Fishtown Pinguins in das Curt-Frenzel-Stadion, das Team, bei dem sicher immer noch einigen Panthern zum Schaudern ist, zumindest, wenn man an das letzte Aufeinandertreffen denkt. Da gab es nämlich eine saftige 0:4-Klatsche in der Eisarena Bremerhaven. Seither könnte es für den AEV allerdings kaum steiler nach oben gehen, denn mit sieben Siegen aus acht Spielen, haben sich die Wildkatzen auf direktem Wege in die Top-Fünf der Liga gespielt.
19:22
Hallo und herzlich willkommen zur 15. Spieltag der DEL! In Augsburg ist heute schon Freitag und deshalb steht schon Eishockey auf dem Plan. Zu Gast sind die Pinguins aus dem hohen Norden, los geht’s um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
14:00
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
16:30
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Beendet
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
16:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Beendet
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
17:00
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Beendet
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
19:00
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN463211642172:9973106
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC462823832159:1025799
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4618621073140:1192180
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4622221541128:1181079
5Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4622121641134:1221277
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4620611720140:137376
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4618511723148:142671
8Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4618331741136:130671
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4617212321143:141260
10Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4615152302122:146-2459
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE4611722321126:151-2554
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4612202633138:169-3146
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4611102455111:169-5845
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC46943281197:149-5243
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine280
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers220
3Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG200
6Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG190
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters190
9Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters180
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt180
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther180
12Nürnberg Ice TigersBrandon BuckNürnberg Ice Tigers172
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim170
14Nürnberg Ice TigersLeo PföderlNürnberg Ice Tigers160
Krefeld PinguineChad CostelloKrefeld Pinguine160