Beendet
Straubing Tigers
5:3
1:12:02:2
Eisbären Berlin
Straubing
Berlin
  • Mitchell Heard
    Heard
    3.
  • Florian Busch
    Busch
    3.
  • Fredrik Eriksson
    Eriksson
    36.
  • Max Renner
    Renner
    38.
  • Dylan Wruck
    Wruck
    51.
  • Sean Backman
    Backman
    55.
  • Jamie MacQueen
    MacQueen
    59.
  • Stefan Loibl
    Loibl
    60.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Zuschauer
3.632
60
21:19
Fazit
Die Straubing Tigers schlagen die Eisbären Berlin in eigener Halle verdient mit 5:3. Straubing erwischte durch Heard in der dritten Minute einen Blitzstart, den Busch aber nur 15 Sekunden später mit dem Ausgleich konterte. Trotz leichter Vorteile für die Tigers ging es mit diesem Spielstand in die erste Pause. Berlin war zu Beginn des Mitteldrittels spielbestimmend, brachte den Gegner durch eine Vielzahl unnötiger Strafen aber wieder auf die Siegerstrasse. So trafen Eriksson und Renner im zweiten Abschnitt zur 3:1-Führung. Zehn Minuten vor dem Ende erhöhte Wruck für weiterhin spielbestimmende Straubinger auf 4:1. Erst fünf Minuten vor dem Ende wachte Berlin auf und kam durch Backman und MacQueen noch einmal heran. Doch Loibl sorgte mit einem Empty Net Goal 23 Sekunden vor der Schlusssirene für die Entscheidung. Der Erfolg der Hausherren geht aufgrund der über weite Strecken konzentrierten Vorstellung in Ordnung. Berlin verbrachte zu viel Zeit auf der Strafbank und kassierte so drei Treffer in Unterzahl. Straubing schiebt sich durch den Erfolg auf Rang vier nach vorne. Die Eisbären bleiben auf Platz acht stecken.
60
21:15
Spielende
60
21:14
Tor für Straubing Tigers, 5:3 durch Stefan Loibl
Das ist die Entscheidung! DuPont vertändelt den Puck an der blauen Linie. Loibl lässt sich nicht zweimal bitten und vollendet von der Mittellinie ins leere Tor.
60
21:13
Noch 45 Sekunden! Die Eisbären bauen mit dem sechstem Feldspieler noch einmal ordentlich Druck auf und kommen zu Einschussmöglichkeiten.
59
21:11
Tor für Eisbären Berlin, 4:3 durch Jamie MacQueen
Der Berliner Toptorjäger verkürzt. Im Powerplay setzt MacQueen von der blauen Linie zum Schlagschuss an. Die Scheibe rutscht dem ansonsten so starken Zatkoff unter dem Arm durch.
58
21:09
Zunächst pariert Zatkoff einen Schlagschuss von der blauen Linie, ehe Clément Jodoin noch eine Auszeit nimmt und Franzreb vom Eis nimmt.
58
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Brandl (Straubing Tigers)
Knapp drei Minuten vor dem Ende gibt es das nächste Powerplay für Berlin. Brandl hakt bei einer guten Einschussmöglichkeit gegen Noebels und muss runter. Kommen die Hauptstädter doch noch einmal zurück?
57
21:06
In Gleichzahl halten die Niederbayern die Gäste wieder weit vom eigenen Gehäuse weg. Berlin findet wenig Lösungen im Offensivspiel.
55
21:02
Tor für Eisbären Berlin, 4:2 durch Sean Backman
Noch einmal Hoffnung für die Berliner! Die Eisbären sorgen in Überzahl für ordentlich Betrieb im gegnerischen Drittel. Aus dem Gewühl stochert Backman das Hartgummi letzten Endes über die Linie.
54
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Der 27-Jährige bekommt zum zweiten Mal eine Zweiminutenstrafe. Dieses Mal wird er für einen Crosscheck bestraft.
53
21:00
Berlin wirkt vom 1:4 geschockt. Die Eisbären können sich im Offensivspiel kaum noch durchsetzen. Straubing hat die Lage absolut im Griff.
51
20:55
Tor für Straubing Tigers, 4:1 durch Dylan Wruck
Das dürfte die Vorentscheidung sein! Die Tigers nutzen erneut ihr Powerplay für einen Treffer. Laganière legt mit der Rückhand überlegt ab auf Wruck. Der Kanadier vollendet mit einem Handgelenksschuss in die linke Ecke.
49
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Eisbären Berlin)
Der Verteidiger geht gegen Mouillierat mit hohem Stock zu Werke und muss dafür in die Kühlbox. Die neuerliche Unterzahl ist natürlich Gift für die erforderliche Aufholjagd des Vizemeisters aus dem Vorjahr.
48
20:51
Defensiv stehen die Hausherren bislang im Schlussabschnitt gut. Wenn doch einmal etwas durchkommt, ist ihr heute herausragender Goalie Jeff Zatkoff auf dem Posten.
46
20:48
Die Tigers igeln sich keineswegs defensiv ein, sondern spielen weiterhin engagiert nach vorne und drängen auf das 4:1.
45
20:47
Aubry probiert es aus spitzem Winkel aufs kurze Eck. Zatkoff ist erneut auf dem Posten.
43
20:45
Berlin ist wieder komplett und hat in Person von Backman die Chance zum Anschlusstreffer. Doch Zatkoff sticht ihm den Puck rechtzeitig vor dem Abschluss aus.
42
20:43
Die Straubinger grooven sich in ihrer Powerplay-Formation immer besser ein. Brandt probiert es in guter Position mit dem One Timer. Franzreb hält mit einer Glanzparade!
41
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
Und schon wieder muss ein Berliner auf die Strafbank. Dieses Mal erwischt es Backman wegen Hakens.
41
20:39
Beginn 3. Drittel
40
20:25
Drittelfazit
Zur zweiten Drittelpause führen die Straubing Tigers gegen die Eisbären Berlin mit 3:1. Die Eisbären kamen eigentlich besser ins Mitteldrittel und übernahmen zunächst das Kommando. Zur Hälfte des zweiten Abschnitts häuften sich aber die Strafzeiten der Eisbären und damit holten die Berliner Straubing zurück ins Spiel. Im dritten Powerplay schlug Eriksson von der blauen Linie zu, ehe Renner nach einem Konter den Puck zum 3:1 über die Linie stocherte. Die Hauptstädter waren um Antwort bemüht, scheiterten aber reihenweise am bislang starken Zatkoff. Für das letzte Drittel muss sich das Team von Clément Jodoin steigern und vor allem von der Strafbank fernbleiben, wenn es noch etwas aus Niederbayern mitnehmen will.
40
20:21
Ende 2. Drittel
38
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Wruck (Straubing Tigers)
Direkt nach Wiederbeginn muss Wruck wegen Hakens auf die Strafbank.
38
20:18
Tor für Straubing Tigers, 3:1 durch Max Renner
Die Tigers mit dem Doppelschlag. Zunächst scheitert Brandl nach einem Konter an Franzreb. Die abprallende Scheibe springt ans Bein von Renner und von dort über die Linie. Damit führen die Hausherren jetzt mit zwei Toren.
36
20:13
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Fredrik Eriksson
Jetzt rächen sich die vielen Strafzeiten der Eisbären! Die Straubinger kommen schnell ins gegnerische Drittel. Dort legt Mouillierat zurück an die blaue Linie auf Eriksson. Der Neuzugang von den Kölner Haien setzt direkt zum Schlagschuss an. Loibl nimmt Franzreb die Sicht und der Puck schlägt links oben im Eck ein.
35
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Rankel (Eisbären Berlin)
Der Berliner Kapitän haut das Hartgummi im eigenen Drittel über die Plexiglasscheibe und muss deshalb wegen Spielverzögerung auf die Strafbank.
35
20:11
Zatkoff macht ein starkes Spiel. Dieses Mal ist er mit der Fanghand gegen Cundari zur Stelle.
34
20:09
Wieder haben die Hausherren Probleme in die Powerplay-Formation zu kommen. Kurz vor dem Ende der Strafzeit zielt Williams bei der besten Chance knapp am linken Pfosten vorbei.
32
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
Sheppard rammt seinen Gegenspieler abseits des Pucks um und sorgt direkt für das nächste Überzahlspiel der Niederbayern.
31
20:06
Kurz vor dem Ende der Überzahl kreieren die Tigers doch noch eine gute Chance. Im Gewühl kann allerdings kein Akteur der Niederbayern die Scheibe über die Linie stochern.
30
20:05
Berlin kommt in Unterzahl gleich zu zwei guten Möglichkeiten. Zunächst spielen sie einen zwei auf eins Konter nicht sauber aus. Dann scheitert Oliver aus dem Slot an Zatkoffs Schulter.
29
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Cundari (Eisbären Berlin)
Der Kanadier muss wegen übertriebener Härte zwei Minuten von draussen zuschauen. Erstes Powerplay für Straubing im Mitteldrittel.
28
19:59
Der Vizemeister der Vorsaison ist jetzt besser in der Partie. Die Eisbären bereiten den Gastgebern mit aggressivem Forechecking mehr Probleme im Spielaufbau und kommen so zu mehr Scheibenbesitz im gegnerischen Drittel, ohne dabei bislang die ganz grosse Gefahr zu erzeugen.
26
19:56
Zatkoff lässt nach einem Schlagschuss von der blauen Linie nach vorne klatschen. Aubry wird beim Nachschuss aber entscheidend gestört.
24
19:54
Die Eisbären spielen es in Überzahl sehr geduldig. Kurz vor Ende der Strafzeit kommt Busch aus halblinker Position frei zum Schuss. Zatkoff pariert mit gutem Stellungsspiel.
22
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Diesmal heisst es gleich zu Drittelbeginn Powerplay für Berlin. Acolatse muss wegen einer Behinderung abseits der Scheibe in die Kühlbox.
21
19:47
Beginn 2. Drittel
20
19:30
Drittelfazit
Die Straubing Tigers und die Eisbären Berlin gehen mit einem 1:1 in die erste Drittelpause. Die Begegnung begann furios. Heard brachte die Gastgeber im Powerplay in der dritten Minute in Führung, doch nur 15 Sekunden später schlug Busch nach einem Fehler von Schopper zurück. Auch danach zeigten beide Teams viel Zug zum gegnerischen Tor und sorgten so für ein sehr ansehnliches Eishockeyspiel. In Gleichzahl hatten die Tigers bislang leichte Vorteile. Die Hauptstädter waren vor allem in ihrem einzigen Powerplay brandgefährlich.
20
19:29
Ende 1. Drittel
19
19:29
In den letzten Minuten vor der Drittelpause hat sich die Partie etwas beruhigt. Im Moment werden viele intensive Zweikämpfe in der neutralen Zone geführt.
17
19:24
Die Scheibe rutscht vor dem Gehäuse durch zu Loibl. Der probiert aus spitzem Winkel den One Timer. Franzreb macht das kurze Eck aber zu.
15
19:23
Seigos Schuss von der blauen Linie kann der Goalie nur nach vorne klatschen lassen. Der Abpraller ist aber bei den Hauptstädtern.
13
19:21
Das Team von Clément Jodoin spielt ein überzeugendes erstes Powerplay. Zatkoff ist aber gleich mehrfach auf dem Posten. Straubing ist nun wieder komplett.
12
19:20
Noebels taucht in Überzahl frei vor Zatkoff auf. Der Deutsch-Kanadier zeigt einen herausragenden Reflex und pariert.
11
19:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Schopper (Straubing Tigers)
Nun gibt es das erste Powerplay für die Eisbären. Schopper muss nach einem Stockschlag zwei Minuten durchschnaufen.
10
19:16
Loibl wird in Gleichzahl schön im Slot freigespielt. Franzreb pariert glänzend mit dem Schoner.
10
19:15
Das zweite Powerplay des Teams von Tom Pokel ist nicht wirklich zwingend. Zwei harmlose Schüsse von der blauen Linie kann Franzreb mühelos mit der Fanghand parieren.
8
19:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Eisbären Berlin)
Der Kanadier muss wegen Haltens gegen Seigo zwei Minuten zugucken.
5
19:10
Was für ein Auftakt im Eisstadion am Pulverturm! Die Hauptstädter kontern die Führung der Niederbayern postwendend. Beide suchen auch nach dem Ausgleich mit hohem Tempo konsequent den Weg zum gegnerischen Kasten.
3
19:05
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Florian Busch
Nur 15 Sekunden später haben die Eisbären die Antwort. Schopper spielt in der eigenen Zone einen katastrophalen Fehlpass genau in den Schläger von Busch. Der lässt sich nicht zweimal bitten und vollendet mit einem Handgelenksschuss ins linke obere Eck.
3
19:04
Tor für Straubing Tigers, 1:0 durch Mitchell Heard
Die Tigers schlagen im Powerplay eiskalt zu. Brandt setzt von der blauen Linie zum One Timer an. Franzreb kann den Puck nur nach vorne abprallen lassen. Heard ist zur Stelle und stochert das Hartgummi über die Linie. Damit dürfen die Berliner wieder auffüllen.
1
19:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Erstes Powerplay Straubing! Es geht direkt zur Sache. Nach 35 Sekunden muss Richmond für einen Stockschlag gegen Connolly auf die Strafbank.
1
19:01
Spielbeginn
18:53
In der Vorsaison war die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen. Straubing konnte seine beiden Heimspiele für sich entscheiden, eins davon im Penaltyschiessen. Die Eisbären verliessen in Berlin zweimal nach regulärer Spielzeit die Mercedes-Benz-Arena als Sieger. Insgesamt spricht die Bilanz beider Vereine für die Hauptstädter. Von 52 Partien konnte der siebenmalige Deutsche Meister 32 für sich entscheiden. Die Tigers waren nur 20 Mal erfolgreich.
18:47
Die Eisbären Berlin finden nach verkorkstem Saisonstart so langsam in die Spur. Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Spielzeit konnte der Vizemeister der Vorsaison zuletzt drei Siege in Folge einfahren. Mit acht Zählern belegen die Hauptstädter vorbehaltlich der noch nicht beendeten Nachmittagspartien derzeit Rang sieben. Von grosser Bedeutung beim Aufwärtstrend der letzten Wochen ist auch die Rückkehr von Vize-Olympiasieger Marcel Noebels nach seinem kurzen NHL-Abenteuer bei den Boston Bruins. Am Freitag gewann das Team von Coach Clément Jodoin durch einen Dreierpack von Jamie MacQueen sowie einen Treffer von Colin Smith in einem umkämpften Match vor heimischer Kulisse mit 4:3 gegen die Iserlohn Roosters. Einziger Wehrmutstropfen dabei war, dass sich Vize-Olympiasieger Jonas Müller an der Schulter verletzte und vorerst ausfallen wird. Um den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga herzustellen, ist heute aber auch ohne den deutschen Nationalverteidiger dringend ein Auswärtssieg in Straubing nötig.
18:38
Die Straubing Tigers erwischten einen guten Saisonstart. Mit neun Punkten aus fünf Begegnungen belegen die Niederbayern vorbehaltlich der noch nicht zu Ende gegangenen Nachmittagsspiele derzeit Platz sechs in der Tabelle. Damit liegt das Team des amerikanischen Trainers Tom Pokel weit über dem Punkteschnitt des Vorjahres, als die Tigers mit Rang 13 im Abschlussklassement die Playoffs deutlich verpassten. Bislang wechselten sich in dieser Saison Siege und Niederlagen jeweils ab. Das letzte Spiel wurde durch das goldene Tor von Marcel Brandt mit 1:0 bei den Kölner Haien gewonnen. Wollen die Straubinger die Punkte in Niederbayern behalten, muss also das Gesetz des bisherigen Straubinger Saisonverlaufs gebrochen werden.
18:30
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 6. Spieltags der DEL! Die Straubing Tigers empfangen in ihrem dritten Heimspiel der Saison die Eisbären Berlin. Das erste Bully im Eisstadion am Pulverturm steigt um 19 Uhr.

Aktuelle Spiele

Beendet
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
19:30
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Beendet
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
19:30
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Beendet
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
19:30
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
19:30
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
19:30
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN483311742181:10972109
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC482923842167:10661103
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4818631173145:1252082
4Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4823221641135:127882
5ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4821611721146:141580
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4822221741138:1261279
7Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4819331751145:136975
8Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4818511833156:152472
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4816152402131:156-2562
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4817212521148:155-760
11Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE4811822421132:159-2756
12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4814202633150:173-2352
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4813102455118:173-5551
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC489532911102:156-5445
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde

Torjäger

#SpielerMannschaftTorePen
1Krefeld PinguineJacob BerglundKrefeld Pinguine290
2Straubing TigersJeremy WilliamsStraubing Tigers250
3Düsseldorfer EGPhilip GogullaDüsseldorfer EG220
4Adler MannheimChad KolarikAdler Mannheim200
Iserlohn RoostersAnthony CamaraIserlohn Roosters200
Iserlohn RoostersJon MatsumotoIserlohn Roosters200
Straubing TigersStefan LoiblStraubing Tigers200
ERC IngolstadtMike CollinsERC Ingolstadt200
Düsseldorfer EGJaedon DescheneauDüsseldorfer EG200
10Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins190
Augsburger PantherMatt WhiteAugsburger Panther190
12Iserlohn RoostersLean BergmannIserlohn Roosters180
Adler MannheimMarkus EisenschmidAdler Mannheim180
14Nürnberg Ice TigersBrandon BuckNürnberg Ice Tigers172
Nürnberg Ice TigersLeo PföderlNürnberg Ice Tigers170